LibreOffice plant virtuelle Nutzung via Browser

Diskutiere LibreOffice plant virtuelle Nutzung via Browser im Software News Forum im Bereich News; Wer für ein Office-Paket keine Unmengen an Geld ausgeben möchte, kann seit Jahren auf kostenlose Derivate wie OpenOffice oder auch LibrePffice...
Wer für ein Office-Paket keine Unmengen an Geld ausgeben möchte, kann seit Jahren auf kostenlose Derivate wie OpenOffice oder auch LibrePffice zurückgreifen, die im Funktionsumfang dem Office-Paket des Marktführers kaum nachstehen. Während die Konkurrenz wie Office 365, Google Docs oder auch Apple Work schon seit geraumer Zeit ohne Installation via Browser genutzt werden können, plant die Document Foundation ihr LibreOffice Paket ebenfalls via Cloud auch ohne eine Installation nutzbar zu machen




Wie die Document Foundation in einem Blogeintrag mitteilt, soll mit "LibreOffice Online" bereits Anfang 2016 eine Version vorgestellt werden, welche keinerlei Installation mehr benötigt und fortan über jeden Browser "virtuell" gestartet werden kann. Die Entwicklung hierfür soll bereits im Jahr 2011 gestartet sein, was zwar nunmehr 4 Jahre her ist, aber man darf auch nicht vergessen, dass LibreOffice hier ein kostenloses Produkt anbietet. Basierend auf HTML5 und Javascript soll die Online-Version auf den unterschiedlichsten Browsern ausführbar sein und alle bekannten Dateitypen von seinem Desktop-Pendant LibreOffice öffnen als auch abspeichern können. Dabei soll Unterstützung seitens der Unternehmen IceWarp und Collabora kommen. Die Community soll beziehungsweise kann ebenfalls Verbesserungsvorschläge und Wünsche einbringen.

Anfang 2016 soll LibreOffice Online veröffentlicht werden. Dem Blogeintrag war allerdings kein genauerer Release-Termin zu entnehmen.

Meinung des Autors: LibreOffice stellt wie OpenOffice auch für viele Nutzer eine ausreichend gut ausgestattete und vor allem kostenlose Variante zum Microsoft Office Paket dar. Demnächst braucht man nichteinmal mehr eine Installation dafür, da sich auch LibreOffice online nutzen lässt.
 
Thema:

LibreOffice plant virtuelle Nutzung via Browser

LibreOffice plant virtuelle Nutzung via Browser - Ähnliche Themen

Das neue Sky Q: Möglichkeiten, Funktionen, Termin und Preise im Überblick: Der Pay-TV-Sender Sky hat jetzt den Startschuss zu seiner Plattform Sky Q gegeben, mit der die Abonnenten diverse Zusatzfunktionen bekommen...
Das Internet der Zukunft - Was uns in Kürze und in einigen Jahren erwartet: Das Internet entwickelt sich rapide weiter. Entwickler und enthusiastische Visionäre arbeiten an den Strukturen des Webs und an Veränderungen der...
Netflix: Offline-Nutzung in Deutschland weiterhin ausgeschlossen: Für Netflix leben die eigenen Kunden in einer traumhaften Welt: es gibt immer eine schnelle Datenverbindung und unbegrenztes Volumen, weswegen man...
Internetsicherheit 2018 – Neue Bedrohungen aus dem Web: Wer glaubt, gut geschützt vor Schadsoftware oder fremden Zugriffen auf den eigenen Rechner zu sein und seine Informationen und Daten in Sicherheit...
Deutsche Bahn: neues WLAN im Test - Erfahrungsbericht zum Internet-Zugang im ICE: Seit Anfang Dezember bietet die DB ihr überarbeitetes WLAN-Netz in den Schnellzügen ICE an. Neben einer ab sofort kostenlosen Nutzung in der 2...
Oben