Mozillas Firefox Nightly kann bereits den deutlich kompressionsärmeren AV1-Videocodec streamen

Diskutiere Mozillas Firefox Nightly kann bereits den deutlich kompressionsärmeren AV1-Videocodec streamen im IT-News Forum im Bereich News; Der neue freie Videocodec AV1 gilt offiziell zwar noch gar nicht als fertiggestellt, doch ist Mozillas aktuelle Nightly-Version des Firefox schon...
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Der neue freie Videocodec AV1 gilt offiziell zwar noch gar nicht als fertiggestellt, doch ist Mozillas aktuelle Nightly-Version des Firefox schon in der Lage, Demo-Streams des Kooperationspartners Bitmovin, die auf diesem Codec basieren, fehlerfrei anzeigen zu können. Als größter Vorteil des AV1-Codecs im Vergleich zur Konkurrenz wie H.264, H.265 sowie dem von Google für YouTube favorisiertem VP9 soll dieser ein deutlich besseres Kompressionsverfahren nutzen, welches in der Lage ist, entweder die Qualität der Videos bei gleicher Bitrate erheblich zu steigern oder eine deutlich geringere Bitrate bei gleichbleibender Qualität nutzen zu können




Bildquelle: Golem​


Laut Aussage von Mozilla, handelt es sich bei der aktuellen Nightly-Version des Firefox um den weltweit ersten Browser, welcher schon jetzt in der Lage ist, den neuen freien Videocodec AV1 via MPEG-DASH/HLS streamen zu können. Da AV1 offiziell aber noch gar nicht als fertiggestellt gilt, nutzt Mozilla ein Demo-Video, welches in Kooperation mit dem Videospezialisten Bitmovin zur Verfügung gestellt worden ist. Beide Kooperationspartner sind Mitglieder der Alliance for Open Media (Aomedia), welche für die Entwicklung des AV1-Standards zuständig ist.

Für das Encoding sowie Ausspielen des bereitgestellten Demo-Videos ist Bitmovin verantwortlich, welches dafür einen hauseigenen Player verwendet, der wiederum auf Javascript basiert. Mozillas Firefox Nightly ist dann für das Decoding verantwortlich. Wie die Kollegen von golem berichten, sollen beide Unternehmen bei der Techdemo auf das Blender-Open-Mobie-Projekt Tears of Steel von 2012 setzen.


Die Vorteile von AV1

Im direkten Vergleich zu den bisher üblichen Codecs soll AV1 ein deutlich verbessertes Kompressionsverfahren anwenden, welches bei gleicher Bitrate ein besseres Bild als bei H.264, H.265 oder dem von Google für Youtube favorisierten VP9-Codec liefert. Wie in der Techdemo zu sehen ist, läuft ein Video im 720p-Standard mit einer Bitrate von rund 800 KBit/s, während der Stream im 1080p-Standard schon ab 1 MBit/s gelingt. Zum Vergleich - Streams mit gleicher Qualität über den älteren H.264-Codec haben bislang zwischen 4 und 15 MBit/s benötigt. Das bedeutet, dass künftige Videostreams über den AV1-Codec entweder bei gleichbleibender Bitrate eine deutlich geringere Klötzchen- respektive Artefaktbildung aufweisen, oder eine deutlich geringere Bandbreite für Videos in gleichbleibender Qualität benötigen. Laut Bitmovin sollen Livestreams in "Sende-Qualität" schon mit einer Bitrate von 1,5 MBit/s möglich sein.


AV1-Spezifikationen noch nicht final

Da die Arbeiten am AV1-Codec aktuell noch nicht beendet und sich somit auch die Spezifikationen durchaus noch angepasst respektive abgeändert werden können, haben sich Mozilla und Bitmovin im Rahmen ihrer Kooperation darauf geeinigt, die gleiche Version an Hand des Git-Hash-Wertes eines Commits zu verwenden, da es ansonsten zu Inkompatibilitäten zwischen De- und Encoder für AV1 kommen könnte.

Meinung des Autors: Ich finde es toll, dass Mozilla solche wie hier beschriebenen Projekte angeht, da es sich bei AV1 um eine freie Alternative zu H.265 handelt
 
Thema:

Mozillas Firefox Nightly kann bereits den deutlich kompressionsärmeren AV1-Videocodec streamen

Mozillas Firefox Nightly kann bereits den deutlich kompressionsärmeren AV1-Videocodec streamen - Ähnliche Themen

  • Mozillas Firefox 42 kommt erstmals in 64-Bit und mit Tracking-Schutz

    Mozillas Firefox 42 kommt erstmals in 64-Bit und mit Tracking-Schutz: Mozillas Firefox, welcher ungefähr im 6-Wochen-Zyklus als neue Version erscheint, ist heute mit der Versionsnummer 42 veröffentlicht worden. Zu...
  • Mozillas Firefox erfordert künftig signierte Add-ons

    Mozillas Firefox erfordert künftig signierte Add-ons: Um den Nutzer zukünftig besser gegen die zunehmende Zahl schädlicher Add-ons schützen zu können, müssen sämtliche Plugins demnächst über Mozillas...
  • Thunderbird bekommt Mozillas Contacts-Add-on

    Thunderbird bekommt Mozillas Contacts-Add-on: Nutzer können damit Kontakte aus Adressbüchern von E-Mail-Programmen und Social Networks zusammenführen. Es handelt sich um eine Testversion...
  • Weave 0.2 - Mozillas Onlinedienst macht Fortschritte

    Weave 0.2 - Mozillas Onlinedienst macht Fortschritte: Die Entwicklung von Mozillas Onlinedienst Weave macht Fortschritte und wurde in einer neuen Entwicklerversion veröffentlicht. Die Onlinedienste...
  • Opera ist verärgert über Mozillas Sicherheitspolitik

    Opera ist verärgert über Mozillas Sicherheitspolitik: Noch in dieser Woche wird Opera 9.26 erscheinen und einige Fehlerkorrekturen sowie mindestens ein Sicherheitsleck schließen. Ein Sicherheitsloch...
  • Ähnliche Themen

    Oben