Mozilla-Entwickler Robert O'Callahan: Anti-Viren-Software verursacht mehr Schaden als sie Nutzen bringt

Diskutiere Mozilla-Entwickler Robert O'Callahan: Anti-Viren-Software verursacht mehr Schaden als sie Nutzen bringt im IT-News Forum im Bereich News; Fast jeder PC-Nutzer sieht nach dem Neu-Aufsetzen eines Betriebssystems oder dem Neukauf eines Computers die Installation einer...
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Fast jeder PC-Nutzer sieht nach dem Neu-Aufsetzen eines Betriebssystems oder dem Neukauf eines Computers die Installation einer Anti-Viren-Software als oberste Pflicht an, um sich ausreichend gegen Viren und Trojaner jeglicher Art zu schützen. Einer solchen Vorgehensweise rät jetzt erneut ein Experte in Form eines langjährigen Mozilla-Mitarbeiters ab, da Anti-Viren-Software-Suiten von Drittanbietern mehr Schaden anrichten als sie Nutzen bringen




Die Aussage des langjährigen Mozilla-Mitarbeiters Robert O'Callahan "Deaktiviert eure Anti-Viren-Software" dürfte ziemlich viele PC-Nutzer aufhorchen lassen, deren erste Instanz nach einem Neukauf oder dem neuen Aufsetzen eines Betriebssystems es ist, dieses mit einem wirksamen Anti-Viren-Schutz zu versehen. Allerdings ergänzte O'Callahan seine Worte damit, dass die Microsoft-eigene Anti-Viren-Lösung in Form des Defender unter Windows 10 und des MSE unter Windows 7 bereits ordentlich in ein größeres Sicherheits-Konzept integriert sei.

Aus der Sicht von O'Callahan richten AV-Anwendungen von Drittanbietern mehr Schaden an als sie wirklich Nutzen bringen: "Im besten Falle gibt es einige vernachlässigbare Belege, dass AV-Produkte abseits von Microsoft die Sicherheit im Netto verbessern." ... "AV-Produkte vergiften mit ihren invasiven und schlecht implementierten Code das Software-Ökosystem und machen es für Hersteller von Browsern und anderen Anwendungen sogar noch schwer, die Sicherheit ihrer eigenen Produkte zu verbessern."

Als Begründung für seine Aussage gibt O'Callahan ein Beispiel aus dem Hause Mozilla an. Zu dem Zeitpunkt, als die Adress Space Layout Randomization (ASLR) als neue Schutzmaßnahme vor Malware-Angriffen aufgekommen ist, hat Mozilla dieses Konzept unverzüglich in seinen Firefox-Browser implementiert. Im Endeffekt musste Mozilla allerdings feststellen, dass die verschiedenen Antiviren-Programme auf den Rachnern der Nutzer den Einsatz der ASLR-Schutzmaßnahme schlichtweg unterdrückt haben.

Ähnlich wie bei Windows-10-Updates haben auch die Entwickler bei Firefox festgestellt, dass wichtige Sicherheits-Updates durch die installierten AV-Anwendungen von Drittherstellern schlichtweg blockiert wurden, was O'Callahan wie folgt beschreibt: "Große Mengen an Entwicklerzeit haben wir damit verschwendet, die Schäden zu reparieren, die von AV-Software verursacht wurden - Zeit, die man hätte in echte Sicherheits-Verbesserungen investieren können."

O'Callahan konnte sich aber erst jetzt zu Wort melden, nachdem er Mozilla verlassen hat, da die Anschuldigungen nicht auf das Unternehmen Mozilla zurückfallen durften. Allerdings steht er mit seiner Kritik auch nicht alleine da. Zahlreiche weitere Security-Experten sehen in den Antiviren-Suiten von Drittherstellern ein zusätzliches Problem für die Sicherheit von PC-Systemen. Unter anderem auch weil die Scanner tief in die Betriebssysteme eingreifen und auf diesen Weg neue, schwerwiegende Lücken freigeben.


via winfuture


Meinung des Autors: Wer neben der bekannten Brain.exe ein paar gewisse Verhaltensregeln beachtet wie z.B. keine Anhänge unbekannter Herkunft zu öffnen, nur von seriösen Quellen downzuloaden und auch nur entsprechend sichere Seiten zu besuchen, für den reichen die Hauseigenen AV-Suiten von Microsoft sowie Apple vollkommen aus. Ich persönlich nutze nun schon seit über 4 Jahren keine AV-Software von Drittanbietern mehr und hatte seitdem auch nie Probleme mit Viren und ähnlichem Dingen. Zudem hatte ich auch noch nie Probleme mit Windows-10-Updates, die bekannterweise mit installierten AV-Suiten von Drittanbietern immer wieder auftreten können.
 
C

Castle

Gast
Wer neben der bekannten Brain.exe ein paar gewisse Verhaltensregeln beachtet wie z.B. keine Anhänge unbekannter Herkunft zu öffnen, nur von seriösen Quellen downzuloaden und auch nur entsprechend sichere Seiten zu besuchen, für den reichen die Hauseigenen AV-Suiten von Microsoft sowie Apple vollkommen aus.
Das stimmt. Wer es drauf anlegt hat mit der besten Software den kürzeren gezogen. Erst letztens hatte ich einen Anruf von jemanden der sich seinen Rechner fahrlässig infiziert hat. Nach Malwarebytes und seinen Virenscanner des Vertrauens war es immer noch nicht in Ordnung. Da er nicht begriffen hat warum eine Live DVD mit einen Virescanner das wieder hinbekommen könnte hat er den Rechner Platt gemacht.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
29.017
Alter
54
Ort
Thüringen
Das ist immer so mit Softare die sich tief im System einnistet.Ob nun sogenannte AV-Suiten oder gar eine Firewall;diverse Test´s haben schon mehrfach ergeben das diese teilweise mehr Löcher in die Systeme reissen als schliessen.Von der Windows Firewall z.B. hat man die letzten 10 Jahre nichts schlechtes gehört also wozu wechseln.Die verrichtet im Hintergrund ihre Arbeit und nervt nicht mit Meldungen wie sinngemäss diese: Ich habe eine Bedrohung gefunden;soll ich den ganzen Rechner umkrempeln...
 
C

Castle

Gast
Das ist immer so mit Softare die sich tief im System einnistet.Ob nun sogenannte AV-Suiten oder gar eine Firewall;diverse Test´s haben schon mehrfach ergeben das diese teilweise mehr Löcher in die Systeme reissen als schliessen.Von der Windows Firewall z.B. hat man die letzten 10 Jahre nichts schlechtes gehört also wozu wechseln.Die verrichtet im Hintergrund ihre Arbeit und nervt nicht mit Meldungen wie sinngemäss diese: Ich habe eine Bedrohung gefunden;soll ich den ganzen Rechner umkrempeln...
eine Firewall ist doch kein AV. Oder meinst du den defender?
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
29.017
Alter
54
Ort
Thüringen
Ich meinte die Firewall als Bestandteil der AV-Suiten;unnützer Ballast....
 
Neo126

Neo126

Dabei seit
10.11.2007
Beiträge
561
Alter
34
Auf jeden Fall !! wenn ich bald Win10 Installiere nachdem ich meine Neue Hardware gekauft habe werde ich auch kein Antivieren Programm mehr nutzen. Ich werde dann den Windows Defender anstellen...

Ich bin eh sehr vorsichtig und hatte bis jetzt villeicht 3-4 Vieren Meldungen in 10 Jahren. Die sicher auch der Win Defender endeckt hätte.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
29.017
Alter
54
Ort
Thüringen
Boardmittel sind eh immer besser als externe Software.Ausserdem könnte ich mir vorstellen das MS auch gelegentlich am Defender werkelt um die Performance zu verbessern.Die wurde wohl angeblich in diversen Tests gerne mal gerügt.Aber sonst...:nixweis
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
12.667
Alter
45
Ort
Wilder Süden
Was dem Defender eben noch fehlt, ist eine Integration in Outlook und Co. Dann wäre er für meine Ansprüche perfekt.
 
Slayer10061977

Slayer10061977

Dabei seit
31.10.2006
Beiträge
3.434
Ort
Lübeck
Ich kenn mich was dieses Microsoft Zeug angeht nicht so wirklich gut aus. Von daher Danke für Richtigstellung!
Gerne und sollte auch nicht böse oder gar abwertend rüber kommen...

Microsoft ist ja selbst Schuld das man beim Ms Defender nicht mehr durchblickt:

Mit Win VISTA wurde der Defender eingeführt, dort war dieser noch keine AV-Basisschutz Software, sondern eine reine Antimalware-Lösung...

Mit Win 7 gab es dann zum intergrierten Defender die aufgebohrte AV-Basisschutzfunktion die umständlich auf den Namen Ms Security Essentials getauft wurde und für Win XP, Win VISTA und Win7 verfügbar ist bzw. war...

Mit der Einführung von Win 8/8.x wurden die Ms Security Essentials wieder abgeschafft bzw. umbenannt in Ms Defender, welcher jetzt zum Ms AV-Basisschutz geupgraded bzw. erweitert wurde. Dieser ist seit Win8/8.x Bestandteil von Windows. Bei den älteren Win-Versionen heißt das Teil weiterhin Ms Security Essentials und läuft quasi mit dem jeweiligen Support-Ende des jeweiligen Betriebssystems aus...
 
G

G-SezZ

Gast
@Castle,
Ging mir vor wenigen Tagen in einem anderen Thread ganz genau so. Ich bin offensichtlich nicht der einzige für den es irgendwie undurchsichtig ist was das Ding überhaupt tut. ;)
 
Thema:

Mozilla-Entwickler Robert O'Callahan: Anti-Viren-Software verursacht mehr Schaden als sie Nutzen bringt

Mozilla-Entwickler Robert O'Callahan: Anti-Viren-Software verursacht mehr Schaden als sie Nutzen bringt - Ähnliche Themen

  • Mozilla Firefox: Entwickler experimentieren mit verschärften Privat-Modus, mit Tracking Protection

    Mozilla Firefox: Entwickler experimentieren mit verschärften Privat-Modus, mit Tracking Protection: Nach einer kleinen Unstimmigkeit zwischen Microsoft und Mozilla kurz nach Veröffentlichung von Windows 10, scheint es jetzt so, dass der neue...
  • Mozilla stellt Entwicklung des Windows-8-Firefox für Modern-UI endgültig ein

    Mozilla stellt Entwicklung des Windows-8-Firefox für Modern-UI endgültig ein: Die Touch-Version des Firefox-Browsers soll laut Mozilla nicht fortgeführt werden, womit es demzufolge auch keine spezielle Version für die...
  • Mozilla Labs Gaming - Firefox-Macher als Spiele-Entwickler

    Mozilla Labs Gaming - Firefox-Macher als Spiele-Entwickler: Hallo Mozilla hat eine neue Initiative namens Mozilla Labs Gaming gestartet. Mozilla Labs Gaming will die Entwicklung von Spielen...
  • Thunderbird: Wichtige Entwickler verlassen Mozilla

    Thunderbird: Wichtige Entwickler verlassen Mozilla: Gleich zwei wichtige Thunderbird-Entwickler haben angekündigt, Mozilla verlassen zu wollen. Ungeachtet dessen schreitet die Gründung des...
  • Ähnliche Themen
  • Mozilla Firefox: Entwickler experimentieren mit verschärften Privat-Modus, mit Tracking Protection

    Mozilla Firefox: Entwickler experimentieren mit verschärften Privat-Modus, mit Tracking Protection: Nach einer kleinen Unstimmigkeit zwischen Microsoft und Mozilla kurz nach Veröffentlichung von Windows 10, scheint es jetzt so, dass der neue...
  • Mozilla stellt Entwicklung des Windows-8-Firefox für Modern-UI endgültig ein

    Mozilla stellt Entwicklung des Windows-8-Firefox für Modern-UI endgültig ein: Die Touch-Version des Firefox-Browsers soll laut Mozilla nicht fortgeführt werden, womit es demzufolge auch keine spezielle Version für die...
  • Mozilla Labs Gaming - Firefox-Macher als Spiele-Entwickler

    Mozilla Labs Gaming - Firefox-Macher als Spiele-Entwickler: Hallo Mozilla hat eine neue Initiative namens Mozilla Labs Gaming gestartet. Mozilla Labs Gaming will die Entwicklung von Spielen...
  • Thunderbird: Wichtige Entwickler verlassen Mozilla

    Thunderbird: Wichtige Entwickler verlassen Mozilla: Gleich zwei wichtige Thunderbird-Entwickler haben angekündigt, Mozilla verlassen zu wollen. Ungeachtet dessen schreitet die Gründung des...
  • Oben