Lobby will Urheber-Abgaben abschaffen

Diskutiere Lobby will Urheber-Abgaben abschaffen im IT-News Forum im Bereich IT-News; Gegen urheberrechtliche Abgaben auf digitale Medien und Geräte läuft die neu gegründete Lobby-Organisation der IT- und...
#1
copy02

copy02

News Master
Threadstarter
Team
Dabei seit
11.02.2005
Beiträge
6.493
Alter
42
Ort
Im Wilden Nordwesten an der Nordsee
Gegen urheberrechtliche Abgaben auf digitale Medien und Geräte läuft die neu gegründete Lobby-Organisation der IT- und Unterhaltungselektronik-Industrie bei der Europäischen Union (EU) Sturm. Die neue Lobby trägt den Namen "Copyright Levies Reform Alliance" (CLRA) und hat sich auf die Fahne geschrieben, "dringend notwendige Reformen bei den Europäischen Urheberrechtsabgaben zu erreichen".


"Unfaire, wahllose Steuer"

Die CLRA stellte zu diesem Zweck im Rahmen ihrer Gründung am vergangenen Mittwoch eine Studie vor, die das Ausmaß der Urheberrechtsabgaben in neun europäischen Ländern genauer unter die Lupe nimmt. Die Lobbyisten fordern die schrittweise Abschaffung der veralteten Pauschalabgaben auf digitale Medien und Geräte. Denn Verbraucher zahlen nach Ansicht der CLRA heute doppelt. Zunächst beim Kauf digitaler Geräte, wie CD-Brennern, MP3-Playern und CD-Rohlingen, und dann erneut beim kostenpflichtigen, legalen Download der gewünschten digitalen Inhalte.

"Pauschalabgaben sind im Grunde nichts anderes als eine unfaire, wahllose und nicht durchsichtige Steuer für Verbraucher, die den Bemühungen der EU zuwider läuft, den Zugang zur Informationsgesellschaft zu erleichtern", sagt CLRA-Sprecher Mark MacGann. "Wenn wir digitale Geräte erschwinglicher machen, können wir die Verbreitung von Technologie in Europa verbessern und Ressourcen frei machen, die in Innovation und Wettbewerbsfähigkeit reinvestiert werden können."

147 Euro pro Arbeitsplatz

Unverhältnismäßige Pauschalabgaben im Vergleich zum Kaufpreis würden nach Meinung des CLRA auf Scanner und Drucker ebenso wie auf andere Vervielfältigungsgeräte erhoben. Ein Verbraucher müsse in Deutschland für die Einrichtung eines üblichen Home-Offices 147 Euro extra an Pauschalabgaben für Drucker, Scanner, Computer und DVD-Laufwerk entrichten.

Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass sich die Pauschalabgaben in Europa seit 2001 in Ihrer Summe von 545 Milionen Euro auf heute 1,57 Milliarden Euro verdreifacht haben. Sie zeigt zudem, dass der größte Teil davon, 353 Millionen Euro, in Deutschland erhoben und bis zum Jahr 2009 auf 454 Millionen steigen wird. Pauschale Urheberrechtabgaben wurden in den meisten europäischen Ländern vor der Entstehung von Kopierschutzmechanismen eingeführt, um die Urheberrechtshalter für rechtmäßige Privatkopien zu entschädigen. Großbritannien, Irland, Luxemburg, Malta und Zypern sind eine Ausnahme, diese Länder erheben keine Abgaben auf digitale Geräte.

Die komplette Studie steht hier [PDF] zum Download bereit.


Quelle: Onlinekosten.de
 
#2
Fireblade

Fireblade

Grüßt die Winboarder
Dabei seit
10.12.2004
Beiträge
19.623
ZITAT Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass sich die Pauschalabgaben in Europa seit 2001 in Ihrer Summe von 545 Milionen Euro auf heute 1,57 Milliarden Euro verdreifacht haben. Sie zeigt zudem, dass der größte Teil davon, 353 Millionen Euro, in Deutschland erhoben und bis zum Jahr 2009 auf 454 Millionen steigen wird. P[/b]
Ne feine Abzocke ist das. :blink
Daran sieht man mal wieder das der Deutsche immer wieder der Zahlmeister ist.Wenn doch sowieso bald so gut wie fast alles verboten ist,finde ich das sie diese Steuer abschaffen könnten.Was meint ihr?
 
#3
S

schnydra

Dabei seit
21.06.2005
Beiträge
1.329
Man zahlt auf alles Urheberrechtsabgaben aber Kopieren darf man trotzdem nicht, oder es ist zumindest mit einem Kopierschutz schwieriger gemacht, bez. aufwändiger. Wieso soll man dann solche Abgaben bezahlen???
 
#4
Nemesis13

Nemesis13

Dabei seit
30.01.2006
Beiträge
99
Alter
54
Es sollte dann eins von beidem gelten.
Urheberabgaben auf die Geräte und Medien , dafür Kopieren wieder erlauben. :D :D
Oder aber man braucht keine Abgaben zahlen ,da man ja nicht kopieren darf.
Die Musik und Filmindustrie führt aber als Grund für eine weiter bestehende
Urheber-Abgabe garantiert an , das man ja kopieren darf , sofern man nicht
eines der vielen diverse Gesetze verletzt. :prof
 
#5
E

eschga

Dabei seit
02.01.2004
Beiträge
140
Alter
94
Prima weg mit der Urheberechts Abgaben !!!

:beten :schrei :wut
 
#6
MountWalker

MountWalker

Dabei seit
16.07.2004
Beiträge
308
@Nemesis13

Ersteres wäre mir aber deutlich lieber, da nur so das Recht auf Sicherungskopien auch in Praxis gewährleistet werden kann. Auf: "Festplatte futsch = Musiksammlung weg" habe ich jedenfalls keinen Bock, da sind mir Pauschalabgaben tausendmal lieber egal wie hoch sie sind. Aber diese Initiative da fördert eben genau das Gegenteil, die Forderung zur Abschaffunmg der Pauschalabgaben führt letzten Endes nur zur Stabilisierung immer restriktiverer Kopierverbote. :verysad
 
#7
Mr.Eyeballz

Mr.Eyeballz

Dabei seit
23.03.2006
Beiträge
132
Alter
36
ZITAT(schnydra @ 08.04.2006, 13:09) Quoted post
Man zahlt auf alles Urheberrechtsabgaben aber Kopieren darf man trotzdem nicht, oder es ist zumindest mit einem Kopierschutz schwieriger gemacht, bez. aufwändiger. Wieso soll man dann solche Abgaben bezahlen???
[/b]
Sieh es genau anders herum...Es wird das einzige Argument genommen um kopieen zu erstellen. Wartets ab bis Ihr im Autoradio wirklich nur noch eure guten teuer gekauften Original CDs abspielen dürft und die Polizei bei ner AGV in euren CD Player guckt ob es auch wirklich keine gebrannte ist... Ich warte nur drauf bis man die Lieder von Musikload ect. ncht mehr brennen darf
 
#8
M

m.rph

Dabei seit
20.02.2006
Beiträge
46
Also mir sind urheberrechtsabgaben auch viel lieber als dieser "raubzug" gegen datenkopierer (ich hasse das wort raubkopierer, denn ein raub hat immer noch was mit schmerz oder androhung von schmerz zu tun)

ca. 1,6 mrd?? HALLO? wieviel kohle wollen die eigentlich noch haben?

mir ist es lieber wenn ich beim kauf eines laufwerks 20-30€ mehr bezahle, dafür aber das machen kann damit was ich möchte...als das ich meine originalen dvds und cds benutzen muss...die dann nach dem 100ten einlegen im ar*** sind...

aber beides zahlen? die pauschale und nachher die strafe das ich was kopiert hab :motzen neeeeee

die säcke werden immer reicher und die leute die kopieren zerstören sich immer mehr das leben...sag mal einem 16 jährigen schüler das er jetzt 100000 € an einen geldgeilen sack zahlen muss...nur weil er durch den druck der gesellschaft auch mal "in" sein wollte und auch mal das lied xy besitzen wollte...und der geldsack wird immer fetter und der staat der uns eigentlich beschützen sollte hat beide hände in dem sack und die augen verbunden...
 
#9
Nemesis13

Nemesis13

Dabei seit
30.01.2006
Beiträge
99
Alter
54
@MountWalker

Natürlich hätte ich es auch lieber in ersterer Form. :blush
Abgabe auf Geräte und Medien und dafür kopieren dürfen.
Aber die Industrie strebt nur ihr Ideal an. :motzen
Abgaben und nicht kopieren dürfen. Sprich doppelt kassieren. :deal
Ich möchte nicht wissen was für Preise für CD´s und DVD´s auf uns zukämen,
wenn die Industrie und Ihre Lobby es schaffen jede Art der Kopie zu unterbinden.
Keiner könnte sich gegen die Preise der Industrie dann wehren.
Die Neue ROBIN WILLIAMS ? Kein Problem ...30 € bitte.... :deal
 
Thema:

Lobby will Urheber-Abgaben abschaffen

Lobby will Urheber-Abgaben abschaffen - Ähnliche Themen

  • BO2 - Probleme mit Lobby

    BO2 - Probleme mit Lobby: Grüss euch Ich habe mir am Fr einen G55V Lappi von asus gekauft mit W8 drauf. Als erstes gleich Bo2 drauf und los. Nur sobald ich in eine Lobby...
  • [AT] Streit über Abgabe auf Festplatten

    [AT] Streit über Abgabe auf Festplatten: Österreichische Verwertungsgesellschaften wollen ab 1. Oktober Urheberrechtsabgaben für Festplatten verlangen. Dadurch könnten PCs, Notebooks und...
  • Lobby gegen das Zweiklassennetz

    Lobby gegen das Zweiklassennetz: Für die Leute die es nicht verstehen: Quelle und ganzer Bericht bei sueddeutsche.de
  • Oberlandesgericht München bremst PC-Abgabe durch einstweilige Verfügung

    Oberlandesgericht München bremst PC-Abgabe durch einstweilige Verfügung: Sie war vom Herstellerverband ZITCO beantragt worden. Er hält im Gegensatz zum Bundesverband Computerhersteller (BCH) die Abgabe für weitgehend...
  • [DE] Wegen Google: Internet-Abgabe auf PCs gefordert

    [DE] Wegen Google: Internet-Abgabe auf PCs gefordert: Internet-Abgabe auf PCs gefordert Der Chief Marketing Officer des Axel-Springer-Verlags, Peter Würtenberger, hat laut Horizont.net eine...
  • Ähnliche Themen

    • BO2 - Probleme mit Lobby

      BO2 - Probleme mit Lobby: Grüss euch Ich habe mir am Fr einen G55V Lappi von asus gekauft mit W8 drauf. Als erstes gleich Bo2 drauf und los. Nur sobald ich in eine Lobby...
    • [AT] Streit über Abgabe auf Festplatten

      [AT] Streit über Abgabe auf Festplatten: Österreichische Verwertungsgesellschaften wollen ab 1. Oktober Urheberrechtsabgaben für Festplatten verlangen. Dadurch könnten PCs, Notebooks und...
    • Lobby gegen das Zweiklassennetz

      Lobby gegen das Zweiklassennetz: Für die Leute die es nicht verstehen: Quelle und ganzer Bericht bei sueddeutsche.de
    • Oberlandesgericht München bremst PC-Abgabe durch einstweilige Verfügung

      Oberlandesgericht München bremst PC-Abgabe durch einstweilige Verfügung: Sie war vom Herstellerverband ZITCO beantragt worden. Er hält im Gegensatz zum Bundesverband Computerhersteller (BCH) die Abgabe für weitgehend...
    • [DE] Wegen Google: Internet-Abgabe auf PCs gefordert

      [DE] Wegen Google: Internet-Abgabe auf PCs gefordert: Internet-Abgabe auf PCs gefordert Der Chief Marketing Officer des Axel-Springer-Verlags, Peter Würtenberger, hat laut Horizont.net eine...
    Oben