Nun doch umgestiegen . . .

Diskutiere Nun doch umgestiegen . . . im Win 10 - Software Forum im Bereich Windows 10 Forum; Nach langem Überlegen habe ich nun doch den Umstieg von Win7 pro auf Win10 gewagt. Laptop Lenovo W520, der lt Lenovo nicht explizit geeignet ist...

uboot1

Im Notfall jederzeit.
Threadstarter
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
2.072
Ort
Nähe Fürsty
Nach langem Überlegen habe ich nun doch den Umstieg von Win7 pro auf Win10 gewagt.

Laptop Lenovo W520, der lt Lenovo nicht explizit geeignet ist.
Habe ihn wie hier im board beschrieben "vorbehandelt", nur den Grafiktreiber habe ich nicht vorher deinstalliert.
Bisher läuft das Ding in etwa wie vorher, nicht schneller und auch nicht träger.
Bei 8 GB RAM habe ich die Pagefile.sys ausgeschaltet.

Meine Frage: ist "shut-up" immer noch das Programm der Wahl, wenn ich möglichst nichts nach außen geben will?
Habe unter "Datenschutz" alles auf "Aus" geschaltet. (Ist ja umwerfend, was da alles an Infos 'rausgeht . . .:thumbdown)

Gruß
Wolfgang
 

automatthias

vernunftgeplagt
Dabei seit
21.04.2006
Beiträge
10.552
Ja, Shut-Up ist m.E. einfach zu bedienen und schaltet mehr aus, als W10 es von sich aus macht. Aber auch hier gilt: BRAIN.EXE anwenden. Man kann auch zuviel abschalten. Deshalb die Warnungen und Hinweise beachten, notfalls vorher hier fragen.
 

uboot1

Im Notfall jederzeit.
Threadstarter
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
2.072
Ort
Nähe Fürsty
Und geht der Energiemanager noch von Lenovo?
Nein, der ist weg; die Thinkvantage Tools sind auch weg.
Das update-tool geht.

Anderes Thema:
Wie bekomme ich denn die lästige Avast upgrade-Anfrage weg?
Die popt alle 5 Minuten auf, obwohl ich "remind me never" angeklickt habe.

Gruß
Wolfgang
 

AndreasBloechl

Dabei seit
11.06.2005
Beiträge
6.440
Ort
FCNiederbayern
Denke mal du wirst noch auf mehr stoßen was nicht mehr vorhanden ist oder nicht geht. Aus diesem Grund update ich auch nicht.
Zu deinem Avast Problem kann ich dir leider nix sagen.
 

uboot1

Im Notfall jederzeit.
Threadstarter
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
2.072
Ort
Nähe Fürsty
Denke mal du wirst noch auf mehr stoßen was nicht mehr vorhanden ist oder nicht geht. Aus diesem Grund update ich auch nicht.
Zu deinem Avast Problem kann ich dir leider nix sagen.

Damit habe ich fest gerechnet, als ich mich dann doch entschlossen habe, wenigstens einen Rechner umzustellen; ich wollte Win10 kennenlernen, da die Umstellung ja irgendwann doch ansteht und auf dem Laptop sind nur meine Heliprogramme und der Flugsimulator, den ich noch garnicht wieder installiert habe :-(
(Und außerdem ist der Alfiator schuld . . .)
Der Energiemgr. fehlt mir nicht, aber das Fehlen ist ein Indiz dafür, daß die Umstellung nicht glatt gelaufen ist.
Meine Rechner sind eh immer ziemlich "sauber" ohne Spiele, dämliche Apps, unnötigen Quark und sonstigen Mist und ich habe ihn lange und akriebisch noch dem im board bereitgestellten Ratgeber vorbereitet; daran wird's wohl nicht gelegen haben.
Mal sehen, was sonst noch kommt; von der Geschwindigkeit beim Hoch-und herunterfahren ist er etwas langsamer geworden, ansonsten kann ich keinen Unterschied feststellen.
Lenovo gibt den Rechner übrigens nicht für Win10 frei, erst ab dem W530 - ist mir unverständlich.

Gruß
Wolfgang

Und außerdem: der Startbildschirm ist netter geworden, das war's aber auch. Der Rest ist, freundlich ausgedrückt, langweilig und schlecht erkennbar; hinsehen will ich da nicht . . .
 

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
12.802
Alter
46
Ort
Wilder Süden
Der Energiemgr. fehlt mir nicht, aber das Fehlen ist ein Indiz dafür, daß die Umstellung nicht glatt gelaufen ist.

Nicht glatt gelaufen würde ich jetzt nicht sagen.
Der alte Energiemanager ist eben nicht kompatibel mit Windows 10.... das kommt bei Hardware nahen Anwendungen schon mal vor.

Das hängt in erster Line vermutlich mit der Weiterentwicklung des Kernels vom Mini- zum Mikro-Kernel zusammen.
Weil der Kernel immer kleiner wird, wandern viele Dinge vom Ring 0 in den ring 3 und können daher die Hardware nicht mehr direkt ansprechen sondern müssen dies über definierte API Aufrufe erledigen. Daran ist der alte Energiemanager eben nicht angepasst.
 

uboot1

Im Notfall jederzeit.
Threadstarter
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
2.072
Ort
Nähe Fürsty
Nicht glatt gelaufen würde ich jetzt nicht sagen.
Der alte Energiemanager ist eben nicht kompatibel mit Windows 10.... das kommt bei Hardware nahen Anwendungen schon mal vor.

Das hängt in erster Line vermutlich mit der Weiterentwicklung des Kernels vom Mini- zum Mikro-Kernel zusammen.
Weil der Kernel immer kleiner wird, wandern viele Dinge vom Ring 0 in den ring 3 und können daher die Hardware nicht mehr direkt ansprechen sondern müssen dies über definierte API Aufrufe erledigen. Daran ist der alte Energiemanager eben nicht angepasst.

Danke Dir für die Erklärung; wenn's so ist, soll es mir recht sein.
Ich habe nur deßwegen drüberinstalliert (was ich normalerweise strikt vermeide), weil ich die Lenovo-Tools erhalten wollte.
Wenn die aber jetzt weg sind, wäre ja auch eine clean machbar.
Geht das jetzt noch, da Win10 ja bereits installiert ist?
Ich müßte mir mit diesem tool, dessen Name mir nicht geläufig ist, eine Inst.-DVD brennen. Läuft die dann mit meiner alten Win7 pro Seriennummer?
 

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
12.802
Alter
46
Ort
Wilder Süden
Klar, du kannst auch jetzt noch eine Clean Install machen.
Einfach mit dem MediaCreationTool einen USB Stick oder eine DVD erzeugen.

Seriennummer musst du bei der Installation keine eingeben. Während dem Upgrade, das du durchgeführt hast, wurde dein Rechner schon auf den Aktivierungsservern registriert und für weitere Neuinstallationen wird auf diese Informationen zurückgegriffen.
 

uboot1

Im Notfall jederzeit.
Threadstarter
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
2.072
Ort
Nähe Fürsty
Klar, du kannst auch jetzt noch eine Clean Install machen.
Einfach mit dem MediaCreationTool einen USB Stick oder eine DVD erzeugen.

Seriennummer musst du bei der Installation keine eingeben. Während dem Upgrade, das du durchgeführt hast, wurde dein Rechner schon auf den Aktivierungsservern registriert und für weitere Neuinstallationen wird auf diese Informationen zurückgegriffen.

Super - dankesehr :-)

Gruß
Wolfgang
 

AndreasBloechl

Dabei seit
11.06.2005
Beiträge
6.440
Ort
FCNiederbayern
Ich weis nicht was Standard alles geht. Bei dem Energiemanager von Lenovo kannst halt die Ladeschwellen selber vorgeben, und auch eine Rekalibrierung vom Akku machen lassen. Unbedingt brauche ich ihn nicht, aber ist man sich sicher das kein Datenmüll jetzt durch das entfernen beim Update entstanden ist. Ich denke mal irgendwelche Leichen wird man immer noch finden.
 

uboot1

Im Notfall jederzeit.
Threadstarter
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
2.072
Ort
Nähe Fürsty
Ich weis nicht was Standard alles geht. Bei dem Energiemanager von Lenovo kannst halt die Ladeschwellen selber vorgeben, und auch eine Rekalibrierung vom Akku machen lassen. Unbedingt brauche ich ihn nicht, aber ist man sich sicher das kein Datenmüll jetzt durch das entfernen beim Update entstanden ist. Ich denke mal irgendwelche Leichen wird man immer noch finden.

Vielleicht kannst Du das verwerten? Akkupflege https://it-services.netlogix.de/blog/akkupflege-bei-thinkpads-unter-windows-10
 
Thema:

Nun doch umgestiegen . . .

Oben