McAfee: Microsoft hat keine Ahnung von Sicherheit

Diskutiere McAfee: Microsoft hat keine Ahnung von Sicherheit im IT-News Forum im Bereich IT-News; Security-Anbieter zeigt sich von Windows Onecare unbeeindruckt Der President von McAfee, Kevin Weiss, zeigte sich in einem Gespräch mit ZDNet...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
37
Ort
In Windows Nr. 10
Security-Anbieter zeigt sich von Windows Onecare unbeeindruckt

Der President von McAfee, Kevin Weiss, zeigte sich in einem Gespräch mit ZDNet Australia von Microsofts Einstieg in das Security-Geschäft unbeeindruckt. Die Redmonder hätten von Sicherheit keine Ahnung, so Weiss.

In diesem Bereich tätig zu sein, verlange Hingabe und Spezialisierung. "Sicherheit ist schwierig - wir machen das seit 15 Jahren. Wir haben mehr als zehn Patente auf Sicherheitstechnologien", erklärte Weiss. Das sei nichts, was man nur in Teilzeit erledigen könne, so der McAfee -Manager in Anspielung auf die zahlreichen Geschäftsfelder von Microsoft.

Anhand eines Beispiels wollte er die mangelnde Kompetenz der Redmonder illustrieren. So müsse man Office-Dokumente herunterladen, wenn man von unterwegs auf seinen E-Mail-Account zugreift, um sie zu lesen. Dies sei ein Zeichen dafür, dass Microsoft nicht ständig an Sicherheit denkt.

Peter Watson, Chief Security Advisor von Microsoft Australia, sagte gegenüber ZDNet, sein Unternehmen überlasse es den Kunden, welchem Anbieter sie vertrauen. Zwar wolle man mit den neuen Applikationen Nutzer gewinnen, sehe Unternehmen wie McAfee, Symantec und Sophos aber trotzdem als Partner.

Weiss kritisierte, dass sich Microsoft mit Onecare eher den Problemen von gestern widme. So seien darin keine Lösungen gegen Spyware, Phishing und Spam enthalten. Zudem fehle es an Integration. Watson hat diese Aussagen zurückgewiesen. Die Security-Produkte von Microsoft seien eng verflochten, ermöglichten aber auch die Nutzung anderer Applikationen für bestimmte Aufgaben. Er verwies zudem darauf, dass Sicherheit bei Microsoft schon auf Betriebssystemebene beginne.

Der McAfee-President räumte trotz der harschen Kritik an Microsoft ein, dass es ein Fehler wäre, den Konzern zu unterschätzen. Durch ein Bundling mit Windows könnte das Unternehmen schnell Marktanteile gewinnen. Weiss geht aber davon aus, dass dann die Wettbewerbshüter einschreiten würden.

Microsoft will im Juni Windows Onecare auf den US-Markt bringen. Das Produkt bündelt Tools gegen Viren sowie eine Firewall, ein Backup-Programm und Software zur Systempflege unter einer einheitlichen Oberfläche. Ein Abo soll jährlich 49 Dollar kosten und auf bis zu drei Rechnern installiert werden können. Damit ist die Software deutlich billiger als vergleichbare Produkte anderer Hersteller.




Quelle: CNET Networks Deutschland GmbH/ZDNet.de und CNET.de


Kommentar: Ich weiss nicht mehr was man noch glauben schenken kann!!!!
 
#2
P

Paule

Dabei seit
18.10.2005
Beiträge
518
Ehrlich gesagt bezweifle ich,ob der President von McAfee der Sicherheits-Papst ist. (mit dem Thema Desktop-FWs,die McAfee u.a. anbietet,will ich garnicht erst anfangen).

Aber: ob Microsoft genug gegen Bedrohungen jeder Art macht ist damit nicht gesagt.
 
#3
T

T3chn0fr3ak

Dabei seit
01.01.2006
Beiträge
257
microdoof und sicherheit
da kann man nur sagen LOL
ich bleib bei meiner sygate firewall, Kaspersky und Spyware Doctor
damit hab ich nen optimales sicherheits paket
 
#5
M

myoto

Gast
Die Patches kamen doch auch jetzt wieder... zu spät


Und beim Blaster haben die auch nix gemacht, erst als er kam --- 6 Monate wurde die Gefahr ignoriert



Microsoft + Sicherheit? naja
 
#6
T

Tikonteroga

Dabei seit
23.05.2005
Beiträge
1.969
Ich würde Microsoft nicht unterschätzen. Die investieren zur Zeit viele Forschungsgelder in die Sicherheit. Ausserdem erhält Microsoft auf Grund des hohen Marktanteils seiner Produkte zahlreiches Feedback und kann somit die Produkte entsprechend verbessern und weiterentwickeln. Letztendlich

Es ist aber auch noch zu sagen, dass der aktuelle Stand der Forschung erst in spätere Produkte einfließen kann. Windows Vista ist dem aktuellen Stand schon wieder hinterher. Da es ja zu der Zeit eines früheren Entwicklungsstandes geplant wurde...

Gruß

Tikonteroga
 
#7
M

m.rph

Dabei seit
20.02.2006
Beiträge
46
Microsoft bastelt die Sicherheitspatches ja nicht freiwillig...Die Exploits werden ja von jemand anderen gefunden...Ich glaube wenn der Exploit nie veröffentlicht wird dann würden die keinen finger rühren...

Kann sein das sie selber jetzt auch Exploits veröffentlichen...aber sie waren sicher nicht die ersten die das taten...

Ausserdem machen die mit einem Patch ja drei weitere Lücken auf...Das is son Endlosspiel...Wieviele Updates gibt es eigentlich jetzt schon? Alleine für Winxp? 400-500? Jetzt rein Sicherheitsupdates und wichtige Updates (Die Patches von Sp1 und SP2 mitgerechnet)

Das Problem ist einfach das das System schon selber schlampig programmiert ist. Man findet so schon genug SIcherheitslücken was wäre dann erst wenn der Quellcode öffentlich wäre :blink oh gott m$ behaltet euren Quellcode! BITTE!
 
#8
Creeping Death

Creeping Death

Dabei seit
04.06.2005
Beiträge
819
Ort
Badnerland
Wenn die Sicherheitslücken so einfach zu finden wären, hätte Microsoft sie ja schon längst beseitigt. Außerdem würde man dann nicht nach so langer Zeit noch Schwachstellen finden.

Wie viele von euch hatten denn schon Probleme, welche durch Sicherheitslecks in Windows verursacht wurden? Ich bin jetzt schon seit MS-DOS 3.3 Microsoft-Kunde. Bisher kann ich aber nicht behaupten, dass mich eine der "kritischen Sicherheitslücken" je in Schwierigkeiten gebracht hätte.
Selbst wenn eine Schwachstelle als "kritisch" eingestuft wird heißt das noch lange nicht, dass jeder x-beliebige Hacker diese auch ausnutzen kann. Denn dazu müsste sie der Allgemeinheit auch bekannt sein.
Seriöse Menschen aber, die eine Schwachstelle aufdecken, teilen diese in der Regel Microsoft und nicht der "Unterwelt" mit.
 
#9
E

eschga

Dabei seit
02.01.2004
Beiträge
140
Alter
94
ZITAT(Fireblade @ 12.04.2006, 02:07) Quoted post
ZITAT microdoof und sicherheit[/b]
Nicht so schimpfen.Was meinst du wenn es von M$ keine Sicherheits-Patches geben würde,was dann los wäre... :blink
[/b]
Brauche gar keine Sicherheits Patches von M$ für was ????
Da ist der McAfee und ZoneAlarm besser !!
Die halten alle Angriffe fern.pasta
:nana
 
#10
T

Tikonteroga

Dabei seit
23.05.2005
Beiträge
1.969
ZITAT(eschga @ 12.04.2006, 14:30) Quoted post
ZITAT(Fireblade @ 12.04.2006, 02:07) Quoted post
ZITAT microdoof und sicherheit[/b]
Nicht so schimpfen.Was meinst du wenn es von M$ keine Sicherheits-Patches geben würde,was dann los wäre... :blink
[/b]
Brauche gar keine Sicherheits Patches von M$ für was ????
Da ist der McAfee und ZoneAlarm besser !!
Die halten alle Angriffe fern.pasta
:nana
[/b]
Hallo,

tut mir leid, aber mit dem Blödsinn, den du grad geschrieben hast und dem Smilie machst du dich ganz schön lächerlich.

Gruß

Tikonteroga
 
#11
Creeping Death

Creeping Death

Dabei seit
04.06.2005
Beiträge
819
Ort
Badnerland
ZITAT(eschga @ 12.04.2006, 14:30) Quoted post
Brauche gar keine Sicherheits Patches von M$ für was ????
Da ist der McAfee und ZoneAlarm besser !!
Die halten alle Angriffe fern.pasta
:nana
[/b]
Einen größeren Schwachsinn habe ich wirklich selten gelesen (und ich habe in letzter Zeit viel gelesen).
 
#12
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
37
Ort
In Windows Nr. 10
ZITAT(Creeping Death @ 12.04.2006, 13:06) Quoted post
Wenn die Sicherheitslücken so einfach zu finden wären, hätte Microsoft sie ja schon längst beseitigt. Außerdem würde man dann nicht nach so langer Zeit noch Schwachstellen finden.

Wie viele von euch hatten denn schon Probleme, welche durch Sicherheitslecks in Windows verursacht wurden? Ich bin jetzt schon seit MS-DOS 3.3 Microsoft-Kunde. Bisher kann ich aber nicht behaupten, dass mich eine der "kritischen Sicherheitslücken" je in Schwierigkeiten gebracht hätte.
Selbst wenn eine Schwachstelle als "kritisch" eingestuft wird heißt das noch lange nicht, dass jeder x-beliebige Hacker diese auch ausnutzen kann. Denn dazu müsste sie der Allgemeinheit auch bekannt sein.
Seriöse Menschen aber, die eine Schwachstelle aufdecken, teilen diese in der Regel Microsoft und nicht der "Unterwelt" mit.
[/b]
Jupp recht hat er!!! Die hacker hacken sich lieber die finger ab als ein wort zu MS!!!!

Code:
Wie viele von euch hatten denn schon Probleme, welche durch Sicherheitslecks in Windows verursacht wurden?
Ich nicht!!! Hatte keine Probs bis jetzt

Ob Linux Appel Windows usw. jeder hat seine Sicherheitslecks und fehler!!! ES gibe keine fehlerfreie SOFTWARE und wirds in zukunft auch nie geben!!! meine meinung

und ich bin auch schon sein MS-DOS 3.3 Microsoft kunde :-)
 
#13
Creeping Death

Creeping Death

Dabei seit
04.06.2005
Beiträge
819
Ort
Badnerland
ZITAT(Eric-Cartman @ 12.04.2006, 17:56) Quoted post
Ob Linux Appel Windows usw. jeder hat seine Sicherheitslecks und fehler!!! ES gibe keine fehlerfreie SOFTWARE und wirds in zukunft auch nie geben!!! meine meinung
[/b]
...nicht nur Deine Meinung, sondern auch meine! :danke
 
#14
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
ZITAT(eschga @ 12.04.2006, 14:30) Quoted post
ZITAT(Fireblade @ 12.04.2006, 02:07) Quoted post
ZITAT microdoof und sicherheit[/b]
Nicht so schimpfen.Was meinst du wenn es von M$ keine Sicherheits-Patches geben würde,was dann los wäre... :blink
[/b]
Brauche gar keine Sicherheits Patches von M$ für was ????
Da ist der McAfee und ZoneAlarm besser !!
Die halten alle Angriffe fern.pasta
:nana
[/b]

ZITAT(Tikonteroga @ 12.04.2006, 15:46) Quoted post
ZITAT(eschga @ 12.04.2006, 14:30) Quoted post
ZITAT(Fireblade @ 12.04.2006, 02:07) Quoted post
ZITAT microdoof und sicherheit[/b]
Nicht so schimpfen.Was meinst du wenn es von M$ keine Sicherheits-Patches geben würde,was dann los wäre... :blink
[/b]
Brauche gar keine Sicherheits Patches von M$ für was ????
Da ist der McAfee und ZoneAlarm besser !!
Die halten alle Angriffe fern.pasta
:nana
[/b]
Hallo,

tut mir leid, aber mit dem Blödsinn, den du grad geschrieben hast und dem Smilie machst du dich ganz schön lächerlich.

Gruß

Tikonteroga
[/b]

Tikonteroga zustimme...ansonsten erspare ich mir dazu jeden Kommentar.
Gruß Fireblade :music
 
Thema:

McAfee: Microsoft hat keine Ahnung von Sicherheit

McAfee: Microsoft hat keine Ahnung von Sicherheit - Ähnliche Themen

  • Nach KB4103721 Hyper-V und McAfee VPN Netzwerkadaper verschwunden und nicht nachinstallierbar

    Nach KB4103721 Hyper-V und McAfee VPN Netzwerkadaper verschwunden und nicht nachinstallierbar: Hallo, auf meinem Intel PC waren ein Bluetooth- , Tapi-, Ethernetcard-, Hyper-V und McAfee VPN Adapter installiert. Alles lief perfekt. Dann hat...
  • McAfee

    McAfee: Werde ständig in gewissen Abständen genötigt, die Afee zu kaufen. Habe es auf meinem Rechner überall deinstalliert nur vollkommen löschen lässt...
  • Wenn mein Abo bei McAfee beendet ist, nicht mehr verlängern

    Wenn mein Abo bei McAfee beendet ist, nicht mehr verlängern: Bei meinem neuen HP-Laptop ist Windows 10, 64 bit drauf als Betriebssystem.. Und das Antivirusprogramm Windows Defender. Kann ich in Zukunft auf...
  • McAfee lässt sich nicht downloaden -

    McAfee lässt sich nicht downloaden -: Bei dem Versuch, das Download zu starten taucht zunächst folgende Fehlermeldung auf: McAfee System Core Installer funktioniert nicht mehr. ...
  • AV-Lösungen: Microsoft steigt gegen Symantec und McAfee in den Ring

    AV-Lösungen: Microsoft steigt gegen Symantec und McAfee in den Ring: Mit seinen Bemühungen in Sachen Sicherheit und der zugehörigen Software macht sich Microsoft bei den Platzhirschen der Branche mit Sicherheit...
  • Ähnliche Themen

    Oben