Microsoft hat MS-DOS von CP/M kopiert? 200.000 Dollar für Beweise warten!

Diskutiere Microsoft hat MS-DOS von CP/M kopiert? 200.000 Dollar für Beweise warten! im Andere Betriebssysteme Forum im Bereich Weitere Betriebssysteme; Haben sie oder haben sie nicht? Die Gerüchte, Microsoft habe sein ersten Betriebssystem MS-DOS von CP/M, das schon Jahre früher von Digital...
Haben sie oder haben sie nicht? Die Gerüchte, Microsoft habe sein ersten Betriebssystem MS-DOS von CP/M, das schon Jahre früher von Digital Research Inc. entwickelt wurde, sagen wir einmal recht großzügig übernommen, halten sich nun schon lange. Klagen dazu wurden auch schon zurückgewiesen, aber verschwinden will dieser Mythos nicht. Nun sind sogar bis zu 200.000 Dollar Belohnung ausgesetzt wenn man das Ganze beweisen könnte.


Vielleicht befindet sich ja ein begabter Programmierer unter euch der diesen Beweis liefern kann? 2012 hatte dies der Berater und Erfinder Robert Zeidman schon einmal versucht, aber es gelang ihm nicht wirklich nachzuweisen, dass MS-DOS eine Kopie von CP/M sei. Allerdings habe ihm damals auch nicht der komplette aktuelle Code vorgelegen.

Mittlerweile liegt sowohl der Code für MS-DOS vor und es ist auch ein scheinbar kompletter Quellcode zu CP/M bereitgestellt worden. Erneut habe Zeidman zwar keine direkte Ähnlichkeit die auf ein Plagiat hindeutet feststellen können, aber er wäre beim Vergleich auf 22 identische System Calls gestoßen die sowohl in MS-DOS als auch SP/M dieselbe Kennnummer tragen und auch dieselbe Aktion ausführen. Dies wäre schon sehr auffällig.

Selber gilt er aber nicht als wirklich zuverlässiger Ermittler in diesem besonderen Fall, denn man wirft Mr. Zeidman vor, dass er selber ja auch für Microsoft tätig sei, auch wenn dies nicht so offensichtlich wäre. Darum wäre es klar, dass er gar kein echtes Interesse daran hätte das MS-DOS / CP/M Problem zu lösen.

Zeidman hat darum nun eine Belohnung von 100.000 Dollar für den ausgesetzt der es schafft einen echten Nachweis zu erbringen, dass es sich bei MS-DOS wirklich nur um eine dreiste Kopie von CP/M handelt Außerdem hat er eine zusätzliche Prämie von 100.000 Dollar für den ausgelobt der einen angeblich existierenden Programmbefehl in MS-DOS findet, mit dem MS-DOS selbst dann Urheberrechtshinweise für den Namen des CP/M-Erfinders Gary Kildall ausgeben würde. Dieser mysteriöse Befehl würde dann auch automatisch alle Plagiatsvorwürfe bestätigen. Wenn er existiert…

Quelle: Winfuture

Meinung des Autors: Spannende Story oder nach so vielen Jahren einfach uninteressant? Was meint Ihr? Ist euch diese Geschichte egal, oder würdet Ihr auch gern wissen ob MS-DOS hier bei CP/M abgekupfert wurde?
 

Bullayer

Schwergewicht
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
24.163
Ort
DE-RLP-COC
DOS ist tot, wen interessiert das noch?
 

^L^

Dabei seit
25.02.2004
Beiträge
2.782
Alter
64
Ort
in-meiner-welt.at

seppjo

Dabei seit
15.10.2008
Beiträge
462
Ist diese Geschichte nicht schon seit langem erledigt?
Anstatt mit solchen Kopfgeldern zu winken, sollte man lieber Gary Kildall in Erinnerung behalten.
Das ist kein Gerücht sondern ist offenkundig. Es interessiert heute keinen mehr.
 
C

Castle

Gast
Ist diese Geschichte nicht schon seit langem erledigt?
Anstatt mit solchen Kopfgeldern zu winken, sollte man lieber Gary Kildall in Erinnerung behalten.
Das ist kein Gerücht sondern ist offenkundig. Es interessiert heute keinen mehr.

Die Infos in deinem Link stehen mit denen von Wikipedia im Konflikt. In dem von dir Verlinkten Artikel Starb er an einen Herzinfakt.
Das hier war der Grund laut Wikipedia:

Gary Kildall starb am 11. Juli 1994 im Alter von 52 Jahren an den inneren Blutungen seiner Kopfverletzungen, die er sich am 8. Juli 1994 bei einer Kneipenschlägerei in einer Motorradrocker-Bar (Franklin Street Bar and Grill) in Monterey, Kalifornien, zugezogen hatte – nicht, wie es in einigen damaligen Berichten hieß, an einem Sturz.[4]

https://de.wikipedia.org/wiki/Gary_Kildall

Wikipedia wird von einem Bericht der Seattle Times von 1994 als korrekt bestätigt.

http://community.seattletimes.nwsource.com/archive/?date=19940716&slug=1920582
 

seppjo

Dabei seit
15.10.2008
Beiträge
462
Zum Glück gibt es nicht nur Wikipedia als Informationsquelle. :) In der englischen Wiki steht auch das von dem Herzinfarkt. https://en.wikipedia.org/wiki/Gary_Kildall
Ich glaube es ist auch eine Frage wie man "Gary Kildall" in Szene setzen will. Für mich war er sicher ein Computerpionier.

Interessanterweise haben seine Kinder vor ein paar Tagen einen Teil seiner Aufzeichnungen "Computer Connections" veröffentlicht.
In seinen eigenen Worten:
http://www.computerhistory.org/_sta...license-agreement-for-the-kildall-manuscript/

Wer etwas mehr Geduld hat kann selbst die CP/M BDOS calls mit den DOS INT 21H vergleichen und nach seinem eigenen Verstand urteilen.
CP/M BDOS
DOS Interrupts
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Castle

Gast
Zum Glück gibt es nicht nur Wikipedia als Informationsquelle. :) In der englischen Wiki steht auch das von dem Herzinfarkt. https://en.wikipedia.org/wiki/Gary_Kildall
Ich glaube es ist auch eine Frage wie man "Gary Kildall" in Szene setzen will. Für mich war er sicher ein Computerpionier.

Interessanterweise haben seine Kinder vor ein paar Tagen einen Teil seiner Aufzeichnungen "Computer Connections" veröffentlicht.
In seinen eigenen Worten:
http://www.computerhistory.org/_sta...license-agreement-for-the-kildall-manuscript/

Wer etwas mehr Geduld hat kann selbst die CP/M BDOS calls mit den DOS INT 21H vergleichen und nach seinem eigenen Verstand urteilen.
CP/M BDOS
DOS Interrupts

Es steht dort das es für einen Herzinfarkt bei der Obduktion keine beweise gab. Zudem habe ich auch einen Zeitungsartikel gepostet. Außerdem hat wurde ein "blunt force trauma" als Todesursache festgestellt (aus dem verlinkten englischen wikipedia Eintrag erlesen). Wenn du mir beweist das die opduktion eine Verschwörung war dann glaube ich das mit dem Herzinfarkt. Wenn nicht dann ist der erste von dir verlinkte Artikel schlichtweg falsch bzw. mangelhaft recherchiert.

Computerpioniere sollte man wahrheitsgemäß "in Szene" setzen. Er wäre nicht das einzige Genie mit Problemen. Sich auf eine unbestätigte Todesursache zu berufen hilft keinem.

PS: sagst das es zum Glück nicht nur wikipedia als infoquelle gibt und ziehst sofort wikipedia heran :D
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Andy

Administrator
Team
Dabei seit
16.08.2001
Beiträge
12.792
Alter
46
Ort
Wilder Süden
Für die Frage ob CP/M kopiert wurde ist die Todesursache von Gary Kildall zum Glück völlig irrelevant :unsure
 

seppjo

Dabei seit
15.10.2008
Beiträge
462
@Castle,
der Widerspruch zur Todesurache durch wiki selbst ist schon so von mir gedacht.
Probleme hatte "Gary Kildall" glaub wenig. Geld hatte er auch genug.
Ich denke Ihn ärgerte nur die geringe Würdigung/Wertschätzung.
Auch hat er wohl "Bill Gates" strategisch unterschätzt.
Trotz allem sagt mir mein Verstand das DOS mindestens zu einem sehr großen Teil von CP/M abgeschaut & nachgemacht wurde.
Interessant wäre es das damalige PC-DOS mit CPM zu vergleichen.
Wenn wir schon bei wahrheitsgemäß sind.

@Andy,
danke. Mir war diese Meldung suspekt, da sich zu dem Thema M$ und DR schon vor sehr langer Zeit geeinigt haben.
Das ist irgenwie so eine Meldung wie. Wer den Virenprogrammierer findet bekommt ein Kopfgeld.
Was zu einem bereits abgeschlossenen Thema überhaupt nicht passt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Microsoft hat MS-DOS von CP/M kopiert? 200.000 Dollar für Beweise warten!

Microsoft hat MS-DOS von CP/M kopiert? 200.000 Dollar für Beweise warten! - Ähnliche Themen

Samsung 970 Evo NVMe M.2 250GB ist Systemlaufwerk, es funktioniert (schreibe gerade von hier), es wi: Ich habe alles mögliche (Samsung Software für Parititionen inkl. Stick for Formatierung probiert, zuerst habe ich ein zurück setzen gemacht, mit...
Microsoft Windows - ein kleiner Exkurs in die Entwicklung seit 1985: Vor nunmehr 32 Jahren hat Microsoft mit der Version 1.0 den Grundstein eines Betriebssystems gelegt, welches heute zu den am weitesten...
Microsoft Surface: 400 Millionen Dollar für Werbung in der NFL und keiner kriegt sie mit: Kritiker werfen Microsoft vor, bei den Tablets der Surface-Reihe vieles falsch zu machen und vor allem bei der Werbung zu sparen. Jetzt hat man in...
Ultra HD Blu Ray: alle Filme in Deutschland auf dem neuen Datenträger - UPDATE: 26.01.2016, 15:37 Uhr: Ab Anfang März 2016 werden die ersten Ultra HD Blu Ray Player sowie die entsprechenden Discs verkauft werden. Den Anfang...
Gratis: Die besten Downloads für Ihre Sicherheit: Sicherheit geht jeden etwas an! Die PC-WELT stellt Ihnen die besten Gratis-Tools und -Programme für Ihren PC vor: von der Antiviren-Software über...
Oben