NTFS zu exFAT konvertieren

Diskutiere NTFS zu exFAT konvertieren im Win 10 - Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Forum; Dann erzähle uns mal um welche ext. HDD es genau geht und welche die ohne ext. Gehäuse ist. Eventuell ist das Advanced Format bei der ext. HDD...
S

sensei_fritz

Threadstarter
Dabei seit
11.05.2022
Beiträge
30
Dann erzähle uns mal um welche ext. HDD es genau geht und welche die ohne ext. Gehäuse ist.
Gerne. Die (eigentlich Interne) ohne Gehäuse ist eine normale 2,5" die in einem Laptop war. Marke Toshiba (steht zumindest drauf), Modell MK1059GSM, 1TB, 5V, 1.0A.....

3260863_620x310.jpg

...angeschlossen über diesen SATA2USB Adapter.....
51Cacm4MlSL._AC_SX450_.jpg


Und diese Kombination funktioniert anstandslos..... die Festplatte wird recht schnell erkannt, Videos laufen problemlos auf dem TV-eigenen Mediaplayer.



Die "normale Problemplatte" mit Gehäuse ist die Toshiba Canvio Basics 4TB, gekauft beim Hofer...


61pikNdvt9L._AC_SX679_.jpg

Lief einmal bei meiner Freundin und seitdem nie wieder.



Nicht soooo leicht zu verwechseln. :D
 
HerrAbisZ

HerrAbisZ

Dabei seit
09.08.2014
Beiträge
3.976
Ort
Noch Wien
Es gab früher externe HDD`s , die mehr als 2 TB hatten und trotzdem unter XP voll lesbar sind, da sie einen speziellen Kontroller eingebaut haben

Wie voll ist die Toshiba ?
 
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
2.702
Ort
Lahr
Zur Sache mit dem Handbuch und der wirklichkeit:

Wenn Samsung schreibt das keine Hubs oder Dateisystemformate gehen, hat das den Grund, das man sie nicht drauf festnageln kann.
Das ist purer Eigennutz für Samsung.
Das liegt einfach dran, das die Firmware der TVs ja auch intern Hubs betreiben. Daher muss ein Minimum an Treibern integriert sein.
Dieses Minimum unterstützt aber nicht ALLE Hubs, da es Zug tausend verschiedene Controller gibt welche eingebaut werden können.

Da man auf den Hubs selten sieht welcher verbaut ist, kann man eben Glück haben das der Controller verwandt mit dem internen ist und den integrierten Treiber nutzen kann oder nicht.
Eine nachinstallation von Treibern ist ja nicht möglich, daher muss die Kompatibilität auf Kernel-Ebene vorhanden sein.

Da Otto Normalverbraucher sowas nicht verstehen, hat man sich entschieden zu schreiben das "Hubs nicht unterstützt werden". Das spart am Ende dem Support Geld und Kapazität, da anrufe von angepissten Kunden aus bleiben.

Bei Dateiformaten das selbe:
Man hat diese ggf integriert und muss sie aufgrund von Fehlern oder Lizenzen beim nächsten Update ändern oder entfernen. Das kotzt die Kunden auch an, daher schreibt man nur hinein, das einzig die (damals) lizenzfreien Formate funktionieren.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
38.389
Alter
55
Ort
Thüringen
Ich hatte mal eine Digicam, da wurde im HB behauptet, das Speicherkarten nur bis zur Größe xx unterstützt werden. Hab einfach eine größere getestet und siehe da..
 
Zuletzt bearbeitet:
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
2.702
Ort
Lahr
@Alfiator das ist wieder Lizenzrechtlich gewesen.

Mein ehemaliges Phone unterstützte nur SD Karten offiziell.
Auf die Nachfrage wurden die Lizenzgebühren für SDXC/SDHC genannt, welche das Phone 30€/st teurer gemacht hätten. Dann hätte man den angepeilten Zielpreis verpasst.
Funktioniert haben die Karten, aufgrund Abwärtskompatibilität, Trotzdem. Nur die Vermarktung wurde absichtlich gelassen.

Ebenso hatte man den exfat und NTFS Support weg gelassen, da diese MS Lizenzgebühren kosteten. Heutzutage ist beides meines Wissen lizenzfrei.
Damals noch nicht.

Da NTFS und Exfat jedoch über OTG funktionierten (Androidseitig), konnte man mit simplen befehlen die Kompatibilität für die SD umleiten.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
38.389
Alter
55
Ort
Thüringen
NTFS ist frei? Meines Wissens ist exFAT offengelegt, aber NTFS wäre zumindest mir neu...:knall

Und wenn ein Gerät Dinge unterstützt (auch undokumentiert), die eigentlich kosten, ist das ein Lizenzverstoß und wird entsprechend teuer..
 
Zuletzt bearbeitet:
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
2.702
Ort
Lahr
Ehrlich gesagt war ich der Meinung, ich hätte es irgendwo gelesen.
Nun nachdem ich danach Google bin ich mir bei NTFS nicht mehr so sicher :cheesy:wut

Daher revidiere ich das mit dem NTFS Mal vorsichtshalber
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
38.389
Alter
55
Ort
Thüringen
Bei exFAT ist das wohl so, aber NTFS kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Wiki meint dazu....

  • Lange Zeit konnte exFAT nur mit einer Lizenz von Microsoft verwendet werden. Inzwischen ist die Spezifikation offengeleg
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
38.389
Alter
55
Ort
Thüringen
In Sachen NTFS meint Wiki folgendes; sagt eigentlich schon alles, oder?

Da es sich bei NTFS um ein proprietäres Dateisystem handelt, ist ein Zugriff durch andere Betriebssysteme als die der Windows-NT-Reihe unter Umständen nur in begrenztem Umfang möglich.
 
S

sensei_fritz

Threadstarter
Dabei seit
11.05.2022
Beiträge
30
Wenn Samsung schreibt das keine Hubs oder Dateisystemformate gehen, hat das den Grund, das man sie nicht drauf festnageln kann.
Das ist mir eh bewußt, daß die sich bezüglich HUB und Dateisystem einfach nur absichern. Nur wenn sie extra exFAT (was eben keine Größenbegrenzung hat) ohne jeglichem Limit angeben, dann sollte das schon laufen. Tut es aber nicht. Die HDD wurde nicht einmal mit testweise nur EINER Videodatei auf exFAT erkannt. Irgendwann geht dann auch einfach die LED der Festplatte aus und sie verstummt total.


Wie voll ist die Toshiba ?
Sind beide Toshiba, aber ich gehe davon aus, du meinst die große mit 4TB. Nicht so voll wie ich dachte, nur geringfügig voller als die 1TB und zwar mit 790GB. Darum habe ich sie damals auch eigentlich gekauft, damit ich mit 4TB ausreichend Reserven für die Zukunft habe. Wobei wir ja wissen, die 1TB hat kein volles TB und die 4 TB hat (gerade nachgesehen) ~3,6 TB. Aber dennoch.... da ist noch genug Platz frei. Prozentuell betrachtet ist die 1TB viel voller.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
38.389
Alter
55
Ort
Thüringen
Nur wenn sie extra exFAT (was eben keine Größenbegrenzung hat) ohne jeglichem Limit angeben, dann sollte das schon laufen. Tut es aber nicht.
Wenn es zur damaligen Zeit keine größeren Platten als 2 TB gab, kann man das dem TV-Hersteller kaum ankreiden. Falls technisch möglich, kann man das per Update nachliefern, allerdings wäre das eher freiwillig. Die kleinere Platte läuft ja, weil es die Spezifikationen erlauben; alles was danach kommt und nicht funktioniert, ist eben Pech für den Kunden...
 
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
2.702
Ort
Lahr
Naja da muss ich @Alfiator zustimmen.
Alte und neue Technik müssen nicht zwingend Kompatibel sein.

Kleiner Test:
Erstelle mal 2 ExFat Partitionen á 2TB auf der Platte. Werden dann beide erkannt?

Das mit der Speichergöße welche fehlt, ist einfach zu erklären:
Hersteller rechnen mit dem Faktor 1000 statt 1024. Was sich dann natürlich bei mehr Speicher auch stärker Auswirkt.
 
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
2.702
Ort
Lahr
Kann gut sein, das dies nicht Klappt. Jedoch hab ich aus eigener Erfahrung (Autoradio) gemerkt, Das es manchmal wohl doch möglich ist.
die 64GB Karte mit 2x32 GB Partitionen wird im Autoradio als "Card1,1" und Card1,2" erkannt. eine Reine 64GB Partition hingegen wird gar nicht erkannt.
Die Erfolgsschancen sind zwar gering, aber nicht Null ^^
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
38.389
Alter
55
Ort
Thüringen
Wenn sich die 2TB Grenze so aushebeln ließe, wäre sie quasi nicht existent. Ich wette, das wird so nichts....
 
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
2.702
Ort
Lahr
Autoradios und TVs haben da aber eine Gemeinsamkeit:
Es sind keine Standard-Betriebssysteme.

Zumindest die Älteren nicht. Das sind meist irgendwelche Lightweight Linux oder noch eher Eigenentwicklungen.
Das man dort absichtlich eine "Grenze" Implementiert hat, kann ich mir im besten willen nicht vorstellen.
Wenn man an Grenzen Stößt sind es dann eher schon Hardware Limitierungen oder es hat mit Lizenzgebühren zu tun.

Mein Autoradio kann offiziell nichts größeres als 32GB, weil man sonst für die SDXHC Kompatibilität mehr Lizenzgebühren zahlen müsste als Hersteller.
Das das Autoradio damit keine Probleme hat größere Speicher zu lesen, beweist man ja damit, das der Interne Speicher eine 120GB Sata HDD ist.
Hier ging es VW also rein um das einsparen von Lizenzkosten.
Dabei wird einfach die Partitionsgröße überprüft und alles Größer 32GB abgelehnt

Bei Neueren Android oder Windows Radios sieht das hingegen anders aus. Dort hat man eben volle oder Abgespeckte versionen. wie AndroidAuto oder WindowsEmbedded

Hier gilt eben: Versuch macht kluch.
Und es auszuprobieren kostet ja maximal 15Minuten zeit ;)
 
Thema:

NTFS zu exFAT konvertieren

Oben