Notebook hat Mängel -Garantiefall?

Diskutiere Notebook hat Mängel -Garantiefall? im Notebook & Ultrabook Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo! Ich hab seit Sommer '06 für 658€ bei einem Händler ein neues Notebook ersteigert.. natürlich mit Garantie und allem drum und dran. Dieses...

blackb3

Threadstarter
Dabei seit
10.08.2005
Beiträge
49
Alter
39
Hallo!

Ich hab seit Sommer '06 für 658€ bei einem Händler ein neues Notebook ersteigert.. natürlich mit Garantie und allem drum und dran.
Dieses hier isses:
Yakumo Q8M Turion64 ATi YW II

Leider gibts an dem Ding so ein paar Sachen die mich inzwischen schon ziemlich nerven.
Z.B. bekommt es Risse an den Scharnieren, obwohl es keinerlei Stürzen oder sonstigen mechanischen Belastungen ausgesetzt war.Einzig durch die Spannungen im Gehäuse beim Öffnen.


Desweiteren stören mich halt die Pixelfehler.. ich weiß nur nicht inwiefern diese Garantieanspruch rechtfertigen. Es sind zwei direkt übereinanderliegende Pixel dauerhaft rot.. sie sind genau in der Mitte des Displays, 5cm unter dem oberen Rand. Weitere 5cm weiter schräg rechts drunter ist noch ein Pixel dauergrau.

Was würdet ihr jetzt an meiner Stelle machen, bzw wie gut sind meine Chancen auf Garantie was ersetzt zu bekommen?

Yakumo als solches ist meines Wissens nach inzw. von Maxdata aufgekauft worden.. ändert das was an meinem Garantieanspruch?

MfG, Johannes
 

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.163
Ort
DE-RLP-COC
Ein klarer Fall von Garantieanspruch.
 

duesso

Dabei seit
15.12.2005
Beiträge
4.324
Ort
Mettmann
Nicht ganz!
Yakumo ist in Deutschland LIQUIDIERT ! Die Firma existiert nicht mehr !
Maxdata hat Yakumo nicht gekauft ...

Es gibt aber eine Firma, die für akumo die Garantie und reparatur abwickelt. Musst du dich mal informieren!
 
S

seppjo

Gast
Wenn die noch ein Ersatzgerät haben wird es bestimmt getauscht. Ansonsten wird natürlich auch die Frage auftauchen, warum erst so spät bei solch massiven Fehlern reklamiert wird. Spricht eher dafür, daß die Defekte erst entstanden sind.
 

HaraldL

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
5.973
Ort
Niederbayern
Wegen der Pixelfehler wird keine Gewährleistung möglich sein, da gibt es Richtlinien wieviele Pixel defekt sein dürfen. Rote und Graue Pixel sind Subpixelfehler, davon sind 7 pro 1 Million Pixel erlaubt (leider steht bei deinem Notebook nicht welche Auflösung das Display hat aber selbst bei 1024x768 wären noch 5 defekte Subpixel erlaubt). Einen Anspruch auf ein LCD-Display ohne Pixelfehler gibt es leider nicht.

Die Risse im Gehäuse sind aber was anderes, das fällt eindeutig unter die Gewährleistung sofern diese noch irgendwo übernommen wird.
 

blackb3

Threadstarter
Dabei seit
10.08.2005
Beiträge
49
Alter
39
Das 15,4" WXGA TFT Display macht 1280x800 Pixel... also über ne Million.
Ab wann spricht man denn von einem defekten Pixel oder einem defekten Subpixel?
der graue scheint so n bißchen ..naja.. teilgrau. Die beiden Roten sind aber schon ein richtig schöner roter Klecks mitten im schicken Arbeitsbereich.

Die Risse traten nich sofort auf, und sind erst mit der Zeit auf die abgebildete Größe "angewachsen". ich bemerkte sie vor einigen Wochen das erste Mal und nahm sie eigentlich eher als Kratzer wahr. ...schön wärs...

Ein Problemchen hab ich noch unterschlagen... nich lachen...
Also, der Alu-Kühlblock der auf den Grafikchip geklebt ist fällt von dort ab.. schon 3x ...schlechter Klebstoff irgendwie. Und das passierte nicht etwa nach irgend ner Bewegung.. sondern ganz hörbar wenns im Betrieb war und aufm Schreibtisch stand.

Alles in allem bin ich allgemein nicht so von der Qualität des Geräts überzeugt. Dass das allein nen Umtausch rechtfertigt ist klar..
Mal sehn ob ich näheres in Erfahrung bringen kann.
 

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Ich hab seit Sommer '06 für 658€ bei einem Händler ein neues Notebook ersteigert.. natürlich mit Garantie und allem drum und dran.

Hast du den Händler noch nicht aufgesucht? Ist ja echt schlimm.:no
 
A

AlienJoker

Gast
Dazu:
die zwei jahre sind Händlergewährleistung und die müssen greifen, aber nach 6 monaten kehrt sich die Beweislast um und der Kunde muss nachweisen, dass der Schaden/Schadensursache schon beim kauf bestand.

Richtig ist:
Yakumo wird da sicher nichts mehr tun, die sind weg vom fenster
 

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Nur weil die PLeite sind, verschwindet die Hardware ja nicht einfach vom Globus

Auch wieder wahr,hauptsache die könnens noch raushauen.Aber davon ab ich wußte das auch nicht das die pleite sind,nirgendwo gehört.
 

blackb3

Threadstarter
Dabei seit
10.08.2005
Beiträge
49
Alter
39
Hm, is ja schon ne Ewigkeit her. Also ich ergänz' das mal noch für diejenigen die jetzt vielleicht überlegen obs yakumo service noch gibt oder nicht:

Die Garantieabwicklung läuft über die Firma Bestland http://www.bestland.de

Die haben Das Notebook repariert, mit Ausnahme des TFT-Panels -dafür lag ein Zettel mit den Fehlerpixel-Richtlinien bei.

Also: Bei defekten Yakumo-Geräten mit oder auch ohne Garantie solltet Ihr euch an diese Firma wenden. Der Service lief unbürokratisch und schnell ab, kann mich also nicht beklagen, is ein professionelles Unternehmen.
Den Lappi hab ich inzw. nicht mehr, aber vll hilft ja jemandem noch dieser Hinweis.
 
Thema:

Notebook hat Mängel -Garantiefall?

Oben