Musikindustrie nimmt Internetprovider ins Visier

Diskutiere Musikindustrie nimmt Internetprovider ins Visier im IT-News Forum im Bereich IT-News; Die vier großen Majorlabels EMI, Universal, Warner und Sony BMG haben in einem gemeinsamen Vorstoß den größten irischen Internetprovider Eircom...
#2
DiableNoir

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
OMFG...die geben echt nicht auf, solange sie nicht Provider zwingen können den Filter zu installieren. Jetzt versuchen sie es auf die Tour. :sleepy

Dass hier die Rechte von den Providern und vor allem den Kunden mit Füßen getreten werden ist denen wohl immer noch nicht klar geworden (bzw. immer noch egal).
 
#3
ae.eXe

ae.eXe

VIDEO-Team
Dabei seit
27.03.2007
Beiträge
219
Alter
34
Ort
ZH-CH
Wieso machen die das wenn doch der verkauf von Musik über legale Downloadportale fast schon erfolgreicher ist als im plattenladen?
 
#4
M

MadMaster

Dabei seit
15.06.2005
Beiträge
504
Alter
30
Ich verklage die, wenn die einen P2P-Filter durchsetzen! Bzw. ich verlange von denen einfach, dass die mir DSL 16000 und höher zahlen, dann kann ich die Bilder auch per ICQ rumschicken, dagegen würde ich mich nicht wehren :)^^
 
#5
Hoschi347

Hoschi347

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
39
Ort
Hessen
Selbst wenn man diesen Filter durchboxen könnte, wird es sicherlich immer wieder Mittel und Wege geben, wie man diese deaktivieren oder umgehen kann.

Ich erinnere da an dieses AddOn von Microsoft, das Genuine Advantage Tool.
Dieses ist ja auch im InternetExplorer implementiert gewesen. Kurze Zeit später gab es die Möglichkeit dieses zu deaktivieren. Irgendwann konnte es man dann nicht mehr manuell deaktivieren, im Gegenzug kamen dann modifizierte Dateien, die man in einen bestimmten Ordner kopieren musste und auch dann war diesen WGA Tool wieder überlistet.

Egal was MS oder die Musikindustrie macht, es wird immer Mittel und Wege geben, einen illegalen Musikaustauch oder Filesharing zu ermöglichen.

Fazit : Wer illegales im Netz runterladen/anbieten möchte, schafft es auch

Der Unterschied : Durch diesen Sicherheitswahn von der Industrie/MS werden Normaluser immer weiter in Ihrer Freiheit eingeschränkt.
 
#6
M

MadMaster

Dabei seit
15.06.2005
Beiträge
504
Alter
30
Ja, klar, ich mache mir erst die Mühe so einen Filter zu umgehen, damit ich meine Fotos hochladen kann bzw. auf OTR die Fernsehsendungen runterladen. Nein, dass würde nur die Leute treffen, die etwas hoch- und runterladen, wofür sie (die Musiklobby) sich nicht zu interessieren haben.
 
#7
Rebecca M.

Rebecca M.

...wird behandelt...
Dabei seit
23.01.2006
Beiträge
2.429
Alter
48
Ort
D - Ahrensburg (No-Go-Area)
Great firewall... demnächst in Deutschland

Es nimmt einfach kein Ende :mad .

Dieses inflationäre Copyright-Schutz Getöse langweilt doch inzwischen die Leute eher.
Im Grunde taugt es gerade noch für einen Kommentar in Foren (siehe diesen Post :sneaky ).

Wieso die "Provider ins Visier nehmen" das ist schlicht und ergreifend Zensur.
Egal warum und wieso.

Mittlerweile schwingen sich die "Anwälte" zur Dunkel-Exekutive auf.
Dagegen muß auch vorgegangen werden.

Darin sehe ich eine größere Gefahr, als im Up- Download von irgend welchen Files.

Wenn man die Machenschaften dieser 2. Exekutive im Staat in die Schranken gewiesen hat, kann gerne wieder über Copy Right - Schutzmaßnahmen diskutiert werden.

Gruß


Rebecca :sing
 
#8
E

emmert

Dabei seit
28.11.2006
Beiträge
3.007
Danke, aber ich mag nicht, dass man mir das Internet vorfiltert!
 
#9
Rebecca M.

Rebecca M.

...wird behandelt...
Dabei seit
23.01.2006
Beiträge
2.429
Alter
48
Ort
D - Ahrensburg (No-Go-Area)
vorfiltern = weniger Umsatz für Abmahn-Anwälte

Danke, aber ich mag nicht, dass man mir das Internet vorfiltert!
Das wird wohl so auch nicht geschehen, weil sonst ein ganzer Berufszweig - die Abmahner - wieder was für Ihre Geld tun müssten.

Dann würde die Lobby der Abmahn-Anwälte bei unserer "Apfelprinzessin Angela Mörkel" auf der Matte stehen (wie vor kurzem Herr Jürgens...:knall), und es geht wieder von vorne los.

Wann soll denn die Frau ihre Äpfel mediengerecht verzehren?

Guten Appetit


Rebecca :sing
 
Thema:

Musikindustrie nimmt Internetprovider ins Visier

Musikindustrie nimmt Internetprovider ins Visier - Ähnliche Themen

  • eBooks: Preisbindung und DRM fördern illegale Downloads - Fehler der Musikindustrie w

    eBooks: Preisbindung und DRM fördern illegale Downloads - Fehler der Musikindustrie w: eBook Reader gehörten im vergangenen Jahr zu den begehrtesten Weihnachtsgeschenken. Der deutsche Buchhandel wird von dem Boom der digitalen...
  • Kanadischer Musikindustrie droht milliardenschwere Strafzahlung

    Kanadischer Musikindustrie droht milliardenschwere Strafzahlung: Der Branchenverband CRIA zahlt Musikern seit Ende der Achtziger keine Gebühren für Lieder auf CD-Zusammenstellungen. Rund 300.000 Titel sollen...
  • Musikindustrie scheitert mit Verfassungsbeschwerde gegen Privatkopie

    Musikindustrie scheitert mit Verfassungsbeschwerde gegen Privatkopie: Quelle und ganzer Bericht bei Heise.de
  • Musikindustrie: DRM ist tot, nicht wahr?

    Musikindustrie: DRM ist tot, nicht wahr?: DRM ist tot, nicht wahr? Wie TorrentFreak meldet, hat der leitende Pressesprecher der Recording Industry Association of America (RIAA) auf die...
  • GELÖST Musikindustrie will denn Kopierschutz entfernen ???

    GELÖST Musikindustrie will denn Kopierschutz entfernen ???: hallo zusammen ich habe gehört die Musikindustrie will denn Kopierschutz von den legalen download sieden z.b iTunes oder Musicload weg machen...
  • Ähnliche Themen

    Oben