GELÖST Mainboard Gigabyte oder ASUS? Neuer PC wird zusammengestellt - noch mehr Fragen

Diskutiere Mainboard Gigabyte oder ASUS? Neuer PC wird zusammengestellt - noch mehr Fragen im Win7 - Hardware Forum im Bereich Windows 7 Forum; Hallo! Ich muß jetzt doch auf W7 umsteigen, da der neue Rechner auf jeden Fall USB 3.0 unterstützen soll und XP wohl nur bis 3GB Ram unterstützt...
Frank-2

Frank-2

Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2010
Beiträge
1.458
Hallo!

Ich muß jetzt doch auf W7 umsteigen, da der neue Rechner auf jeden Fall USB 3.0 unterstützen soll und XP wohl nur bis 3GB Ram unterstützt.

Die Fragen dazu muß ich nach und nach stellen, da ich im Moment ganz am Anfang stehe.

Erstmal bin ich auf eine Umfrage zu Herstellern gestoßen, dort antworteten 71% für ASUS und nur 11% für Gigabyte.
Ich wollte aber wieder ein GB Mainboard, weil damit gleich dieser Soundmanager (Anhang) auf dem Rechner ist. Ich brauche unbedingt so ein Programm, womit man die Soundkarte direkt regulieren kann!

und dann die leidige frage ob 32 oder 64 bit. es sollten mehrere sehr alte programme nach möglichkeit laufen. nichts neues, keine spiele! nur mp3/wav und bildbearbeitung, surfen, youtube. das übliche. rechenaufwendung nur die bildbearbeitung.
 

Anhänge

Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
23.298
Standort
Thüringen
Definiere mal den Begriff sehr alte Software genauer oder besser benenne die Software selbst.

Bei mehr als 3 GB RAM ist 64 Bit Windows Pflicht,es sei denn der verschenkte Speicher stört Dich nicht (weil Du vllt nur 4 GB hast).Dann geht auch 32 Bit und die Chancen für alte SW steigen an....
 
Frank-2

Frank-2

Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2010
Beiträge
1.458
dann sollen 4gb reichen, wenn das der hauptgrund für 64bit ist.

die programme sind mp3trim, steinberg clean 5.0, wavelab lite, mp3tag, CDex, mp3gain, gimp2.2
 
H

Hoolgagoo

Mitglied seit
05.02.2006
Beiträge
1.179
Hmmm, mag sein, das ist jetzt was falsches Sage, diese türkise Farbe sehe ich immer bei Realtek-Soundchips, Via-Envy-Audiochips haben einen schwarzen Soundmanager(der bietet auch solche Einstellungen).

Hier mal nen Screenshot

via Steuerung.jpg
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
23.298
Standort
Thüringen
Also Steinberg und Wavelab werden schwierig denke ich.Der Rest wird noch gepflegt und läuft auf jeden Fall unter Win7/8.
Gimp 2.2 mußte mal schauen bzw mit portablem Gimp testen.Ansonsten aktualisieren oder nach Alternative Ausschau halten...
 
Frank-2

Frank-2

Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2010
Beiträge
1.458
Hmmm, mag sein, das ist jetzt was falsches Sage, diese türkise Farbe sehe ich immer bei Realtek-Soundchips
realtek HD audio manager steht auch am ikon zu dem teil. war aber nach der installation mit auf'm PC und steht ja/aber GIGABYTE drauf.
auf jeden fall gibts mainboards wo man sowas nicht hat. bei meinem alten PC hatte ich nie eine chance so ein programm nachzuinstallieren.
 
Frank-2

Frank-2

Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2010
Beiträge
1.458
Also Steinberg und Wavelab werden schwierig denke ich.Der Rest wird noch gepflegt und läuft auf jeden Fall unter Win7/8.
Gimp 2.2 mußte mal schauen bzw mit portablem Gimp testen.Ansonsten aktualisieren oder nach Alternative Ausschau halten...
bei den alten versionen wollte ich schon bleiben, weil die ggü den neuen viel leichter zu bedienen sind. sonst hätte ich beim kauf vor 3 jahren schon W7 genommen. für wavelab gibt es keine alternative. so simpel kann man damit audiospuren schneiden, neu verbinden, ein/ausblenden usw.
schränkt 64 ggü 32bit irgendwo weiter ein?
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
23.298
Standort
Thüringen
Schränkt 64 ggü 32bit irgendwo weiter ein?
So lange Du keine DOS- oder 16 Bit Programme nutzen willst ist 64 Bit okay.Und was die anderen Programme an geht:Entweder doch auf neuere Versionen umsteigen und umgewöhnen oder falls nicht möglich (Steinberg und Co) evtl Dualboot mit XP oder eine VM nutzen in der XP läuft....
 
Frank-2

Frank-2

Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2010
Beiträge
1.458
So lange Du keine DOS- oder 16 Bit Programme nutzen willst ist 64 Bit okay.
brrrr, da muß ich ja erstmal zum PC kurs.
ich glaub, ich bleib erstmal doch beim alten PC. XP installier ich mir noch alleine und alles funktioniert. :flenn

hatte damals bei one.de den PC bestellt. da kann man inzwischen nichtmal mehr 32bit aussuchen. alles mit 64. und selbst die grafikkarten sind jetzt alle mit lüfter (lauter). die aktuelle ATI HD4350 ist ohne lüfter und reicht(e) vollkommen.
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
19.029
Standort
D-NRW
Probiere die alte Software einfach aus und wenn sie nicht läuft, muss du dich halt nach Alternativen umsehen.
Eine Alternative zu wavelab wäre z.B. Audacity - aber natürlich muss man sich erst umgewöhnen.
Wenn es hauptsächlich um einen USB 3.0 Anschluss geht, würde es ja auch einfach eine passende Steckkarte tun.
Hauptsache der Hersteller bietet einen XP-Treiber an. Beispiel
 
Frank-2

Frank-2

Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2010
Beiträge
1.458
Wenn es hauptsächlich um einen USB 3.0 Anschluss geht, würde es ja auch einfach eine passende Steckkarte tun.
Hauptsache der Hersteller bietet einen XP-Treiber an.
hab schon ne steckkarte dran. scheint aber nicht (richtig) zu funzen. marginal schneller. da muß man sich erst genau kundig machen. selbst das kabel spielt ne rolle. :mad
 
maniacu22

maniacu22

Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
brrrr, da muß ich ja erstmal zum PC kurs.
die aktuelle ATI HD4350 ist ohne lüfter und reicht(e) vollkommen.
Also wenn es dir darum geht, brauchst du bei neuer Hardware gar keine Grafikkarte, bzw. du nutzt die, die auf dem Prozessor ist. Die HD 4000 bzw. 4600 von Intel, respektive die von den Trinity/Richmond - Prozessoren von AMD haben mindestens die gleiche Leistung wie deine derzeitige (ATI) AMD HD 4350 und benötigen somit auch keinen Zusatzlüfter :blush

Und zur Softwaregeschichte: Ich würde, wie es Alfi schon vorgeschlagen hat, ein Dualboot bzw. das XP in einer VM laufen lassen, wenn du dich nicht an neue Versionen oder alternative Programme gewöhnen möchtest. XP gibt es zwar auch als 64-Bit Version, aber erstens wird der Support von CP eh bald eingestellt und zweitens hab ich mit meiner originalen Windows-XP 64-Bit-Version nur Probleme gehabt, bei 86% der Installation wollte es nicht weiter installieren, demzufolge kann ich da nicht wirklich aus Erfahrung sprechen.

Falls Neu, leg dir einen Rechner mit 8 oder besser gleich 16 GB RAM zu und fahre die Proggies in einer virtuellen Maschine ;-)
 
Frank-2

Frank-2

Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2010
Beiträge
1.458
Also wenn es dir darum geht, brauchst du bei neuer Hardware gar keine Grafikkarte, bzw. du nutzt die, die auf dem Prozessor ist. Die HD 4000 bzw. 4600 von Intel, respektive die von den Trinity/Richmond - Prozessoren von AMD haben mindestens die gleiche Leistung wie deine derzeitige (ATI) AMD HD 4350 und benötigen somit auch keinen Zusatzlüfter :blush
wenn ich die jetzige grafikkarte einfach rausziehen würde, würde der rechner auch ohne diese sofort normal weiterlaufen? also ohne dass man irgendwas einstellen muß? mainboard Gigabyte MBI S775 GA-P43-ES3G Intel P43
dachte man braucht immer ne grafikkarte.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
23.298
Standort
Thüringen
Klar brauchst Du immer eine Graka aber wenn da eine Onboard ist haste alles was Du brauchst.Schau mal ob das Brett einen entsprechenden Ausgang hat....
 
maniacu22

maniacu22

Mitglied seit
18.02.2013
Beiträge
5.733
wenn ich die jetzige grafikkarte einfach rausziehen würde, würde der rechner auch ohne diese sofort normal weiterlaufen? also ohne dass man irgendwas einstellen muß? mainboard Gigabyte MBI S775 GA-P43-ES3G Intel P43
dachte man braucht immer ne grafikkarte.
Ich hatte ja auch geschrieben: "bei neuer Hardware" ;-) Wenn ich 1+1 zusammenzähle und du deine Grafikkarte damals zu gleichen Zeit wie die Hardware gekauft hast, dann solltest du atm keine "Onboard-Grafik" sprich, Grafikeinheit auf der CPU haben. Wenn du deine jetztige Grafikkarte abziehst, dürfte der Bildschirm auch dunkel bleiben bzw. der Rechner gar nicht erst starten.

Nur mit den neuen Intel-Prozessoren (Ab Sandy-Bridge) und die FM2 Prozessoren von AMD (Trinity und Richmond) besitzen eine interne Grafikeinheit in der CPU, dazu benötigst du natürlich würdest du dazu noch das passende Board benötigen.

Grüße Daniel
 
Frank-2

Frank-2

Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2010
Beiträge
1.458
ist mir jetzt auch aufgefallen bzw habe drauf geachtet, dass man bei der bestellung die grafikkarte bei einigen zusammenstellungen ausgegraut lassen kann.
ist dann genauso wie ''sound on board''.
 
Black_Devil_

Black_Devil_

Mitglied seit
27.12.2006
Beiträge
303
Alter
41
Gibt es bei den win7 Pro und Ultimate nicht den XP-Modus, damit dürften die Programme doch dann laufen, oder?

Was die GraKa angeht, kannst wirklich auf ein aktuelles z.B. Z77 Board wechseln und nen i5 Ivy nehmen, dann hast die HD4000 Grafik im Prozessor und brauchst keine GraKa mehr. Oder noch neuer en Z87 Board und nen i5 Hasswell. Das gibt's auch bei AMD, nur kenne ich mich da nicht aus, was da grad zusammen gehört. würde aber den Original Intel Lüfter austauchen gegen nen vernünftigen mit 120er Lüfter (Tower-Kühler oder so) die sind sehr viel ruhiger :-)
 
Frank-2

Frank-2

Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2010
Beiträge
1.458
die einzelteile sagen mir erstmal nix. habe schon 2 systeme zusammengestellt und werde alle hinweise noch berücksichtigen und gegenchecken. folgt demnächst. habe im moment ja noch hiermit zu kämpfen. schön leise soll er natürlich auch werden.
 
Frank-2

Frank-2

Threadstarter
Mitglied seit
14.04.2010
Beiträge
1.458
wenn ich so, wie heute geschehen in meinen computer gucke, wäre es ein wahnsinn einen neuen zu bestellen. alles was erneuert müßte ist motherboard und prozessor.

die frage ist nur, passt jedes motherboard in jeden tower? und jeder lüfter auf jeden prozessor+motherboard? (größe/form/verbindungen)
 
Thema:

Mainboard Gigabyte oder ASUS? Neuer PC wird zusammengestellt - noch mehr Fragen

Mainboard Gigabyte oder ASUS? Neuer PC wird zusammengestellt - noch mehr Fragen - Ähnliche Themen

  • BIOS-Update für Ryzen 2000: diese Mainboards von ASUS, ASRock, Gigabyte und MSI erhalten aktualisierte AGESA-Version - UPDATE II

    BIOS-Update für Ryzen 2000: diese Mainboards von ASUS, ASRock, Gigabyte und MSI erhalten aktualisierte AGESA-Version - UPDATE II: Schon am Montag kommender Woche, dem 12. Februar sollen die Desktop-APUs der Raven-Ridge-Generation in den Handel kommen. Da diese ein...
  • Mini-ITX-Mainboards für Ryzen: ASRock und Gigabyte sprechen von einer Verfügbarkeit im Sommer - UPDATE

    Mini-ITX-Mainboards für Ryzen: ASRock und Gigabyte sprechen von einer Verfügbarkeit im Sommer - UPDATE: Nachdem die Verfügbarkeit von AMDs neuen Ryzen-CPUs beständig zugenommen hat, sieht es hinsichtlich der dafür benötigten AM4-Mainboards noch alles...
  • Gigabyte startet "kostenfreies" Aufrüstprogramm für Mainboards der Black Edition-Serie - UPDATE

    Gigabyte startet "kostenfreies" Aufrüstprogramm für Mainboards der Black Edition-Serie - UPDATE: Um den Absatz der drei Z97-Mainboards der "Black Edition" anzukurbeln, startet Gigabyte jetzt ein kostenloses Aufrüstprogramm, womit sich die...
  • Gigabyte GA-6PXSVT: Sockel 2011-Workstation-Mainboard mit integriertem 10 Gigabit Ethernet-Anschluss

    Gigabyte GA-6PXSVT: Sockel 2011-Workstation-Mainboard mit integriertem 10 Gigabit Ethernet-Anschluss: Hardwarehersteller Gigabyte stellt mit dem neuen GA-6PXSVT ein Mainboard für den Sockel 2011 vor, welches erstmals über einen integrierten...
  • Gigabyte zeigt mit dem GA-AM1M-S2P und GA-AM1M-S2H erste AM1-Mainboards für die neuen Kabini-APUs

    Gigabyte zeigt mit dem GA-AM1M-S2P und GA-AM1M-S2H erste AM1-Mainboards für die neuen Kabini-APUs: AMDs Kabini-Sockel FS1b scheint tatsächlich als Sockel AM1 zu kommen, zumindest bestätigt dies die Produktseite des taiwanesischen Herstellers...
  • Ähnliche Themen

    Oben