NBC und News Corp starten eigenes Video-Portal

Diskutiere NBC und News Corp starten eigenes Video-Portal im IT-News Forum im Bereich News; Die US-Medienriesen News Corp. und NBC Universal steigen in großem Stil ins Internet-Videogeschäft ein und machen damit Google und seiner...

the doctor

Threadstarter
Dabei seit
09.06.2006
Beiträge
4.922
Alter
30
Ort
Harpstedt
Die US-Medienriesen News Corp. und NBC Universal steigen in großem Stil ins Internet-Videogeschäft ein und machen damit Google und seiner Video-Website YouTube massiv Konkurrenz. News Corp. mit seinen Fox-Filmstudios und -Fernsehkanälen und NBC Universal wollen ein Video-Vertriebsnetz aufbauen. Partner, bei denen die Videos zu sehen sein werden, sind am Anfang die Onlinefirmen AOL (Time Warner), Yahoo!, MSN (Microsoft) und MySpace. Sie werden TV- Sendungen, Filme und andere Videos in Ausschnitten oder voller Länge anbieten können, wie die beiden Unternehmen in New York mitteilten. Eine eigene Website ist ebenfalls geplant.

Zu den werbenden Unternehmen gehören Großkonzerne wie General Motors, Intel, Cisco und Cadbury Schweppes. Zu den angebotenen Sendungen zählen unter anderem "Saturday Night Live", "The Simpsons", "Heroes", "The Tonight Show" und viele andere. Unter den angebotenen Filmen sind unter anderem "Borat", "Little Miss Sunshine" oder "Der Teufel trägt Prada". Das neue Unternehmen sei der Beweis dafür, dass das Internet ein vollständiges Unterhaltungsmedium sei, betonte AOL-Chef Randy Falco. Das neue Video-Plattform soll auch anderen Medienkonzernen offen stehen.

Mit dem neuen Dienst steigt der Druck auf die populäre Video-Website YouTube, die im vergangenen Herbst von Google für 1,65 Milliarden Dollar in Aktien gekauft worden war. Bei YouTube werden die Videos vor allem von den Nutzern platziert, das Unternehmen will aber auch ein Kanal für Medienunternehmen sein.

Kampf junge Online-Kunden

Zuletzt hatte es verstärkt Spekulationen über einen Zusammenschluss traditioneller Medienunternehmen gegeben, um den Internet-Firmen im Kampf um die meist jüngeren Online-Kunden Paroli zu bieten. NBC und News Corp sollen auch versucht haben, im Konkurrenzkampf mit Google Viacom mit ins Boot zu holen. Doch der MTV-Mutterkonzern entschied sich für den Gang vors Gericht und verklagte unlängst Google wegen unerlaubter Verbreitung von Ausschnitten aus konzerneigenen Programmen auf Schadensersatz über eine Milliarde Dollar.

Der Markt für Internet-Video entwickelt sich in den USA immer schneller. Viacom arbeitet mit dem konkurrierenden Online-Videodienst Joost zusammen, der sich noch im Aufbau befindet. Apple bietet über seinen iTunes Store TV-Sendungen und Filme zum Download an, hat aber bisher nur wenige Partner unter den Studios gewinnen können.

<-Quelle
 

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Der Markt für Internet-Video entwickelt sich in den USA immer schneller.

Mittlerweile schießen diese Dinger wie Pilze aus dem Boden.
 

the doctor

Threadstarter
Dabei seit
09.06.2006
Beiträge
4.922
Alter
30
Ort
Harpstedt
Die ganzen Online Flashanwendungen sind gerade richtig am kommen...
 

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Irgendwann kommt immer wieder was neues..normal.
Nur wenn man damit überschwemmt wird finde ich es nicht sooo toll.
 
Thema:

NBC und News Corp starten eigenes Video-Portal

NBC und News Corp starten eigenes Video-Portal - Ähnliche Themen

Das Internet der Zukunft - Was uns in Kürze und in einigen Jahren erwartet: Das Internet entwickelt sich rapide weiter. Entwickler und enthusiastische Visionäre arbeiten an den Strukturen des Webs und an Veränderungen der...
Im Anfang war der Sputnik-Schock – Eine kurze Geschichte des Internets vom APRANET bis Web 4.0: Wir leben in einem digitalen Zeitalter. Große Teile unser Arbeits- und Privatwelt finden dort statt und werden teilweise sogar hineingetragen. In...
Die Zukunft der Digitalisierung – eine andere Gesellschaft?: Seit Jahren ist die Digitalisierung unserer Gesellschaft praktisch in vollem Gang. Doch sind die normalen User heute überhaupt schon im Stande...
YouTube will weiteres Geld für neue Video-Channels investieren: Das Video-Portal YouTube brachte schon den ein oder anderen Star hervor, zumindest in die Weiten des Internets. Und damit will man offenbar bei...
Amazon schnappt Google das Livestream-Portal Twitch vor der Nase weg: Laut den neuesten beim Wall Street Journal vorliegenden Berichten soll der Versandhändler Amazon das Livestream-Dienst Twitch für 970 Millionen...
Oben