Microsoft: Windows XP für OLPC & Co. in der Entwicklung

Diskutiere Microsoft: Windows XP für OLPC & Co. in der Entwicklung im IT-News Forum im Bereich IT-News; Microsoft hat bekannt gegeben, dass es an einer Version von Windows XP arbeitet, die bei dem XO-Laptop von OLPC (One Laptop Per Child), Intels...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10


800x.jpg

Microsoft hat bekannt gegeben, dass es an einer Version von Windows XP arbeitet, die bei dem XO-Laptop von OLPC (One Laptop Per Child), Intels Classmate PCs oder dem Eee PC von Asus zum Einsatz kommen soll. Bisher nutzen diese tragbaren Rechner Linux-Versionen. Nicht zuletzt deshalb, weil eine Standard-Version von Windows XP aufgrund der Hardware-Limitierungen gar nicht lauffähig wäre.

Hier will Microsoft mit einer speziell für Flash-basierte Systeme angepassten Version von Windows XP künftig Abhilfe schaffen. Bereits Anfang 2008 soll diese Version auf einigen XO-Laptops verwendet werden und so deren Eignung getestet werden. Ebenfalls im Test befinden sich Versionen für die Laptops von Asus und Intel.

„Unser Ziel ist es, eine hoch-qualitative Windows-Erfahrung auf XO-Geräten zu liefern. Wird dies erreicht, dann könnte Windows XP für den XO bereits in der ersten Jahreshälfte 2008 erhältlich sein“, heißt es in der Mitteilung von Microsoft.

Das Vorhaben ist Teil von Microsofts Unlimited-Potential-Initiative, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Vorzüge der Technologie an weitere fünf Milliarden Menschen auszuliefern, die bisher von der technischen Entwicklung ausgeschlossen sind.

Die ersten XO-Laptops mit Windows XP sollen in kleinen Mengen ab Januar 2008 zunächst in den Vereinigten Staaten, Indien und voraussichtlich auch Rumänien ausgeliefert werden. Verlaufen die Tests positiv, dann will Microsoft Regierungen die Möglichkeit bieten, die XP-Version in Form von Volumenlizenzen zu erwerben. Den Hardware-Herstellern will Microsoft ausführliche Informationen dafür liefern, wie sie ihre Geräte für die spezielle Windows-Version herstellen müssen.

Insbesondere der zur Verfügung stehende Speicher spielt eine große Rolle. Der XO-Laptop hat hier nur 1 GB zu bieten, während für Windows und Office 2 GB notwendig wären. Das XO verfügt aber über einen Speicherkarten-Slot, über den der Speicher des Geräts erweitert werden kann. Über diese Erweiterungsmöglichkeit könnte es möglich sein, Windows XP auf einem XO-Laptop zu booten, sodass für andere Anwendungen die 1 GB Speicher des Geräts zur Verfügung stehen.

Powered by: IDG Magazine Media GmbH/PC-Welt.de
 
#2
T

Think different

Gast
So ein Eee PC wäre mit GNU/Linux für mich irgendwann mal in Frage gekommen, aber einer mit einem abgespecktes Windows nicht. Ich kann mir vorstellen, dass der Preis in die Höhe geht und der Speicherplatz nach unten - GNU/Linux nimmt wohl weniger ein, wenn es für solche PCs programmiert worden ist! Windows ist einfach mit lauter unnötigen Sachen, wie uralten Treibern zugemüllt, die keiner mehr braucht. Und jetzt kommt nicht damit, dass man das ja rausnehmen kann: dann hätte man das unter Windows Vista auch machen können :thumbdown

Bitte, liebe Hersteller, nehmt doch das Linux!
 
#3
A

AlphaDog

Dabei seit
08.05.2007
Beiträge
155
naja, es gibt nach&vorteile, wenn bei den OLPC's windows eingesetzt wird..
ein nicht zu vernachlässigender vorteil wär natürlich die programm-kompatibilität..
 
#4
T

Think different

Gast
Abgesehen von Spielen und MS-Office ist Linux meiner Meinung nach Programmtechnisch überlegen!

Und die MS-Office-Kompatibilität wird durch das offene DOCX sicher auch viel besser, wenn nicht sogar 100%ig in OOo eingebunden!
 
#5
K

Killerchicken

Gast
@ Wildpix ... der Asus EEE PC soll 22 Euro mehr kosten mit dem XP als mit Linux
ich persönlich würde glaub ich nur die XP Variante nehmen um einfach einen "kompatiblen" Laptop zu haben, denn so ziemlich 99% unserer Freunde werden doch sicherlich XP/Vista als Betriebssystem haben ...

wenn aber wirklich mehr als die Hälfte des Speichers dafür drauf gehen sollte, dann müssen Test mich erst überzeugen
 
#7
K

Killerchicken

Gast
Warum machen die das nicht mit Vista??
na weil das noch 5 mal so ressourcen hungrig ist wie XP ... im Prinzip reicht für solche rechner auch schon ne gepimpte 98er oder 2000er Version, aber da sieht es halt bei der Unterstützung nicht mehr so gut aus

außerdem wären dann mehr als 22 Euro fällig
 
#8
T

Think different

Gast
@ Wildpix ... der Asus EEE PC soll 22 Euro mehr kosten mit dem XP als mit Linux
ich persönlich würde glaub ich nur die XP Variante nehmen um einfach einen "kompatiblen" Laptop zu haben, denn so ziemlich 99% unserer Freunde werden doch sicherlich XP/Vista als Betriebssystem haben...
Und wieso ist Linux nicht kompatibel mit Windows? Zocken kannst du auf so einem Teil sowieso nicht und für schwierigere Office Dokumente ist der wohl zu schwach ;)
wenn aber wirklich mehr als die Hälfte des Speichers dafür drauf gehen sollte, dann müssen Test mich erst überzeugen
Das sind genau 22€ zu viel. Was meinst, was ich mit 22€ anfangen könnte… Da könnte ich mir glatt einen tollen USB-Stick kaufen! Dann hätte ich noch mehr Speicherplatz…
Warum machen die das nicht mit Vista??
Weil Vista noch riesiger ist. Versuch mal so ein Monstrum abzuspecken ;)
 
#9
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
Na okay,wenn dem so ist..war nur mal so ein Gedanke. :blush
 
#11
D

djdaen

Dabei seit
22.09.2004
Beiträge
196
Hört sich doch sehr gut an. Mal ein Windows XP für ältere Rechner ohne viel schnick schnack.
Könnte mir auch vorstellen dieses XP Dann auf meinen Lappi aufzuspielen, wenn dadurch ladezeiten und Speicherverbraucht reduziert werden.
Alerdings wäre interresant zu wissen wie diese Version von XP dann mit Multimediaanwendungen umgeht. Oder sogar Direct X (ich rede von 7.0) für einfache Spiele wie COD1 oder CS
 
Thema:

Microsoft: Windows XP für OLPC & Co. in der Entwicklung

Microsoft: Windows XP für OLPC & Co. in der Entwicklung - Ähnliche Themen

  • Updates für verschiedene Windows 10 werden am heutigen Microsoft Patchday verteilt

    Updates für verschiedene Windows 10 werden am heutigen Microsoft Patchday verteilt: Heute ist wieder einmal Microsoft Patchday und es gibt ein Bündel Updates für verschiedene Windows 10 Versionen, und zwar für das Creators Update...
  • Antivirus-Software für Windows 10 im Test: Microsoft endlich ganz vorne dabei

    Antivirus-Software für Windows 10 im Test: Microsoft endlich ganz vorne dabei: Lange Zeit bestand der große Vorteil der integrierten Virenschutz-Lösung von Windows 10 darin, dass sie bereits eingebaut und zudem kostenlos ist...
  • Ihre Windows-Kopie kann nicht aktiviert werden, da für dieses Microsoft-Konto die maximal zulässige

    Ihre Windows-Kopie kann nicht aktiviert werden, da für dieses Microsoft-Konto die maximal zulässige : Hallo, ich habe die HW Gewechselt und wollte diese neu aktivieren. Ich bin dafür in die Problembehandlung gegangen für die Aktivierung und habe...
  • Microsoft veröffentlicht weitere CPU-Microcode-Updates gegen Spectre V2 für alle Windows-10-Versionen - UPDATE

    Microsoft veröffentlicht weitere CPU-Microcode-Updates gegen Spectre V2 für alle Windows-10-Versionen - UPDATE: Um die Verteilung entsprechender Microcode-Updates gegen die Sicherheitslücke Spectre v2 nicht alleine auf dem Rücken der Boardpartner oder...
  • Microsoft startet Progressive Web Apps (PWA) - Unerwarteter Aufwind für Windows 10 Mobile?

    Microsoft startet Progressive Web Apps (PWA) - Unerwarteter Aufwind für Windows 10 Mobile?: Microsoft hatte ja sogenannte startet Progressive Web Apps, oder kurz eben PWA, für den Microsoft Store angekündigt, und nun gehen die ersten Apps...
  • Ähnliche Themen

    Oben