Mainboardhersteller ASUS und Gigabyte verfehlen Absatzziele im üblicherweise starken dritten Quartal

Diskutiere Mainboardhersteller ASUS und Gigabyte verfehlen Absatzziele im üblicherweise starken dritten Quartal im Hardware-News Forum im Bereich News; Die Absatzziele für das dritte Quartal konnten bisher weder von ASUS noch von Gigabyte - welche Martkführer in ihrer Sparte sind - erreicht...
maniacu22

maniacu22

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
Die Absatzziele für das dritte Quartal konnten bisher weder von ASUS noch von Gigabyte - welche Martkführer in ihrer Sparte sind - erreicht werden, wodurch beide Hersteller für das vierte Quartal den Weg einer aggressiveren Vermarktungpolitik einschlagen wollen, um ihre gesteckten Jahresziele vielleicht doch noch zu erreichen. Grund dafür sind laut den Kollegen von digitimes fehlende Innovationen, fehlende Produkte sowie die Tatsache, dass sich in den Augen vieler PC-Nutzer seit der Sandy-Bridge-Generation äußerst wenig bezüglich der Leistung getan hat




Die Mainboardhersteller leben von den Innovationen der Prozessorhersteller AMD und Intel. Während sich bei AMD seit Jahren der AM3-Sockel etabliert hat und laut Gerüchten auch im nächsten Jahr kein Nachfolger zu erwarten ist, fuhr Intel eine gänzlich andere Taktik, die den Boardherstellern aber gerade in diesem Jahr nicht den geplanten Absatz gebracht hat.

Der Haswell-Refresh im Frühjahr diesen Jahres war an sich keiner, da der Kundschaft ein Wechsel von der ersten Haswell-Generation auf Haswell-Refresh wegen 100 Megahertz mehr Taktfrequenz bei teilweise gleichbleibenden Stromverbrauch einfach nicht Sinnvoll erschien. Die extra für Haswell-Refresh neu designten Chipsätze für wiederum neue Mainboards hat den Mainboardherstellern gezeigt, dass die Kundschaft für einen Wechsel nicht bereit ist und die vielversprechenden Mainboards - mit wenig Neuerungen - ähnlich wie die Prozessoren auch - die Lagerbestände hoch halten.

Auch die neue High-End-Plattform für Haswell-E, die X99-Mainboards bieten kaum Unterstützung für die erwarteten Absätze, da die neue Plattform neben neuen DDR4-Speicher auch nur für die drei neuen Sockel 2011-3-CPUs Intel Core i7-5820K, Core i7-5930K sowie Core i7-5960X gedacht sind, was insgesamt ein Preisgefüge ergibt, welches im Privatbereich nur von absoluten Enthusiasten bezahlt werden möchte.

Derzeit sollen die die Verkaufszahlen laut der bei den Kollegen von digitimes vorliegenden Quelle mit 5,6 Millionen Einheiten im dritten Quartal sowohl bei ASUS als auch bei Gigabyte in etwa gleich sein. Um bis Jahresende insgesamt 20 bis 22 Millionen Platinen verkauft zu haben, erwarten Branchenbeobachter für die letzten drei Monate ein deutlich aggressiveres Vorgehen als bisher. Neben den möglichen Preisanpassungen sollen eben auch die viel beworbenen Besonderheiten der Mainboards wie hochwertige Soundlösungen, spezielle LAN-Chips oder auch Overclocking-Features helfen, die Absätze anzukurbeln.
 
Thema:

Mainboardhersteller ASUS und Gigabyte verfehlen Absatzziele im üblicherweise starken dritten Quartal

Mainboardhersteller ASUS und Gigabyte verfehlen Absatzziele im üblicherweise starken dritten Quartal - Ähnliche Themen

  • Handy Asus PadFone Mini 2014

    Handy Asus PadFone Mini 2014: Dieses Gerät wurde angehalten, weil es Fehler gemeldet hat. (Code 43)
  • Asus M32AD Windows 10 Pro key wird nicht akzeptiert 0xC004F050

    Asus M32AD Windows 10 Pro key wird nicht akzeptiert 0xC004F050: Hallo zusammen ich brauch eure hilfe nämich hab ich mein Dektop rechner mit windows 8.1 betriben und hab vor kurzem auf Windows 10 Ein upgrade...
  • ASUS F550Z geht an, Bildschirm bleibt aber dunkel?

    ASUS F550Z geht an, Bildschirm bleibt aber dunkel?: Hi, ich habe zurzeit eine ASUS F550Z hier liegen, eigentlich war nur der Akku defekt, dann wurde mir gesagt dass der Laptopbildschirm manchmal...
  • Spectre-Sicherheitslücke: Mainboardhersteller veröffentlichen BIOS-Versionen mit Intels neuem Microcode gegen Spectre

    Spectre-Sicherheitslücke: Mainboardhersteller veröffentlichen BIOS-Versionen mit Intels neuem Microcode gegen Spectre: Nachdem die aktuellen Windows-Versionen von Microsoft mit dem einen oder anderen Update gegen die Sicherheitslücke Spectre versorgt hat, wurde nun...
  • AMD: Mainboardhersteller erwarten Phenom mit 2,6 Ghz erst 2008

    AMD: Mainboardhersteller erwarten Phenom mit 2,6 Ghz erst 2008: Hallo Wie DigiTimes meldet, erwarten Mainboardhersteller aus Taiwan nicht, dass AMD die 2,6 Ghz schnellen Versionen der Phenom-Prozessoren vor...
  • Ähnliche Themen

    Oben