Microsoft startet Lizenzprogramm für Flash-Dateisystem exFAT

Diskutiere Microsoft startet Lizenzprogramm für Flash-Dateisystem exFAT im IT-News Forum im Bereich News; Die Erweiterung des Dateisystems FAT unterstützt Speicherkapazitäten von bis zu 256 TByte. Sie ermöglicht zudem schnellere Schreibvorgänge auf...

copy02

News Master
Threadstarter
Dabei seit
11.02.2005
Beiträge
6.493
Alter
44
Ort
Im Wilden Nordwesten an der Nordsee
Die Erweiterung des Dateisystems FAT unterstützt Speicherkapazitäten von bis zu 256 TByte. Sie ermöglicht zudem schnellere Schreibvorgänge auf SDXC-Speicherkarten. Für Kameras erhebt Microsoft eine pauschale Lizenzgebühr von 300.000 Dollar.
Microsoft hat damit begonnen, sein Flashspeicher-Dateisystem Extended File Allocation Table (exFAT) an andere Unternehmen zu lizenzieren. exFAT ist eine Erweiterung des FAT-Dateisystems, die größere Kapazitäten unterstützt. Während für FAT eine Obergrenze von 32 GByte gilt, kommt exFAT mit bis zu 256 TByte zurecht. Zudem ermöglicht das Dateisystem schnellere Schreibvorgänge auf SDXC-Speicherkarten.
"Die Verwendung von Audio- und Videodateien ist explosionsartig angestiegen", sagt David Kaefer, General Manager für Intellectual Property Licensing bei Microsoft. "exFAT ist ideal für diese Einsatzgebiete." Darüber hinaus sei das Dateisystem eine wichtige Technologie in Windows 7. Mit dem Lizenzprogramm wolle man Partner ermutigen und unterstützen, Produkte zu entwickeln, die exFAT nutzen.
Canon, Sanyo und Sony haben laut Microsoft Lizenzen für das Format erworben. Für bestimmte Produktkategorien, beispielsweise Kameras, Camcorder oder digitale Bilderrahmen, verlangt der Softwareanbieter eine pauschale Lizenzgebühr von 300.000 Dollar. Bei Mobiltelefonen und Computern richten sich die Kosten nach der Menge.



Powered By ZDNet.de
 

Typhon

Dabei seit
07.08.2006
Beiträge
99
Naja bei solchen Kosten wird das wohl kein allzu großer Erfolg. Warum sollten Hersteller so viel Geld dafür ausgeben, wenn FAT32 genauso gut funktioniert?

Es gibt keine Obergrenze von 32GB, nur Windows weigert sich größere Partitionen in FAT zu formatieren. Jedes andere Programm hat damit kein Problem.
 

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
32.652
Alter
54
Ort
Thüringen
Warum sollten Hersteller so viel Geld dafür ausgeben, wenn FAT32 genauso gut funktioniert?
Na ja,aber ExFat soll schneller sein als FAT32,hat keine 4 GB Größenbeschränkung für Dateien etc....

Es gibt keine Obergrenze von 32GB, nur Windows weigert sich größere Partitionen in FAT zu formatieren. Jedes andere Programm hat damit kein Problem.
Haste Recht,soll aber so sein.Sollst ja auch NTFS verwenden.....:pfeifen:D
 

Typhon

Dabei seit
07.08.2006
Beiträge
99
Na ja,aber ExFat soll schneller sein als FAT32,hat keine 4 GB Größenbeschränkung für Dateien etc....
Schneller weiß ich nicht, mit den 4GB haste natürlich recht, aber das spielt wohl kaum eine Rolle bei Digitalkameras, etc ;)

Meiner Meinung nach sollte MS die Spezifikationen für exFAT offen legen, nur so kann eine ernsthafte Chance bestehen, dass es FAT32 langfristig ablöst. Mit diesem Lizenzmodell wird es wohl nur eine handvoll Geräte geben, die diesen Standard unterstützen werden.
 
Thema:

Microsoft startet Lizenzprogramm für Flash-Dateisystem exFAT

Microsoft startet Lizenzprogramm für Flash-Dateisystem exFAT - Ähnliche Themen

TFFS: Neues Dateisystem zur Flash-Speicher-Optimierung: Sowohl für Linux als auch für Android wurde nun ein neues Dateisystem präsentiert. Es nennt sich TFFS und stammt vom Hersteller Tuxera. Dabei ist...
Microsofts Dateisystem exFAT auch für Windows XP: Nicht jedes Betriebssystem kann mit exFAT umgehen ´ Microsoft bietet das exFAT-Dateisystem nun auch für das in die Jahre gekommene Windows XP...
Gratis: Die besten Downloads für Ihre Sicherheit: Sicherheit geht jeden etwas an! Die PC-WELT stellt Ihnen die besten Gratis-Tools und -Programme für Ihren PC vor: von der Antiviren-Software über...
Oben