Microsoft Paint erhält in der kommenden Preview auch 3D-Unterstützung

Diskutiere Microsoft Paint erhält in der kommenden Preview auch 3D-Unterstützung im Windows News Forum im Bereich News; Das bereits in unzähligen Windows-Versionen enthaltene Zeichenprogramm Paint gilt als einfaches aber nützliches Zeichenprogramm, welches im Grunde...
Das bereits in unzähligen Windows-Versionen enthaltene Zeichenprogramm Paint gilt als einfaches aber nützliches Zeichenprogramm, welches im Grunde besser als sein Ruf ist. Die im Windows 10 enthaltene Paint-App soll neuesten Gerüchten zufolge demnächst ein größeres Update erhalten, worunter auch eine Möglichkeit gegeben sein wird, selbst dreidimensionale Objekte erstellen und bearbeiten zu können




Das Microsoft aktuell an einem größeren Update für seine Paint-App arbeitet, ist mittlerweile als offenes Geheimnis zu bezeichnen. Der Twitter-Nutzer WalkingCat @h0x0d hat jetzt allerdings weitere Infos in Form zweier Videos zusammengetragen, welche einige neue Features von Paint betrachten.

Dem ersten Video lässt sich entnehmen, dass das kommende Paint nicht nur eine komplett überarbeitete Oberfläche bietet, sondern dass es sich bei Paint künftig um einen sogenannte UWP-App handelt (Universal Windows Plattform), die wie die Mail-App auch auf anderen Windows-10-Geräten wie zum Beispiel der Xbox One oder auch einem Tablet angewendet werden kann. Aus diesem Grund soll sich Paint künftig auch mittels Touch oder auch via Stifteingabe steuern lassen.


Video: Introducing the New Paint Preview app MEGA pic.twitter.com/pk1f2MbNsM
— WalkingCat (@h0x0d) 7. Oktober 2016



Die wohl interessanteste Neuerung besteht allerdings in der Möglichkeit, 3D-Objekte zeichnen und bearbeiten zu können, was völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet. Auf Wunsch können dann sogar bestehende 2D-Objekte in dreidimensionale Objekte konvertiert werden. Für eine bessere Bearbeitung dieser 3D-Objekte, kommen auch neue, spezielle Werkzeuge wie zum Beispiel ein 3D-Pinsel an Bord. Auch ein Austausch der 3D-Modelle mit anderen Nutzern ist im Gespräch.

Im zweiten Video, bei welchem es sich eher um ein Tutorial-Video handelt, werden einige der neuen Funktionen des 3D-Paint und auch Tipps für die Erstellung von aufwendigeren 3D-Objekten gegeben.


Video: Introducing Smart Select and Make 3D featurea of the New Paint Preview app MEGA pic.twitter.com/gl4sPW8xfG
— WalkingCat (@h0x0d) 7. Oktober 2016



Vermutlich wird Microsoft die neue Paint App auf dem Microsoft-Event in New York am 26. Oktober poffiziell präsentieren, auf welchem auch neue Microsoft-Hardware erwartet wird. Microsoft-Insider werden vermutlich schon an diesem Tag die neuen Funktionen der Paint-App in einer Preview-Version austesten können.

Meinung des Autors: Die Erstellung von 3D-Objekten mit Paint sieht echt interessant aus. Was würdet ihr als erstes modellieren wollen, sobald das neue Paint verfügbar ist?
 
C

Castle

Gast
Paint muss aus Tradition so bleiben wie es ist. Soll ich auf solche Kunstwerke verzichten?:

9C13WVr.png


sfK5D5k.png


d71bd77fcef4dd0210c5cefcd3515702.png


Wenn Paint richtig Funktional wird dann fehlt die Seele des Programms.
 
Thema:

Microsoft Paint erhält in der kommenden Preview auch 3D-Unterstützung

Microsoft Paint erhält in der kommenden Preview auch 3D-Unterstützung - Ähnliche Themen

MS Paint - 2D-Version findet als kostenlose App im Microsoft Store ein neues Zuhause: Nachdem gestern die Meldung vom Ende des klassischen Paint-Mal-Programms durch die Medien ging, schien der bevorstehende Verlust doch mehr...
Windows 10 Fall Creators Update - diese Anwendungen werden entfernt: Mit dem Windows 10 Fall Creators Update, welches voraussichtlich im September ausgerollt werden wird, möchte Microsoft wieder mit unzähligen...
Windows 10 Build 17134 erhält möglicherweise RTM-Status und könnte als "April-Update" kommen: Auch wenn Microsoft nie öffentlich kommuniziert hatte, dass die in der vergangenen Woche zurückgezogene Windows 10 Build 17133 das mögliche...
Windows 10 Insider Preview Build 17728 im Fast Ring erhält Your Phone App zur Synchronisation des Android- und iOS-Smartphones mit dem PC: Obwohl sich ein Großteil der Windows-Insider-Entwicklungsabteilung mitten im Bug Bash befindet, über welchen die gröbsten Fehler in der...
Windows 10: kommendes Redstone-4-Update wird wahrscheinlich doch unter dem Namen "Spring Creators Update" veröffentlicht werden: Sämtliche Redstone-Updates für Windows 10 konnten schon lange im Vorfeld auf einen Namen wie beispielsweise das "Anniversary Update" (1607) ...
Oben