Linux-Server und How-Tos?

Diskutiere Linux-Server und How-Tos? im Linux Forum im Bereich Weitere Betriebssysteme; hi leutz, ich möchte mal einen Linux-Server ausetzten, alla Windows Server 2003. Habe gehört, dass Samba dem ganz nahe kommen soll. Habe da was...
Gnoovy

Gnoovy

Threadstarter
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
2.178
Alter
36
hi leutz,



ich möchte mal einen Linux-Server ausetzten, alla Windows Server 2003. Habe gehört, dass Samba dem ganz nahe kommen soll. Habe da was zwecks download gefunden. ftp://de.samba.org/samba.org/. Was brauch ich den da alles, wie geht man da am besten bei der installation und konfiguration vor? Gibts da irgendwelche How-tos? Habe gerade gelesen, dass dieses Samba anscheinend eine Linuxdistribution vorraussetzt. Könnte ich dies mit Suse ebenfalls machen. Habe gehört, dass diese Distribution für Einsteiger am Besten geeignet ist. Wieviel Platz bräuchte ich denn? Habe glaube ich noch ne 6GB-Platte irgendwo rumliegen. Wie gesagt, dies ist alles ein privates Projekt, da ich keine 1050€ oder mehr für ne Windows-Server-Version habe. :-)




greetz
gnoovy
 
Flo

Flo

Mitglied seit
08.11.2001
Beiträge
757
Alter
36
Jupp Suse geht wie jede andere Distri auch :aah

Um Samba zu betreiben brauchst du nen Linux System, das ist richtig, das ist wie bei ner Active Directory auch. Bei der neuen Samba version ist es wohl auch möglich deinen Samba Server zu einer Active Directory als Mitgliedsserver hinzuzufügen usw.

Howtos gibts bei Google wie Sand am Meer. Google Suche "Samba Howto"

Allerdings darfst du dir das nicht vorstellen wie die konfiguration einer AD bei Microsoft ;-)
 
Gnoovy

Gnoovy

Threadstarter
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
2.178
Alter
36
hi leutz,


@flo


jo danke, hatte bereits kurz nach meinem Post bei Google n paar Sachen gefunden. Danke schon mal für die Erklärung bezüglich Sambs /Active Directory. Hätte gedacht, Samba sei ne extra Distri. :D tja so lernt man dazu. ;). Ist eigendlich Suse schwer für Anfänger. Habe gehört, dass grad in der letzten Version, glaube ich 8.2 war das, sie schon sehr an Windows heranreicht, also GUI-Technisch meine ich jetzt. Die Version 9 kommt doch glaube ich auch bald raus, oder? Kennst du dich in der Distri aus, falls ich noch ein paar Fragen hätte. :D




greetz
gnoovy
 
stpe

stpe

Mitglied seit
14.11.2001
Beiträge
2.729
suse kannst Du als einsteiger schon ganz gut benutzen.

einen sambaserver als einsteiger zu konfigurieren ist allerdings nicht ganz einfach (einen w2k-dc aber auch nicht ;) ) ... nimm ggfs. auf jeden fall die samba 3.0, die ist jetzt stable und bietet u.a. o.g. moeglichkeit als ads-mitglieds(!)-server zu arbeiten. NICHT jedoch als ads-pdc.

dahingegen kann samba nun alle funktionen eines nt4-servers abbilden (inkl. vertrauensstellungen zu anderen domaenen usw.).
 
Gnoovy

Gnoovy

Threadstarter
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
2.178
Alter
36
hi leutz,


@stpe



kann ich dann an diesen Server auch W2k-Clients anbinden? Vieviel Platz braucht das Suse incl. Samba denn? Kann ich meine Festplatte dann auch so Partitionieren, also eine Art C Partition, Daten-Partition und Swappartition?
Kennt jemand nen guten Downloadlink zu Suse. Auf deren Homepage kann ich komischerweise nur einzelne Dateien downloaden!?



greetz
gnoovy
 
Sykar

Sykar

Mitglied seit
26.08.2003
Beiträge
194
Alter
38
Hi

Wenn ich mal eine blöde Frage stellen darf, was ist Active Directory?
 
N

Never_Born

Gast
Hallo

Wieviel Platz es braucht, haengt davon ab, was du alles von Suse installierst, aber ich denke mal, mindestens 1GB. Ja, du kannst so partitionieren und dann z.B. die Partition mit den Daten ueber Samba den Windows-Rechnern zur Verfuegung stellen.

Suse bietet leider keine ISO-Dateien im Internet an, da musst du dir ne Packung kaufen.

Gruss
Never_Born
 
H

hugo.p

Mitglied seit
04.09.2003
Beiträge
488
hier kriegst du fast alle linux distris als iso zum selber brennen

http://www.linuxiso.org/

zum samba noch kurze anmerkung: samba wird hauptsächlich als file und printserver eingesetzt, d.h. wenn du ´n fileserver mit machen willst, so brauchst du ´ne ziemlich großes filesystem zum exportieren, weis ja nicht wieviele clients du auf das volume zugreifen lassen willst, geh aber großzügig mit dem speicherplatz um.

greetz

hugo
 
H

hugo.p

Mitglied seit
04.09.2003
Beiträge
488
@sykar

ließ mal mein post zu deiner domänen frage, da stehts ja drin.

greetz

hugo
 
Sykar

Sykar

Mitglied seit
26.08.2003
Beiträge
194
Alter
38
@ hugo.p

Stimmt,da hast du recht,daran habe da gar nicht mehr dran gedacht(gerade noch mal nachgeguckt) :kopfklatsch .
Ist AD eigentlich ein Programm, Dienst oder was ganz anderes?

:hm ich glaube ich muß mal schnell die Windowshilfe konsultieren...
 
stpe

stpe

Mitglied seit
14.11.2001
Beiträge
2.729
das active-directory ist ein sog. verzeichnisdienst. und dort werden benutzer, gruppen, computer, drucker, berechtigungen und vieles mehr strukturiert verwaltet.

stark vereinfacht koennte man sagen, dass ads wie ein nachschlagewerk fuer alle beteiligten rechner zu sehen ist.

und ich will Dir ja nicht zu nahe treten, aber ich wuerde Dir vorschlagen, Dich erst einmal mit den windoze-begriffen aus der serverwelt vertraut zu machen, da Du Dich, um samba einrichten zu koennen, schon ziemlich gut damit auskennen solltest.
 
H

hugo.p

Mitglied seit
04.09.2003
Beiträge
488
@sykar

von allem ist etwas dabei, programme, dienste (dns z.b.) und datenbank, die summe ergibt dann activ directory, mit eigenen tools und management.

greetz

hugo
 
stpe

stpe

Mitglied seit
14.11.2001
Beiträge
2.729
Originally posted by stpe@08.10.2003, 11:52
und ich will Dir ja nicht zu nahe treten, aber ich wuerde Dir vorschlagen, Dich erst einmal mit den windoze-begriffen aus der serverwelt vertraut zu machen, da Du Dich, um samba einrichten zu koennen, schon ziemlich gut damit auskennen solltest.
@sykar :kopfklatsch sorry - es war ja gnoovy, der den sambaserver aufsetzen wollte, nicht Du :D
 
stpe

stpe

Mitglied seit
14.11.2001
Beiträge
2.729
@hugo: dns, dhcp, dfs und mehr gehoeren nicht zum ads, das sind eigene dienste.
 
H

hugo.p

Mitglied seit
04.09.2003
Beiträge
488
@stpe

ad braucht doch dns, oder?

greetz

hugo
 
stpe

stpe

Mitglied seit
14.11.2001
Beiträge
2.729
ja, aber deswegen ist dns ja kein teil des ads.
 
Gnoovy

Gnoovy

Threadstarter
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
2.178
Alter
36
hi leutz,



gibt es denn wirklich keine Möglichkeit, Suse Linux irgendwo downzuloaden? Habe bis jetzt nur ne ftp-Installation gesehen, oder diese Live-Eval, oder so ähnlich. Gibts denn keine andere Möglichkeit?




greetz
gnoovy
 
Gnoovy

Gnoovy

Threadstarter
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
2.178
Alter
36
hi leutz,



so habe mich für die suse ftp-installation entschieden. Habe mir Startdisketten erstellt. Komme soweit auch ganz gut klar. Wenn ich dann soweit bin und die ftp-Adresse angeben muss, gebe ich die direkt von suse an: 217.9.113.66. Danach gebe ich das Verzeichnis ein: ftp://217.9.113.66/pub/suse/i386/8.2. Danach allerdings geschiet nichts mehr. Denke mal er hat sich aufgehängt. Was habe ich falsch gemacht?




greetz
gnoovy
 
Gnoovy

Gnoovy

Threadstarter
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
2.178
Alter
36
hi leutz,



komisch jetzt hats gefunkt. Habe als Pfad /pub/suse/i386/8.2/ eingegeben, danach hats funktioniert. Also jetzt lädt er halt erstmal in die Ramdisk, danach sehen wir weiter. ;)





greetz
gnoovy
 
M

Mech

Mitglied seit
07.10.2003
Beiträge
206
Alter
41
Hallo!

Im neuesten CT ist ein Artikel über SAMBA! Hab ihn aber noch ned gelesen! Werd am Abend darüber berichten!

Mfg
Mech
 
Thema:

Linux-Server und How-Tos?

Linux-Server und How-Tos? - Ähnliche Themen

  • Windows 10 findet Linux-Server nicht

    Windows 10 findet Linux-Server nicht: nach dem (unfreiwilligen) Upgrade von WIN 7 auf Windows 10 findet mein Rechner den Linux-Server (Suse 9.3) nicht mehr. Netzwerkumgebung ist LAN...
  • Channel 9: Anwendungskompatibilität mit SQL Server auf Linux

    Channel 9: Anwendungskompatibilität mit SQL Server auf Linux: <p>In dieser Episode der Channel 9-Serie "Data Exposed" geht es um Anwendungskompatibilität zwischen SQL Server auf Windows und Linux. Durch die...
  • SQL Server vNext: Neue Preview bietet Unterstützung für SUSE Linux Enterprise

    SQL Server vNext: Neue Preview bietet Unterstützung für SUSE Linux Enterprise: <p>Ab sofort steht die <a href="https://blogs.technet.microsoft.com/dataplatforminsider/2017/01/20/sql-server-next-version-ctp-1-2-now-available/"...
  • SQL Server auf Linux: So wurde es umgesetzt

    SQL Server auf Linux: So wurde es umgesetzt: <p>Eine <a href="https://channel9.msdn.com/Shows/Data-Exposed/SQL-Server-on-Linux-The-HOW" target="_blank">aktuelle Ausgabe der Channel 9-Serie...
  • Einführung in SQL Server on Linux

    Einführung in SQL Server on Linux: Das SQL-Server-Team hat eine neue Blogserie zu SQL Server on Linux gestartet. Im ersten Teil geben Scott Konersmann, Partner Engineering Manager...
  • Ähnliche Themen

    Oben