GELÖST LG GSA-H30N (S-ATA - DVD-Brenner)

Diskutiere LG GSA-H30N (S-ATA - DVD-Brenner) im Erfahrungsberichte (Hardware) Forum im Bereich Made by WinBoard-User; Der GSA-H30N ist LG's erster DVD-Brenner für S-ATA. Es gibt ihn in den Farben schwarz und beige (Frontblende) Ich habe vor wenigen Tagen die...
F

Freak-X

Gast
Der GSA-H30N ist LG's erster DVD-Brenner für S-ATA. Es gibt ihn in den Farben schwarz und beige (Frontblende)

Ich habe vor wenigen Tagen die schwarze Version erhalten und auch gleich mal auf Herz und Nieren getestet.
Zuerst fällt beim Auspacken des Brenners seine geringe Bautiefe auf, welche den Brenner eher quadratisch als länglich aussehen lässt.
Ansonsten unterscheidet er sich optisch kaum von den bisherigen GSA-Modellen - Lediglich Logos von Lightscribe oder Labelflash sucht man vergeblich auf der Frontblende, aber sowas brauche ich auch nicht, weswegen ich darauf verzichtet habe.

Der Einbau verlief soweit problemlos, nur die Verklablung gestaltete sich etwas schwierig, da der Brenner ja so kurz war, dass man mit den Fingern nur schwer den Brenner erreicht, um die Kabel anzuschließen. Nachdem auch diese Hürde geschafft war, stellte ich fest, dass der Einbau um einiges schneller ging, als vorher noch mit den klassischen IDE-Laufwerken: Keine Jumper mehr, die gesetzt werden müsse, kein störrisches Daten-Kabel mehr, was den ganzen PC blockiert.

Nach erfolgreicher Verkablung startete ich den Rechner und riskierte zu erstmal einen Blick ins BIOS: Das Laufwerk wurde problemlos erkannt.
Auch später in Windows wurde es anstandslos installiert und lies sich so gleich in Betrieb nehmen.
Ich legte zuerst eine Film-DVD ein und startete Power-DVD: Als erstes fiel mir gleich auf, dass die Zugriffszeit ein wenig höher war, als noch bei meinem vorherigen Laufwerk, dem GSA-4167b - Bis PowerDVD die Wiedergabe startete, dauerte es gut 3,5 Sekunden, das GSA-4167b genehmigte sich da nur gut 2 Sekunden. Die Wiedergabe verlief aber problemlos und ruckelfrei. Zudem arbeitete das GSA-H30N trotz gleichem Tempo etwas leiser. Als nächstes probierte ich es mal mit einer mittelstarkt zerkratzten DVD, die schon des öfteren über meinen Teppichboden sowie einige verstaubte Möbel geschlittert ist (Mit Absicht, ist meine Test-DVD für die Fehlerkorrektur :D)
Auch hier erlaubte sich das Laufwerk keine großen Ausrutscher: Es hakte lediglich an zwei Stellen, lief dann aber anstandslos weiter. Das Abspielen der DVD verlief somit also fehlerfrei.
Als nächstes ging es an den Kopier-Test - Die DVD sollte trotz der Kratzer auf die Festpatte kopiert werden: Die insgesamt 982 MB an Daten kopierte das Laufwerk in rund 64 Sekunden von der DVD. - Bei der kratzerfreien Kopie der DVD gelang dies in knapp 57 Sekunden. Eine stark zerkratze DVD wurde allerdings nicht kopiert, hier bekam ich lediglich den berühmten CRC-Fehler zu sehen. - Allerdings habe ich bisher offengestanden KEIN Laufwerk erlebt, das eine stark zerkratze DVD lesen konnte - Denn schließlich ist die Datendichte einer DVD 5 (4,35 GB) mehr als 6 mal so hoch, wie die einer handelsüblichen CD (700 MB). - Somit sind schon kleine Kratzer auf einer DVD oft ein gewaltiges Hinderniss für ein Laufwerk.
Als nächstes sollte das Laufwerk sich bei zerkratzten CD beweisen: Die mittelstark zerkratzte CD laß das Laufwerk einwandfrei, auch die stark zerkratzte CD konnte ohne Fehler gelesen werden, auch wenn es hier öfters mal hakte und ruckelte.
Somit kann ich von der Fehlerkorrektur nichts Schlechtes sagen.

Der nächste Test sollte die Brenn-Fähigkeiten des Laufwerks unter Beweis stellen: Zu erst lies ich das Laufwerk insgesamt 10 unterschiedlichen Datenträger (5 DVD's & 5 CD's unterschiedlicher Hersteller) mit Nero überprüfen, um unter Anderem festzustellen, ob es dazu in der Lage ist, jeden Rohling korrekt zu erkennen. Das Ergebnis was allerdings nicht so berauschend: 3 von den 10 Rohlingen wurden falsch erkannt (Schreib-Geschwindigkeit)
Ein Blick auf die Homepage zeigte mir dann, dass mitlerweile auch schon ein Firmware-Update verfübar ist. Dieses installierte ich sogleich und startete den PC wie empfohlen neu.
Nun führte ich die Test mit den 10 Rohlingen erneut durch: 10 von 10 Rohlingen richtig erkannt :up

Doch die Theorie alleine reicht natürlich nicht: Daher lies ich jeden der 10 Rohlinge nun noch voll beschreiben und maß dabei die Geschwindigkeit: Der Brenner hielt seine Versprechen und brannte alle Rohlinge in der erwarteten Zeit, nur eine DVD dauerte aus irgendeinem Grund 2 Minuten Länger, als erwartet. (Platinum) - Vielleicht hat es aber auch an dem Rohling gelegen, wer weiß... :confused

Ich nahm nun alle gebrannten Datenträger mit an den PC meines Vaters und lies sie alle nacheinander mal ins Laufwerk wandern: Alle CD's/DVD's wurden fehlfrei gelesen, ich konnte jede Datei öffnen und abspielen (Es handelte sich bei diesen Dateien um Videos/MP3's.)

Der letzte Test behandelte das Thema "Multisession": Eine DVD anfangen und später erst finalisieren (fertig brennen). Auch hier erlaubte sich das Laufwerk keinerlei Patzer und brannte alle Daten zu meiner Zufriedenheit, ohne dabei in irgendeiner Weise negativ aufzufallen.

Zu guter Letzt sollte noch die sehr geringe Wärmeentwicklung erwähnt werden: Selbst bei langem Aufenthalt im Laufwerk (Bei Verwendung), wurden die Datenträger nie sonderlich warm.

----------------------------------------

Fazit: Ein sehr gutes Laufwerk, dass allerdings erst ein Firmware-Update braucht, um in Hochform auflaufen zu können.

----------------------------------------

Ich möchte nebenbei auch noch auf einen anderen Test aufmerksam machen - Dieser User (DOS-Hexer) scheint mir dem Laufwerk nicht so zufrieden zu sein.
http://www.winboard.org/forum/erfahrungsberichte/59381-erfahrungsbericht-lg-gsa-h30n-dvd-brenner.html

----------------------------------------

Pluspunkte
- Leise
- Gute Fehlerkorrektur
- Hohe Medien-Kompabilität (Erst nach Firmware-Update!)
- Zuverlässig, keinerlei Probleme mit gebrannten Datenträgern
- Geringe Wärmeentwicklung

Minuspunkte
- Recht hohe Zugriffszeit
- Arbeitet erst nach Firmware-Update mit allen Rohlingen fehlerfrei
 
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
38
Standort
Wetterau
Ein sehr guter Bericht, vor allem die exakte Auswertung der Brennvorgänge ist sehr hilfreich. :up und :repect

Mich wunderts nur, dass LG jetzt erst seinen ersten SATA-Brenner rausbringt. Mein Samsung-Laufwerk für SATA ist bereist vor über einem Jahr erschienen. :confused

Oder gibt es den Brenner schon länger?
 
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
38
Standort
Wetterau
Ausserdem wundert's mich, dass der Zugriff länger dauert als bei dem älteren IDE-Laufwerk. Sollte eigentlich schneller gehen. :confused
 
F

Freak-X

Gast
Ausserdem wundert's mich, dass der Zugriff länger dauert als bei dem älteren IDE-Laufwerk. Sollte eigentlich schneller gehen
Hat mich auch gewundert, aber es stört mich nicht so sehr - Insgesamt bin ich mit dem Laufwerk sehr zufrieden. :-)

Ich wollte das nur mal erwähnen, da das zu so einem Bericht dazu gehgört, wie ich finde.
 
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
38
Standort
Wetterau
Ich finde der größte Vorteil der SATA-Brenner ist, dass man kein breites IDE-Schnittstellenkabel mehr braucht, das bei der Gehäusebelüftung erheblich stören kann.
 
F

Freak-X

Gast
Ich finde der größte Vorteil der SATA-Brenner ist, dass man kein breites IDE-Schnittstellenkabel mehr braucht, das bei der Gehäusebelüftung erheblich stören kann.
Stimmt :-) - Wobei es ja auch noch die Rundkabel gibt - Die sind zwar auch nicht so dünn und praktisch, wie die S-ATA - Kabel, aber besser, als das normale Flachbandkabel ist es allemal :wacko
 
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
38
Standort
Wetterau
Waren bei deinem Netzteil auch Rundkabel dabei? Ist echt praktisch sowas. :up
 
Michel

Michel

Gallery / Moderator
Team
Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge
12.595
Alter
38
Standort
Wetterau
Enermax ist gut. Ich hab ja alles von Aerocool, das hat auch Rundkabel. Leider baut Aerocool glaube ich mittlerweile keine Netzteile mehr. :flenn
 
D

DOS-Hexer

Gast
@Freak-X
Hast Du auch mal versucht, Multisession-DVD´s die auf anderen Brennern angefangen wurde auf dem GSA-H30N weiterzubrennen? Waren die danach überall lesbar?
 
F

Freak-X

Gast
Hast Du auch mal versucht, Multisession-DVD´s die auf anderen Brennern angefangen wurde auf dem GSA-H30N weiterzubrennen? Waren die danach überall lesbar?
Ja, habe ich versucht: Geht einwandfrei.
 
M

M@uer

Mitglied seit
21.04.2007
Beiträge
82
Wirklich ein sehr guter Bericht. Auch ich kann über LG Brenner nur gutes sagen. Aber warum ist dieser Brenner nicht auf der LG Homepage aufgeführt. Wo gibt es das Firmwareupdate.
 
D

DOS-Hexer

Gast
@Freak-X
Was für Rohlinge hast Du benutzt? (Ich habe Verbatim-Rohlinge verwendet).
 
S

Stagrov

Mitglied seit
14.07.2007
Beiträge
2
Alter
48
Firmware Update GSA H30N funktioniert nicht

Kann mir irgendjemnd helfen.
Habe auch den LG SATA Brenner GSA H30N.
Habe mir auch die Firmware Updates V 1.02 (vom oben aufgeführten link) und V1.03 runtergelden.
Beim Ausführen der Datei kommt immer die Fehlermeldung: "Target Model not found".
Kann mir jemand sagen, woran das liegt und wie es richtig funktioniert?
 
Thema:

LG GSA-H30N (S-ATA - DVD-Brenner)

LG GSA-H30N (S-ATA - DVD-Brenner) - Ähnliche Themen

  • GELÖST LG GSA-H42L (Light Scribe) Software gesucht

    GELÖST LG GSA-H42L (Light Scribe) Software gesucht: Hallo zusammen ! Leider funktioniert die mitgelieferte "LG DVD Write Solution" Software unter Windows 7 (64Bit) nicht. Könnte mir jemand...
  • GELÖST LG GSA - H55L Firmeware

    GELÖST LG GSA - H55L Firmeware: Guten Morgen, seit ich die neue Firmeware 1.05 aug o.g. Laufwerke gespielt habe, habe ich das Gefühle, das der Brenner nicht mehr so geht wie...
  • LG SATA GSA H30N: Firmware Update funktioniert nicht

    LG SATA GSA H30N: Firmware Update funktioniert nicht: Kann mir irgendjemnd helfen. Habe auch den LG SATA Brenner GSA H30N. Habe mir auch die Firmware Updates V 1.02 (vom oben aufgeführten link) und...
  • Erfahrungsbericht: LG GSA-H30N (DVD-Brenner)

    Erfahrungsbericht: LG GSA-H30N (DVD-Brenner): Ich bin bisher mit LG-Brennern immer zufrieden gewesen. Die waren auch hinsichtlich Multisession immer kompatibel, auch zu Fremdfabrikaten. Da...
  • GELÖST Kompatibilitätsprobleme beim LG-GSA-H30N

    GELÖST Kompatibilitätsprobleme beim LG-GSA-H30N: Es passt eigendlich mehr in den Hardwarebereich, da es aber ein Brenn-Problem ist frage ich trotzdem mal hier: Ich hab den LG-GSA-H30N...
  • Ähnliche Themen

    • GELÖST LG GSA-H42L (Light Scribe) Software gesucht

      GELÖST LG GSA-H42L (Light Scribe) Software gesucht: Hallo zusammen ! Leider funktioniert die mitgelieferte "LG DVD Write Solution" Software unter Windows 7 (64Bit) nicht. Könnte mir jemand...
    • GELÖST LG GSA - H55L Firmeware

      GELÖST LG GSA - H55L Firmeware: Guten Morgen, seit ich die neue Firmeware 1.05 aug o.g. Laufwerke gespielt habe, habe ich das Gefühle, das der Brenner nicht mehr so geht wie...
    • LG SATA GSA H30N: Firmware Update funktioniert nicht

      LG SATA GSA H30N: Firmware Update funktioniert nicht: Kann mir irgendjemnd helfen. Habe auch den LG SATA Brenner GSA H30N. Habe mir auch die Firmware Updates V 1.02 (vom oben aufgeführten link) und...
    • Erfahrungsbericht: LG GSA-H30N (DVD-Brenner)

      Erfahrungsbericht: LG GSA-H30N (DVD-Brenner): Ich bin bisher mit LG-Brennern immer zufrieden gewesen. Die waren auch hinsichtlich Multisession immer kompatibel, auch zu Fremdfabrikaten. Da...
    • GELÖST Kompatibilitätsprobleme beim LG-GSA-H30N

      GELÖST Kompatibilitätsprobleme beim LG-GSA-H30N: Es passt eigendlich mehr in den Hardwarebereich, da es aber ein Brenn-Problem ist frage ich trotzdem mal hier: Ich hab den LG-GSA-H30N...
    Oben