Lokale Netzwerke sicher gestalten - so geht's

Diskutiere Lokale Netzwerke sicher gestalten - so geht's im Hardware-News Forum im Bereich News; Beim Thema Netzwerk denken viele Verbraucher zuerst an das Internet. In den letzten Jahren ist die Zahl jener Nutzer, die regelmäßig online sind...
Beim Thema Netzwerk denken viele Verbraucher zuerst an das Internet. In den letzten Jahren ist die Zahl jener Nutzer, die regelmäßig online sind, deutlich gestiegen. 2005 verzeichnete das Statistische Bundesamt noch 61 Prozent Internetnutzer. 2015 – also gut zehn Jahre später – ist die Zahl auf 82 Prozent gewachsen. Das World Wide Web ist Marktplatz und Kommunikationsmedium. Viele Haushalte blenden an dieser Stelle aus, dass Netzwerke auch bei ihnen zu Hause eine Rolle spielen. Die Rede ist vom lokalen Netz, das zum Beispiel durchs WLAN des Routers entsteht.

LAN-Kabel.jpg

Abbildung 1: Lokale Netzwerke (LAN) werden auch heute noch gerne verwendet. Wer
Sicherheitsaspekte dabei mit einkalkuliert, kann sich auf ein sicheres Netzwerk freuen.​

So einfach und bequem diese Lösung ist – schließlich meldet sich jedes Familienmitglied nur einmal an und ist immer online – so riskant kann der Umgang mit privaten Netzwerken sein. Ein ungesichertes WLAN lädt förmlich dazu ein, auf Kosten anderer im Netz zu surfen. Die Hemmschwelle für einen Musikdownload oder ähnliches ist sicher geringer, wenn als „Trittbrettfahrer“ andere in die Spur schicken kann. Wer sich als Haushalt diesen Risiken nicht aussetzen will, muss das lokale Netzwerk entsprechend schützen.

Mögliche Unsicherheitsfaktoren in lokalen Netzwerken

Lokale Netzwerke sind in Firmen Standard. Heimnetzwerke bauen Haushalte hingegen wesentlich seltener auf. Dabei lässt sich mit deren Hilfe einiges besser organisieren, was sich nur über externe Festplatten oder USB-Speicher lösen lässt. Beispiel Fotos: Diese werden mithilfe des Heimnetzwerks einfach untereinander ausgetauscht.

Hierfür braucht es nur einen alten PC oder Laptop als Archiv. Via Switch wird der Rechner mit allen anderen Computern der Familie verbunden – fertig. Hier sollte allerdings vorher geplant werden, wie groß das Netzwerk werden muss. Laut Vergleich.org gibt es eine große Auswahl und durchaus Unterschiede bei den einzelnen Modellen. Durch einen guten Switch entsteht ein lokales Netz, in dem:

  • Bilder
  • Musikdateien
  • Dokumente

zentral abgelegt werden. Und noch etwas erlaubt die Einrichtung des Netzwerks via Switch. Die ganze Familie kann zusammenspielen. Allerdings geht von dem Netzwerk auch ein gewisses Risiko aus.

Eine mögliche Gefahrenquelle – das ungesicherte WLAN – wurde bereits genannt. Welche Unsicherheitsfaktoren gibt es darüber hinaus noch? Leider nisten sich heute Viren oder Trojaner recht schnell auf einem Rechner ein. Das Ergebnis: Wird die Schadsoftware über eine Datei ins Archiv des Netzwerks eingeschleust, kann sich das Programm auf jeden Rechner verteilen.

Zudem ist zu befürchten, dass sich Besucher – wie Freunde/Bekannte der Kinder – ins Netzwerk einloggen und hier Zugriff auf die verschiedenen Daten haben.

Wie lässt sich das Netzwerk sicher gestalten – Tipps & Tricks

Netzwerksicherheit ist ein Thema, das nicht nur Administratoren von Firmennetzwerken beschäftigt. Gerade der Heimanwender steht vor dem Problem, dass in schneller Folge neue Standards entwickelt werden. Hier als Laie Schritt zu halten, ist nicht immer einfach. Aber: Einige grundsätzliche Regeln gelten immer. Dazu gehört:

  • das werksseitige Passwort des Routers ändern
  • WLAN nicht unverschlüsselt betreiben
  • Software des Routers aktualisieren
  • Einstellungen optimieren
  • mit einer Firewall arbeiten.

Mit diesen vier einfachen Tipps lässt sich bereits sehr viel für die Sicherheit in einem lokalen Heimnetzwerk tun. Parallel muss natürlich jeder Rechner mit aktueller Anti-Virensoftware ausgestattet sein. Ein weiterer Punkt betrifft die Sensibilisierung der Familie für das Thema – sprich welche Daten auf Rechner und ins Netz gehören – und welche nicht.

Tipp: Als Admin gilt es auch aktuelle Entwicklungen zu beobachten – etwa das Thema UPnP. Ist diese Funktion bei einem Router aktiviert, kann das Gerät theoretisch aus externen Quellen gesteuert werden.

Thema Störerhaftung: Wer muss was beweisen?

Im Hinblick auf lokale Netzwerke taucht fast schon zwangsläufig die Frage nach der Störerhaftung – gerade bei einem ungesicherten WLAN – auf. Vor dem Hintergrund der aktuellen EuGH-Rechtsprechung ist hier zwar einiges an Bewegung zu verzeichnen.

Als Betreiber eines privaten Netzwerks ist man aber auf keinem Fall aus dem Schneider. Nach wie vor gehen Anwälte gegen Rechtsverletzungen vor. Wichtig ist an dieser Stelle zu wissen, dass den Betreiber eine sekundäre Darlegungslast trifft. Grundsätzlich sollte ein lokales Netz mit WLAN entsprechend geschützt werden – oder die Funktion wird einfach deaktiviert und für die Verbindung LAN plus Switch benutzt.

Laptop.jpg

Abbildung 2: Auch wenn sich die Rechtslage für WLANs schon verbessert hat, gibt es nach wie vor
potenzielle Stolperfallen in Sachen Sicherheit, die unter dem Strich teuer werden können.​

Fazit: Lokale Netze auch zu Hause richtig schützen

Ein Heimnetzwerk können heute auch Laien einrichten. Dank einfach zu installierender Hardware ist das Ganze kein Problem. Das Thema Sicherheit sollte hier aber auf keinen Fall ausgeblendet werden. Im Gegenteil: Aufgrund der Haftungsfrage muss die Netzwerksicherheit immer eine wichtige Rolle spielen. Hierbei geht es in erster Linie um das WLAN. Aber auch andere Aspekte, wie Firewall oder Virenschutz, muss jeder Betreiber bzw. Anschlussinhaber im Auge behalten. Andernfalls besteht die Gefahr, dass eines Tages eine sehr unangenehme Überraschung im Briefkasten wartet – in Form einer der gefürchteten Abmahnungen. Soweit muss es niemand kommen lassen.
(Bilder:
Abbildung 1: @ blickpixel (CC0-Lizenz) / pixabay.com
Abbildung 2: @ UnSplash (CC0-Lizenz) / pixabay.com)​
 
Thema:

Lokale Netzwerke sicher gestalten - so geht's

Lokale Netzwerke sicher gestalten - so geht's - Ähnliche Themen

Windows 10 Home: Windows Explorer Netzwerk zeigt alte Users?: Windows 10 Home Version 1903 Bild 18362.387 Hallo, mir ist es aufgefallen, dass bei Windows Explorer Netzwerk->MyPCName->Users folgendes...
Wifi Probleme Surface Pro 7: Hallo, ich habe vor 2 Wochen mein erstes mobiles Windows Gerät in Form eines Surface Pro 7 erworben. Nach der üblichen Einrichtungsphase, wie...
Privatsphäre auf technischen Geräten schützen: so geht es: Es gibt heute kaum noch einen Haushalt, in dem kein PC, Laptop, Tablet etc. vorhanden ist. Während es im Jahr 2000 noch unter 50 Prozent der...
BleedingBit soll Millionen von Wi-Fi Netzwerken unsicher machen - Sind wir alle betroffen?: Es gibt wieder einmal technische Probleme durch die unzählige WLAN Netzwerke angreifbar werden können und so mancher hat schon wieder extreme...
Das Internet der Zukunft - Was uns in Kürze und in einigen Jahren erwartet: Das Internet entwickelt sich rapide weiter. Entwickler und enthusiastische Visionäre arbeiten an den Strukturen des Webs und an Veränderungen der...
Oben