Microsoft: Trojaner sind größte Bedrohung für Windows-PCs

Diskutiere Microsoft: Trojaner sind größte Bedrohung für Windows-PCs im IT-News Forum im Bereich IT-News; Anteil ist im Vergleich zum vergangenen Jahr gesunken Einem von Microsoft veröffentlichten Bericht zufolge sind Trojaner nach wie vor eine der...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Threadstarter
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.629
Alter
38
Ort
In Windows Nr. 10
Anteil ist im Vergleich zum vergangenen Jahr gesunken

Einem von Microsoft veröffentlichten Bericht zufolge sind Trojaner nach wie vor eine der größten Bedrohungen für Windows-Rechner. Im ersten Halbjahr 2006 seien rund 50 Prozent von insgesamt vier Millionen verseuchten PCs von den Spähprogrammen befallen gewesen.
"Angreifer, die finanzielle Ziele verfolgen, konzentrieren sich ganz klar auf diese Art von Malware", schreibt Microsoft in seinem Security Intelligence Report. Im Vergleich zu 2005 sei aber ein Rückgang festzustellen. So hätten im letzten Jahr 68 Prozent aller befallenen Rechner einen Trojaner mit auf der Festplatte gehabt.

Ein Rechner mit einem Trojaner kann von Hackern beispielsweise zum Versand von Spam oder für Angriffe auf andere Rechner missbraucht werden. Häufig spähen solche Schädlinge auch sensible des Anwenders aus.

Dem Microsoft-Bericht zufolge sind Rootkits nach wie vor relativ selten anzutreffen. In den letzten sechs Monaten sei die Zahl um 50 Prozent gesunken.

Erst gestern hat der Softwarehersteller die englische Final von Windows Defender zum kostenlosen Download bereitgestellt. Die Software soll Schädlinge wie Trojaner aufspüren.

Quelle: CNET Networks Deutschland GmbH/ZDNet.de und CNET.de
 
#2
froemken

froemken

SPONSOREN
Dabei seit
22.02.2005
Beiträge
1.137
Alter
40
Ort
Im Oberbergischen
Dem Windows Defender fehlen noch ein paar Einstellungen. Ich surfe mit dem IE über einen Proxy der Kennwortgeschützt ist. So weit kein Thema. Aber solange der Proxy im IE eingetragen ist, schafft der Windows Defender es nicht Updates zu ziehen. Selbst eine Möglichkeit einen Proxyserver mit ggf. Kennworteingabe einzutragen, ist nicht vorhanden. Stattdessen kommt einfach nur eine orangefarbene Fehlermeldung mit so'nem Fehlercode. Erst als ich den Proxy entfernt habe und Windows Defender neugestartet habe, konnten Updates gezogen werden.

Nur als Tipp, falls noch jemand derartige Probleme hat.

STefan
 
Thema:

Microsoft: Trojaner sind größte Bedrohung für Windows-PCs

Microsoft: Trojaner sind größte Bedrohung für Windows-PCs - Ähnliche Themen

  • Wie ist beim Win 10 Hochfahren und Neustart microsoft-Konto-Anmeldung zu deaktivieren?

    Wie ist beim Win 10 Hochfahren und Neustart microsoft-Konto-Anmeldung zu deaktivieren?: Hilfe! Seit ein paar Tagen muss ich neuerdings beim Hochfahren, Ruhezustand und Neustart das Microsoft-Konto-Kennwort für die Anmeldung...
  • Trojaner per Mail mit Microsoft-Absender?

    Trojaner per Mail mit Microsoft-Absender?: Hallo, ich habe gestern eine Mail von *** Die E-Mail-Adresse wurde aus Datenschutzgründen entfernt. *** erhalten. Ich muss gestehen, dass ich...
  • Nokia-CEO: "Bin kein Trojaner" von Microsoft

    Nokia-CEO: "Bin kein Trojaner" von Microsoft: Der ehemalige Microsoft-Manager Stephen Elop, der seit September 2010 CEO von Nokia ist, rechtfertigte sich am Vorabend der Eröffnung des Mobile...
  • Trojaner: Microsoft bemerkt neue Strategie bei Cyberkriminellen

    Trojaner: Microsoft bemerkt neue Strategie bei Cyberkriminellen: Cyber-Kriminelle haben in den letzten Monaten ihre Taktik geändert. Statt Malware-verseuchte Mails zu versenden, versuchen Internet-Gangster ihre...
  • Microsoft: "Signifikante Bedrohung durch Trojaner"

    Microsoft: "Signifikante Bedrohung durch Trojaner": 3,5 Millionen Windows-Zombies von Microsoft wiederbelebt Mehr als 60 Prozent aller von Microsoft zwischen Januar 2005 und März 2006 geprüften...
  • Ähnliche Themen

    Oben