Microsofts Security Essentials: rückläufige Nutzerzahlen und dennoch Nummer 1

Diskutiere Microsofts Security Essentials: rückläufige Nutzerzahlen und dennoch Nummer 1 im Software News Forum im Bereich Software News; Obwohl der Marktanteil von Microsofts Security Essentials rückläufig ist, rückt die kostenlose Antivirus-Lösung auf den ersten Platz der weltweit...
#1
maniacu22

maniacu22

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
5.738
Obwohl der Marktanteil von Microsofts Security Essentials rückläufig ist, rückt die kostenlose Antivirus-Lösung auf den ersten Platz der weltweit am häufigsten genutzten Schutzprogramme, da der bisherige Marktführer Avast etwas an Akzeptanz verloren hat Das kalifornische Unternehmen OPSWAT veröffentlicht in regelmäßigen Abständen eigene Erhebungen zu den Marktanteilen von Antivirusprogrammen und andere Statistiken. Laut der neuesten Erhebung...

Zum Artikel: Microsofts Security Essentials: rückläufige Nutzerzahlen und dennoch Nummer 1
 
#2
J

juergen1

Dabei seit
18.01.2009
Beiträge
2.424
....da der Defender nach der Installation von Windows 8 automatisch aktiv ist, insofern kein separates Anti-Viren-Programm installiert wird.
Das beweist doch eigentlich, sofern der beschriebene Artikel auch wahrheitsgemäß stimmt,
daß die wenigsten User wirklich um Sicherheit bemüht sind.
Und da wären wir gleich wieder bei den Thema Hausfrauen,
wie sich Hausfrauen bei Windows auskennen.
Alles bleibt so wie es ist, hauptsache Windows läuft und Facebook funktioniert.:D
 
#3
Micha45

Micha45

Dabei seit
16.08.2009
Beiträge
483
Mir beweist das nur, dass sich die meisten Nutzer nicht von irgendwelchen schwindeligen und fragwürdigen Tests beeinflussen lassen.

Diejenigen, die mit der Sicherheitslösung aus dem Hause Microsoft bisher nie Probleme bzw. Schadwarebefall zu beklagen hatten, nutzen diese Software demnach auch weiterhin. Und das scheinen ja eine Menge Nutzer zu sein.
Warum denn auch nicht?
Und das sind ganz sicher nicht nur unbedarfte Hausfrauen.

Mich wundert das gar nicht.
Solchen Tests legt man immer wieder den Verdacht nahe, dass die nicht so ganz neutral und seriös durchgeführt werden könnten, wie es eigentlich sein müsste.
Wirtschaftliche oder andere Abhängigkeiten könnten da z.B. eine große Rolle spielen.

Wenn man außerhalb des Internets mit Fachleuten über diese Sicherheitsgeschichten spricht, dann kommt von denen eigentlich durch die Bank die gleiche Aussage.
Nämlich die, dass der Normalnutzer ganz beruhigt auf kostenfreie Sicherheitstools zurückgreifen könne und die Investition in kostenpflichtige Programme für die meisten Privatanwender reine Geldverschwendung sei.
Das zusätzliche Einschalten von brain.exe natürlich vorausgesetzt.

Die Nutzung der Microsoft Security Essentials (bis Windows 7) bzw. des Defenders (ab Windows 8) wird übrigens von den von mir dazu befragten Fachleuten für Privatanwender empfohlen, noch vor den anderen kostenfreien Sicherheitsprogrammversionen, wie etwa Avast oder Avira.

Selbst das Fachpersonal von Alternate rät den Kunden zu MSE. Und die müssten eigentlich Interesse daran haben, die kostenpflichtigen Versionen zu verkaufen. Es gibt also doch noch Seriösität in dieser Branche.

Wie dem auch sei, es kommt natürlich auch, oder sogar primär, auf das Nutzerverhalten an. Da sind einige ja wohl doch ziemlich arglos, was die Sicherheit und das generelle Verhalten beim Betrieb ihrer Geräte betrifft.
 
#4
B

Bonow

Dabei seit
10.10.2006
Beiträge
230
Man darf auch nicht vergessen, dass MSE -auch bei gewerblicher Nutzung- auf bis zu 10 PCs kostenlos installiert werden darf.
 
#5
JollyRoger2408

JollyRoger2408

Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
5.618
Alter
59
Ort
Klosterneuburg/Österreich
Auch ich habe mich von Avast verabschiedet und verwende MSE bzw. Windows Defender auf allen meinen Rechnern und auf allen Rechnern aus dem Freundeskreis, die durch meine Hände gehen. Avast ist mir mittlerweile zu aufgebläht und mit Zusatzfunktionen versehen, die ich bei einem AV-Programm nicht haben möchte.
 
#6
Z

Zycho

Gast
... Avast ist mir mittlerweile zu aufgebläht und mit Zusatzfunktionen versehen, die ich bei einem AV-Programm nicht haben möchte.
Vergiss nicht Jolly, dass die Zusatzfunktionen von avast! optional sind. :satisfied
Und das schätze ich an avast! ganz besonders. Ein Antivirenprogramm, das man an seine Bedürfnisse anpassen kann.
 
#7
J

juergen1

Dabei seit
18.01.2009
Beiträge
2.424
Ja, es stimmt schon, daß die AV-Programme, egal von welchem Hersteller, das System schon merklich ausbremsen. Da ich ja neulich erst Win 7 installieren mußte, habe ich das erst richtig gemerkt. Nachdem Installieren, startete Win 7 in rund 15 Sekunden, nach der Installation von Avast sind es jetzt zwischen 30 und 35 Sekunden.
Auch längere Downloads machen sich bemerkbar. Ist der Download ansich beendet, dauert es noch ein Weilchen bis einem diese Datei dann endgültig zur Verfügung steht.
Macht diesen Selbstversuch, und beobachtet diesen Download im Browser.
Ich bemerke aber, daß zunehmend mehrere Hersteller dazu übergehen, Windows anders schützen zu wollen als es bisher der Fall war. Der Weg, Windows anhand von signierten Virendatenbanken zu schützen, hin zu einem komplett abgeschottenem PC, inform von sogenannten 'weißen Listen'. Alles was es an exe-Dateien nach der Installation findet, darf nach der weißen Liste unbehindert starten, neue unbekannte Exe'n blockiert es den Start, das heißt, Viren haben so überhaupt keine Chance mehr, Änderungen am System vorzunehmen, und sich in den Autostart einzutragen. Dabei wird allerdings der User miteingebunden, dieser muß dann entscheiden, darf die exe starten oder nicht. Bei Ja wird es dann in der weißen Liste hinzugefügt.
Es befindet sich zwar noch in der Beta, denke aber daß das Programm dann im Sommer, Herbst die finale Fassung bekommt. Wenn es ausgereift ist, werde ich es mir kaufen.
Man braucht keine permamente Überwachung, wenn das Problem an der Wurzel genommen wird, nämlich exe-Dateien am Start zu hindern. Das belastet keinen PC, es werden zwar dann 2-3 neue Dienste eingerichtet, die sich aber dann gegenseitig überwachen, sodaß dieses Programm nicht durch fremde Einwirkung beendet werden kann, und somit Viren wieder freie Bahn hätten.
 
#8
S

Schnick-Schnack

Gast
Vergiss nicht Jolly, dass die Zusatzfunktionen von avast! optional sind. :satisfied
Und das schätze ich an avast! ganz besonders. Ein Antivirenprogramm, das man an seine Bedürfnisse anpassen kann.
:up sehe ich genau so ....

Avast hat sich stetig verbessernd weiterentwickelt . :up

Kann nicht jedes Programm von sich behaupten . :nono
 
#9
S

Schnick-Schnack

Gast
Mir beweist das nur, dass sich die meisten Nutzer nicht von irgendwelchen schwindeligen und fragwürdigen Tests beeinflussen lassen...
Was beweist denn an dieser Grafik , das dieser Test nicht erschwindelt ist , bzw. vorsätzlich zu Gunsten von MSE ausgefallen ist ????

Nach meiner Meinung (Erfahrung) bremst MSE das System mehr aus als z.B. Avast .

Und in der Zeit wo ich aus Testzwecken MSE nutzte , konnte ich nicht feststellen , das es z.B. Avast überlegen ist .

Ich war bzw. bin sogar der Meinung , das gegenteiliges der Fall war .

Aus meiner gemachten Erfahrung bin ich ein absoluter Gegner von MSE .

Bei den Free AV Scannern hat mich Avast am meisten überzeugt .

Einfach in der Handhabung , schnelle bzw. mehrfache Updates pro Tag (je nach dem) der Virendatenbank und Suchmodul .

Viele andere Free und Bezahl AV Scanner könnne da nicht mithalten .
 
#10
Micha45

Micha45

Dabei seit
16.08.2009
Beiträge
483
Ja gut, jeder macht eben seine Erfahrung und jeder soll das bevorzugen, was er für richtig hält.
Mit reicht MSE (DEF) vollkommen und bei mir wird auch nichts ausgebremst.

"Einfach in der Handhabung, schnelle und mehrfache Updates pro Tag..."
Das trifft auf MSE (DEF) auch zu.
 
#11
Andy

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
44
Ort
Wilder Süden
Das ist Lieschen Müller aber alles egal. Wenn die sich überhaupt um Sicherheit kümmert, dann ist die schon zufrieden, wenn unten Recht das Symbol zu sehen ist. Ob der eine Virenscanner das System um 2 Sekunden mehr ausbremst, als ein anderer ist der völlig Banane. Und da MSE schon auf dem Rechner drauf ist, ist die auch völlig zufrieden.
 
#12
J

juergen1

Dabei seit
18.01.2009
Beiträge
2.424
MSE versagt kläglich gegen die BKA-Viren. Die Erfahrung hatte ich vor längerer Zeit machen müssen.
Erkannt hat es MSE zwar, daß sich gerade was installiert, aber verhindern oder gar blockieren, konnte er es nicht. Deswegen kann ich MSE auch nichts abverlangen, aber daß es jetzt den PC stark ausbremst, konnte ich damals nicht bestätigen. Einmal eine schlechte Erfahrung gemacht, und man ist sehr skeptisch, ob man dem Programm noch sein Vertrauen schenken kann.
Aber: Es kann durchaus sein, daß MSE bei Win 8 besser schützt, als bei XP oder Win 7, daß es da durchaus Unterschiede gibt, kann man hier erfahren.
http://www.av-test.org/

So ist es @Andy
 
Zuletzt bearbeitet:
#13
maniacu22

maniacu22

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
5.738
Ich habe jahrelang MSE auf meinem Hauptrechner in Gebrauch und bin damit zufrieden, da eben noch nichts passiert ist (sprich Virenbefall etc). Auf dem Arbeitsrechner habe ich zu Testzwecken mal Avast installiert und muss sagen, dass ich so gesehen keinerlei gravierende Unterschiede feststellen konnte, beide Programme machen das was sie sollen und bremsen das System auch mehr oder wenige gleich aus. Es sollte ebenfalls bedacht werden, dass die Firewalls sowie Virenscanner im Hintergrund arbeiten müssen und dadurch auch ein paar Ressourcen vebraucht werden, was bei den beiden aber im Vergleich zu Kaspersky nicht sonderlich ins Gewicht fällt (gefühlt).

Kleine Geschichte: Nachbarin (Lieschen Müller) ihr Kaspersky lief aus und wurde gebeten, ein Update käuflich zu erwerben, was sie auch getan hat (20 Euro bei Saturn)...Installation, sprich Upgrade funktionierte nicht, da ihre ausgelaufene Version eine Special-Edition der letzten Fußball-WM gewesen ist (?? :aah ??) Natürlich kam sie erst danach zu mir und schrie um Hilfe. Am liebsten hätte ich den Mist für immer deinstalliert, aber da sie die Software ja schon angebrochen hatte, habe ich ihr dann das "neue" Kaspersky installiert, aber mit der "Bitte", dass sie sich niemals wieder irgendwas kauft, was sich Virenscanner nennt.
Es gibt ja, wie ihr selber bestätigen könnt, mindestens zwei kostenlose Varianten, die den kaufbaren in Nichts nachstehen. Aber da sieht man es mal wieder: "Lieschen Müller" kauft sich irgendwas, weil ihr das empfohlen wurde, Hauptsache es funzt. Aber gerade von einem "gekauften" Produkt erwartet man doch gerade als Computer-Laie, dass es funktioniert. Wäre ich diese Person gewesen, hätte ich das Vertrauen in das Produkt verloren.
 
#14
Micha45

Micha45

Dabei seit
16.08.2009
Beiträge
483
Wenn Lieschen Müller überhaupt ein Schutzprogramm installiert hat, ist das ja schon mal ein Fortschritt. Aber selbst Fredchen Maier denkt oft nicht im Traum daran, eine solche Software zu installieren.
Es ist verblüffend, aber leider oft bittere Tatsache.
Für mich jedesmal die Gelegenheit, die verbale "Keule der Moral" auszupacken und den Ahungslosen Horrorszenarios vor Augen zu führen. Das fruchtet dann meistens. :D

@jürgen
Wann, wo, wie und bei welchem Anlass fängt man sich eigentlich einen "BKA-Trojaner"?
 
#15
J

juergen1

Dabei seit
18.01.2009
Beiträge
2.424
Wann : zuletzt am Weihnachten 2012
Wo : Im Internet
Wie : keine Ahnung, per Drive by Download
Anlass : Es gibt keinen. War halt plötzlich da

UND : NEIN, es waren keine Pornoseiten. Ich meine, daß ich zu dieser Zeit auf PC Welt, Chip, Bild vielleicht noch auf einer Wetterseite war. Ansonsten muß ich passen.
Ja, alles war aktuell, jedes kleinste Update installiert.

Aber frag mal die vielen anderen, wie sie sich den eingefangen haben, oder hatten.
 
#16
S

Schnick-Schnack

Gast
... denkt oft nicht im Traum daran, eine solche Software zu installieren.
Es ist verblüffend, aber leider oft bittere Tatsache.
Für mich jedesmal die Gelegenheit, die verbale "Keule der Moral" auszupacken und den Ahungslosen Horrorszenarios vor Augen zu führen. Das fruchtet dann meistens. :D
Kann ich nur uneingeschränkt bestätigen . :up

Erst gestern (31.01.2014) hatte ich einen ACER-V3 Laptop (vormals Win8-64Bit) für eine Kundin mit Win7_SP1_64Bit fertig gemacht .

Zu aller letzt verwies ich noch auf die neu drauf kopierten AV Scanner in LW "D:\Programm\" , und die ebenfalls verhanden kurzen Erklärungen zu dem jeweiligen Programm (Anleitung.txt) inkl. Internetlink zum Programm auf der jeweiligen Seite des Herstellers .

Ich versuchte vergebens ihr die Notwendigkeit und Sinn eines deratigen Programms zu vermitteln .

Die junge Frau begegnete mir mit den ihrerseits offensichtlich ernst gemeinten Worten:

Ach ... sowas brauch in doch nicht , der Laptop wird doch NUR zuhause am Kabel betrieben .

Ihr Freund habe ihr wohl gesagt , das die Probleme NUR mit W-Lan oder Bluetooth passieren würden , das hätte er so im TV gesehen .

:kopfklatsch jaja .... im TV so gesehen ... :schlagen.... da muss man sich wirklich dem Kunden / Hundin gegenüber zusammenreißen , um nicht auszuflippen ... :confused

Die gleiche Dame war seitdem sie damals (ca. etwas mehr als 1 Jahr) den Lappi bei mir erworben hatte ,

5 oder 6 mal im Laden , mit den Worten .....

.... Das Gerät ist kaputt .... der funktioniert nicht mehr oder nicht mehr richtig ....

Die Dame LÖSCHT alles was ihr nicht passt oder was sie nicht versteht .

Von DEINSTALLIEREN hat die offensichtlich bis einschließlich gestern nichts gehört .

Das gilt auch für Sicherheitssoftware .... nur das die eben nicht gebraucht wird (siehe Text in Rot) .
 
#17
J

juergen1

Dabei seit
18.01.2009
Beiträge
2.424
@Schnick-Schnack

Ein bisschen bist auch selber schuld. Warum zeigst Du ihr dann noch den Ordner D:\Programm\ ?
Du verleitest die Dame ja gerade förmlich dazu, in den Ordner 'zu schauen'.
Dann geht sie Zeile zu Zeile durch. "Das war vorher nicht drauf", also wirds gelöscht.

Kenn ich alles...

Du hast den Auftrag bekommen, Laptop sei kaputt, also reparierst du ihn.
Dann zeigst du ihr, daß er wieder läuft, und damit ist der Auftrag normal für dich beendet.
Wenn sie nächste Woche wieder kommt, dann reparierst du ihn halt wieder.
Keine große Worte verlieren. Ich weiß, daß du es gut meinst, aber es wird immer Leute geben,
die meinen es besser zu wissen.
 
#18
S

Schnick-Schnack

Gast
@juergen1

Ich glaube Du hast da was missverstanden .

Der D:\Programme ist NICHT der Programm-Ordner vom Betriebssystem .

Sondern da sind die aus dem Internet gedownloadeten Programme drin .

Aber Du hast mit dem übrigen Recht , man kann es noch so gut meinen , irgendwie ist das meist wie Perlen vor die Säue zu schmeißen .

Im allgemeinen betrachte ich die Dame schon als Stammkundin . :D;)

Die soll ihren "kompetenten" Freund ruhig noch etwas länger behalten . :blush

Aber man muss auch zur Entschuldigung der Damenwelt anführen , das es deratige männliche Kunden gibt .

Nur bei manchen männlichen Kunden sind dann ab und an die selbst ernannten Spezialisten bei .

Aber egal , wir kommen vom Thema ab .

Ich wollte damit auch nur aufzeigen , das es wirklich PC User gibt ,

für die ist das Thema SICHERHEIT ein totales Fremdwort .

Wenn Rechner durch Viren / Maleware / etc. streiken , dann sind es immer die Rechner der anderen . :nixweis

Gleiches gilt für unsachgemäßen Umgang .

Bzgl. Garantieanspruch habe ich schon die dollsten Sachen erlebt .

Aber @Micha45 hatte da absolut Recht .

Zitat von Micha45
... denkt oft nicht im Traum daran, eine solche Software zu installieren.
Es ist verblüffend, aber leider oft bittere Tatsache.
Für mich jedesmal die Gelegenheit, die verbale "Keule der Moral" auszupacken und den Ahungslosen Horrorszenarios vor Augen zu führen. Das fruchtet dann meistens.


...................................................................................................................................

Besser konnte man es schon nicht mehr formulieren :up
 
#19
Micha45

Micha45

Dabei seit
16.08.2009
Beiträge
483
UND : NEIN, es waren keine Pornoseiten. Ich meine, daß ich zu dieser Zeit auf PC Welt, Chip, Bild vielleicht noch auf einer Wetterseite war. Ansonsten muß ich passen.
PC-Welt, chip und BLÖD?
Bei denen ist das Gefährdungpotential für das Einfangen von Schädlingen aber weitaus höher als auf Pornoseiten.:D
Außerdem stehen diese Portale unter staatlicher Überwachung. Weil man munkelt, dass dort die Gefahr von Infizierung durch Schädlinge besonders hoch sein soll.:devil
Kein Wunder, dass du dir da was eingefangen hast.:freu

Ist nur Spaß, nicht übel nehmen.:D
 
#20
S

Schnick-Schnack

Gast
PC-Welt, chip und BLÖD?
Bei denen ist das Gefährdungpotential für das Einfangen von Schädlingen aber weitaus höher als auf Pornoseiten.:D
Außerdem stehen diese Portale unter staatlicher Überwachung. Weil man munkelt, dass dort die Gefahr von Infizierung durch Schädlinge besonders hoch sein soll.:devil
Kein Wunder, dass du dir da was eingefangen hast.:freu

Ist nur Spaß, nicht übel nehmen.:D
Spaß :confused und wenn ihm nun doch übel wird :kotz

@Micha45: Du hast ja einen g_ilen Humor :up:D;)
 
Thema:

Microsofts Security Essentials: rückläufige Nutzerzahlen und dennoch Nummer 1

Microsofts Security Essentials: rückläufige Nutzerzahlen und dennoch Nummer 1 - Ähnliche Themen

  • definitionsupdate Microsoft security essentials fehlgeschlagen, canon drucker 5700 druckt weisse bal

    definitionsupdate Microsoft security essentials fehlgeschlagen, canon drucker 5700 druckt weisse bal: Hallo, 1. weiss jemand vielleicht, wieso das o .g programm updatet und sagt alles ist aktuell, wenn ich in der systemsteuerung im...
  • definitionsupdate Microsoft security essentials fehlgeschlagen, canon drucker 5700 druckt weisse bal

    definitionsupdate Microsoft security essentials fehlgeschlagen, canon drucker 5700 druckt weisse bal: Hallo, 1. weiss jemand vielleicht, wieso das o .g programm updatet und sagt alles ist aktuell, wenn ich in der systemsteuerung im...
  • Microsoft Security Essentials

    Microsoft Security Essentials: Liebe User, Ich bekomme für das obige Programm kein Definitionsupdate intalliert, stattdessen den Fehlercode: FF angezeigt, was kann die...
  • Microsoft Security Essentials

    Microsoft Security Essentials: MSE erkennt seit einigen Tagen "Trojan:HTML/Brocoiner!" Kommt immer wieder und wird von MSE unter Quarantäne gestellt. Was muss ich jetzt tun...
  • Microsoft Security Essentials

    Microsoft Security Essentials: MSE erkennt seit einigen Tagen "Trojan:HTML/Brocoiner!" Kommt immer wieder und wird von MSE unter Quarantäne gestellt. Was muss ich jetzt tun...
  • Ähnliche Themen

    Oben