NTFS zu exFAT konvertieren

Diskutiere NTFS zu exFAT konvertieren im Win 10 - Allgemeines Forum im Bereich Windows 10 Forum; Hallo Leute! Es ist eigentlich kein spezifisches Win10 Thema, aber ich wusste nicht wo es besser reinpasst und da ich aktuell noch auf Win10...
S

sensei_fritz

Threadstarter
Dabei seit
11.05.2022
Beiträge
17
Hallo Leute!

Es ist eigentlich kein spezifisches Win10 Thema, aber ich wusste nicht wo es besser reinpasst und da ich aktuell noch auf Win10 bin..... bitte verschiebt es einfach, wenn ihr einen geeigneteren Platz dafür wisst. ;-) Jedenfalls: weiß jemand wie ich eine NTFS Festplatte zu exFAT konvertiere? Im Internet habe ich nichts dazu gefunden. Erstens findet man fast nur die umgekehrte Problematik (exFAT zu Fat32 oder zu NTFS) und zweitens wird konvertieren mit formattieren verwechselt. So klug bin ich auch, zu wissen, daß ich die Festplatte einfach ins neue Format formattieren könnte. Es geht aber, wie unschwer zu erraten ist, um die Vermeidung des Datenverlustes. Es ist eine externe 4TB USB-Festplatte "voll" mit Videos/Filmen und das neue TV-Gerät hat damit Probleme (laut Anleitung nur FAT32 oder exFAT) das Ding zu erkennen.... somit kann der Media Player nichts abspielen, es ist ja für den Fernseher kein (erkennbarer) Speicher angeschlossen. Sonst wird die HDD überall anstandslos erkannt, alles funktioniert. Also defekt ist sie sicher nicht. Und natürlich kenne ich den mühsamen Umweg alles wegzukopieren, dann die HDD auf exFAT zu formattieren und alles wieder retour auf die Festplatte zu kopieren, aber das würde ich gerne vermeiden.... vor allem bei DER Datenmenge. Also diesen "Tipp" bitte auslassen. ;-) Irgendwo habe ich auch gelesen, daß es möglich ist von NTFS erst auf FAT32 und dann auf exFAT zu konvertieren.... nur dann darf man keine Dateien über 4GB drauf haben. :thumbdown Fällt also auch eher weg.

Gibt es eine unkomplizierte Windows hauseigene Möglichkeit? Oder sonst irgendeine geeignete Software? Freeware bevorzugt, aber nicht Bedingung, Hauptsache es funktioniert. Kann man vielleicht ja öfter brauchen. Ich wäre euch für hilfreiche Tipps sehr dankbar.

Bleibt gesund,

Fritz
 
Zuletzt bearbeitet:
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
38.348
Alter
55
Ort
Thüringen
:welcome

Wenn das weite Internet keine Möglichkeit der Konvertierungvon NTFS zu exFAT aufzeigt, wird es auch keine Möglichkeit geben außer der Formatierung. Hab auch mal gesucht, aber genauso wie Du nur Möglichkeiten per Formatierung gefunden. Ich würde mal einen anderen Datenträger (USB Stick) mit exFAT formatieren, ein paar der großen Dateien darauf kopieren und diese dem Fernseher anbieten. Wenn das schon nicht klappt, hat alles weitere keinen Sinn. Das mit der 4GB Größe bei FAT ist so und nicht zu ändern; lediglich exFAT und natürlich NTFS können das ohne Probleme. Und was das Kopieren von der 4TB Platte angeht: Selbst wenn man das konvertieren könnte, müsstest Du eine Datensicherung machen; genauso wie Du so diese Daten auch ohne Konvertierung irgendwie sichern solltest. Ansonsten sind die Daten unwichtig und im Fehlerfall verloren...
 
S

sensei_fritz

Threadstarter
Dabei seit
11.05.2022
Beiträge
17
@Alfiator Danke für deine Antwort! Tja...


Das mit der 4GB Größe bei FAT ist so und nicht zu ändern
Das ist mir eh bewußt, darum bin ich auch gar nicht groß darauf eingegangen. Und es wäre auch gar nicht mein Ziel auf FAT32 zu gehen, da mir auch zukünftig das Problem mit großen (Video)-Dateien erhalten bliebe.


Wenn das weite Internet keine Möglichkeit der Konvertierungvon NTFS zu exFAT aufzeigt, wird es auch keine Möglichkeit geben
Das würde ich so nicht unterschreiben. Nur weil man (in diesem Fall ICH) es nicht findet, heißt das nicht, daß es das nicht gibt. Ich wurde schon oft bei Problemen, die Google nicht gefunden hat, in speziellen Foren fündig. Manche Probleme "schlafen" auch einfach ein. Manchmal werden Lösungen gefunden und die Beteiligten sind zwar froh darüber sie gefunden zu haben, denken aber in weitere Folge nicht mehr daran die anderen teilhaben zu lassen. Bohrt man da mal nach kommt oft "Ahhhhh...... ja, klar, das ging so....". Aber gut.... in diesem speziellen Fall scheint es leider doch darauf hinauszulaufen. 😭


Ich würde mal einen anderen Datenträger (USB Stick) mit exFAT formatieren, ein paar der großen Dateien darauf kopieren und diese dem Fernseher anbieten. Wenn das schon nicht klappt, hat alles weitere keinen Sinn.
Der Punkt ist, daß ich schon exFAT Datenträger angesteckt hatte und die auch problemlos erkannt wurden. Also das haut ja hin. Und in der Bedienungsanleitung vom TV steht, wie oben erwähnt, daß das Gerät FAT32/exFAT verlangt. Somit "muß" das eigentlich funktionieren. Nur ist die Festplatte eben noch von früher auf NTFS, was der Fernseher scheinbar nicht leiden kann.... ist ja auch in der Bedienungsanleitung nicht aufgeführt. Deshalb der Plan sie zu konvertieren.


müsstest Du eine Datensicherung machen
SOLLTE, nicht müsste. 😉 Scherz... mir ist schon klar, daß du da Recht hast und es auf alle Fälle ratsam wäre, aber von FAT32 auf NTFS kann man auch einfach ohne Datenverlust umkonvertieren. Habe ich früher oft genug durchgeführt, als die Dateien immer größer (>4GB) wurden und NTFS langsam FAT32 als Standard ablöste. Und zum anderen habe ich einfach keinen zweiten ausreichend großen Datenträger um darauf nochmal alle Videos fürs Regal zu archivieren. Ich müsste das auf mehrere Festplatten verteilen.... was mir möglicherweise nicht erspart bleibt. Aber darum frage ich ja hier nach, wo es Leute gibt, die sich wesentlich besser auskennen als ich.... und ich habe es nicht eilig, also den umständlichen Weg kann ich immer noch durchziehen. Doch bevor ich mir das antue ist es nie verkehrt nachzufragen und Antworten abzuwarten.
 
automatthias

automatthias

vernunftgeplagt
Dabei seit
21.04.2006
Beiträge
12.214
:welcome

In dieser Anleitung wird zwar von "Konvertieren" gesprochen (mithilfe des angebotenen Tols von AOMEI), aber ich denke, es wird auch dort nicht ohne Datenverlust gehen (sprich: es wird neu formatiert)
Eine echte Konversion ist in meinen Augen vor allem deshalb kaum machbar, weil NTFS das höher wertige Filesystem ist.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
38.348
Alter
55
Ort
Thüringen
@TE Also hier war es so, das die eine externe mit exFAT formatierte Platte gerne mal nicht erkannt wurde. Seit NTFS klappt das anstandslos...
 
S

sensei_fritz

Threadstarter
Dabei seit
11.05.2022
Beiträge
17
:welcome

In dieser Anleitung wird zwar von "Konvertieren" gesprochen (mithilfe des angebotenen Tols von AOMEI), aber ich denke, es wird auch dort nicht ohne Datenverlust gehen (sprich: es wird neu formatiert)
Eine echte Konversion ist in meinen Augen vor allem deshalb kaum machbar, weil NTFS das höher wertige Filesystem ist.

Das habe ich auch gefunden und stimme dir da zu, DIESE Methode ist definitiv mit Datenverlust. Daß NTFS "höherwertig" ist wundert mich ein wenig, da es (glaube ich zumindest) neuer ist und keine Größenbegrenzung wie Fat32 und sogar NTFS hat. Aber gut, ist nur der Gedanke eines Laien, da kenne ich mich nicht aus.


@TE Also hier war es so, das die eine externe mit exFAT formatierte Platte gerne mal nicht erkannt wurde. Seit NTFS klappt das anstandslos...
Mag sein, bei mir ist es trotzdem genau umgekehrt und wenn es schon in der Samsung Anleitung vom TV (Buch und eManual am Gerät) dezidiert drinnen steht, daß FAT32 oder exFAT verlangt wird UND meine exFAT Datenträger anstandslos am TV laufen.... :nixweis


@automatthias Diese Anleitung habe ich auch gesehen, aber von Konvertierung keine Spur. Ich denke, dass das so nicht funktioniert und der TE in den sauren Apfel beissen muss...
Ich befürchte, ich muß dir da in allen Punkten zustimmen.... aber(!) die Hoffnung stirbt zuletzt. :devil
 
automatthias

automatthias

vernunftgeplagt
Dabei seit
21.04.2006
Beiträge
12.214
NTFS ist insofern höherwertig, weil es komprimieren und verschlüsseln kann, abgesehen von der (sehr) detaillierten Rechtevergabe.
Aber damit ist es eben ein fester Bestandteil von Windows. Und es ist ein "Journaling-File System", was die Betriebs/Datensicherheit erhöht.

exFAT ist zwar neuer, wurde aber erfunden, um eben eine Kompatibilität unabhängig von Windows zu erreichen, wie eben Speicherkarten udgl.
 
S

sensei_fritz

Threadstarter
Dabei seit
11.05.2022
Beiträge
17
exFAT ist zwar neuer, wurde aber erfunden, um eben eine Kompatibilität unabhängig von Windows zu erreichen, wie eben Speicherkarten udgl.
Verstehe, darum verlangt es auch Samsung für den Fernseher.


Kompatibilität und ganz wichtig große Dateien; ein aufgebohrtes FAT32 quasi...


Die ist schon tot....:D
...sagt der Pessimist zum Optimisten. :D Aber wie schon vorhin gesagt, ich befürchte ja eh, du hast recht. 😭
 
Ohmsl

Ohmsl

Dabei seit
14.09.2005
Beiträge
659
Hallo,
um welchen TV geht es eigentlich?

Hast du evtl. die Möglichkeit die Festplatte im Netzwerk freizugeben? Z.B. USB per Port am Router oder Freigabe am PC (muss dann natürlich laufen, wenn Filme geschaut werden).
 
S

sensei_fritz

Threadstarter
Dabei seit
11.05.2022
Beiträge
17
Hallo,
um welchen TV geht es eigentlich?

Hast du evtl. die Möglichkeit die Festplatte im Netzwerk freizugeben? Z.B. USB per Port am Router oder Freigabe am PC (muss dann natürlich laufen, wenn Filme geschaut werden).

Ist ein Samsung Modell UE32J4000AWXZG, der kann nicht viel, soviel ich weiß. Mein Router ist ein mobliles Gerät ohne irgendwelchen Anschlüssen (außer MicroUSB für das Ladegerät).



Dazu sollte alle Geräte DLNA beherrschen; sonst wird das glaube nichts...:unsure
--> :bahnhof:D
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
38.348
Alter
55
Ort
Thüringen
Sorgt dafür, das Netzwerkgeräte ohne irgendwelche zusätzliche Eingriffe des Nutzers harmonieren, um z.B. Videos vom NAS auf dem TV abzuspielen. Musste mal ins Buch schauen, ob der TV das beherrscht. Wenn Du kein NAS oder was ähnliches hast, wäre DLNA egal...

Was mir grade einfällt: Mit meiner externen Platte mit exFAT musste ich die Daten auch auf ein anderes LW umkopieren, weil Konvertierung von exFAT in NTFS natürlich auch nicht ging...
 
jhkil9

jhkil9

Dabei seit
28.09.2006
Beiträge
1.974
Alter
58
Ort
BW
Ist ein Samsung Modell UE32J4000AWXZG, der kann nicht viel, soviel ich weiß. Mein Router ist ein mobliles Gerät ohne irgendwelchen Anschlüssen (außer MicroUSB für das Ladegerät).
Das Teil ist von 2015 und wenn ich mir die Daten ansehe unter anderem " HD-Ready " und dann in der Anleitung Seite 87 das steht "
USB-Geräte mit hoher Leistungsaufnahme (über 500 mA oder 5 V) werden möglicherweise nicht unterstützt. Festplatten (HDD) am USBAnschluss
werden nicht unterstützt." dann würde ich sagen dein Vorhaben wird nicht funktionieren.
UE32J4000AW | Samsung Service DE
Einzige Möglichkeit wäre ein Stick mit exFat auf den du dann einzelne oder mehrere Filme kopierst.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
38.348
Alter
55
Ort
Thüringen
USB-Geräte mit hoher Leistungsaufnahme (über 500 mA oder 5 V) werden möglicherweise nicht unterstützt.
USB 2.0 halt, aber Geräte mit extenem NT sollten funktionieren...

Einzige Möglichkeit wäre ein Stick mit exFat auf den du dann einzelne oder mehrere Filme kopierst.
Oder ein NAS halt, sofern der TV zumindest DLNA kann; sollte im Manual stehen....
 
S

sensei_fritz

Threadstarter
Dabei seit
11.05.2022
Beiträge
17
ob der TV das beherrscht. Wenn Du kein NAS oder was ähnliches hast, wäre DLNA egal...
Tut er ziemlich sicher nichtnund NAS habe ich auch nicht.


weil Konvertierung von exFAT in NTFS natürlich auch nicht ging...
Diese Richtung brauche ich eh nicht, nur umgekehrt.


ist von 2015 und wenn ich mir die Daten ansehe unter anderem " HD-Ready " und dann in der Anleitung Seite 87 das steht "
USB-Geräte mit hoher Leistungsaufnahme (über 500 mA oder 5 V) werden möglicherweise nicht unterstützt. Festplatten (HDD) am USBAnschluss
werden nicht unterstützt." dann würde ich sagen dein Vorhaben wird nicht funktionieren.
Gekauft haben wir das Ding vor 3-4 Jahren, soweit ich mich erinnere. Aber klar.... das erste mal herausgebracht können sie das Modell schon 2015 haben, das weiß ich nicht. Jedenfalls ist der USB ja dafür vorgesehen, damit man darüber Fotos/Videos von externen Datenträgern ansehen kann, sonst wäre kein Mediaplayer drauf. Das mit der Leistungsaufnahme ist ein interessanter Tipp.... auf der HDD steht "blablabla 4TB / +5V / 1.0A.....". Vielleicht scheitert es daran. 😭 Wäre blöd, das ist eine 2,5" ohne irgendwelchen zusätzlichen Anschlüssen für Stromversorgung. So a Sch...marrn! :wut

Nachtrag: Hab da jetzt kurz was überprüft. Meine zweite externe HDD ist zwar kleiner (1TB), hat aber sonst die gleichen Daten. Also beide Toshiba, 5V, 1.0A..... nur halt eine 1TB, die andere 4TB. Und (jetzt kommt's) BEIDE sind auf NTFS, nur die 1TB läuft perfekt, die 4TB wird nicht erkannt. :confused Nur um eine Fehlerquelle ausschließen zu können: ich habe verschiedene Kabel verwendet. Hat nichts geändert. Am PC (wurscht mit welchem Kabel) sind beide HDDs sofort da, alles bestens. Am TV wird die 4TB "ignoriert". Die blaue kleine LED davon leuchtet, man hört und spürt ganz leicht, daß die Festplatte läuft, aber das war's auch schon.
 
Zuletzt bearbeitet:
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
38.348
Alter
55
Ort
Thüringen
4TB ist wohl einfach zuviel für den TV; da gibt es wieder eine technische Hürde. Sollte 2 TB sein, aber ich denke die Firmware des TV wird aktuell sein. Einen Blick darauf ziu werfen schadet aber sicher nicht, aber trotzdem es nicht im Handbuch steht, beherrscht der TV NTFS. Prima...
 
Thema:

NTFS zu exFAT konvertieren

Oben