Microsoft Maus- und Tastaturcenter - bei Makros Wiederholung außer Funktion - allgemeines Luftablass

Diskutiere Microsoft Maus- und Tastaturcenter - bei Makros Wiederholung außer Funktion - allgemeines Luftablass im Windows 7 Forum im Bereich Microsoft Community Fragen; Hallo, da man Microschrott nicht kontaktieren kann und nirgendwo Feedback zu ihrem Schrott abgeben kann, lasse ich meine Luft hier ab. Das ist...
M

MS-User

Threadstarter
Dabei seit
20.09.2016
Beiträge
94.184
Hallo,

da man Microschrott nicht kontaktieren kann und nirgendwo Feedback zu ihrem Schrott abgeben kann, lasse ich meine Luft hier ab.
Das ist keine Aufforderung für andere, mir zu sagen, dass ich mich abreagieren soll oder vielleicht sogar, dass ich veraltete Hard- und Software verwende. Geld wächst schließlich nicht auf Bäumen, auch wenn MS und einige andere Großunternehmen anderer Meinung sind.

Hardware:
Tastatur: Sidewinder X4
Mainboard: Gigabyte GA-970A-UD3
CPU: AMD FX 6100, 6x 3.3GHz
RAM: 8GB
GPU: NVIDIA GeForce GTX 960

Software:
Win7 Pro 64-Bit (und auch nur, weil Win10 sowas von grottenschlecht ist!)

Problem:
Makros funktionieren zwar, nicht aber die Wiederholung. Die war schon vor Jahren fehlerhaft und auch in der neuesten Version (2.8.106) hat sich da nichts getan, außer, dass es jetzt überhaupt nicht mehr funktioniert.
Und hierbei rede ich nicht nur von dem Schieberegler zum Ein- und Ausschalten. Auch andere Kommandos, die ich früher erfolgreich eingesetzt habe, funktionieren nun nicht mehr. Es wird immer genau die erste Aktion durchgeführt, alles Andere nicht mehr.

Warum ich Microsoft hasse und trotzdem noch deren Produkte einsetze:
Seit WinXP lügt MS nur noch herum. Erst war es das große Desaster mit dem Bluescreen, der angeblich nicht existierte (bei vorherigen Windoze-Versionen wusste man wenigstens, warum der erscheint -.-). Dann kam dieser Aktivierungsunsinn, der wahrscheinlich früher oder später Installationen von XP und 7 unmöglich macht, mangels Aktivierung (als hätte das Raubkopierer abgehalten!). Und dann immer und immer wieder mangelhafte Soft- und Hardware. Es ist ja toll, dass man in der Schule kostenlos eine Project-Lizenz erhalten kann. Aber was nützt einem ein Projekt-Planungstool, wenn man nicht sowohl Start- als auch Enddatum angeben kann, sondern immer nur eines von beiden? Und dann verlangt MS dafür um die tausend Teuronen. OneDrive für Windoof versteht nichts davon, dass man gerne auch Dateien sehen möchte, die von anderen freigegeben wurden (übrigens unabhängig von der Windowsversion, aber die Android-App kann es) und vieles mehr (ich möchte hier nichts selbst zum "doze" werden).
Warum ich Micro-Schrott noch immer nutze, ist ganz einfach: Ich kann sonst meine Aufgaben nicht erledigen. Aber sobald ich den ganzen schulischen Mist hinter mir habe, werde ich ganz sicher zu Linux wechseln. OpenOffice reicht mir und im Gegensatz zu Office 365 läuft es auf einer "Salamischeibe" (soll heißen, es hat kaum Anforderungen ans System). Notfalls gibt es noch andere halbwegs kompatible Programme. In der Hardware haben die Chinesen inzwischen gut aufgeholt, niemand muss mehr überteuertes Zeugs aus Amerika anschließen. Dann muss ich halt auf ein paar Spiele verzichten. Meine Lieblingsspiele sind sowieso weit älter als 10 Jahre. Und für die tut es auch Wine oder ein anderer Emulator.

Warum Win10 grottenschlecht ist:
Ich hatte günstig ein Notebook bekommen. Win8 war vorinstalliert. Dann kam ja das tolle GWX-Update, das als ganz unscheinbares Windows-Update ohne nähere Beschreibung die Computer verseuchte. Da das gute Stück immer aggressiver gegen ältere Betriebssysteme vorging, dachte ich mir, ein Versuch könnte ja nicht schaden. Beim ersten Mal habe ich MS alles verboten, was denen irgendeine noch so kleine Information über mich geben könnte (und auch wirklich nur das, ich kenne mich schließlich seit Ewigkeiten mit Windows-Diensten aus). Daraufhin fuhr das Notebook nicht mehr hoch. Mit Windows 8.1 habe ich dann die Zeit bis kurz vor Ende der kostenlosen Win10-Aktion genutzt. Dann habe ich den Fehler erneut gemacht, dieses Mal aber mit einer sauberen Neuinstallation (zu der das MS-Tool ja nun nicht fähig war). Dieses Mal habe ich nur die üblichen Verdächtigen (z.B. Superfetch) deaktiviert und auch Cortana (wer's braucht). Von Stabilität kann aber nicht die Rede sein. Vor allem dann, wenn ich nur irgendwas in Office mache und der Schleppi eigentlich überhaupt nichts zu tun hat, friert gerne mal alles ein. Der Lüfter geht dann auf 100% hoch und nicht einmal die Power-Taste funktioniert. Da ich das auch von anderen gehört habe und damit vorher keine Probleme hatte, kann es nur an Win10 liegen. Wieder einmal ein halb ausgegorenes Produkt, nach ME und Vista nun schon das dritte seiner Art (und nein, nicht die Beta).

Mit Gruß an die Programmierer

DA
 
Thema:

Microsoft Maus- und Tastaturcenter - bei Makros Wiederholung außer Funktion - allgemeines Luftablass

Microsoft Maus- und Tastaturcenter - bei Makros Wiederholung außer Funktion - allgemeines Luftablass - Ähnliche Themen

Bemerkungen zur Entwicklung von Windows und Microsoft im Allgemeinen: Warum schreibe ich hier? Weil ich nicht weiß, wo ich sonst meine Meinung abgeben soll. Ich hoffe, auch die Mitarbeiter von Microsoft lesen hier...
Microsoft Konto Kennwort zurücksetzen: Hallo, habe keinen Zugriff mehr auf mein Microsoft Konto unter Win10 Home.Der Startbildschirm wird ohne Passworteingabe erreicht, habe dies so...
Produkt Key: Grüezi miteinander Nun wie der Titel es bereits erwähnt habe ich ein Problem mit meinem Produkt Key. Ich muss ganz kurz ausholen damit man das...
"critical process died" seit irgendeinem Update in 1903: Hallo GlotzTube, soll ich Dir was sagen, ich glaube Dir. Ich bin nämlich genauso betroffen und weiß genau, dass es am 1909 liegt. Es ist leider...
Windows 10 Pro Aktivierung nach Hardwarewechsel: Sehr geehrte Damen und Herren, gestern habe ich meine komplette Hardware an meinem System gewechselt, habe mir sicherheitshalber schonmal die...
Oben