GELÖST Lohnt sich (für mich) der Umstieg auf Quad?

Diskutiere Lohnt sich (für mich) der Umstieg auf Quad? im Prozessoren Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Kann ich wiederum nicht bestätigen, da ich genau diesen Schritt ausprobiert habe. Nach dem Neustart, nachdem ich den AHCI Mode im BIOS aktiviert...
Hoschi347

Hoschi347

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
40
Standort
Hessen
Kann ich wiederum nicht bestätigen, da ich genau diesen Schritt ausprobiert habe. Nach dem Neustart, nachdem ich den AHCI Mode im BIOS aktiviert habe, erschien mir ein ganz neuer "Blackscreen" und anschließend tauchte ein BlueScreen, mit folgender Information auf : STOP: 0x0000007B (0xB84C3524, 0xC0000034, 0x00000000, 0x00000000)

Diesen Drive-Store-Manager konnte ich vorab nicht installieren, da mein System angeblich nicht den Mindestanforderungen der Treibersoftware entspricht.
 
G

GaxOely

Gast
ich widerspreche dem hier mal, dass nach umstellung von IDE-Modus auf AHCI eine neuinstall des OS notwendig ist.

die umstellung auf AHCI benötigt KEINE neuinstall von windows und bewirkt lediglich, dass windows eine neue DEVICE hinzubekommt, wodurch die gesamt-performance etwas verbessert wird und hier für den Matrix Storage-Manager (treiber) benötigt.

die Performance ist anschließend genauso schnell und gut, als wenn AHCI bereits vor Installation des OS eingeschaltet war.

habe auf meinem Laptop das AHCI vorab eingeschaltet gehabt und windows installiert und danch das ganze nochmal anders herum probiert. ohne nennenswerte einbußen an der performance.
In einem Punkt gebe ich dir Recht....
Es geht ohne Neuinstall!
Jedoch nicht ohne vorher in der Registrierung zu fummeln
Ps,
Von AHCI auf Ide stellen ist keine Kunst, das geht!

http://62.109.81.232/cgi-bin/sbb/sbb.cgi?&a=show&forum=1&show=1921#1
 
T

Tikonteroga

Mitglied seit
23.05.2005
Beiträge
1.969
Das ist alles soweit korrekt, abgesehen davon, das mein Scythe Kama Cross oder auch der GunMetalOrb von Thermaltake meinen ehemaligen Core2Duo E6600 sehr gut "in Schach" gehalten hat.

Wie ich weiter oben schon geschrieben habe, haben beide genannten CPU-Kühler diese CPU (E6600 @ 3,0 Ghz) auf angenehme 35°C im Idle und knappe 57°C unter Volllast (Stresstest Everst Ultimate + Prime95 und nebenbei surfen) gehalten.
Im Bios hatte ich Temperaturen von 23°C - 25°C.

Ich denke, auch wenn ich 80 € mehr für einen Quadprozessor ausgegeben würde, das Temperaturproblem, wäre nach wie vor da.
Der Q9550 nimmt ebenfalls 1,36 V und produziert die gleiche Abwärme von 95 Watt.
Dafür ist natürlich der Level 2 Cache etwas größer, ich bin 167 Mhz schneller unterwegs und die Strukturgröße ist kleiner (45 nm)
Ob das nun die 80 € rechtfertigen, ist eine andere Frage, die ich für mich mit "nein" beantworte.

Sollte der Q9550 irgendwann mal im Preis fallen, was er bestimmt tut, dann entscheide ich mich das nächste mal vielleicht für ihn. Immerhin habe ich noch einen weiteren Rechner, der auf Sockel 775 basiert und sich bestimt über einen Quad-Bruder freuen würde....:cool
Also dass die Core 2 Quad Prozessoren alle eine TDP von 95 Watt haben, heisst nicht, dass die Leistungsaufnahme immer 95 Watt beträgt und auch unter den unterschiedlichen Modellen ungefähr gleich ist. Es ist halt immer mehr als 65 Watt.

Also dein Core 2 Quad 6700 hat bestimmt eine niedrigere Leistungsaufnahme als ein Core 2 Quad 9550, aber wenn du den Q6700 entsprechend übertaktest, dann hat dieser wohl die höhere Leistungsaufnahme.

Ich hätte also lieber beim Motherboard, dem Speicher und dem Kühler gespart und für die CPU etwas mehr ausgegeben. Also ein System zum Übertakten zu konzipieren ist, wenn man auf niedrige Temperaturen wert legt, nicht so ideal.
 
G

GaxOely

Gast
Ich kann anhand von meinem Wattmeter ablesen:
Q6600
210 Watt bei 2400Mhz Idle
220 Watt bei 3200Mhz Idle

280 Watt bei 2400Mhz Last
290 Watt bei 3200Mhz Last


wie du siehst, macht das gerade mal 10 Watt aus!
Getestet mit Prime95
und No-Energy NZR Energiekostenmonitor:
 
Zuletzt bearbeitet:
Hoschi347

Hoschi347

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
40
Standort
Hessen
Also dass die Core 2 Quad Prozessoren alle eine TDP von 95 Watt haben, heisst nicht, dass die Leistungsaufnahme immer 95 Watt beträgt und auch unter den unterschiedlichen Modellen ungefähr gleich ist. Es ist halt immer mehr als 65 Watt.

Also dein Core 2 Quad 6700 hat bestimmt eine niedrigere Leistungsaufnahme als ein Core 2 Quad 9550, aber wenn du den Q6700 entsprechend übertaktest, dann hat dieser wohl die höhere Leistungsaufnahme.

Ich hätte also lieber beim Motherboard, dem Speicher und dem Kühler gespart und für die CPU etwas mehr ausgegeben. Also ein System zum Übertakten zu konzipieren ist, wenn man auf niedrige Temperaturen wert legt, nicht so ideal.
Also, irgendwie verstehe ich Dich nicht :confused

Ich habe jetzt schon dreimal geschrieben, das ich einen E6600 genutzt und übertaktet habe, ohne irgendwelche Temperaturprobleme zu haben.
Ob das jetzt an dem 30 € Kühler vom Scythe oder von Thermaltake gelegen hat, weiß ich nicht. Jedenfalls habe ich mit beiden Kühlern sehr gute Ergebnisse erzielt.

Dadurch, das GTA IV ganz besonders von 4Kernern profitiert, wollte ich mal einen ausprobieren, der günstig und ungefähr in die Richtung 3,0 Ghz geht.

Da der Q6600 184 € kostet(e), habe ich mich für den Q6700 entschieden, der schneller und auch günstiger (154€) ist (war).
In meinen Augen war das auch von der Leistungsaufnahme ein Schnäppchen, da ich den Q6700 nur um 333 Mhz übertakten muss um 3,0 Ghz zu erhalten, während ich bei dem Q6600 satte 600 Mhz mehr rausholen muss.

Bleibt nur noch das Temperaturproblem, und das bekomme ich langsam aber sicher in den Griff.

Und wenn Du gerne an den oben genannten Komponenten sparen möchtest, kannst Du das gerne tun.
Es hält Dich keiner davon ab, das ersparte dann in eine größere CPU zu investieren.
 
C

cxmarkus71

Gast
Ich kann anhand von meinem Wattmeter ablesen:
Q6600
210 Watt bei 2400Mhz Idle
220 Watt bei 3200Mhz Idle

280 Watt bei 2400Mhz Last
290 Watt bei 3200Mhz Last


wie du siehst, macht das gerade mal 10 Watt aus!
Getestet mit Prime95
und No-Energy NZR Energiekostenmonitor:
Da sieht man mal wieder das hier wieder nur um minimalen Verbrauch diskutiert wird, 10 W da lach ich doch drüber.

Und eigentlich ist es jetzt nicht mehr Themenrelevant.
Wenn Hoschi seine Temps in den Griff bekommt und seine Games ordentlich laufen ist doch alles okay.



Und Hoschi,
wie laufen die Games jetzt? Mal getestet?:victory
 
Hoschi347

Hoschi347

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
40
Standort
Hessen
Am Wochenende ist großer(s) Showdown angesagt. Bis Samstag morgen muss ich leider noch arbeiten (Nachtschicht), bin aber nebenbei fleissig am installieren und zusammensuchen aller Patches :satisfied

GTA IV habe ich mal angespielt, aber zu kurz. Die Ruckler treten erst nach mindestens 1 1/2 Stunden Spielzeit auf.
Das gleiche Schicksal teilt sich Far Cry 2......

Beim Benchmarking (3DMark06) hab ich mir Punkte rausgeholt, das wären so die allerneuesten Neuigkeiten :)
 
Hoschi347

Hoschi347

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
40
Standort
Hessen
Bei einer Auflösung von 1440x900 ca. 13.000 Pts, und bei 1280x800 ~16.000 Pts.

Das war aber noch die alte Platte, Samsung SP2004C. Jetzt habe ich die neue Seagate mit 32 MB Cache, mal sehen was dabei rumkommt, bin nämlich gerade beim installieren von XP + Software......:satisfied
 
G

GaxOely

Gast
Und Standardauflösung?^^
 
Hoschi347

Hoschi347

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
40
Standort
Hessen
1440 x 900 ist meine Standartauflösung, und da erreiche ich ~ 13.000 pts, werde aber nochmal einen weiteren Durchlauf starten um genaue Werte zu erhalten :)
 
Hoschi347

Hoschi347

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
40
Standort
Hessen
Mag ja sein, bei meinem normalen Monitor, steht die Auflösung auch auf 1280 x 1024 (LG L1919S)
Da ich aber meinen Q6700 an einen Widescreen Monitor (V7) angeschlossen habe, finde ich, das da eine Auflösung von 1440 x 900 besser kommt ;-)
 
C

cxmarkus71

Gast
Ich denke 1280 x 1024 ist Standard für Mark06, ist ja auch so voreingestellt. Wer hat schon 1200? Der nen 24 zöller hat.
 
G

GaxOely

Gast
Ich denke 1280 x 1024 ist Standard für Mark06, ist ja auch so voreingestellt. Wer hat schon 1200? Der nen 24 zöller hat.
Ich war jetzt zu faul die genaue Auflösung zu schreiben!
Und wer kauft sich 3Dmurks um zu benchen?
Nur der zu viel Geld hat^^
Sonst kann man nämlich in keiner anderen Auflösung benchen!
 
C

cxmarkus71

Gast
Das war mir beides klar. Was Du meinst und das man nur diese eine Auflösung kann.

Also bei mir ist Standard 1680 x 1050 :D
 
Hoschi347

Hoschi347

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
40
Standort
Hessen
Ich war jetzt zu faul die genaue Auflösung zu schreiben!
Und wer kauft sich 3Dmurks um zu benchen?
Nur der zu viel Geld hat^^
Sonst kann man nämlich in keiner anderen Auflösung benchen!
Ich hab's mir nicht gekauft, war bei der ASUS 8800GTX dabei :)
Bei der ZOTAC 9800GTX AMP! war LOST dabei und bei der ZOTAC GTX275 ist RaceDriver GRID als Bonbon inclusive :cool

Standarteinstellung bei 3DMark ist 1280x800
 
Hoschi347

Hoschi347

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
40
Standort
Hessen
Eine Frage hätte ich da noch : Wenn ich von XP auf Vista umsteige, werden dann die S-Ata Treiber automatisch installiert?
Wenn XP neu installiert wird, erscheint eine Option, in der man durch drücken von "F6" S-Ata-Treiber einbinden kann.
Meines Wissens nach gibt es diese Option bei der Installation von Vista nicht.

Werden diese Treiber dann automatisch miteingebunden?
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Mitglied seit
27.11.2008
Beiträge
22.624
Standort
Thüringen
Werden diese Treiber dann automatisch miteingebunden?
Das sollte unter Vista so sein.Falls nicht,haste die Qual der Wahl,auf welchem Medium Du Vista diesen Treiber anbietest im Gegensatz zu XP,welches nur Disketten akzeptiert....
 
Hoschi347

Hoschi347

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
40
Standort
Hessen
Muss ich diese Treiber denn während, oder gar vor der Installation von Vista einbinden oder kann man das auch nachträglich machen?
Mir ist nämlich keine Option bekannt, bei der man vor der Installation einen Datenträger mit einbinden kann.....:confused
 
Thema:

Lohnt sich (für mich) der Umstieg auf Quad?

Sucheingaben

content

Lohnt sich (für mich) der Umstieg auf Quad? - Ähnliche Themen

  • Test: iPhone 8 und iPhone 6s im Vergleich - lohnt sich der Aufpreis für das neuere Smartphone?

    Test: iPhone 8 und iPhone 6s im Vergleich - lohnt sich der Aufpreis für das neuere Smartphone?: Apple bietet auch weiterhin des bereits Ende 2015 erschienene iPhone 6s zum Kauf an, obwohl seit letztem Jahr bereits der indirekte Nachfolger...
  • Surface - lohnt sich der Kauf für mich???

    Surface - lohnt sich der Kauf für mich???: Hey, ich bin am überlegen ob ich mir ein Tablet kaufen soll und tendiere doch sehr stark zu dem Surafce. Ich habe jeodhc schon ein Notebook und...
  • Lohnt sich RAM Upgrade für Win 7??

    Lohnt sich RAM Upgrade für Win 7??: Hallo Leute, ich habe momentan in meinem Laptop 2GB Ram bei eine 1,6 MHZ Centrino Duo Prozessor bei 128 eigenem Grakaspeicher und 512 geteiltem...
  • Zusammenstellung eines neuen PC, lohnt sich ein i7 für mich?

    Zusammenstellung eines neuen PC, lohnt sich ein i7 für mich?: Ich möchte gerne mir demnächst einen Komplett neuen Rechner zusammenstellen. Mein Momentanes System ist sehr sehr langsam, und fast inkompatibel...
  • Neue CPU für Athlon-PC - lohnt das???

    Neue CPU für Athlon-PC - lohnt das???: Hallo, ich möchte meinen relativ alten PC "aufrüsten" - habe einen Athlon Processor mit 995 MHz - das reicht für viele Anwendungen einfach nicht...
  • Ähnliche Themen

    Oben