Neue Notebook Festplatte - wie formatieren?

Diskutiere Neue Notebook Festplatte - wie formatieren? im Notebook & Ultrabook Forum Forum im Bereich Hardware Forum; hi, ich brauche eure Hilfe! also erstens: ich benutze WinXP Pro. ich hab zum ersten Mal mir eine neue Festplatte bestellt und sie auch in mein...
M

melt

Threadstarter
Dabei seit
04.06.2006
Beiträge
44
hi, ich brauche eure Hilfe!

also erstens: ich benutze WinXP Pro.

ich hab zum ersten Mal mir eine neue Festplatte bestellt und sie auch in mein Notebook installiert. Jetzt bin ich in der "Computerverwaltung"-->"Datenträgerverwaltung". Da steht jetzt unter "Datenträger 1" meine neue Festplatte und sieht so aus:

"Datenträger 1
Dynamisch
465,76GB
Online" (und dann noch "Nicht zugeordnet")

Ist das bis jetzt alles ok? Ich mein ob dieses "Dynamisch" ok ist?

So weiter gehts:

hab jetzt den "Assistent zum Erstellen neuer Volumes" aufgerufen und bin jetzt im Fenster wo drin steht:

"Dieses Volume mit folgender Einstellungen formatieren (habs ausgewählt):

-Zu verwendedes Dateisystem: NTFS
-Größe der Zuordnungseinheit: Standard (ist ok so?)
-Volumenbezeichnung: Games (Festplatte wird größtenteils für Spiele genutzt)
-Schnellformatierung durchführen (hab hier keinen Hacken reingetan.gut so?)
-Komprimierung für Dateien und Ordner aktivieren (auch hier kein Hacken drin. Muss ich das auswählen oder ist das nicht so wichtig?)

So, da bin ich jetzt "hängengeblieben" und wollte lieber hier fragen bevor ich auf "weiter" klicke.

Danke für Eure Hilfe :)

edit: ach ja, das ist meine 2. Festplatte. Die erste "alte" ist noch drin und von der boote ich WinXP Pro"
 
R

Ronny

SPONSOREN
Dabei seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Ort
Rheinland
So wie ich das sehe, kannst Du mit diesen Einstellungen loslegen (keine Komprimierung und keine Schnellformatierung).

Anschließend hat die Festplatte (in deinem Fall ist ja die Festplatte und die Partition identisch, da Du die Platte als einzige Partition eingerichtet hast) den nächst freien Buchstaben als Laufwerksbuchstaben. Dies könntest Du in der Datenträgerverwaltung später noch ändern, wenn Du das möchtest. :blush


Nachtrag:

Hättest Du z. B. folgende Laufwerkszuweisungen:

1. Festplatte (Systemplatte) = Laufwerk C:
Optisches Laufwerk (DVD) = D:
2. (neue) Festplatte = E:

...dann könntest Du die Laufwerksbuchstaben D: und E: vertauschen, was irgendwie logischer wäre.

Dazu musst Du zunächst dem Laufwerk D: einen temporären Buchstaben, z. B. Z: zuweisen, dann der neuen Festplatte den frei gewordenen Buchstaben D: und anschließend dem optischen Laufwerk den Buchstaben E: zuweisen.
 
M

melt

Threadstarter
Dabei seit
04.06.2006
Beiträge
44
So wie ich das sehe, kannst Du mit diesen Einstellungen loslegen (keine Komprimierung und keine Schnellformatierung).

Anschließend hat die Festplatte (in deinem Fall ist ja die Festplatte und die Partition identisch, da Du die Platte als einzige Partition eingerichtet hast) den nächst freien Buchstaben als Laufwerksbuchstaben. Dies könntest Du in der Datenträgerverwaltung später noch ändern, wenn Du das möchtest. :blush


Nachtrag:

Hättest Du z. B. folgende Laufwerkszuweisungen:

1. Festplatte (Systemplatte) = Laufwerk C:
Optisches Laufwerk (DVD) = D:
2. (neue) Festplatte = E:

...dann könntest Du die Laufwerksbuchstaben D: und E: vertauschen, was irgendwie logischer wäre.

Dazu musst Du zunächst dem Laufwerk D: einen temporären Buchstaben, z. B. Z: zuweisen, dann der neuen Festplatte den frei gewordenen Buchstaben D: und anschließend dem optischen Laufwerk den Buchstaben E: zuweisen.
hi, thx für die schnelle Antwort. Also bis jetzt steht unter "Arbeitsplatz" so:
Festplatten: "Lokaler Datenträger [C:]", dann unter "Geräte mit Wechselmedien: "CD-Laufwerk [D:]" und das wars. Ich kann die neue festplatte aber auch einfach z.B. "Games [H:] nennen, oder? Aber lieber wäre mir dass die neue festplatte die Kennung "[D:]" bekommt und "CD-Laufwerk" kann dann [E:] oder [H:] bekommen. Das was du beschrieben hast, kann ich alles unter "Datenträgerverwaltung" ändern?

"So wie ich das sehe, kannst Du mit diesen Einstellungen loslegen (keine Komprimierung und keine Schnellformatierung)."
Und warum keine Komprimierung und keine Schnellformatierung? Ist das echt so unwichtig? Danke nochmals ^^.

cya & thx für die Hilfe

edit: argh, die dummen smileys... das sollte eigentlich doppelpunkt bedeuten. -.-'
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
R

Ronny

SPONSOREN
Dabei seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Ort
Rheinland
Klar, im Arneitsplatz erscheint die neue Platte erst, nachdem sie einen Laufwerksbuchstaben hat.

Eine "harte" Formatierung ist - soweit ich weiß - beim ersten Mal immer erforderlich und außerdem bietet diese die Möglichkeit, eventuelle Fehler (sogen. schlechte Sektoren) bei der Formatierung zu erkennen und zu melden.


Eine Kompression der Daten auf einer Festplatte ist eine "heiße" Sache und war früher mal eine Lösung, um Platz zu schaffen, da die Plattenkapazität noch gering und die Preise dagegen hoch waren. :blush
 
M

melt

Threadstarter
Dabei seit
04.06.2006
Beiträge
44
Eine Kompression der Daten auf einer Festplatte ist eine "heiße" Sache und war früher mal eine Lösung, um Platz zu schaffen, da die Plattenkapazität noch gering und die Preise dagegen hoch waren. :blush

Also nicht auswählen...wieso "heiß"? Kann es zu Konflikten kommen oder was? Mir ist nicht klar wieviel Platz man da frei schaffen kann? Ist der Gewinn des freien Speicherplatzes dadurch signifikant oder nur sehr gering? Aber da ich auf die neue Platte eh nur Spiele installieren will (oder größtenteils), brauch ich die Option also nicht (?).

thx
 
R

Ronny

SPONSOREN
Dabei seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Ort
Rheinland
Das "heiß" bedeutet, dass die Gefahr besteht, dass man - wenn mal irgend etwas schief geht (und damit sollte man immer rechnen) - nicht mehr an seine Daten kommt! Ich habe diese Funktion das letzte Mal vor ca. 15 Jahren benutzt und werde es einfach nicht mehr machen, auch, wenn ich selbst bisher von diesbezüglichem Schaden verschont geblieben bin.

Außerdem bedeutet eine Komprimierung auch immer einen Zeitaufwand. Und ich glaube, beim Spielen will man den nicht haben, oder? :blush
 
S

smiffle

Dabei seit
10.08.2008
Beiträge
494
Infos zur Komprimierung unter NTFS findest du hier.

In welchem Grad Komprimierung Speicherplatz spart, hängt von den Daten ab. Liegen diese als komprimiertes Format vor (etwa mp3), bringt eine weitere Komprimierung nichts.

Zwar ist die Komprimierungsfunktion unter NTFS nicht mehr so risikobehaftet wie zu Zeiten von DriveSpace, aber das Risiko besteht, dass etwa eine Dateirettung erschwert wird.

Ich würde immer auf eine Festplattenkomprimierung verzichten, da der Zugriff auf die Daten der Festplatte meist das schwächste Glied bei der Performance eines Rechners ist.
 
hundesohn

hundesohn

Dabei seit
21.01.2002
Beiträge
2.004
Alter
54
Ort
Ruhrpott
Eine "harte" Formatierung ist - soweit ich weiß - beim ersten Mal immer erforderlich und außerdem bietet diese die Möglichkeit, eventuelle Fehler (sogen. schlechte Sektoren) bei der Formatierung zu erkennen und zu melden.

nein, ist nicht mehr (unbedingt) nötig, eine schnellformatierung reicht im normalfall aus.
schlechte bzw defekte sektoren wurden bei der low level formatierung durch den hersteller ausgegrenzt und durch reserve sektoren ausgeglichen.
außerdem dauerd eine "harte" formatierung bei größen >1TB viel zu lange ;)

hundesohn
 
M

melt

Threadstarter
Dabei seit
04.06.2006
Beiträge
44
also die Formatierung ist jetzt fertig (hat ca. 1,5 Std. gedauert). Es handelt sich um eine 500GB festplatte, angezeigt werden aber nur 465,68GB "freier Speicher" bzw. 99% frei. Ich nehme an, das ist auch "normal"? Wo sind denn die ca. 34GB verloren gegangen? :flenn

Ein kleines Problem gibts noch: wenn ich auf "Gerätemanager" klicke und dann auf "Laufwerke" steht da meine alte festplatte (von der boote ich WinXP Pro) "Fujitsu MHV2060BH" und unter ihr steht nur "Laufwerk" (das ist die neue Platte). Warum wird der Herstellername bzw. Modell (Seagate) nicht angezeigt wie das der Fall bei der alten Platte ist?

thx für eure hilfe
 
WillyV

WillyV

C64
Dabei seit
09.01.2008
Beiträge
3.217
Ort
mitten in Österreich
Du kannst der neuen Platte einen beliebigen Namen geben. Auch Seagate. Einfach rechts anklicken und umbenennen.

Die Differenz in der Größe ist leider auch normal.
 
hundesohn

hundesohn

Dabei seit
21.01.2002
Beiträge
2.004
Alter
54
Ort
Ruhrpott
also die Formatierung ist jetzt fertig (hat ca. 1,5 Std. gedauert). Es handelt sich um eine 500GB festplatte, angezeigt werden aber nur 465,68GB "freier Speicher" bzw. 99% frei. Ich nehme an, das ist auch "normal"? Wo sind denn die ca. 34GB verloren gegangen? :flenn

zum einen kann ich dir diese seite wärmstens empfehlen.
zum anderen waren die 34 gb nie wirklich da ;)
das liegt daran, dass die hersteller mit dem faktor 1000 rechnen, aber der computer mit dem faktor 1024 (son computer kann nämlich nur binär)
eine genauere erklärung hier, unter dem punkt "Speicherkapazität"
hth
hundesohn
 
M

melt

Threadstarter
Dabei seit
04.06.2006
Beiträge
44
Du kannst der neuen Platte einen beliebigen Namen geben. Auch Seagate. Einfach rechts anklicken und umbenennen.

Nein, ich meine unter Gerätemanager--->Laufwerke, steht da die erste Festplatte mit Namen (also Fujitsu MHV2060BH*) und drunter steht statt "Seagate und Modellbezeichnung" nur "Laufwerk". Und dort kann ich den Namen nicht verändern.

*Den Namen hab ich nicht vergeben, das war schon so von Anfang an.
 
Travel-pc

Travel-pc

Laptop-Fan
Dabei seit
25.08.2006
Beiträge
6.129
Ort
Nord-Europa
Hallo,

hab ich etwas übersehen, oder warum hast du das Laufwerk/Festplatte als DYNAMISCH eingerichtet ???

Normal als Basislaufwerk und dann primär Partiton bzw. logisches LW !!

;-)
 
M

melt

Threadstarter
Dabei seit
04.06.2006
Beiträge
44
Hallo,

hab ich etwas übersehen, oder warum hast du das Laufwerk/Festplatte als DYNAMISCH eingerichtet ???

Normal als Basislaufwerk und dann primär Partiton bzw. logisches LW !!

;-)

hi! Ja, ich hatte es auf Dynamisch umgestellt. Offensichtlich ist das nicht gut. Jetzt hab ich das Volume gelöscht und auf "Basis" umgestellt. Jetzt hatte ich die Wahl ob ich eine "Primäre" oder "Erweiterte Partition" machen will und ich hab dann "Primäre" ausgewählt. Naja, hab nicht so viel Erfahrung damit, aber ich hoffe ich hab es gut gemacht.

Btw, was ist da der Unterschied zwischen "Dynamisch", "Basis" und was es noch alles gibt... So, jetzt hab ich die Schnellformatierung gemacht und jetzt werd ich den Rechner neustarten. Mal sehen ob ich jetzt den Namen des Herstellers und das Model im Gerätemanager sehen kann, wie das der Fall bei der ersten Festplatte ist.

cya

EDIT: ne, ist immer noch das gleiche. Fehlt mir vielleicht ein Treiber für die Festplatte? Es handelt sich um Seagate ST9500420ASG 500 GB (Momentus 7200.4, G-Force Protection). Also als ich die Festplatte eingebaut hatte, stand da beim hochfahren die Meldung "neue Hardware gefunden ST9500420ASG", aber komisch dass das nicht im Gerätemanager sichtbar ist und auch nicht mit Tools wie "Everest" oder "Sysoft Sandra" etc. Falls es sich doch um einen Treiber handelt der mir fehlt, bitte postet den Link hier. Derweil such ich mal im Google.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

melt

Threadstarter
Dabei seit
04.06.2006
Beiträge
44
ok, jetzt gehts, die Modellbezeichnung "ST9500420ASG" wird jetzt unter Gerätemanager angzeigt, ich habs endlich rausgefunden wie: Doppelklick auf Gerätemanager--->Laufwerke---> dann das "Laufwerk" mit der rechten Maustaste angeklickt, Deinstallieren ausgewählt, dann gleich darauf "installieren" und da kam rechts unten die kleine Nachricht "neue Hardware gefunden ST9500420ASG" und "die Hardware kann jetzt genutzt werden". Wenn ich jetzt unter "Everest Ultimate Edition 2006" gehe, dann sehe ich auch dass die von Seagate stammt, aber es werden nicht die anderen technischen Sachen angezeigt wie z.B. RPM, Abmessungen, Gewicht, Durchschnittliche Zugriffszeit, etc.etc., wie das der Fall ist wenn ich auf meine "alte" Fujitsu Festplatte gehe (in Everest Programm).
 
Thema:

Neue Notebook Festplatte - wie formatieren?

Neue Notebook Festplatte - wie formatieren? - Ähnliche Themen

GELÖST Formatieren einer externen Festplatte: Hallo, ich hatte zu Hause eine externe Festplatte. Sie lag seit mehreren Jahren im Schrank. Heute wollte ich die darin befindlichen Dateien mir...
WinXP mittels USB Stick auf Notebook nach Win7/Win10 installieren: Hallo, habe Notebook Dell Latitude E6400 mit Mainboard: 0W620R Chipsatz: Intel GM45 Southbridge: 82801IM(ICH9-M) Rev.03 SSD 128GB Samsung 830...
Festplatten Problem : Toshiba MQ01ABD100: Festplatte : Toshiba MQ01ABD100 Schonen guten Abend, Ich habe vor ca. 1h eine SSD in meinen ASUS ROG eingebaut. (Diese funktioniert auch super...
Warum kann ich eine alte Sicherung nicht auf meinem neu aufgesetzten Laptop wiederherstellen? Warum neueste Dateien nötig?: Ich habe das Problem, dass ich eine Sicherung von Win 10 nicht einspielen, d.h. wiederherstellen kann. Ich hatte über Monate hinweg die...
Window 10 Pro 64 Spiegelung von zwei Festplatten Die Synchronisation wird wiederholt: Hallo, ich habe Win 10 Pro 64 bit auf einer SSD und zusätzlich zwei Festplatten je 4 TB installiert. In der Computerverwaltung habe ich eine...
Oben