Lenovo Ideapad D330

Diskutiere Lenovo Ideapad D330 im Tablet & Convertible Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Mir hat es vor drei Wochen die verlötete eMMC zerschossen, heute habe ich das Gerät von der Reparatur bekommen und bin mir wegen dem UEFI nicht...
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Threadstarter
Dabei seit
11.06.2005
Beiträge
6.834
Ort
FCNiederbayern
Mir hat es vor drei Wochen die verlötete eMMC zerschossen, heute habe ich das Gerät von der Reparatur bekommen und bin mir wegen dem UEFI nicht ganz sicher.
Es konnte nicht mehr vernünftig booten weil es die Partition für das UEFI nicht gefunden hatte, die Meldung wenn ich ins Bios ging weiß ich leider nicht mehr so genau.
Aber meine Frage:
Wenn die das Board jetzt getauscht haben und ein neueres Bios aufgespielt haben bekomme ich dann Probleme wenn ich alle gesicherten Partitionen zurückspiele inclusive der UEFI Partition?
Normal ist ja das Bios auf dem Board Chip und abhängig irgendwie mit dem UEFI auf der HDD, oder verstehe ich da was nicht richtig, hatte noch nie was mit UEFI so recht zu tun.
Kann ich jetzt bedenkenlos alle 4 Partitionen die vorher drauf waren zurücksichern oder sollte ich nur die Systempartition zurückspielen?
Weiß das vielleicht jemand und kann mir das veständlich erklären, oder mache ich mir wieder einmal Sorgen wo keine sind?
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
36.420
Alter
54
Ort
Thüringen
Wenn die das Board jetzt getauscht haben und ein neueres Bios aufgespielt haben bekomme ich dann Probleme wenn ich alle gesicherten Partitionen zurückspiele inclusive der UEFI Partition?
Aus meiner Sicht sollte das klappen; ich wüsste jetzt auch nicht, warum die BIOS Version da einen Einfluss haben sollte. Jemand anderer Meinung? :knall
 
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Threadstarter
Dabei seit
11.06.2005
Beiträge
6.834
Ort
FCNiederbayern
Ja, hängt das Bios auf dem Chip nicht irgendwie zusammen mit der UEFI Partition oder läuft das unabhängig von einander? Was wird denn bei einem Biosupdate da überhaupt aktualisiert, Bios auf dem Chip oder UEFI. Solche Probleme bzw. Spekulationen gabs halt früher nicht. Ist mein erster Notebook mit UEFI.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
36.420
Alter
54
Ort
Thüringen
BIOS und UEFI Partition haben normal nicht viel gemeinsam; also eigentlich gar nichts. Auf dem Gerät sind ja sicher keine wichtigen Daten/Partitionen drauf, oder? Wenn nicht, hindert Dich nichts daran einfach die gesicherten Partitionen wiederherzustellen. Und was BIOS und UEFI angeht, wirste bei Wikipedia fündig; da kannste Dich informieren....

oder mache ich mir wieder einmal Sorgen wo keine sind?
:jowohl
 
HerrAbisZ

HerrAbisZ

Dabei seit
09.08.2014
Beiträge
3.886
Ort
Noch Wien
Das UEFI - BIOS sucht nur auf der 1. Bootplatte nach den Bootdateien (wo sie halt dann liegen) und dann geht es weiter.

Sollte kein Problem sein, außer das UEFI war anders eingestellt von dir früher
 
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Threadstarter
Dabei seit
11.06.2005
Beiträge
6.834
Ort
FCNiederbayern
Alles klar, nein ich denke mal die haben einfach das System wieder drauf gespielt.
Ich mache das am WE mal in Ruhe. Zur Not sichere ich mir die Partitionen auch mal wie sie jetzt nach der Reparatur sind. Schadet ja nicht. Aber danke für die Info.
 
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
2.225
Ort
Lahr
Ich schätze du Verwechselst gerade das UEFI mit dem TPM Modul.

Beim UEFI haste keine Probleme.
Wenn der Laptop ein TPM Modul hat, kann es zu Problemen nach dem Hardware Tausch kommen.
Allerdings sind diese einfach mit dem reset des TPM Moduls zu beheben.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
36.420
Alter
54
Ort
Thüringen
Meinste wirklich dass das Gerät ein TPM hat? Angesichts der Ausstattung, der Geräteklasse und des Preises halte ich das eher für abwegig, aber sag niemals nie. Wusste schon James Bond.... :D
Allerdings sind diese einfach mit dem reset des TPM Moduls zu beheben.
So siehts wohl aus....
 
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
2.225
Ort
Lahr
Mein 250€ HP Laptop (2018) und mein 180€ Acer Tablet (2009) haben beide TPM.
Ein TPM Modul kostet gerade Mal rund 30€ für den Endverbraucher.
Das wird wahrscheinlich Centware für nen OEM sein.

Ob es das hat? Keine Ahnung. Ist auch hier nicht die Frage.

Ich denke einfach das hier eine Verwechslung vorliegt/gelegen hat. Dem UEFI ist grundsätzlich egal WAS es bootet. Mit secure Boot weniger ohne mehr.
Ih hätte aber noch nie davon gehört das ein Gerät Probleme macht nach einem Hardware Tausch, es sei denn ein TPM Modul war im Spiel

Edit:
TPM 2.0 Sleep-Wake Error in BIOS Firmware - Lenovo Support SA
Hier sind andere IdeaPads der 330er Serie vom TPM Wake Error betroffen. Also ist es nicht ganz so abwegig das Schwestermodelle auch TPM besitzen
 
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Threadstarter
Dabei seit
11.06.2005
Beiträge
6.834
Ort
FCNiederbayern
TPM kenn ich gar nicht, habe mich gerade etwas eingelesen.
Wie kann ich das zurücksetzen sollte es Probleme geben?
Ist mir ehrlich gesagt noch nie untergekommen, muss aber auch sagen das ich auch noch nie ein Bioskennwort oder sonstiges wie Festplattenverschlüsselung gemacht bzw. gesetzt habe. Brauche ich eigentlich nicht. Bis Win10 habe ich auch nur immer die C-Partition gesichert und nie Probleme bekommen.
 
Skyhigh

Skyhigh

Dabei seit
17.02.2018
Beiträge
2.225
Ort
Lahr
Das Zurücksetzen geht ganz einfach im BIOS.
Da ist im Normalfall auch kein Passwort notwendig.
Zumindest wäre mir noch nie ein passwortgeschütztes TPM unter gekommen.
Wäre im Falle des Hardware Defekts auch doof.
Meist reicht es, BIOS Passwort (falls vorhanden) einzugeben um überhaupt zur Option zu kommen.

Manche Geräte bieten das Zurücksetzen auch automatisch an, wenn die IDs welche in Windows und im Modul gespeichert sind abweichen.

Das musst du aber wirklich nur machen, wenn's zu Problemen kommt.
 
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Threadstarter
Dabei seit
11.06.2005
Beiträge
6.834
Ort
FCNiederbayern
Ok ja habe ich auch gelesen, im Gerätemanger kann man auch nachschauen ob vorhanden. Hat sogar mein altes Think L420 aber noch die 1.2, Ideapad steht 2.0 auf Notebookcheck. Zurücksetzen geht auch in Windows. Aber danke dir, ich mach das morgen dann, heute habe ich zuviel um die Ohren.
 
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Threadstarter
Dabei seit
11.06.2005
Beiträge
6.834
Ort
FCNiederbayern
Kurze Rückmeldung, alles läuft wie es soll. Nach dem ersten Boot kam kurz eine Meldung das die Hardware eingerichtet wird.
Das war es aber auch schon. Habe alle Partitionen zurückgesichert.
Danke nochmal.
 
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Threadstarter
Dabei seit
11.06.2005
Beiträge
6.834
Ort
FCNiederbayern
Reparatur lief auch gut, fast keine Spuren zu sehen aber beim zuklappen knarzt es jetzt extrem. Ist halt einfach ein billiges Geräte. Für den schnellen täglichen Einsatz aber o.k., kostete ja auch nur 250 Euro.
 
Alfiator

Alfiator

On Air
Dabei seit
27.11.2008
Beiträge
36.420
Alter
54
Ort
Thüringen
Es knarzt? Nimm mal Silikonspray oder geht das Scharnier recht schwer?
 
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Threadstarter
Dabei seit
11.06.2005
Beiträge
6.834
Ort
FCNiederbayern
Nein, das ist aufsteckbar und wenn ich da das Spiel nur hin und her bewege knarzt es. Nicht das Scharnier selber. Die Tastatur wurde wahrscheinlich nicht einmal angerührt.
edit: mir kommt es auch vor als wäre jetzt das Spiel größer. Aber egal Hauptsache es rennt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Lenovo Ideapad D330

Lenovo Ideapad D330 - Ähnliche Themen

Laptop Lenovo Ideapad 320-15IAP unter Win10 stürzt alle paar Minuten ab: Hallo, seit einigen Tagen hängt sich mein Lenovo Ideapad 320-15IAP alle paar Minuten ab. Solange ich die Maus bewege oder die Tastatur in...
BIOS/UEFI hinüber: Hallo liebe Forenmitglieder, Ich habe ein Problem (das ich mit 100% Sicherheit selbst verschuldet habe und bin mir meiner Dummheit auch...
Oben