Neuinstalltion Windows 8.1 auf SSD was beachten?

Diskutiere Neuinstalltion Windows 8.1 auf SSD was beachten? im Win8 - Installation Forum im Bereich Windows 8 Forum; Möchte Windows 8.1 Pro neu auf eine Samsung 840 Evo 250GB installieren. Auf was sollte man bei der Installation acht geben, und muß man bei einer...
P

powerschwabe

Threadstarter
Mitglied seit
19.11.2006
Beiträge
49
Möchte Windows 8.1 Pro neu auf eine Samsung 840 Evo 250GB installieren.

Auf was sollte man bei der Installation acht geben, und muß man bei einer Installation auf SSD auf etwas achten. Was hat es mit AHCI auf sich?

Würdet ihr die SSD in Partitionen aufteilen, oder bei einer belassen? Habe zusätzlich noch eine 3TB Western Digital Green verbaut. Diese soll als Datenhafen und evtl. für Spiele dienen.

Auf welche Festplatte soll man seinen Emailordner legen SSD oder 3,5er?
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.372
Standort
in der Nähe eines Rechners
Hi ;)

Das BIOS würde ich auf AHCI stellen (vorher natürlich)
Die Partition würde ich gesamt lassen, da ja eine Datenplatte vorhanden ist (hab ich ähnlich ... 120/2000GB)

Daten habe ich ALLE auf der Datenplatte. Programme alle auf der SSD. Email-Ordner hab ich keinen ?? Was meinst du damit .... ansonsten auf Datenplatte wenn du die Mails meinst die du lokal abspeicherst.

UND NATÜRLICH die Tipps für SSD beachten.
http://www.netzwelt.de/forum/pc-hardware-laptops-notebooks/110299-so-wirds-gemacht-ssds-richtig-windows-7-einrichten.html#post1483808

Der Link ist zwar die Anleitung für Win7. Aber trotzdem alles durchgehen und kontrollieren ;)
 
Micha45

Micha45

Mitglied seit
16.08.2009
Beiträge
483
Ich habe nur die wirklich wichtigen Programme auf meiner SSD. Eben die, die ich häufig benötige.
Alles andere, wie Daten, Multimedia und weniger wichtige und nicht so häufig genutzte Anwendungen liegen bei mir auf der HDD.

Beachten muss man bei einem Setup des BS auf eine SSD eigentlich nur, wie von Mike bereits angesprochen, dass der AHCI-Modus im Bios aktiviert ist.
Alles andere erledigt Windows von selbst. Wie zum Beispiel TRIM u.ä.
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.372
Standort
in der Nähe eines Rechners
Alles andere erledigt Windows von selbst
Absolut NICHT .... siehe Link mit den Tipps zu SSD!

ich sag nur
- automatische defragmentierung
- cache-verzeichnis
- auslagerungsdatei
- hibernation
- superfetch
- prefetch
- dateiindex
- ..
- ..

TRIM ist wirklich das EINZIGE was automatisch erfolgt (und die Abschaltung von ReadyBoost und BootTimeDefrag)
 
Micha45

Micha45

Mitglied seit
16.08.2009
Beiträge
483
Ab Windows 7 und neuer werden keine SSDs mehr automatisch defragmentiert.
Auch wenn es im Defrag-Tool den Anschein haben mag.
Voraussetzung dafür ist natürlich, dass Windows die SSD auch als solche erkennt.
Und bei eingestelltem AHCI-Modus ist es normalerweise der Fall.

Nutzt man, neben der SSD, noch zusätzlich eine oder mehrere HDDs, kann man -und sollte man eigentlich auch- die anderen Einstellungen, wie z.B. prefetch, superfetch, Datei-Index usw. so belassen.

Gerade den SSDs von Samsung, insbesondere den 840er Series, macht das überhaupt nichts und erleiden keinerlei Schaden. Nicht umsonst gewährt Samsung eine 10-jährige Garantie auf die 840er.
Bei den anderen namhaften Herstellern ist es ähnlich.
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.372
Standort
in der Nähe eines Rechners
Ab Windows 7 und neuer werden keine SSDs mehr automatisch defragmentiert.
Muss ich widersprechen. Das GILT NUR, wenn Win7 eine CLEAN-Installation war. Detto bei Win8.x

Ich hatte nach dem Umstieg (Clone z.B.) die Funktion immer noch aktiviert. Deshalb immer vorsichtshalber nachgucken!

wie z.B. prefetch, superfetch, Datei-Index usw. so belassen.
Wozu? Prefetch und Superfetch greift nur auf die Systemplatte (siehe Info im Link) und den Dateiindex braucht kein Mensch, da die Suchfunktion von Windows eh Schrott ist ;) Da gibts weit besseres das schneller sucht ohne Index (z.B. AgentRansack)

macht das überhaupt nichts und erleiden keinerlei Schaden.
Die Platte nehmen ja keinen Schaden - das behauptet KEINER --- aber es ist total unnötig und kostet nur Zugriffe die aufgrund des Speeds von SSD umsonst sind.
Das mit der Garantie schau ich mir an :D in 10 Jahren hat Samsung keiner mehr lagernd :D

Du hast natürlich recht - wenn man sagt es nutzt eh keiner den gleichen Rechner länger als 4-5 Jahre. Dann kann man auf diese Einstellungen auch verzichten. Aber kostet u.A. auch jede Menge Speicherplatz :/
 
G

GaxOely

Gast
Wozu? Prefetch und Superfetch greift nur auf die Systemplatte (siehe Info im Link) und den Dateiindex braucht kein Mensch, da die Suchfunktion von Windows eh Schrott ist ;) Da gibts weit besseres das schneller sucht ohne Index (z.B. AgentRansack)


Die Platte nehmen ja keinen Schaden - das behauptet KEINER --- aber es ist total unnötig und kostet nur Zugriffe die aufgrund des Speeds von SSD umsonst sind.
:/
Da muss ich jetzt auch mal widersprechen!
Der Indizierungsindex macht genau was er soll! (Wenn man ihn auf eine Platte ausrichtet)
Prefetch und Superfetch fasse ich auch nicht an.
Defrag war bei mir noch nie aktiv nach einem Install auf SSD.
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.372
Standort
in der Nähe eines Rechners
o.k. hast ja recht .... ich hab nur einen echten SCHUB gespürt nachdem alles eingestellt war. Von eingesparten Speicher ganz zu schweigen.

Defrag war bei mir noch nie aktiv nach einem Install auf SSD.
Das hab ich auch geschrieben. Installation auf SSD o.k. aber nicht z.B. Upgrade, Clone etc.

Egal.... die Tipps für die SSD gibts ja nicht umsonst und sind auf vielen Seiten. :D jeder wie er will. Das mit der Nutzungszeit eines Computers hab ich ja auch schon erwähnt. Könnte man auch alles lassen wie es ist :up
 
Micha45

Micha45

Mitglied seit
16.08.2009
Beiträge
483
Ich ging jetzt von einer frischen Intallation aus. Hatte ich vergessen zu erwähnen, sorry.

Der wichtigste Punkt ist aber eigentlich immer, dass Windows die SSD als solche erkennt.
Den aktivierten AHCI-Modus vor dem Setup hatte ich schon erwähnt.

Auch nach einem kompletten Durchlauf bzw. einer Aktualisierung des Leistungsindex erkennt Windows (Vista, 7, 8) die SSD und deaktiviert entsprechende Dienste, wie eben die automatische Defragmentierung, Ready Boost (Readyboot) und auch Superfetch (Prefetch). Readyboot und Prefetch sind ab Windows 7 keine eigenständigen Dienste mehr.

Habe ich bisher noch nie anders erlebt, nach dem Neuaufsetzen des Betriebssystems.
Aber, wie bei allem im Leben, kann Kontrolle natürlich nie schaden und man muss dann im Bedarfsfall diverse Einstellungen manuell anpassen.

Die Auslagerungsdatei zu deaktivieren, kann man sich übrigens schenken.
Windows lagert selbst bei deaktiviertem virtuellen Speicher Pagefile aus.
Microsoft hat dazu in einem Artikel eindeutig Stellung bezogen:
Microsoft zum Thema SSD

Außerdem kann es zu Problemen mit bestimmten Anwendungen kommen, die auf ausreichend physischen Speicher angewiesen sind und verstärkt eigene Daten auszulagern pflegen.
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
44
Standort
Wilder Süden
o.k. hast ja recht .... ich hab nur einen echten SCHUB gespürt nachdem alles eingestellt war. Von eingesparten Speicher ganz zu schweigen.


Das hab ich auch geschrieben. Installation auf SSD o.k. aber nicht z.B. Upgrade, Clone etc.
Naja, aber der Threadersteller macht doch eine Neuinstallation.
Von daher muss er wirklich nichts beachten, außer AHCI Mode.


Egal.... die Tipps für die SSD gibts ja nicht umsonst und sind auf vielen Seiten. :D jeder wie er will.
Ich habe die verlinkten Tipps jetzt nicht gelesen, aber Tipps zu Windows gibt es wie Sand am Meer. Siehe CHIP und Co.
Viele sind mehr oder weniger Bullshit, manche bringen vielleicht einen im Labor messbaren Erfolg. In der Praxis wird der Anwender davon aber nur in den allerwenigsten Fällen etwas merken.

Deshalb, wenn es eine Neuinstallation ist, AHCI Modus prüfen und alles andere von Windows erledigen lassen.
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
44
Standort
Wilder Süden
:schlagen
 
Thema:

Neuinstalltion Windows 8.1 auf SSD was beachten?

Sucheingaben

anleitung installation windows 8.1 auf ssd

,

win 8.1 ssd

,

windows 8.1 auf 2 ssds installieren

,
partition ssd to install windows 8.1
, windows 8 auf samsung ssd 850 installieren, Win 8.1 installieren ssd, Windows 8 auf Samsung evo, windows 8 install evo 850

Neuinstalltion Windows 8.1 auf SSD was beachten? - Ähnliche Themen

  • Windows 10 1809 Brenner Ausfall nach sauberer Neuinstalltion

    Windows 10 1809 Brenner Ausfall nach sauberer Neuinstalltion: Nun gibt es ja schon viel zu viele Fragen wegen der Brennfunktion in Windows 10. So weit ich es beurteilen kann gab es bisher keine hilfreichen...
  • Windows 10 Pro Build 1709 Downgrade nach Neuinstalltion auf 1703 möglich ?

    Windows 10 Pro Build 1709 Downgrade nach Neuinstalltion auf 1703 möglich ?: Hallo zusammen, Vor Circa einer Woche bin ich durch eine Schadware auf meinem Rechner gezwungen Windows neu zu installieren und leider hat...
  • OEM-Version gekauft, Neuinstalltion von Windows 7 ohne Produkt key?

    OEM-Version gekauft, Neuinstalltion von Windows 7 ohne Produkt key?: Hallo in die Runde, ich hatte mir vor 5 Jahren einen Descktop-PC gekauft mit einer OEM-Version von Windows 7. Dann hatte ich einen Crash und ein...
  • OEM-Version gekauft, Neuinstalltion von Windows 7 ohne Produkt key?

    OEM-Version gekauft, Neuinstalltion von Windows 7 ohne Produkt key?: Hallo in die Runde, ich hatte mir vor 5 Jahren einen Descktop-PC gekauft mit einer OEM-Version von Windows 7. Dann hatte ich einen Crash und ein...
  • Neuinstalltion von Windows 10

    Neuinstalltion von Windows 10: Hallo, ich habe von windows 7 auf 8, dann 8.1 und dann auf 10 upgegraded. Bevor nun das Creators Update kommt, würde ich gerne meinen PC komplett...
  • Ähnliche Themen

    Oben