Netzwerk Kabel verlegen

Diskutiere Netzwerk Kabel verlegen im WinXP - Netzwerk Forum im Bereich Windows XP Forum; Hi zusammen Ich brauche dringend eure hilfe.: Ich möchte auf einen Grundstück 2 Gebäude miteinander vernetzen, In Haus A gibt es einen DSL...
M

MisterPink

Threadstarter
Mitglied seit
30.12.2005
Beiträge
42
Alter
46
Standort
NRW
Hi zusammen

Ich brauche dringend eure hilfe.:

Ich möchte auf einen Grundstück 2 Gebäude miteinander vernetzen,

In Haus A gibt es einen DSL Anschluß
Haus B soll jetzt auch "ans Internet"
WLAN ist nicht erwünscht.

Das Kabel wird unter der Erde verlegt, also benötige ich ein Erdfestes Kabel.
Was für eines wäre das?

Der weg ist ca. 130 meter, und mir wurde gesagt das man dann ein Signalverstärker braucht, was ist das für ein verstärker und wie teuer sind die.?

Wenn ich dafür LWL (glasfaserkabel) benutze, welche Hardware benötige ich dafür? und wie teuer ist Glasfaserkabel.?

Danke und liebe grüße..
 
Shifu

Shifu

Mitglied seit
13.10.2003
Beiträge
1.023
Alter
38
vergiß Glasfaser.
Zum einen ist das Verlegen und das Kabel deutlich teurer, zum anderen ist die dannn notwendige Hardware erheblich teurer (auch wenn du nur zwischen 2 switchen das Kabel verlegst), ferner ist das für euer Ziel überdimensioniert.
verstärker kann z.b. ein Hub oder Switch sein, den du irgendwo zwichschen den Gebäuden dazwischen schaltest.
LWL würde ich nur dann nehmen, wenn es keine Möglichkeit gibt, das Signal zu verstärken, da je nach eingesetztre Technik Strecken von 300m - 40 KM übertragen werden können ( mit steigender Reichweite steigt allerdings auch der Preis), allerdings sind dann zwei DSL asnchlüsse für zig jahrzenhte günstiger als die Netzwerklösung
 
M

MisterPink

Threadstarter
Mitglied seit
30.12.2005
Beiträge
42
Alter
46
Standort
NRW
Ja wie würdest Du das denn machen, könntest Du mir aufschreiben wie, und was ich alles brauche.?

liebe grüße
 
Cargo

Cargo

Mitglied seit
18.11.2005
Beiträge
108
Standort
Wolfserwartungsgebiet
Hallo *,

da kann ich nur zustimmen. Glasfaser ist für den privaten Anwender im Handling viel zu kompliziert. (Wer hat schon eine Spleißbox zuhause?)

Habe gerade mal kurz gesucht die neuen Kunststoffasern sind auch nicht so richtig toll. Ich habe nur Längenangaben bis 60 m gefunfen. Hier also viel zu kurz.

Mit Kupferkabel sagt die Norm ja eigentlich 100 m. Wenn es darüber geht gehört ein Repeater dazwischen. Nur kann ich mir nicht vorstellen, dass @MisterPink bei etwa 65 m ein Loch graben will und darin das Gerät samt Stromversorgung versenkt.

Es wäre aber einen Versuch wert die 130 m in einem Stück zu probieren. FastEthernet ist doch für Cat5-Kabel gedacht. Mit besserem Leitungsmaterial z. B. Cat6 = weniger Dämpfung etc. könnte es funktionieren. Wenn man dann auf jeder Seite einen Switch hat wird auch gleich das Signal aufgefrischt.

Was meinen die Anderen dazu?

Gruß Cargo
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
19.244
Standort
D-NRW
Ich würde es auch erstmal einem Kabel testen.
Mit einem Switch kann man das Signal meines Wissens allerdings nicht verstärken, er teilt nur das auf, was er bekommt - kann man sich also sparen.

Sollte das mit dem Kabel funktionieren, geht es ans verbuddeln.
Dafür würde ich kein extra Erdkabel nehmen, sondern ein Stabiles Leerrohr legen.
Die Preise habe ich mir jetzt nicht angeschaut, schätze aber, das man mit dem Leerrohr billiger weg kommt.
Auch in der Hinsicht, das die 130 Meter evtl. doch zu viel sind. Dann kann man das Kabel notfalls noch Hausintern nutzen.
 
Cargo

Cargo

Mitglied seit
18.11.2005
Beiträge
108
Standort
Wolfserwartungsgebiet
Nur als Ergänzung:

Selbstverständlich regeneriert ein Switch das Signal, genau wie ein Hub.

Hub = Multiportrepeater

Beim Kabel muss man offensichtlich etwas suchen. Ich habe auf die Schnelle nur 100 m oder 500 m gefunden.

100 m Cat7 78,50 € (www.reichelt.de)

Unter Cat5e sollte es nicht sein.

Eventuell bekommt man beim Großhändler die gewünschte Menge von der Trommel.

Gruß Cargo
 
M

MisterPink

Threadstarter
Mitglied seit
30.12.2005
Beiträge
42
Alter
46
Standort
NRW
ich Danke euch allen.!!

Könnte mir noch einer ne Liste mit allen was ich brauche machen (stecker,kabel,werkzeug,usw)?
 
Cargo

Cargo

Mitglied seit
18.11.2005
Beiträge
108
Standort
Wolfserwartungsgebiet
@MisterPink

1. Verlegekabel (130 m)
2. evtl. Patchfeld ?
3. LSA-Auflegewerkzeug
4. Patchkabel
5. mindestens 1 Miniswitch

Woher? s. o. Post.

Patchkabel selbst zu bauen ist kaum interessant (Stecker je 0,76 € + Kabel) und teurer, als wenn man konfektionierte kauft (1 m für 0,50 €).

Ansonsten kann ich die hier http://www.netzmafia.de/skripten/netze/index.html das Kapitel 9 ans Herz legen.

Eventuell besorgst du dir auch erst einmal einen Kabelrest, nur um zu probieren, ob du mit der Kabelei zurecht kommst.

hth

Gruß Cargo
 
O

OPEL

Mitglied seit
01.08.2004
Beiträge
228
Alter
42
Standort
Wien
Hallo MisterPink!

Ich habe ein Kabel gefunden für dein Problem, hier der Link:

http://www.elektrikshop.de/product_info.php?products_id=933

Diese Kabel ist aus PVC welches mit einer Wasserabweisenden Schmiere ausgefüllt ist damit wird es unempfindlich gegen kleine Löcher /Risse im Mantel. Besorge dir ein paar Reinigungstücher dafür da es sehr stark klebt. Du solltes es in einer Sandschicht vergraben und darüber Warnplatten legen, damit wenn jemand gräbt er nicht dein Kabel mit einer Schaufel kappt ausgenommen Bagger der spürt nix. Ich füge noch eine Skizze hinzu.
Du benötigst aber noch eine PVC Kabelmuffe in die ein kleiner Hub reinpassen muss mit einer Stromleitung, da mann selbst mit einem Kat7 Kabel MAX 100m schafft. Normal wird in der Netzwerktechnik alle 90m ein Switch oder Netzwerkhub montiert da sonst das Signal total verstümmelt ankommt. Die Muffe sollte aus einem innerem + einem äußerem Gehäuse bestehen damit das ganze auch schön dicht bleibt. In das Innengehäuse kommt der Hub mit dem Strom und dem Telefonkabel welches als Netzwerkkabel fungiert dann wird das ganze dicht verschlossen (nach dem Funktionstest), darüber kommt dann die Außenhülle und diese wird mit einem PU Schaum ausgeschäumt fertig.:up
 

Anhänge

M

MisterPink

Threadstarter
Mitglied seit
30.12.2005
Beiträge
42
Alter
46
Standort
NRW
@Cargo

ich Danke Dir für die Mühe die Du Dir gemacht hast...:up:up:up - echt cool.!!
 
M

MisterPink

Threadstarter
Mitglied seit
30.12.2005
Beiträge
42
Alter
46
Standort
NRW
Hallo MisterPink!

Ich habe ein Kabel gefunden für dein Problem, hier der Link:

http://www.elektrikshop.de/product_info.php?products_id=933

Diese Kabel ist aus PVC welches mit einer Wasserabweisenden Schmiere ausgefüllt ist damit wird es unempfindlich gegen kleine Löcher /Risse im Mantel. Besorge dir ein paar Reinigungstücher dafür da es sehr stark klebt. Du solltes es in einer Sandschicht vergraben und darüber Warnplatten legen, damit wenn jemand gräbt er nicht dein Kabel mit einer Schaufel kappt ausgenommen Bagger der spürt nix. Ich füge noch eine Skizze hinzu.
Du benötigst aber noch eine PVC Kabelmuffe in die ein kleiner Hub reinpassen muss mit einer Stromleitung, da mann selbst mit einem Kat7 Kabel MAX 100m schafft. Normal wird in der Netzwerktechnik alle 90m ein Switch oder Netzwerkhub montiert da sonst das Signal total verstümmelt ankommt. Die Muffe sollte aus einem innerem + einem äußerem Gehäuse bestehen damit das ganze auch schön dicht bleibt. In das Innengehäuse kommt der Hub mit dem Strom und dem Telefonkabel welches als Netzwerkkabel fungiert dann wird das ganze dicht verschlossen (nach dem Funktionstest), darüber kommt dann die Außenhülle und diese wird mit einem PU Schaum ausgeschäumt fertig.:up
Sehr gut, besser kann man es nicht erklären.. Danke :up:up
 
WillyV

WillyV

C64
Mitglied seit
09.01.2008
Beiträge
3.217
Standort
mitten in Österreich
Nur mal so eine Frage: Warum wehrst Du Dich eigentlich so gegen eine WLAN-Lösung? Zumindest für den Transport des Signals über den Zwischenraum zwischen den Häusern. Das läßt sich so abschotten, dass absolut niemand reinkommt.

Grund für meine Frage ist, dass ich seit vielen Jahren Netzwerklösungen aller Art gebaut habe und nicht glaube, sondern weiß, dass 130 m in einem Stück nicht funktionieren werden und die Lösung mit einem selbstverlegten stromführenden Kabel im Garten ein wenig haarig ist. Funktionieren würde es, aber was machst Du, wenn die Switch einmal spinnt? Alles ausgraben? Wenn dazwischen nicht irgendwas ist (Kanalschacht z.B.), wo Du die Switch leicht zugänglich einbauen kannst, würde ich das nicht empfehlen. Da ist Ärger vorprogrammiert. Nicht täglich oder wöchentlich, aber es genügt ja, wenn Du da ein- zweimal im Jahr aufgraben mußt.
 
O

OPEL

Mitglied seit
01.08.2004
Beiträge
228
Alter
42
Standort
Wien
Bitte gerne bin ja vom Fach - Komunikationstechniker - seit 15 Jahren. Habe aber noch nie einen Hub vergraben.Montier dir aber für den Hub einen Schalter in die Stromleitung damit du ihn Neustarten kannst falls er sich mal aufhängt denn aufgraben wird ja schwer gehen, und für einen Schaltkasten auf dem Gehsteig braucht mann ja eine Genehmigung von den Verwaltungsbehörden = teuer und dauert lang. Wennst auf Nummer sicher gehen willst kannst ja 2 kleine Hubs in die Muffe stecken und beide mit je einer Netzwerkverbindung anspeisen falls mal einer den Geist aufgibt. Lege vor und nach der Muffe einen kleinen Kabelring in die Erde falls du mal das ganze ausgraben musst.:up
 
Thema:

Netzwerk Kabel verlegen

Netzwerk Kabel verlegen - Ähnliche Themen

  • Haus Netzwerk ohne Kabel zu verlegen????

    Haus Netzwerk ohne Kabel zu verlegen????: Hallo Leute, Ich habe ein größeres Problem. Wohne im Mietshaus mit 11 Parteien und möchte mit mehren über 2 Stockwerken ein Netzwerke aufmachen...
  • Ethernet findet Netzwerk nicht mehr, Wlan ohne Kabel funktioniert noch

    Ethernet findet Netzwerk nicht mehr, Wlan ohne Kabel funktioniert noch: Plötzlich funktioniert Ethernet Verbindung zum Powerline Adapter nicht mehr. Von öffentlich auf privat umstellen geht nicht mehr. Vor dem letzten...
  • drahtlos mit Netzwerk verbunden - Meldung: keine Verbindung, ethernet-Kabel falsch eingesteckt

    drahtlos mit Netzwerk verbunden - Meldung: keine Verbindung, ethernet-Kabel falsch eingesteckt: Obwohl ich drahtlos mit dem Netzwerk verbunden bin, erhalte ich sehr oft die Meldung: keine Verbindung, ethernet-Kabel falsch eingesteckt. Warum...
  • LAN-Kabel wurde getrennt - zum x-ten mal!!

    LAN-Kabel wurde getrennt - zum x-ten mal!!: Hallo Leute, folgende Problematik, die mich verzweifeln laesst, Notebook, ca 10 Jahre alt, XP SP3, wird an einer FritzBox angeschlossen...
  • Ähnliche Themen
  • Haus Netzwerk ohne Kabel zu verlegen????

    Haus Netzwerk ohne Kabel zu verlegen????: Hallo Leute, Ich habe ein größeres Problem. Wohne im Mietshaus mit 11 Parteien und möchte mit mehren über 2 Stockwerken ein Netzwerke aufmachen...
  • Ethernet findet Netzwerk nicht mehr, Wlan ohne Kabel funktioniert noch

    Ethernet findet Netzwerk nicht mehr, Wlan ohne Kabel funktioniert noch: Plötzlich funktioniert Ethernet Verbindung zum Powerline Adapter nicht mehr. Von öffentlich auf privat umstellen geht nicht mehr. Vor dem letzten...
  • drahtlos mit Netzwerk verbunden - Meldung: keine Verbindung, ethernet-Kabel falsch eingesteckt

    drahtlos mit Netzwerk verbunden - Meldung: keine Verbindung, ethernet-Kabel falsch eingesteckt: Obwohl ich drahtlos mit dem Netzwerk verbunden bin, erhalte ich sehr oft die Meldung: keine Verbindung, ethernet-Kabel falsch eingesteckt. Warum...
  • LAN-Kabel wurde getrennt - zum x-ten mal!!

    LAN-Kabel wurde getrennt - zum x-ten mal!!: Hallo Leute, folgende Problematik, die mich verzweifeln laesst, Notebook, ca 10 Jahre alt, XP SP3, wird an einer FritzBox angeschlossen...
  • Sucheingaben

    erdkabel warnplatten

    Oben