Microsoft: Windows-7-Tools für System Builder kommen später

Diskutiere Microsoft: Windows-7-Tools für System Builder kommen später im IT-News Forum im Bereich News; Ein Preinstallation Kit steht erst kurz vor dem Marktstart von Windows 7 zur Verfügung. Als Grund nennt Microsoft die große Zahl der System...

copy02

News Master
Threadstarter
Dabei seit
11.02.2005
Beiträge
6.493
Alter
44
Ort
Im Wilden Nordwesten an der Nordsee
Ein Preinstallation Kit steht erst kurz vor dem Marktstart von Windows 7 zur Verfügung. Als Grund nennt Microsoft die große Zahl der System Builder und den Einkauf über Großhändler. Große OEMs haben seit Juli Zugriff auf die finale Version von Windows 7.
Microsoft verzögert die Auslieferung von Tools wie einem OEM Preinstallation Kit (OPK) an System Builder, also Hersteller, die PCs assemblieren und mit Software ausstatten. Nach Auskunft eines Unternehmenssprechers sollen die Werkzeuge, die eine automatisierte Installation von Windows 7 ermöglichen, erst kurz vor der Markteinführung des Vista-Nachfolgers am 22. Oktober ausgeliefert werden.
"Wir verschieben die Veröffentlichung aus zwei Gründen", sagte der Sprecher. System Builder seien in der Regel lokale Anbieter, die neue Produkte schneller auf den Markt bringen könnten als Original Equipment Manufacturer (OEM). Zudem kauften sie Produkte über Zwischenhändler und nicht direkt bei Microsoft. Aufgrund der großen Zahl der System Builder sei es nicht möglich, diesen Partnern Windows 7 früher zur Verfügung zu stellen und gleichzeitig den Termin der generellen Verfügbarkeit des Betriebssystems zu halten.
Größere OEMs haben die finale Version von Windows 7 schon im Juli erhalten. Das OPK und andere Tools für die automatisierte Installation hat der Softwareanbieter kurz darauf bereitgestellt. Produkte seiner OEM-Partner wird Microsoft auf dem Launch-Event von Windows 7 am 22. Oktober in New York präsentieren.



Powered By ZDNet.de
 

DiableNoir

Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
6.069
Also mich wundert schon, warum eine größere Nachfrage zu Verzögerungen führen soll...und warum Windows 7 - obwohl schon lange fertig - erst so spät auf den Markt kommt.

Was spricht eigentlich dagegen das Betriebssystem online auszuliefern? Rechnern liegt ja schon lange nicht einmal mehr eine Recovery-DVD bei. Daran, dass man gepresste DVDs haben will, liegt es also sicher nicht.

Auch private Anwender hätten sicher lieber ein ISO-Image dass sich gleich laden lässt. DVD-Toaster findet man ja inzwischen in jedem noch so billigen Rechner.

Man würde nicht nur weniger potenziellen Müll produzieren, sondern auch noch Produktionskosten sparen.
 
Thema:

Microsoft: Windows-7-Tools für System Builder kommen später

Microsoft: Windows-7-Tools für System Builder kommen später - Ähnliche Themen

Windows 7 Supportende im Januar 2020 - Community FAQ: Nach gut zehn Jahren endet am 14. Januar 2020 der Supportzeitraum für Windows 7. Dieser Artikel soll ein paar immer wieder in der Community zu dem...
Windows 7 Ulmtimate Product key can´t be activated.: Hello, i can´t activate my Windows 7 Ultimate Produkt Key (i tried phoneaktivation, calling Microsoft Support and activating over the Internet)...
Windows 10 Insider Preview Build 17627 (RS5) für die Insider im Skip Ahead ausgerollt: Nachdem vor kurzem mit der 17127 erst eine der letzten RS4-Builds ausgerollt worden ist, hat Dona Sarkar noch am gestrigen Abend die neueste...
Windows 7 Ultimate 64 und oder Windows10Pro Multiboot System Probleme: Hallo, da ich regelmäßig alle 6 Monate gezwungen bin Windows 7 / 10 neu zu installieren, würde ich schon ganz gerne wissen, wie ich diesen...
Windows 7 Ultimate lässt sich nicht mehr aktivieren. Hilfe!: Hallo zusammen, folgendes Problem habe ich bei mehreren Systemen: Es wurde für den Einsatz von Bitlocker ein Anytime Upgrade von einer DELL...
Oben