Microsoft und der Datenschutz - ist Windows 10 wirklich so unsicher wie vielerorts behauptet - Statement in eigener Sache

Diskutiere Microsoft und der Datenschutz - ist Windows 10 wirklich so unsicher wie vielerorts behauptet - Statement in eigener Sache im Windows News Forum im Bereich News; Als Microsoft vor gut zwei Wochen das neue Windows 10 auf den Markt gebracht, waren viele Umsteiger bis auf einige Wenige davon begeistert. Doch...
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Als Microsoft vor gut zwei Wochen das neue Windows 10 auf den Markt gebracht, waren viele Umsteiger bis auf einige Wenige davon begeistert. Doch so langsam scheint es, dass Kritiker auf Biegen und Brechen irgendetwas finden wollen, um das Betriebssystem schlecht machen zu wollen. Da es aber bezüglich des Designs, der Benutzerfreundlichkeit sowie die Kompatibilität relativ wenig zu kritisieren gibt, stürzen sich die Kritiker eben auf das Thema Datenschutz. Ob dies gerechtfertigt ist, steht allerdings auf einem anderen Blatt




Windows 10 und Datenschutz, ein Thema welches mittlerweile überall zu lesen ist und mich persönlich so langsam echt nervt. Anfangs wurde von Sicherheitsfunktionen berichtet, die zwar vorhanden, aber nicht aktiviert gewesen sind. Hierzu sollte man sagen, dass bei jedem Betriebssystem, sei es ein Windows, Mac OS X oder auch ein Linux während der Installation nicht stur auf "weiter automatisch installieren" geklickt werden sollte, weil man vielleicht keine oder wenig Zeit hat und so schnell wie möglich fertig sein möchte.

Selbst der in den letzten Stunden auf so vielen Web-Seiten diskutierte Artikel von arstechnica.com ist zwar gut gemacht, aber durch das Fehlen von direkten Vergleichen zu einer Windows 7 / 8.x- Version, eines Mac OS X oder auch eine Linux nicht wirklich zu gebrauchen. Fakt ist, das Windows 10 auch bei sämtlichen deaktivierten Einstellungen zum Senden von Daten und Informationen - immer noch Daten sendet. Doch konnten die Jungs von Arstechnika nicht nachweisen, um was für Daten es sich handelt. Schade, die gesamte Mühe für diesen Beitrag, der mittlerweile auf so vielen Seiten diskutiert wird, umsonst.

Alle Kritiker, Datenschützer und Nörgler möchte ich darauf hinweisen, dass jedes Betriebssystem, welches via WLAN oder auch LAN mit dem Internet verbunden ist, auch Daten nach draußen sendet, dabei spielt es keine Rolle, ob es sich hierbei um ein Windows, Mac OS X oder auch Linux handelt. Diese Daten sind KEINE privaten Daten wie zum Beispiel die Fotos vom letzten Urlaub, sondern systemspezifische Daten, die dazu verwendet werden, das System mit dem nächsten Patch noch ein Stückchen stabiler, performanter und auch sicherer zu machen.

Wer auch den Großteil meiner Antworten hier im Forum bezüglich des Datenschutzes verfolgt weiß auch, dass ich der Meinung bin, dass es keinen echten Datenschutz gibt, nie gab und auch nie geben wird. Selbst wenn man den Computer abschafft, der mit Windows 10 ja als "Datenkrake" bezeichnet wird, nutzen die meisten immer noch ihr Smartphone mit Android oder OS X und sind damit fast täglich auf den sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter & Co. unterwegs, welche viel schlimmere "Datenkraken" darstellen. Das sollte den Kritikern und Nörglern, aber auch einigen Redakteuren auf anderen Web-Seiten (ich erspare mir hier Namen zu nennen) klar sein. Wer eine Postkarte aus dem Urlaub schreibt, beschwert sich nicht über den Datenschutz, obwohl sie durch so viele Finger geht, bevor diese den eigentlichen Empfänger erreicht und schön gelesen werden kann, inklusive Absender, Name, Adresse, Postleitzahl etc.

Ich möchte aber auch betonen, dass es mir nicht egal ist, dass in der heutigen Zeit Daten ausgetauscht werden müssen - so funktioniert nun mal das Internet - aber ich möchte bestimmen können, welche Daten ich Preis gebe und welche nicht. Das lässt sich zum Einen im neuen Windows 10 wunderbar einstellen und zum Anderen sollte jeder für sich lernen, verantwortungsvoll mit seinen Daten umzugehen. Wer bei der Einrichtung des Datenschutzes unter dem neuen Windows 10 seine Probleme hat, kann sich einerseits einerseits in diesen Bericht einlesen oder auch seine Fragen bei uns im Forum hinterlassen.

Meinung des Autors: Windows 10 ist ein neues, wirklich gutes Betriebssystem, welchem noch verdammt viel Potenzial zugesprochen werden kann. Dennoch gibt es Kritiker und Nörgler, die nur das Schlechte sehen wollen, auch wenn es vielleicht gar nicht vorhanden ist. Ganz Deutschland scheint derzeit neben der Flüchtlingssituation nur noch über den Datenschutz bei Windows 10 zu sprechen, wobei hier vergessen wird, dass andere Institutionen wie Google, Facebook & Co viel viel schlimmer sind. Darüber regt sich keiner auf, warum dann über Windows 10? Ist hier vielleicht auch Neid im Spiel, dass Microsoft zumindest Großteils sein Ziel verwirklichen konnte, das bisher sicherste Betriebssystem seiner Geschichte zu erschaffen? Wie denkt ihr darüber?
 
H

hartmannsteffen

Mitglied seit
21.04.2015
Beiträge
49
Ja, ich habe den Artikel gelesen und ja, bei einer Postkarte regt sich keiner auf. So weit, so gut. Und trotzdem nutze ich Windows 10 nicht und werde es auch nie tun. Mir stößt einfach sauer auf, das es das für lau und für jedermann gibt. Selbst für gehackte Lizenzen. Da steckt mehr dahinter, als der Satz: "die wollen so viele wie möglich erreichen." Obwohl sich das Wort "erreichen" in diesem Zusammenhang wohl selbst definiert.

Darf spielen damit, wer gern möchte...ich werde es nicht tun.
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
45
Standort
Wilder Süden
A

alterknacker

Mitglied seit
13.09.2005
Beiträge
1.073
Alter
72
Standort
94036 Passau
@Daniel Erler ... wenn Du diesen Satz "Wer auch den Großteil meiner Antworten hier im Forum bezüglich des Datenschutzes verfolgt weiß auch, dass ich der Meinung bin, dass es keinen echten Datenschutz gibt, nie gab und auch nie geben wird." auf die doppelte Größe und fett bringen würdest, könnten auch die sogenannten Nicht-Leseaffinen diesen Satz einfach nicht übersehen ... :aah
 
HerrAbisZ

HerrAbisZ

Mitglied seit
09.08.2014
Beiträge
3.460
Standort
Noch Wien
Das heißt man ist für den Bruch von Gesetzen ? Datenschutzgestze, etc.

Das heißt man ist für Verbrechen ?
 
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Was denn nur für ein Bruch von Gesetzen, die nicht vorher schon x-mal gebrochen worden sind, und nicht nur von MS?

Wenn jmd heutzutage sein Fahrzeug in die Werkstatt bringt, werden dort auch am Bordcomputer Daten ausgelesen, die aufzeigen können, wie die Fahrweise gewesen ist. Mehr macht Microsoft auch nicht, als die Rechner auszulesen und aufgezeigt bekommen, welche Software mit welcher Hardware funktionieren soll. Was will Microsoft mit dem Urlaubsfoto deines Nachbarn aus dem bayerischen Wald? Ausdrucken und ins Büro hängen? Ich glaub, die haben ganz andere Möglichkeiten. Und zumal nicht Microsoft, sondern der NSA auf die Finger geklopft werden sollte, denn wenn DIE wollen, kommen die Überall ran. Ich verstehe echt nicht, was diese ganze deutschlandweite Debatte jetzt soll, wenn Windows 10 draußen ist und dir sogar erlaubt, die Datenschutzeinstellungen persönlich nach deinen Vorlieben einstellen zu dürfen. Versuch das mal bei Apple oder Windows 7! Aber da beschwert sich keiner, weil es eben diese Optionen nicht gibt, zumindest nicht in diesem Umfang.
 
H

hartmannsteffen

Mitglied seit
21.04.2015
Beiträge
49
Oh...mein Auto können die nicht auslesen...Trabbi...was ein Glück aber auch :-)
 
G

Geronimo

Mitglied seit
03.09.2012
Beiträge
3.148
Nun ja, ein wenig Kritik am Datenschutz von Windows 10 sollte schon zulässig sein und auch gemacht werden. Immerhin kann man viele der Sammelmöglichkeiten ausschalten. Das Problem ist aber: man muss sie auch ausschalten, denn nach der Installation sind alle diese "bösen" Dinge aktiviert. Und zwar auch solche, die man unter Windows 7 oder Windows 8.1 nicht abschalten musste, damit sie nicht aktiv sind.

Um sich lästige Diskussionen zu ersparen - und die waren vor allem in Deutschland absehbar - hätte Microsoft den bisherigen Weg des "Opt-In" weitergehen sollen, anstatt neuerdings auf "Opt-Out" zu setzen. Dann wären aber wohl weniger Daten zusammengekommen, und ja: genau die will Microsoft haben, um etwa gezielter Werbung in den eigenen Angeboten platzieren zu können. Hier sollte man nicht unbedingt etwas verteidigen, was kaum zu verteidigen ist ;)
 
HerrAbisZ

HerrAbisZ

Mitglied seit
09.08.2014
Beiträge
3.460
Standort
Noch Wien
Und ich bin überzeugt davon, das die NSA (bzw. deren Auftraggeber) hinter diesen Programmierungen stecken.

Ja eventuell werden sonst keine Genehmigungen erteilt.
Die indische Regierung fordert von dem Blackberry-Hersteller RIM Zugriff auf alle verschlüsselten Nachrichten und E-Mails der Nutzer.
http://diepresse.com/home/techscience/mobil/591134/BlackberryVerbot_Indien-gewaehrt-Aufschub
Und hat M$ schon die 1 Milliarde Euro Strafe bezahlt, die die EU verhängt hat ?

Und kannst du schon deine win10 Lizenz auf einen anderen Rechner mitnehmen ? Seit wie vielen Jahren ist das geltendes Recht in DE ?

Warum geht das denn noch nicht ? Interessiert sich M$ für Gesetze ?
 
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Oh...mein Auto können die nicht auslesen...Trabbi...was ein Glück aber auch :-)
Dann schlage ich dir vor, dass du auf deinem PC DOS 6.0 installierst, damit dürftest du einigermaßen Sicher sein, Steffen

Und ich bin überzeugt davon, das die NSA (bzw. deren Auftraggeber) hinter diesen Programmierungen stecken.

Und kannst du schon deine win10 Lizenz auf einen anderen Rechner mitnehmen ?
Ja kann man durchaus, man darf sich eben nur nicht zu fein sein, sich zu informieren oder eben bei der Aktivierungs-Hotline anzurufen.

P.S: geht hier nicht gegen dich persönlich, sondern um die breite Masse, die sich von der Panikmache der Medien beeinflussen lässt.
 
H

hartmannsteffen

Mitglied seit
21.04.2015
Beiträge
49
Dann schlage ich dir vor, dass du auf deinem PC DOS 6.0 installierst, damit dürftest du einigermaßen Sicher sein, Steffen
.
Was für ein unqualifizierter Kommentar. Ich gehe davon aus, das du weißt, das das jetzt Kacke war. Ich bin gegen Windows 10 und das ist mein gutes Recht. Hier wurde nach Meinungen dazu gefragt, Die habe ich ordentlich kund getan. Ich wüsste nicht, was das jetzt mit DOS zu tun haben soll. Ich benutze Windows 7 das ich ordnungsgemäß gekauft habe...also nichts geschenkt. Im Übrigen. Ein Betriebssystem, das in der Entwicklung (vorsichtige) Milliarden kostet, für lau auf den Markt zu schmeißen...ich glaube, hier brauchts keinerlei weiterer Kommentare mehr.
 
^L^

^L^

Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
1.608
Alter
63
Standort
in-meiner-welt.at
Zum Themenbereich von heise ...

Windows 10: Gefährlicher Zertifikats-Wirrwarr (c) 14.08.2015
http://www.heise.de/security/meldung/Windows-10-Gefaehrlicher-Zertifikats-Wirrwarr-2776810.html

Windows 10 sammelt fleißig Benutzerdaten und überträgt sie an Microsoft. Ausgerechnet dabei verzichtet das Betriebssystem auf einen ansonsten verwendeten Schutz vor falschen Zertifikaten - sensible Daten könnten so zur leichten Beute werden.

Mittlerweile verteilt Microsoft sein neues Betriebssystem Windows 10 per Upgrade-Tool, mit dem Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 seit einiger Zeit versorgt werden. Dabei informiert das Unternehmen die Benutzer jedoch nicht über Risiken und Nebenwirkungen des Upgrades.

Übernimmt man bei der Express-Installation die empfohlenen Optionen, hat man eine Art Abhöranlage eingerichtet.

Doch es kommt noch schlimmer: Windows 10 verzichtet ausgerechnet beim Datensammeln auf moderne Techniken, sich vor falschen Zertifikaten zu schützen und macht so vertrauliche Nutzerdaten zur möglicherweise leichten Beute.

Kein Zertifikats-Pinning bei Windows-Cloud-Diensten

... bla ...
 
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Was für ein unqualifizierter Kommentar. Ich gehe davon aus, das du weißt, das das jetzt Kacke war. Ich bin gegen Windows 10 und das ist mein gutes Recht. Hier wurde nach Meinungen dazu gefragt, Die habe ich ordentlich kund getan. Ich wüsste nicht, was das jetzt mit DOS zu tun haben soll. Ich benutze Windows 7 das ich ordnungsgemäß gekauft habe...also nichts geschenkt. Im Übrigen. Ein Betriebssystem, das in der Entwicklung (vorsichtige) Milliarden kostet, für lau auf den Markt zu schmeißen...ich glaube, hier brauchts keinerlei weiterer Kommentare mehr.
Okay, ich geb zu, dass das etwas unqualifiziert gewesen ist, aber du schießt seitdem du dich hier im Forum angemeldet hast, gegen alles was mit Windows zu tun hat. Du wurdest auch schon mal gefragt (nicht von mir), warum du dich überhaupt hier im WINBOARD angemeldet hast. Und nur bei einem Vergleich mit der Autowerkstatt zu antworten, dass du einen seltenen Trabant hast, der nicht ausgelesen werden kann. Sicherlich interessant, hat aber mit der Thematik leider nicht allzu viel zu tun.

Und das mit dem DOS 6.0 war nur ein weiterer Vergleich, weil zu dieser Zeit eben noch Trabants vom Band gelaufen sind ;)

nichts für ungut und ein schönes WE :)
 
H

hartmannsteffen

Mitglied seit
21.04.2015
Beiträge
49
---auch ein schönes Wochenende...
 
D

Daniel85

Mitglied seit
30.01.2010
Beiträge
525
Standort
in nem schönen grünen Landstrich
ist immer lustig wie sich beschwert wird "die sammeln Daten bla bla" - und dann im selben Atemzug irgendwelchen privaten Mist bei Facebook gepostet wird. Am Besten noch wann sie wo im Urlaub sind. So manche Einbrecher soll dieses Verhalten ja schon gefreut haben, hier ging vor kurzem Mal so ein Online-Flyer von der POlizei dazu rum^^.

[JokeON]Über Facebook und co, Smartphones etc. hätte sich im Übrigen die Stasi damals bestimmt gefreut, hätte ihre Arbeit ungemein erleichtert.[JokeOff]
 
Thema:

Microsoft und der Datenschutz - ist Windows 10 wirklich so unsicher wie vielerorts behauptet - Statement in eigener Sache

Microsoft und der Datenschutz - ist Windows 10 wirklich so unsicher wie vielerorts behauptet - Statement in eigener Sache - Ähnliche Themen

  • Microsoft Update

    Microsoft Update: Nach einem Update werde ich mt einem temporären Profil angemeldet und habe keinen Zugang mehr du meinen Daten, ich muss dann eine...
  • Versendete E-Mail über Microsoft mit gmail Absender

    Versendete E-Mail über Microsoft mit gmail Absender: Hallo ich habe heute eine wichtige E-Mail an unsere Gemeinde verfasst. Diese habe ich mit meiner Gmail Adresse als Absender versehen. Was mir...
  • microsoft konto meinen laptop hinzufügen

    microsoft konto meinen laptop hinzufügen: hallo habe folgendes Problem. Möchte meinen Laptop zu meinem Konto hinzufügen habe es auch schon ein paar mal so gemacht wie es in der Anleitung...
  • Microsoft Store kann keine Apps installieren.

    Microsoft Store kann keine Apps installieren.: Moin, Habe mir letztens Age of Empires 2 im Microsoft Store gekauft. Leider kann ich das Spiel aber nicht installieren, da der Download zwar...
  • Links zu Webseiten über Menü im Microsoft Edge Chromium Browser weiterleiten - So leicht geht es!

    Links zu Webseiten über Menü im Microsoft Edge Chromium Browser weiterleiten - So leicht geht es!: Links teilen kann man ja an sich sehr leicht, denn man muss diesen ja einfach nur kopieren und dann im Programm der Wahl einkopieren und...
  • Ähnliche Themen

    Oben