GELÖST Lohnt sich jetzt ein neuer Computer

Diskutiere Lohnt sich jetzt ein neuer Computer im weitere Hardware Forum im Bereich Hardware Forum; Hier läuft eine 40er SSD unter Win7;geht auch,aber man muß dann schon einiges an portablen Programmen aufwenden um den Plattenbedarf in Grenzen zu...
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
21.958
Standort
Thüringen
Hier läuft eine 40er SSD unter Win7;geht auch,aber man muß dann schon einiges an portablen Programmen aufwenden um den Plattenbedarf in Grenzen zu halten...
 
D

dieeinemupfel

Threadstarter
Mitglied seit
17.04.2009
Beiträge
102
Alter
37
Hatte mir gedacht den Dell zu nehmen hatte mal einen Leihweise hier in 24 zoll und das war ein sehr grosser unterschied zu dem was ich jetzt habe. Mit der SSd muss ich dann mal schauenaber die haben ja auch SATA 3.0 habe das ja garnicht auf meinem jetztigen Mainboard.
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.677
Standort
D-NRW
SATA 3 braucht man ja auch nicht zwingend.
Du wirst im Vergleich zum jetzigen System aber trotzdem einen ordentlichen Geschwindigkeitsschub bekommen.
 
P

POINTman

Mitglied seit
03.09.2012
Beiträge
1.782
Alter
41
Standort
Mittelfranken
aber die haben ja auch SATA 3.0 habe das ja garnicht auf meinem jetztigen Mainboard.
Spielt aber keine Rolle, wie Hups schon angemerkt hat, ist voll abwärtskompatibel und könnte dafür dann auch beim Einsatz eines der neueren Boards mit schnellerer Anbindung weiter verwendet werden.
 
R

Ronny

SPONSOREN
Mitglied seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Standort
Rheinland
Ich kann von 128 GB SSD nur abraten. Die ist einfach zu klein für Win7 - es sei denn, man kennt sich wirklich aus und weiß, wie z.B. die Benutzer-Ordner ausgelagert werden können und die maximale Größe für die Wiederherstellungspunkte reduziert wird.
Also meine Windows 7-Partition belegt mit allen installierten (Setup!)-Programmen noch keine 40 GB! Alle "portable" Programme sind auf einer anderen Partition. Hier würde mir eine 128 GB-SSD noch vollkommen ausreichen.
 
Zyndstoff

Zyndstoff

Mitglied seit
26.10.2010
Beiträge
2.445
Alter
57
Standort
BERLIN
Also meine Windows 7-Partition belegt mit allen installierten (Setup!)-Programmen noch keine 40 GB! Alle "portable" Programme sind auf einer anderen Partition. Hier würde mir eine 128 GB-SSD noch vollkommen ausreichen.
Das ist natürlich richtig. Aber: der "normale" User ändert regelmäßig die voreingestellten Pfade nicht und nutzt auch keine portablen Programme. Seine Dateien und downloads landen im "C:\User\...". Ebenso die Bilder und die Musik.
Jemand, der weiß, was er tut, hat keine Probleme - ein ganz normaler Nutzer aber kann da schon relativ schnell an die Grenze stoßen.
 
JollyRoger2408

JollyRoger2408

Mitglied seit
30.09.2005
Beiträge
6.902
Alter
60
Standort
Klosterneuburg/Österreich
Ich kann von 128 GB SSD nur abraten.
Die ist einfach zu klein für Win7 - es sei denn, man kennt sich wirklich aus und weiß, wie z.B. die Benutzer-Ordner ausgelagert werden können und die maximale Größe für die Wiederherstellungspunkte reduziert wird.

Ich hatte eine 128er, und obwohl ich das alles weiß, war die SSD nach 1,5 Jahren einfach zu klein.

Ich empfehle eine 256 GB große.
Nicht böse sein, aber das ist nicht richtig. Meine SSDs, sowohl 2x Win8 und 1x Win7 sind je 60 GB groß, ich habe alle benötigten Programme auf den SSDs installiert, keine Benutzer Ordner ausgelagert, allerdings den Ruhezustand deaktiviert und auf allen drei SSDs ist noch ca. die Hälfte an Speicherplatz frei. Eine 128 GB große SSD ist, zumindest meiner Meinung nach, völlig ausreichend.

Daten, die dauerhaft archiviert werden, landen allerdings auf den zusätzlich verbauten HDDs.
 
Hups

Hups

Katzennarr
Team
Mitglied seit
01.07.2007
Beiträge
18.677
Standort
D-NRW
Da muss sich halt jeder überlegen, was er so alles installiert.
Bei meiner 128GB sind auch erst 42GB belegt, der größte Platzfresser dürfte VirtualBox mit Windows 8 sein - gefolgt von Office.
Da ich ansonsten nur noch kleinere Programme, gibt es kein Platzproblem.
 
D

dieeinemupfel

Threadstarter
Mitglied seit
17.04.2009
Beiträge
102
Alter
37
Werde mir dann den Dell Monitor und ein GTX660 Grafikkarte holen und den rest behalten. Wegen der SSD werde ich erst noch was schlau machen. Danke für eure Hilfe.

Gruss
 
B

Broesel666

Mitglied seit
18.04.2013
Beiträge
7
Wenn er da noch mal rund 150 € nachschießt für eine GTX 650 z.B. Alternate hat er doch ein geiles System das es die nächsten 5 Jahre wieder macht
 
D

dieeinemupfel

Threadstarter
Mitglied seit
17.04.2009
Beiträge
102
Alter
37
Heute sind neue Grafikkarte GTX 660 und der Dell Monitor gekommen.
Der Monitor ist wirklcih super danke für die empfehlung die Farben sind sehr kräftig im vergleich zum Vorgänger.
Eine SSD habe ich nicht bestellt da mein das nicht unterstüzt.

Danke für eure Hilfe Gruss
 
Zyndstoff

Zyndstoff

Mitglied seit
26.10.2010
Beiträge
2.445
Alter
57
Standort
BERLIN
Hm,wenn es sich nicht grade um Windows 98 handelt sollte das nicht das Problem sein...
Na ja... mit XP ist es auch nicht wirklich supertoll ohne manuell ein paar Einstellungen zu machen.
Ich kann mir gerade auch nicht vorstellen, was der TE meint - ein AMD PII X4 965 ist ja erst ca. 5 Jahre alt, also sollte ja eigentlich Vista drauf sein... und was sonst inkompatibel sein sollte: keine Ahnung.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
21.958
Standort
Thüringen
Grundsätzlich kann XP schon mit SSD`s umgehen,aber ohne Handarbeit ist das nichts für den Unbedarften.Ab Win7 ist man gut dabei.....:)
 
D

dieeinemupfel

Threadstarter
Mitglied seit
17.04.2009
Beiträge
102
Alter
37
Ja, das würde mich auch interessieren.
Mein Betriebssystem habe XP. Habe im im internet gelesen das viele damit Probleme haben mit XP und einer SSD
(war nicht ganz richtig) habe auch Anleitungen dafür gefunden, habe auch keinen SATA 3.0 anschluss an meinem Board um die SSD voll nutzen zu können sollte man den haben laut vieler aussagen.
Aber nachdem ich mich dazu entschlossen habe den Prozessor, Speicher (DDR2), Mainboard (AM2sockel), ebenfalls in graumer zeit zu tauschen werde ich dann eine SSD mitbestellen. Es war ja möglich den Prozessor mit AM3 sockel auf dem AM2 sockel laufen zu lassen nach einem Bios update.
 
Thema:

Lohnt sich jetzt ein neuer Computer

Lohnt sich jetzt ein neuer Computer - Ähnliche Themen

  • Raspberry Pi 4 oder Raspberry Pi 3B+ - Lohnt sich ein Wechsel oder noch der Kauf des älteren Modells?

    Raspberry Pi 4 oder Raspberry Pi 3B+ - Lohnt sich ein Wechsel oder noch der Kauf des älteren Modells?: Der Raspberry Pi 4 wurde für viele relativ unerwartet vorgestellt und so mancher hat vielleicht ein Pi 3er Modell gekauft und hätte nun lieber das...
  • Raspberry Pi mit Windows 10 on ARM auf Raspberry Pi 3B+ einrichten und nutzen - Lohnt es sich?

    Raspberry Pi mit Windows 10 on ARM auf Raspberry Pi 3B+ einrichten und nutzen - Lohnt es sich?: Windows 10 on ARM Laptops sind nicht günstig, aber nun geht es auch preiswerter wenn man es einmal antesten will, denn ein paar Tüftler haben...
  • Google Chromecast Ultra oder Google Chromecast 2018 - Lohnt sich wechseln auf das neue Modell?

    Google Chromecast Ultra oder Google Chromecast 2018 - Lohnt sich wechseln auf das neue Modell?: Auf dem Made by Google 2018 Event wurde auch ein neues Chromecast Modell vorgestellt und so mancher hoffte hier auf einen günstigeren Einstieg in...
  • GPD WIN oder GPD WIN 2 - Lohnt sich das neue Modell des Mini-PCs oder reicht die alte Version?

    GPD WIN oder GPD WIN 2 - Lohnt sich das neue Modell des Mini-PCs oder reicht die alte Version?: Windows Gamer haben nicht viel Auswahl wenn es um echte mobile Geräte für Windows 10 Spiele geht und der GPD WIN passte Ende 2016 hier quasi genau...
  • Test: iPhone 8 und iPhone 6s im Vergleich - lohnt sich der Aufpreis für das neuere Smartphone?

    Test: iPhone 8 und iPhone 6s im Vergleich - lohnt sich der Aufpreis für das neuere Smartphone?: Apple bietet auch weiterhin des bereits Ende 2015 erschienene iPhone 6s zum Kauf an, obwohl seit letztem Jahr bereits der indirekte Nachfolger...
  • Ähnliche Themen

    Oben