Neue Warnschilder sollen Smartphone-Nutzer in Südkorea vor Gefahren schützen

Diskutiere Neue Warnschilder sollen Smartphone-Nutzer in Südkorea vor Gefahren schützen im IT-News Forum im Bereich News; Viele Smartphone-Nutzer sind derartig mit ihrem Telefon "verschmolzen", dass die Umwelt kaum noch wahr genommen werden kann. Das ist nicht nur...
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Viele Smartphone-Nutzer sind derartig mit ihrem Telefon "verschmolzen", dass die Umwelt kaum noch wahr genommen werden kann. Das ist nicht nur hierzulande so, sondern in der ganzen Welt. Besonders in großen Metropolen mit hohem Verkehrsaufkommen kommt es deswegen immer wieder zu Unfällen, die unter Umständen auch tödlich ausgehen. Um diesem "Wahnsinn" entgegen zu treten, hat die Stadtregierung der südkoreanischen Metropole Seoul jetzt ein Pilotprojekt gestartet, über welches sowohl Autofahrer als auch Fußgänger über neue Verkehrsschilder auf die Gefahren der Smartphone-Nutzung im Straßenverkehr aufmerksam gemacht werden sollen




Schaut man sich auf deutschen Straßen etwas genauer um, lässt sich die Smartphone-Generation erkennen, deren Blick permanent auf das kleine Display fixiert ist, um ja keine Nachricht oder auch Facebook-Post zu verpassen. Aus diesem Grund haben hierzulande bereits erste Städte sogenannte "Bodenampeln" eingerichtet (Artikel der FAZ) , deren Wirkung in diversen Tests nicht wie gewünscht eintreten wollte - die sogenannten "Smombies" vor den Gefahren im Straßenverkehr zu warnen und letztendlich auch zu schützen.

Die Südkoreaner versuchen dieses Problem jetzt über einen deutlich günstigeren Weg anzugehen. So möchten die Behörden der Hauptstadt Seoul zusammen mit der ansässigen Polizei ein Pilotprojekt ins Leben Rufen, über welches die Smartphone-Nutzer mittels einfacher und leicht verständlicher Schilder vor den Gefahren im Straßenverkehr gewarnt werden sollen.

Das erste Warnschild soll in erster Linie Autofahrer darauf aufmerksam machen, dass in der Gegend mit einem erhöhten Aufkommen unvorsichtiger Smartphone-Nutzer zu rechnen ist und deshalb mit besonderer Aufmerksamkeit gefahren werden sollte. Also ähnlich dem unsrigen Verkehrsschild für "Wildwechsel".

Das zweite Warnschild soll dagegen auf den Fußwegen angebracht werden und als Verbotsschild gelten, dass in dieser Gegend kein Smartphone genutzt werden darf.

Im Rahmen des Pilotprojekts sollen diese beiden Schilder in fünf Gebieten in Seoul aufgestellt werden, in denen bisher besonders viele Unfälle aufgrund unachtsamer Smartphone-Nutzer passiert sind. Dazu gehört der Bereich um das Rathaus der Stadt, die Gegend der Yonsei-Universität und der Bezirk Gangnam, der beliebten Einkaufs- und Unterhaltungs-Gegend der Stadt, die ein Magnet für die jungen Menschen der Stadt ist, welche in der Regel alle ein Smartphone besitzen.

Unklar ist allerdings, ob die Schilder in der Lage sein können, die bisherige Unfallstatistik nachhaltig und im positiven Sinn zu beeinflussen.




Meinung des Autors: Ich könnte darum wetten, dass diese Schilder nicht das Ergebnis bringen werden, welches sich die Initiatoren erhoffen. Ein sogenannter "Smombie" lebt in seiner eigenen Welt, so dass ich die einzige Lösung darin sehe, die Smartphones an besonders kritischen Gefahrenstellen mittels Störsender oder auch einer App dermaßen unbrauchbar zu machen, dass es sich nicht lohnt, an dieser Stelle überhaupt daran zu denken, das Smartphone in die Hand zu nehmen. Allerdings wird das auch viele negative Aspekte mit sich bringen, da man zum Beispiel im Falle eines normalen Unfalls vor Ort keine Möglichkeit hat, mit dem Smartphone Hilfe zu rufen. Wie würdet ihr vorgehen, um den unachtsamen Smombies wieder mehr Aufmerksamkeit beizubringen?
 
G

G-SezZ

Gast
Das zweite Warnschild soll dagegen auf den Fußwegen angebracht werden und als Verbotsschild gelten, dass in dieser Gegend kein Smartphone genutzt werden darf.
Wenn das Verbot geahndet wird, und in Südkorea sind ein paar mehr Ordnungsbeamte unterwegs als bei uns, kann da schon was bringen.
Bei uns wäre es wohl genau so effektiv wie die "Kein Hundeklo" Schilder...
 
D

Daniel85

Dabei seit
30.01.2010
Beiträge
538
Ort
in nem schönen grünen Landstrich
so was Bescheuertes! Eigentlich sollte es doch selbstverständlich sein, auf seine Umgebung zu achten, grade bei dichtem Verkehr! Unvorstellbar, wie grenzenlos die Dummheit so mancher ist. Und wie ich es woanders schonmal schrieb: diese Smombie-Epidemie ist richtig lästig.

Was ich dagegen tun würde? Gar nichts, soll ich sich das Problem durch Unfälle von selbst erledigen ;) Dann sollte aber hierzulande dringend eine gesetzliche Regelung der Verschuldensfrage bei einem Verkehrsunfall mit einem Smombie aufgenommen werden, nach der der Autofahrer keine Mitschuld an dem Unfall bekommt (solange er selbst kein smartphone benutzt hat, auch nicht per Freisprecheinrichtung, denn die lenkt auch ab).
 
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
so was Bescheuertes! Eigentlich sollte es doch selbstverständlich sein, auf seine Umgebung zu achten, grade bei dichtem Verkehr! Unvorstellbar, wie grenzenlos die Dummheit so mancher ist. Und wie ich es woanders schonmal schrieb: diese Smombie-Epidemie ist richtig lästig.

Was ich dagegen tun würde? Gar nichts, soll ich sich das Problem durch Unfälle von selbst erledigen ;) Dann sollte aber hierzulande dringend eine gesetzliche Regelung der Verschuldensfrage bei einem Verkehrsunfall mit einem Smombie aufgenommen werden, nach der der Autofahrer keine Mitschuld an dem Unfall bekommt (solange er selbst kein smartphone benutzt hat, auch nicht per Freisprecheinrichtung, denn die lenkt auch ab).
Nach diesem Plan legalisierst du die Jagd auf diese "Smombies" mit dem Auto als legale Waffe. Ich verstehe dich, da man als Autofahrer immer der Depp ist, wenn man solch einen unachtsamen Menschen über den Haufen fährt. Ich empfinde solche Smartphone-Nutzer zudem als absolut unhöflich, gerade wenn man mal ein echtes Gespräch führen möchte, und sie dich gar nicht wirklich wahr nehmen. (Kenne ich selbst aus dem Kreis der Familie). Aber eine gesetzliche Regelung durchzubringen, die solche "Smombies" für vogelfrei erklärt, ist auch nicht der richtige Weg. :nein
 
D

Daniel85

Dabei seit
30.01.2010
Beiträge
538
Ort
in nem schönen grünen Landstrich
du hast natürlich recht. Jetzt nochmal drüber gelesen klingt das echt zu hart. Der Punkt ist nur, dass ein Autofahrer - sofern er achtsam war - nichts dafür kann, wenn er einen so unachtsamen Mensch anfährt (oder schlimmeres). Die Schuld liegt in diesem Fall dann eindeutig beim "Smombie", aber der autofahrer bekommt immer zumindest eine Teilschuld. Das ist völlig ungerecht in diesem Fall. Und im Artikel steht, dass es in Seoul zu etlichen Unfällen gekommen ist. Wenn die ein ähnliches Schadenhaftungsrecht haben wie wir sind etliche Autofahrer dort zu Unrecht in Regress genommen worden. Deshalb der Vorschlag.

So betrachtet ist dein Vorschlag mit dem Störsender sehr interessant! Und die Notruffrequenz kann man mit diesem ja auch freilassen, so dass auch im Unfall-Fall der Notruf angerufen werden kann ;)
 
D

Daniel85

Dabei seit
30.01.2010
Beiträge
538
Ort
in nem schönen grünen Landstrich
echt? kann man wirklich nicht nur gezielt bestimmte Frequenzen blockieren? Für besagtes Problem würde es ja reichen, WLAN und mobiles Internet zu blockieren.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
27.161
Alter
53
Ort
Thüringen
Ich dachte es geht darum nur den Mobilfunk aus zu bremsen (dann natürlich auch kein Notruf).
Gibt ja nicht ständig WLAN....;)
 
D

Daniel85

Dabei seit
30.01.2010
Beiträge
538
Ort
in nem schönen grünen Landstrich
ja stimmt, gibt nicht ständig WLAN. Deshalb schrieb ich noch mobiles Internet dazu. Oder hat das die selben Frequenzen wie der Mobilfunk, über den Telefonate und SMS laufen?
An Kreuzungen das zu blocken wäre jedenfalls bestimmt billiger als Wanrschilder und die berühmten Bodenampeln.
 
G

G-SezZ

Gast
Ernsthaft, Störsender gegen Smombies? Für mich sind Störsender ein Werkzeug autoritär geführter Staaten zur Kontrolle von Presse und Bürger, und haben außer vielleicht in ganz wenigen Ausnahmefällen zur Sicherung der Staatssicherheit, in einem Rechtsstaat einfach nichts zu suchen. Bürger von Informationskanälen abzuschneiden darf niemals eine Option sein, völlig egal wie räumlich begrenzt, und zu welchem Zweck.
Und so einfach wie ihr euch das technisch vorstellt ist das auch nicht. Einen 2m breiten Gehweg blockiert man nicht so einfach ohne auch sämtliche Anlieger zu stören. Überlegt euch mal wie nervig nur ein Nachbar mit starker WLAN Antenne sein kann, und wie viele Häuser weit ein Störsender noch stören würde, wenn er einen Kreuzung komplett blockieren soll...
Und nicht jeder bedient sein Handy während des Gehens. Was ist mit Leuten die stehen bleiben, um mal eben jemanden anzurufen? Das geht dann auf dem Gehweg auch nicht mehr. - Dann brauchen wir wieder Telefonzellen.
Wo Störsender recht einfach einzusetzen wären wäre in Autos. Einfach in die StVZO aufnehmen dass jeder Neuwagen einen haben muss, und wir haben bestimmt gleich viel weniger Unfälle. Wieso tut man das nicht? - Weil es neben jedem Autofahrer mit Handy am Ohr viele andere gibt die sich richtig verhalten, die man nicht für die Verfehlungen anderer strafen kann.

An Kreuzungen das zu blocken wäre jedenfalls bestimmt billiger als Wanrschilder
Denk darüber lieber nochmal genauer nach. ;) Selbst die Bodenampeln (sehr schwachsinnig, Fehlverhalten darf man nicht auch noch unterstützen!) sind mit Sicherheit günstiger als Störsender, für die ebenfalls Kabel in den Boden gelegt werden müssten. Alleine die Gutachten zur Planung für Platzierung, Sendestärke, Richtwinkel, etc...
 
Thema:

Neue Warnschilder sollen Smartphone-Nutzer in Südkorea vor Gefahren schützen

Neue Warnschilder sollen Smartphone-Nutzer in Südkorea vor Gefahren schützen - Ähnliche Themen

  • Neue Festplatte in PC einbauen

    Neue Festplatte in PC einbauen: Hallo habe eine Frage meine Festplatte C ist voll muss durch eine neue ausgetauscht werden habe den PC mit einer Windows 10 version gekauft habe...
  • Neues Update windos10

    Neues Update windos10: Nach der Installation des letzten Updates funktioniert mein Drucker von HP envey 2545 nicht mehr einwandfrei.Die Funktion Duplex drucken wendet...
  • Aktivierung auf neuem Rechner, alter Defekt - Uni Lizenz

    Aktivierung auf neuem Rechner, alter Defekt - Uni Lizenz: Hallo! Ich habe über die Uni eine Win 10 Education Lizenz mit Product Key erhalten. Der Rechner, auf dem es installiert war, ist defekt, kein...
  • Maus läuft ohne Zutun in die linke Ecke - trotz 3-maligem neuen Aufsetzen Windows

    Maus läuft ohne Zutun in die linke Ecke - trotz 3-maligem neuen Aufsetzen Windows: Hallo, wenn hier irgendjemand helfen - das wäre nur super ... aber ohne funktionierende Maus bzw die sich ständig bewegt - egal ob Touchpad...
  • Ähnliche Themen
  • Neue Festplatte in PC einbauen

    Neue Festplatte in PC einbauen: Hallo habe eine Frage meine Festplatte C ist voll muss durch eine neue ausgetauscht werden habe den PC mit einer Windows 10 version gekauft habe...
  • Neues Update windos10

    Neues Update windos10: Nach der Installation des letzten Updates funktioniert mein Drucker von HP envey 2545 nicht mehr einwandfrei.Die Funktion Duplex drucken wendet...
  • Aktivierung auf neuem Rechner, alter Defekt - Uni Lizenz

    Aktivierung auf neuem Rechner, alter Defekt - Uni Lizenz: Hallo! Ich habe über die Uni eine Win 10 Education Lizenz mit Product Key erhalten. Der Rechner, auf dem es installiert war, ist defekt, kein...
  • Maus läuft ohne Zutun in die linke Ecke - trotz 3-maligem neuen Aufsetzen Windows

    Maus läuft ohne Zutun in die linke Ecke - trotz 3-maligem neuen Aufsetzen Windows: Hallo, wenn hier irgendjemand helfen - das wäre nur super ... aber ohne funktionierende Maus bzw die sich ständig bewegt - egal ob Touchpad...
  • Oben