GELÖST Lokalen Drucker über RDP an Windows Server leiten

Diskutiere Lokalen Drucker über RDP an Windows Server leiten im Windows Server 2003 Forum im Bereich Server Systeme; Hallo.. Wollte gerne wissen wie man folgendes problem lösen kann... Möchte gerne meinen lokalen Drucker (Pixma 3000) an einem Windows Server...

Tomek

Threadstarter
Dabei seit
27.02.2008
Beiträge
20
Hallo..

Wollte gerne wissen wie man folgendes problem lösen kann...
Möchte gerne meinen lokalen Drucker (Pixma 3000) an einem Windows Server nutzen.
Die Verbindung zum Server läuft über RDP, Version 5.2.
Beim RDP kann man den Drucker zum Server mitgeben, aber wenn ich beim Server eine Drucker hinzufügen möchte wird dieser im Netztwerk nicht erkannt.
Früher war an meinem Rechner ein Koycera angeschlossen, der sich noch im Windows Xp befindet aber nicht als Standart Drucker. Dieser wurde auf dem Server erkannt.
Der Pixma ist auch Freigegeben..

Hat da jemand ne Idee..habe viel gegoogelt aber es kam nie zu einer Lösung.

Gruss Tomek
 

HaraldL

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
5.949
Ort
Niederbayern
Es muß auf dem Server für den Drucker ein passender Treiber vorhanden sein, dann klappts. Lade also auf dem Server den Treiber für die Windows-Version des Servers herunter (nur einen einfachen Netzwerktreiber, nicht eine komplette Software-Suite) und installiere den manuell z.B. als lokaler Drucker an LPT1, also über Drucker hinzufügen -> Anschluß -> Treiber auf Diskette -> INF-Datei zeigen usw. Anschließend kannst du den Drucker gleich wieder löschen, der Treiber bleibt drauf. Dann vom Server abmelden und neu anmelden, nun sollte der lokale Drucker automatisch in der Liste mit erscheinen. Wenn nicht: Im Ereignisprotokoll des Servers sollte stehen was nicht geklappt hat.

Hab jetzt auf die Schnelle für den Pixma 3000 keinen Win2003-Treiber gefunden. Wenn es keinen gibt wird es schwierig. Für einen Drucker hab ich allerdings schon mal einen XP-Treiber verwenden können, bei einem Brother Multifunktionsdrucker mußte man in der Treiber-INF-Datei für XP nur ein paar Einträge anpassen und schon gings auch mit Win2003, hab ich damals per Google gefunden.
 

Tomek

Threadstarter
Dabei seit
27.02.2008
Beiträge
20
Hallo HaraldL...

Erstmals Danke für deine Antwort..

Ich habe auf dem Server den Treiber installiert, den ich auch lokal habe.
Aber leider wird der Drucker nicht erkannt.
Einen speziellen Treiber für Windows 2003 gibt es für den Drucker nicht.
Habe auch keine Möglichkeit gefunden den anzupassen.
Ich habe einen kostenlosen PDF Printer installiert und schiebe somit die Datei auf meine lokalen Rechner. Ist ein bischen umständlich aber für den Anfang okey.

Danke..

Gruss Tomek
 

HaraldL

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
5.949
Ort
Niederbayern
Dann hilft wohl nur ein Blick in die Ereignisanzeige (Start -> Ausführen -> "eventvwr.msc"), Kategorie "System" wo beim Verbinden per RDP Fehlermeldungen stehen müssen daß und warum der Drucker nicht hinzugefügt werden konnte.

Da es ja bei dem Kyocera funktioniert(e) gehe ich davon aus daß die beiden Voraussetzungen erfüllt sind:
1. Der Drucker ist lokal freigegeben
2. Beim RDP-Verbinden ist in den Optionen unter "Lokale Ressourcen" der Punkt "Drucker" angekreuzt

Noch ein Nachtrag: Bei einem Drucker wurde mir beim Hinzufügen des Druckers am Server eine Liste angezeigt wo das gleiche Druckermodell einmal mit Zusatz "USB" und einmal ohne angeboten wurde. Beim ersten Versuch hab ich die Variante ohne "USB" verwendet und es ging nicht. Danach einfach nochmal die zweite Variante installiert und schon hat es geklappt.

Achso, nach der Treiberinstallation reicht es nicht wenn du die RDP-Verbindung nur trennst. Du mußt dich richtig abmelden und neu anmelden.
 

Tomek

Threadstarter
Dabei seit
27.02.2008
Beiträge
20
Abend HaraldL..

Also wie du geschrieben hast, habe ich gerade die eventvwr.msc ausgeführt.
Dort stehen 3 Fehler.

1. Der für den Drucker Microsoft Office Document
Image Writer erforderliche Treiber Microsoft
Office Document Image Writer Driver ist unbekannt.
Wenden Sie sich an den Administrator,
um den Treiber zu installieren, bevor Sie sich erneut anmelden.

2.Der für den Drucker Canon PIXMA iP3000 erforderliche Treiber Canon PIXMA iP3000 ist unbekannt.
Wenden Sie sich an den Administrator,
um den Treiber zu installieren, bevor Sie sich erneut anmelden.

3.Der für den Drucker Adobe PDF erforderliche Treiber Adobe PDF Converter ist unbekannt.
Wenden Sie sich an den Administrator,
um den Treiber zu installieren, bevor Sie sich erneut anmelden.


Also Fehler 1 kann ich nicht nachvollziehen.
Der fehler 2 ist das was du angesprochen hast mit dem Treiber. Der ist ja installiert aber der falsche.
Fehler 3 folgt wahrscheinlich aus dem 2.

Das mit dem abmelden mach ich immer und dannach wieder anmelden.

Gruss Tomek
 

HaraldL

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
5.949
Ort
Niederbayern
Also 1 und 3 sind klar, 3 ist der Adobe Acrobat PDF Drucker, den hast du am Arbeitsplatz aber am Server ist der nicht installiert (oder zumindest nicht die richtige Version) und 3 ist ein von MS-Office angelegter Drucker der ähnlich wie PDF funktioniert. Diese beiden Warnungen sind normal und bleiben auch bestehen wenn das mit dem Drucker klappt.

Punkt 2 ist der wichtige: Öffne mal am Server die Druckerliste und gehe auf Datei -> Servereigenschaften -> Registerkarte "Treiber". Hier siehst du alle Druckertreiber die zusätzlich zu den integrierten Druckern gespeichert sind.

Ich hab mir gerade mal den Canon-Treiber "b4906mux.exe" (Treiberversion 1.80.3.0 für XP) angeschaut. Den solltest du auf dem Server mal nicht installieren sondern in einen Ordner entpacken, kann man mit Winzip oder WinRar machen. Probiere dann erstmal folgendes: In obiger Server-Treiberliste gehe auf die Taste "Hinzufügen", lass die Betriebssystem-Auswahl unverändert und dann wenn die interne Druckerliste kommt auf "Datenträger" und wähle den Ordner wo der entpackte Treiber liegt. Falls Drucker angeboten werden füge alle hinzu die 3000 im Namen haben (geht immer nur einer, also evtl. alles wiederholen).

Wenn der Server meint es gibt da keinen Treiber öffne mal die entpackte "ip3000.inf" mit einem Texteditor und ändere folgende Zeilen ab:

In Zeile 24 fügst du die Kennung für Windows 2003 hinten an, also
[Manufacturer]
"Canon" = Canon,NTx86.5.1
,NTx86.5.2

und etwas darunter kopierst du den Block "WindowsXP" und änderst die Kopie für Windows2003 ab:
;WindowsXP
[Canon.NTx86.5.1]
"Canon PIXMA iP3000" = CNM_0217XP, LPTENUM\CanoniP300082F7, CanoniP3000
"Canon PIXMA iP3000" = CNM_0217XP, USBPRINT\CanoniP300082F7, CanoniP3000

;Windows2003
[Canon.NTx86.5.2]
"Canon PIXMA iP3000" = CNM_0217XP, LPTENUM\CanoniP300082F7, CanoniP3000
"Canon PIXMA iP3000" = CNM_0217XP, USBPRINT\CanoniP300082F7, CanoniP3000


und danach nochmal das Hinzufügen des Treibers probieren. Beim Brother Multifunktionsgerät hat es so einwandfrei geklappt.
 

Tomek

Threadstarter
Dabei seit
27.02.2008
Beiträge
20
Hallo HaraldL...

Wollte mich für deine Mühe bedanken.. Ich habe es noch nicht ausprobiert, wenn aber ein bischen Zeit übrigbleibt wird es sofort gemacht.
Ich melde mich.

Konnte es nicht so einfach liegen lassen...
Ich verstehe die Politik von Canon nicht, nämlich dass was die so auf Ihren Seiten produzieren.
Habe ein bischen gegoogelt, weil deine Vorgehensweise, die dur mit beschrieben hast nicht klappen wollte.
Irgendwo im Netzt habe ich eine Thread gefunden, dass 64 Bit Treiber von Caonon veröffentlich wurden.
ABer nicht auf der "de" domain, sondern com.
Und du galubst es nicht, aber habe Treiber installiert und mein Drucker wurde erkannt und sogar ein Probe Druck klappte...
Aber warum auf der besch. com Domain???

Ist jetzt auch wurscht...

So nochmal, vielen Dank für deine Mühe..

Gruß Tomek
 
Zuletzt bearbeitet:

softprogger

Dabei seit
06.03.2006
Beiträge
2
Hallo,

manche Druckertreiber laufen einfach nicht unter dem Terminalserver. Habe da schon die kuriosesten Sachen erlebt. Mittlerweile umgehe ich das ganze Problem, verzichte auf die direkte Druckerumleitung und verwende das Programm "SLIMPRINTER" http://www.slimprinter.de. Das kostet zwar etwas (günstiger als Thinprint oder Screwdriver), aber wenn ich bedenke, dass mir dadurch 100te km Fahrt erspart bleiben, rechnet sich das.

Mit besten Grüssen
Softprogger
 
Thema:

Lokalen Drucker über RDP an Windows Server leiten

Lokalen Drucker über RDP an Windows Server leiten - Ähnliche Themen

Windows erkennt Drucker an bestimmten USB-Buchsen nicht: Hallo, bei mir hat sich folgende merkwürdige Lage eingestellt: Ich bin von Windows XP zu Windows 10 gewechselt. Für Windows 10 gibt es jedoch...
Windows Server 2012 USB drucker über Remoutedesktop: Hallo, habe am Clientrechner einen USB Drucker angeschlossen den ich via RD freigegeben habe. Wenn ich mich über RD mit dem Server verbinde wird...
Von Windows auf den Mac drucken: Hallo Leute! Würde gerne an dem am iMac per USB angeschlossenen Drucker (Canon PIXMA MP250) mit einem Windows Notebook über das WLAN-Netzwerk...
Windows 10: Anniversary- sowie Creators-Update erhalten kumulative Updates mit Qualitätsverbesserungen: Windows-10-Nutzer, die noch nicht auf das derzeit aktuelle Fall Creators Update (1709) upgegradet haben und demzufolge noch mit dem...
Windows 10: so lassen sich erweiterte Einstellungen über den Godmode aktivieren: Auch wenn Windows 10 seit nunmehr 3 Jahren auf dem Markt ist und sich Microsoft stets bemüht hat, die Einstellungen der klassischen...

Sucheingaben

firefox remotedesktop falscher drucker

,

remotedesktopverbindung drucker nicht verbinden

,

einvinden lokaler drucker via rdp

,
drucker remote dedktop
, drucker umgeleitet, remote desktop drucker umleiten funktioniert nicht, rdp druckerumleitung funktioniert nicht, druckerumleitung rdp funktioniert nicht , rdp drucker umleiten immer gleicher name, win server 2016 RDP lokale Drucker umleiten, Remote drucker nutzen, remote desktop verbindung lokaler drucker, rdp druckerumleitung mehrere drucker, remote desktop einrichten windows 10, termilanlserver lokaler drucker, server drucker ts, server 2008 termila sitzung auf lokalen drucker drucken, rdp drucker durchreichen druckt nicht, ts Drucker umgeleitet, terminal server drucker umgeleitet entfernen, drucker auf terminalserver durchschleifen
Oben