London: Britischer Hacker wird an die USA ausgeliefert

Diskutiere London: Britischer Hacker wird an die USA ausgeliefert im IT-News Forum im Bereich IT-News; Ein Gericht in London hat entschieden, dass der im vergangenen Jahr festgenommene britische Hacker Gary M., der zwischen 2001 und 2002 in...
#1
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
37
Ort
In Windows Nr. 10
Ein Gericht in London hat entschieden, dass der im vergangenen Jahr festgenommene britische Hacker Gary M., der zwischen 2001 und 2002 in verschiedene Rechner des US-Militärs und der US-Regierung eingebrochen war, an die USA ausgeliefert wird.



Der britische Hacker Gary M., auch bekannt unter seinem Spitznamen "Solo", brach zwischen 2001 und 2002 in verschiedene Rechner der US-Regierung und des US-Militärs ein. Dabei soll ein Schaden von 700.000 US-Dollar entstanden sein. Gary M. wurde im vergangenen Jahr verhaftet und hat vor Gericht bereits gestanden, in die Rechner eingebrochen zu sein. Dabei will er jedoch keinen Schaden angerichtet haben.

Die USA haben die Auslieferung des Mannes gefordert, nachdem das englische Gericht entschieden hatte, Gary M. nicht anzuklagen, da die ihm vorgeworfenen Taten in den USA stattfanden. Diesem Antrag ist nun das Gericht in London gefolgt. M. kündigte noch vor der Anhörung an, Berufung gegen den Beschluss einzulegen.

Die Anwälte von Gary M. haben im Vorfeld Befürchtungen geäußert, dass ihr Mandant im Falle einer Auslieferung in den USA als "feindlicher Kombattant" behandelt, in Guantanamo inhaftiert und vor ein Militärgericht gestellt werden könnte. Zudem gaben sie dem Gericht zu bedenken, dass M. in den USA gefoltert oder sonst wie unmenschlich behandelt werden könnte. Dem wollte das Gericht nicht folgen und ließ eine Auslieferung zu.

Die USA haben ihrerseits erklärt, dass M. sich nicht vor einem Militärgericht verantworten muss, sondern vor dem U.S. District Court for the Eastern District of Virginia. Nach Informationen von Spiegel Online drohen M. in den USA bis zu 60 Jahre Haft sowie eine Geldstrafe von bis zu 1,75 Millionen US-Dollar.

Hacker spionierte US-Militär aus - Festnahme (PC-WELT Online, 08.06.2006)

Quelle: IDG Magazine Verlag GmbH/PC-WELT Online
 
#2
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
ZITAT Die Anwälte von Gary M. haben im Vorfeld Befürchtungen geäußert, dass ihr Mandant im Falle einer Auslieferung in den USA als "feindlicher Kombattant" behandelt, in Guantanamo inhaftiert und vor ein Militärgericht gestellt werden könnte. Zudem gaben sie dem Gericht zu bedenken, dass M. in den USA gefoltert oder sonst wie unmenschlich behandelt werden könnte. Dem wollte das Gericht nicht folgen und ließ eine Auslieferung zu.

Die USA haben ihrerseits erklärt, dass M. sich nicht vor einem Militärgericht verantworten muss, sondern vor dem U.S. District Court for the Eastern District of Virginia. Nach Informationen von Spiegel Online drohen M. in den USA bis zu 60 Jahre Haft sowie eine Geldstrafe von bis zu 1,75 Millionen US-Dollar. [/b]
Finde ich beknackt von den Engländern ihn auszuliefern.Und dann 60 Jahre in den Knast...megakrass.Der kann sich gleich nen Strick nehmen,wird ja sein Leben nicht mehr froh. :blink
 
Thema:

London: Britischer Hacker wird an die USA ausgeliefert

London: Britischer Hacker wird an die USA ausgeliefert - Ähnliche Themen

  • Razer Smartphone Keynote aus London im Live Stream ansehen - So geht’s!

    Razer Smartphone Keynote aus London im Live Stream ansehen - So geht’s!: Auf das Razer Smartphone warten schon so manche, denn man verspricht sich viel. Andere glauben es wird nur ein weiteres Android Smartphone, wenn...
  • Angeblicher Anruf von Microsoft London (UK)

    Angeblicher Anruf von Microsoft London (UK): Ich bekam heute einen Anruf von der o.g. Institution. Mit der Aussage das ich einen Fehler auf meinen PC hätte, im Speziellen im Bereich...
  • Assassin's Creed: Victory - Nachfolger soll im viktorianischen London spielen

    Assassin's Creed: Victory - Nachfolger soll im viktorianischen London spielen: Das neue Assassin's Creed: Unity, welches im Paris des Jahres 1789 angesiedelt ist, hat gerade erst den Handel erreicht, schon folgen erste...
  • News: Anonymous-Mitglied von Londoner Gericht wegen Hacking-Angriffen verurteilt

    News: Anonymous-Mitglied von Londoner Gericht wegen Hacking-Angriffen verurteilt: Dem 22 jährigen Anonymous-Aktivisten drohen nun bis zu 10 Jahre Haft, wobei das endgültige Strafmaß noch nicht festgesetzt wurde Der Student...
  • London 2012 Rekorde zurück setzen????

    London 2012 Rekorde zurück setzen????: Hi Habe mir das spiel London2012 gekauft. Habe Steam installiert und mich da angemeldet. Danach das spiel installiert. - gut Wie kann Mann das...
  • Ähnliche Themen

    Oben