Mozilla Firefox 47.0 - integriertes Performance-Tool gibt Aufschluss über lahmende Webseiten und Addons

Diskutiere Mozilla Firefox 47.0 - integriertes Performance-Tool gibt Aufschluss über lahmende Webseiten und Addons im Firefox Forum im Bereich Browser Forum; Während Googles Chrome-Browser in den vergangenen Monaten immer mehr Nutzer verzeichnen konnte, musste Mozilla zusehen, wie immer mehr Nutzer...
Während Googles Chrome-Browser in den vergangenen Monaten immer mehr Nutzer verzeichnen konnte, musste Mozilla zusehen, wie immer mehr Nutzer ihrem Firefox den Rücken gekehrt haben. In vielen Foren kann man auf User-Feedbacks zugreifen, die dem Firefox eine mangelnde Performance gegenüber dem Chrome-Browser nachgesagt haben. Mit der Version 47.0 scheint Mozilla diesen Nutzerschwund aufhalten zu wollen, da dieser nicht nur über eine verbesserte HTML5-Video-Unterstützung, sondern auch mit einer zusätzlichen Entwickler-Funktion ausgestattet wurde, welche lahmende Webseiten oder auch schlecht performende Addons ausfindig machen kann




Noch vor ein paar Tagen hat der Klick über Hilfe -> Über Firefox noch kein Update auf die neue Version 47.0 gezeigt, was sich nun geändert hat. Gestern hat Mozilla die Version 47.0 offiziell aus dem Beta-Status entlassen, wobei die automatische Update-Funktion erst heute angeschlagen hat. Alles in Allem soll die neue Firefox-Version 47.0 für ein deutlich verbessertes Surferlebnis sorgen.

Erweiterte HTML5-Video-Unterstützung:

Der Firefox unterstützt ab sofort auf breiter Basis HTML5-Videos, da er jetzt sogar mit Googles "Wiedvine CDM" klar kommt, einem DRM-geschützten HTML5-Standard. Wer Amazon Video, Netflix oder Maxdome benutzt, dem dürfte diese Alternative zu Microsofts Silverlight-DRM bereits bekannt vorkommen. Zusätzlich beherrscht der neue Firefox die Wiedergabe von eingebetteten HTML5-YouTube-Videos, auch wenn kein Flash-Player installiert ist.


Performance-Tool zur Analyse von Webseiten (Tabs) und Addons

Obwohl dieses integrierte Performance-Tool offiziell für die Entwickler vorgesehen ist, kann dieses auch versierten Anwendern zu Nutzen sein, um lahmende Webseiten oder auch Addons in Echtzeit ausfindig machen zu können.




Erreicht werden kann das Tool über "about: performance" (ohne Leerzeichen zwischen ":" und "p") in der Adressleiste, woraufhin die von den geöffneten Tabs sowie installierten Addons in Echtzeit angezeigt wird, wie hoch deren aktuelle Systembelastung ist. Dabei werden die Ergebnisse mittels Schriftform wie etwa "performs well" als auch über eine Ampel-Darstellung mit den Farben Grün, Gelb und Rot in den unterschiedlichsten Nuancen illustriert.


Benutzerdeninierter User-Agent

Obwohl der für Entwickler recht nützliche User-Agent nicht ganz neu ist, wurde dieser in der Firefox-Version 47.0 dahingehend verbessert, dass dieser jetzt nicht mehr global alle in Firefox geöffneten Websites anzeigt, sondern diese beim Öffnen über STRG + SHIFT + M via Tabulator einzeln vergeben werden können.


Alle weiteren Änderungen hat Mozilla in dem dazugehörenden Changelog aufgelistet.

Meinung des Autors: Nette kleine Spielereien die der FF 47 da mit bringt. Und ohne zu übertreiben, nach dem Update auf Version 47 habe ich eine spürbare Performance-Verbesserung feststellen können. Da ich schon mit allen Browsertypen gearbeitet habe, und weiß, wo quasi die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Browser liegen, ist mir der FF immer noch am liebsten, auch wenn ich mit dieser Meinung (hoffentlich nicht) bald alleine dastehen werde. Der neue Firefox ist ein großer Schritt in die richtige Richtung.
 

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
30.022
Alter
54
Ort
Thüringen
Ich sehe das mit den Add-ons nicht ganz so rosa wie Du.Wenn diese im Idle sind brauchen die natürlich kaum Ressourcen.
Aber erst wenn die werkeln sieht es anders aus;das sehe ich aber nicht weil das ein anderer Tab ist und der User keine 6 Augen hat um das zu überblicken.Deswegen immer "currently"...;)
 

juergen1

Dabei seit
18.01.2009
Beiträge
2.435
Der jüngste Firefox macht wirklich eine gute Figur.
Wenn ich aber z.B. auf die Seite ebook-hell gehe, und dann mit der Maus auf die Titel gehe, bekomme ich kein Bild angezeigt. Das macht der Chrome einwandfrei.
Oder muß man beim Firefox irgendwo was einstellen?
 
Thema:

Mozilla Firefox 47.0 - integriertes Performance-Tool gibt Aufschluss über lahmende Webseiten und Addons

Mozilla Firefox 47.0 - integriertes Performance-Tool gibt Aufschluss über lahmende Webseiten und Addons - Ähnliche Themen

In Firefox Browser altes Facebook Design wieder aktivieren - So nutzt man das alte Facebook Layout!: Facebook entfernt nun nach und nach für alle Nutzer die Funktion das alte und lange genutzte Design zumindest kurzzeitig wieder verwenden zu...
In Firefox Skype for Web öffnen und nutzen - So kann man Skype for Web auch in Firefox starten: Skype for Web ist doch recht beliebt, weil es eben die Installation des Desktop Clients am PC spart. Offiziell lässt sich Skype for Web aber nicht...
Mozilla Firefox - mit Version 57 gibt es heute offiziell den größten Performance-Schub - UPDATE: Wollte man bislang die Möglichkeiten und Features des neuen Firefox 57 ausprobieren, blieb einem nur der Griff zur Verfügung gestellten...
In Firefox, Chrome oder Edge die mobile Ansicht einer Webseite anzeigen lassen? So geht es!: Viele nutzen an Smartphones und Tablets die Option anstatt der mobilen Darstellung die Desktop Version einer Webseite zu laden, aber es gibt auch...
Windows 10 Timeline: Erweiterung für Firefox und Chrome lässt Integration zu: Mit der Timeline-Funktion, welche Microsoft erstmals im April 2018 Update von Windows 10 anbietet, ist es möglich, sämtliche Aktivitäten über alle...
Oben