Microsoft veröffentlicht Preview-Versionen des Edge Browsers für iOS und Android - UPDATE

Diskutiere Microsoft veröffentlicht Preview-Versionen des Edge Browsers für iOS und Android - UPDATE im IT-News Forum im Bereich News; Auch wenn es künftig keine neuen Smartphones mehr mit Windows 10 Mobile geben dürfte, können Windows-Nutzer, die zugleich auch den Edge-Bowser...
Auch wenn es künftig keine neuen Smartphones mehr mit Windows 10 Mobile geben dürfte, können Windows-Nutzer, die zugleich auch den Edge-Bowser verwenden, ihr gewohntes Umfeld auch auf Smartphones mitnehmen die mit iOS oder Android betrieben werden. Microsoft plant nämlich, seinen Edge-Browser künftig auch für Smartphones mit Apples iOS sowie Googles Android bereitstellen. Aktuell steht der Edge Browser allerdings nur als Preview zur Verfügung, was sich frühestens mit dem Rollout des Fall Creators Update ändern könnte




UPDATE vom 13.10.2017 - 10:44 Uhr

Wie versprochen hat Microsoft seine Edge-Preview nun auch im Google Play Store und somit für Android freigegeben. Da es sich auch in diesem Fall noch um eine Preview-Version handelt, müssen sich die Tester im Vorfeld noch registrieren. Allerdings ist der Vorgang wesentlich unkomplizierter als unter Apples iOS, da der Tester einfach nur der Bestätigungs-Button unter diesem Link betätigen muss.

Wie schon im Haupt-Artikel erwähnt, nutzt Edge unter Android die native Blink Rendering Engine des Chromium-Browsers, damit der Nutzer eine bestmögliche Kompatibilität sowie auch die Performance erhält.


Update vom 09.10.2017 - 11:11 Uhr

Wie Joe Belfiore über Twitter mitgeteilt hat, benötigen iOS-Nutzer nicht mehr zwingend einen Zugang als Microsoft-Insider, wie es noch Ende vergangener Woche kommuniziert worden ist.

Spread the word: we're opening up the Edge iOS beta to anyone, even if they aren't on a PC running an Insider build. Microsoft Edge App Download for Android and IOS | Microsoft Edge
— Joe Belfiore (@joebelfiore) 6. Oktober 2017


Obwohl die Beta des Edge-Browsers für iOS nun für jedermann zugänglich sein sollte, ist eine Registrierung bei Microsoft mit der anschließenden Einladung via Testflight weiterhin unumgänglich.


Original-Artikel vom 06.10.2017 - 13:20 Uhr

Nachdem der Versuch Microsofts mit Windows 10 Mobile im Bereich der mobilen Geräte Fuß zu fassen als gescheitert angesehen werden kann, ist jetzt zumindest der Edge-Browser für die beiden favorisierten Smartphone-Betriebssysteme iOS und Android angekündigt worden.

Mit diesem Schritt plant Redmond, den Desktop dennoch mit dem Smartphone verbinden zu können, wodurch das Teilen von Inhalten über das Smartphone zum PC nur eine der möglichen Optionen darstellen wird. Noch nicht möglich soll eine Synchronisation von Verläufen, Favoriten, Leselisten, Passwörtern oder Tabs sein, wobei auch ungeklärt bleibt, ob diese Funktionen überhaupt zu einem späteren Zeitpunkt noch implementiert werden.

Für die iOS-Version des Edge-Browsers gibt es bereits die erste Beta, die als Basis WebKit nutzt und sich somit sehr ähnlich dem dortigen Safari-Browser verhält. Unter Googles Android kommt die Blink Rendering Engine zum Tragen, wie sie auch im Chromium-Browser Anwendung findet, da diese laut Aussage von Microsoft selbst die größte Kompatibilität bietet.

Während für die Beta für iOS neben einem Insider-Zugang auch die App Testflight benötigt wird, die eine Nutzung schon jetzt erlaubt, soll die Version für Android erst zu einem späteren, bislang noch nicht näher spezifiziertem Zeitpunkt erfolgen. Weitere Informationen zur Installation sowie zum Download der Edge-Preview für iOS und Android hält Microsoft auf folgender Seite bereit.

Meinung des Autors: Windows 10 Mobile schien trotz der vielen Innovationen dann vielleicht doch ein zu großes Projekt für Microsoft gewesen zu sein, vor allem wenn man bedenkt, wie stark iOS und Android bereits etabliert sind. Wenn sich Redmond jetzt vorrangig auf den Edge-Browser konzentriert, könnte das vielleicht funktionieren, auch wenn ich diesen persönlich weder auf dem Desktop noch auf dem Smartphone nutze. Aber vielleicht bringt Microsoft mit dem Edge ja wirkliche Innovationen, die mir ein Firefox oder Chrome nicht bieten können? Meiner Meinung nach sollte man diesem Projekt eine Chance geben oder was meint ihr?
 
Thema:

Microsoft veröffentlicht Preview-Versionen des Edge Browsers für iOS und Android - UPDATE

Microsoft veröffentlicht Preview-Versionen des Edge Browsers für iOS und Android - UPDATE - Ähnliche Themen

Schriftarten und Schriftgröße im Microsoft Edge Browser personalisieren - So einfach wird es gemacht!: Viele nutzen Programm so wie sie eben kommen, aber es gibt auch immer wieder die, die alles gerne so weit wie möglich an die eigenen Vorlieben...
Kurztipp für den Microsoft Edge Browser - So kann man den Microsoft Edge Startup-Boost aktivieren: Auch der Edge-Browser führt immer wieder neue Funktionen ein, die manchmal aber dann ein wenig untergehen, obwohl sie für die eine oder den...
Visuelle Suche im Microsoft Edge Browser deaktivieren oder Nutzung der Visuelle Suche anpassen: In Google kann man ja nicht nur nach Wörtern suchen, man kann auch eine Bildersuche aktivieren um so weitere Infos zu einem Bild zu finden oder...
Text in PDF Datei im Microsoft Edge Browser einfügen - So kann man PDF Dateien in Edge ausfüllen: Nicht jeder hat einen PDF Editor zur Hand, wenn man einmal etwas schnell in einem PDF Dokument eintragen muss, aber auch hier hat Microsoft für...
Edgeleiste im Microsoft Edge Browser einblenden, anpassen oder ausblenden - So geht es!: Eigentlich ist es noch gar nicht so lange her, dass der Edge Browser nicht wirklich beliebt war. Durch den neuen Edge Browser auf Chromium Basis...
Oben