Microsoft will Adobe 2007 Konkurrenz machen

Diskutiere Microsoft will Adobe 2007 Konkurrenz machen im IT-News Forum im Bereich IT-News; Software-Suite Expression mit drei Programmen für Designer geplant Microsoft plant, 2006 eine Software-Suite für Designer und Illustratoren...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.629
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10
Software-Suite Expression mit drei Programmen für Designer geplant

Microsoft plant, 2006 eine Software-Suite für Designer und Illustratoren herauszubringen. Die Expression-Suite wird aus drei Produkten bestehen. Der Launch soll 60 bis 90 Tage nach Windows Vista erfolgen, sagte der zuständige Microsoft-Director Forest Key.

Key kündigte außerdem an, dass die erste Version von Expression Web Designer (eine so genannte Community Technology Preview) im Juni zum Test bereitstehen werde. Die Software, eine der drei Komponenten der Suite, wird das Erstellen von Webseiten mit Technologien wie Javascript abdecken.

Mit seinen für Grafik- und Benutzerschnittstellen-Entwicklung gedachten Produkten würde Microsoft vor allem Adobe Konkurrenz machen. Als Hersteller von Lösungen wie Photoshop oder Illustrator ist Adobe bei Designern und Grafikern beliebt. Mit der Übernahme von Macromedia hatte das Unternehmen auch Web-Development-Software wie die Produktreihe rund um die Flash-Technologie in sein Portfolio aufnehmen können.

Vergangene Woche hatte Microsoft auf der Web-Entwickler-Konferenz Mix '06 Details zur Windows Presentation Foundation Everywhere präsentiert. Dabei handelt es sich um ein browserübergreifendes Werkzeug für die Darstellung auf verschiedenen Gerätetypen, das viele Beobachter als Flash-Konkurrenz sehen.


Quelle: CNET Networks Deutschland GmbH/ZDNet.de und CNET.de
 
#2
MountWalker

MountWalker

Dabei seit
16.07.2004
Beiträge
308
Na das wird aber auch Zeit, wir wollen ja nicht, dass Adobe zu stark monopolisiert. Hoffentlich fehlt Miocrosoft das Flash-Design, damit diese Webseuche (Flash ist proprietär, nichts daran ist Standard) nicht hertsellerübergreiffend etabliert wird.
 
Thema:

Microsoft will Adobe 2007 Konkurrenz machen

Microsoft will Adobe 2007 Konkurrenz machen - Ähnliche Themen

  • Microsoft Print to PDF (Win 10) druckt keine PDF aus Adobe Reader oder Office-Programmen

    Microsoft Print to PDF (Win 10) druckt keine PDF aus Adobe Reader oder Office-Programmen: Hallo, Microsoft Print to PDF (Win 10) druckt keine PDF aus Programmen wie dem Adobe Reader oder Office-Programmen. Mir ist bewusst, dass es...
  • Windows 10 Mobile: PDF-Dateien werde mit Microsoft Edge geöffnet und nicht mit Adobe Acrobat Reader?

    Windows 10 Mobile: PDF-Dateien werde mit Microsoft Edge geöffnet und nicht mit Adobe Acrobat Reader?: Hallo, auf mein Smartphone ist das App Adobe Acrobat Reader installiert, aber die PDF-Dateien werden aus das App Datei-Explorer mit MS Edge...
  • Adobe Flash Player in Microsoft Edge neu installieren (Windows 10 Pro 64 Bit)

    Adobe Flash Player in Microsoft Edge neu installieren (Windows 10 Pro 64 Bit): Sehr geehrte Damen und Herren, wegen eines Problem mit Adobe Flash Player war ich gezwungen Adobe Flash Player am 20.11.2016 komplett mit Revo...
  • Microsoft Edge Browser: Creators Update bringt Blockierung des Adobe Flash-Plugins

    Microsoft Edge Browser: Creators Update bringt Blockierung des Adobe Flash-Plugins: Mit dem kommenden Creators Update für Windows 10 wird Microsoft im Edge-Browser die Nutzung des Flash-Standards automatisch einschränken...
  • Streit mit Adobe: Microsoft ändert Vista und Office 2007

    Streit mit Adobe: Microsoft ändert Vista und Office 2007: PDF-Export muss über Patch nachgerüstet werden Microsoft will an Windows Vista und Office 2007 Änderungen durchführen, um sich gegen einen...
  • Ähnliche Themen

    Oben