GELÖST Lautsprecherqualität bei TFT Monitoren

Diskutiere Lautsprecherqualität bei TFT Monitoren im weitere Hardware Forum im Bereich Hardware Forum; Guten Morgen, ich habe mir von HP einenTFT Monitor (HP w 2207h 22 Zoll) gekauft und bin sehr zufrieden hinsichtlich Design, Farbtreue, Helligkeit...
O

orion

Threadstarter
Mitglied seit
14.02.2004
Beiträge
592
Guten Morgen,
ich habe mir von HP einenTFT Monitor (HP w 2207h 22 Zoll) gekauft und bin sehr zufrieden hinsichtlich Design, Farbtreue, Helligkeit, etc. Was mich aber sehr enttäuscht und stört ist die Qualität der Lautsprecher. Der Ton ist saumäßig. Nun würde ich gern mal wissen, ob man bei PC Monitoren grundsätzlich mit schlechter Tonqualität rechnen muß? Und wenn ja, warum eigentlich? Bei Flachbildfernsehern sind die Lautsprecher doch auch von guter Qualität. Ich habe z.B. einen Sony-TV, der auch nicht größer/dicker als der Monitor ist - der hat aber einen sehr guten Sound.
Frohe Weihnachten
orion
 
A

APFEL 2c

Mitglied seit
22.05.2007
Beiträge
565
Guten Morgen,
ich habe mir von HP einenTFT Monitor (HP w 2207h 22 Zoll) gekauft und bin sehr zufrieden hinsichtlich Design, Farbtreue, Helligkeit, etc. Was mich aber sehr enttäuscht und stört ist die Qualität der Lautsprecher. Der Ton ist saumäßig. Nun würde ich gern mal wissen, ob man bei PC Monitoren grundsätzlich mit schlechter Tonqualität rechnen muß? Und wenn ja, warum eigentlich? Bei Flachbildfernsehern sind die Lautsprecher doch auch von guter Qualität. Ich habe z.B. einen Sony-TV, der auch nicht größer/dicker als der Monitor ist - der hat aber einen sehr guten Sound.
Frohe Weihnachten
orion

Hallo orion!

In punkto Klangqualität muss man selbstverständlich auf Grund der Größe der Lautsprechermembranen schon Abstriche machen, da eine kleine Membrane nicht den Lufthub und das Schwingverhalten hat um vom tiefsten Bass bis zu den höchsten Höhen mit den nahezu gleichen akustischen Abweichungen (Dezibel) zu arbeiten.

Das schaffen selbst nur eingemessene 4-Wege-Boxen bei denen dann auch die Frequenzweiche individuell angepasst wird.

Da "saumäßig" leider keine Klangcharakteristik ist würde ich an deiner Stelle einfach einmal an deinen Audio-Ausgang am Computer ein paar externe Boxen anschließen um zu vergleichen ob es wirklich die Lautsprecher im TFT Display sind oder aber der Verstärker der Audiokarte.

Wenn die Lautsprecher dann im TFT Display wirklich "saumäßig" (Klang aus der Blechbüchse, keine Höhen und Bässe, schnarren der Membrane u.a.) klingen, dann würde ich diese einmal beim Hersteller reklamieren.

Möglicherweise ist ja der eventuell im TFT Display eingebaut Stereo-Verstärker defekt oder es ist einfach eine fehlerhafte Charge (verzogene Membranen, Spulenkörper klemmen auf dem Magneten) von Lautsprechern am Fließband in die Monitore eingebaut worden.

MfG
und frohe Weihnachten
 
Mr.Ed

Mr.Ed

SPONSOREN
Mitglied seit
12.01.2006
Beiträge
1.196
Alter
58
Standort
Neumarkt i.d.Opf.
Hi,habe hier 2 TFTs mit 20cm Querschnitt einer von Medion einer von Sonic mit Stereo-Lautsprechern und klingen nicht wie eine Blechdose.
Super Klang!
Dann hab ich noch einen mit 92 cm Querschnitt auch mit Stereo-Lautsprechern den ich auch als Fernseher benutze super klang (ist von Acer).
 
O

orion

Threadstarter
Mitglied seit
14.02.2004
Beiträge
592
Hallo,
vielen Dank für Eure Beiträge. Der Vergleich mit der Blechdose trifft tatsächlich das Klangergebnis. Die Soundkarte ist nicht die Ursache, denn vorher hatte ich externe Lautsprecher angeschlossen und die klangen normal - natürlich nicht wie aus der Stereoanlage aber für Videos am PC akzeptabel. Die Externen auf meinem Schreibtisch störten mich aber, darum der Wechsel zur Monitorlösung. Nun habe ich gerade einen Test über den Monitor gelesen, wo er hinsichtlich Bildqualität in höchsten Tönen gelobt wurde, aber auch dort wurde die schlechte Klangqualität kritisiert. Trotzdem bekam er ein "Sehr gut"!
Aber wie es scheint, gibt es ja Monitore mit gutem Klangbild. Die Frage ist nur, ob die dann auch bei der Bildqualität mithalten können.
Ich werde jetzt mal googeln - hätte ich vielleicht vorher machen sollen.
Schöne Grüße
orion
 
A

APFEL 2c

Mitglied seit
22.05.2007
Beiträge
565
Hallo,
vielen Dank für Eure Beiträge. Der Vergleich mit der Blechdose trifft tatsächlich das Klangergebnis. Die Soundkarte ist nicht die Ursache, denn vorher hatte ich externe Lautsprecher angeschlossen und die klangen normal - natürlich nicht wie aus der Stereoanlage aber für Videos am PC akzeptabel. Die Externen auf meinem Schreibtisch störten mich aber, darum der Wechsel zur Monitorlösung. Nun habe ich gerade einen Test über den Monitor gelesen, wo er hinsichtlich Bildqualität in höchsten Tönen gelobt wurde, aber auch dort wurde die schlechte Klangqualität kritisiert. Trotzdem bekam er ein "Sehr gut"!
Aber wie es scheint, gibt es ja Monitore mit gutem Klangbild. Die Frage ist nur, ob die dann auch bei der Bildqualität mithalten können.
Ich werde jetzt mal googeln - hätte ich vielleicht vorher machen sollen.
Schöne Grüße
orion

Hallo orion!

Schade das die "schlechte" Klangqualität zum HP TFT Display mit dazugehört! :cheesy :D (Vielleicht kannst du den HP ja noch umtauschen!)

Verstehe nicht warum HP derart schlechte Lautsprecher in die TFT Gehäuse einbaut, wo doch klanglich gute Breitband-Lautsprecher sicherlich "keine Mehrkosten" bedeuten, außer da wollte sich eine Entwicklung auch die bessere Schall- und Schwingungsdämmung der besseren/aktiveren Lautsprecher im TFT Gehäuse sparen. :cheesy

Übrigens würde ich bei TFT Monitoren hoher Auflösung auf eingebaute Lautsprecher verzichten denn durch die ständigen Audio-Schwingungen (100 bis 15.000Hz) an Gehäuse, Bildplatte (tausende superfeine Leiterbahnen und Leiterbahn-Verbinder) und Steuerelektronik können Mikro-Risse (Schäden an der Elektronik) auftreten.

Lieber ein paar kleine externe Lautsprecher die dann ohnehin noch einen besseren Klang haben.

Zum Beispiel:
Der Samsung SyncMaster 226BW (TFT 22" - Breitbildformat, 1680x1050, 300 cd/m2, Kontrast: 700:1 bis 3000:1) mit einem kleinen externen Lautsprecher System wie z.B. das preiswerte Trust Soundforce 2.0 Speaker Set SP-2650D wäre sicherlich vom Bild 1A und ebenso auch vom Klang akzeptabel.

Die Abmaße der externen TRUST Lautsprecher:
Abmessungen (Breite x Tiefe x Höhe): 4.5 cm x 3.5 cm x 22.8 cm

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:
O

orion

Threadstarter
Mitglied seit
14.02.2004
Beiträge
592
Hallo orion!

Schade das die "schlechte" Klangqualität zum HP TFT Display mit dazugehört! :cheesy :D (Vielleicht kannst du den HP ja noch umtauschen!)

Verstehe nicht warum HP derart schlechte Lautsprecher in die TFT Gehäuse einbaut, wo doch klanglich gute Breitband-Lautsprecher sicherlich "keine Mehrkosten" bedeuten, außer da wollte sich eine Entwicklung auch die bessere Schall- und Schwingungsdämmung der besseren/aktiveren Lautsprecher im TFT Gehäuse sparen. :cheesy

Übrigens würde ich bei TFT Monitoren hoher Auflösung auf eingebaute Lautsprecher verzichten denn durch die ständigen Audio-Schwingungen (100 bis 15.000Hz) an Gehäuse, Bildplatte (tausende superfeine Leiterbahnen und Leiterbahn-Verbinder) und Steuerelektronik können Mikro-Risse (Schäden an der Elektronik) auftreten.

Lieber ein paar kleine externe Lautsprecher die dann ohnehin noch einen besseren Klang haben.

Zum Beispiel:
Der Samsung SyncMaster 226BW (TFT 22" - Breitbildformat, 1680x1050, 300 cd/m2, Kontrast: 700:1 bis 3000:1) mit einem kleinen externen Lautsprecher System wie z.B. das preiswerte Trust Soundforce 2.0 Speaker Set SP-2650D wäre sicherlich vom Bild 1A und ebenso auch vom Klang akzeptabel.

Die Abmaße der externen TRUST Lautsprecher:
Abmessungen (Breite x Tiefe x Höhe): 4.5 cm x 3.5 cm x 22.8 cm

MfG
Hallo Apfel 2c,
vielen Dank für Deine Anmerkungen. Dass Lautsprecher die Elektronik stören/beschädigen können, habe ich nicht gewusst. Also doch externe Lautsprecher! Nun habe ich mir Deinen Vorschlag mal angeschaut. Die Dinger sind ja wirklich winzig, und billig noch dazu. Und die geben einen akzeptablen Sound wieder? By the way, wenn ich die Monitorlautsprecher nicht mit der Soundkarte verkabele, dürfte das o.g. Problem wohl nicht auftreten, oder? Denn dann behalte ich den Monitor und kaufe die externen Lautsprecher dazu.
Gruß
orion
 
A

APFEL 2c

Mitglied seit
22.05.2007
Beiträge
565
Hallo Apfel 2c,
vielen Dank für Deine Anmerkungen. Dass Lautsprecher die Elektronik stören/beschädigen können, habe ich nicht gewusst. Also doch externe Lautsprecher! Nun habe ich mir Deinen Vorschlag mal angeschaut. Die Dinger sind ja wirklich winzig, und billig noch dazu. Und die geben einen akzeptablen Sound wieder? By the way, wenn ich die Monitorlautsprecher nicht mit der Soundkarte verkabele, dürfte das o.g. Problem wohl nicht auftreten, oder? Denn dann behalte ich den Monitor und kaufe die externen Lautsprecher dazu.
Gruß
orion

Hallo orion!

Die Lautsprecher im Monitor einfach nicht verkabeln ist eine gute Idee und löst gleich beide Probleme, zum einen verbannt es den "saumäßigen" Sound aus deinen Ohren und zum anderen wird das Display und die Elektronik im Monitor nicht durch die ständigen NF-Schwingungen geschädigt!

Die externen Lautsprecher habe ich zum Beispiel beim gut sortierten E-Shop SCHIWI Elektronik (www.schiwi.de) gesehen und die kann man bestimmt empfehlen. (Habe bei SCHIWI noch keinen "Kram" gekauft!)

Habe übrigens selber an meiner CAD Workstation preiswerte externe Lautsprecher von ALDI (Tevion MD-85257 mit einem 50mm Ø Breitband Lautsprecher, B70xT90xH240) stehen, die fürs Geld wirklich gut klingen.

Du kannst aber auch nach den Feiertagen einmal durch die Läden streifen und dir verschiedene kleine PC-Lautsprecher ansehen und anhören.

MfG
 
K

KALT

Mitglied seit
22.12.2007
Beiträge
67
Hier mal eine Idee für den kauf von Abhör Monitoren (Aktiv Lautsprecher) EDIROL MA-15 D

Kann ich nur empfehlen - gerade für Musik Produktion oder der gleichen.

Preis: ca.140 € ( die gut investiert sind) :up
 
O

orion

Threadstarter
Mitglied seit
14.02.2004
Beiträge
592
Nochmals vielen Dank für Eure Hilfe
orion
 
Thema:

Lautsprecherqualität bei TFT Monitoren

Lautsprecherqualität bei TFT Monitoren - Ähnliche Themen

  • WIN10 TFT MD20446 keine korrekte Auflösung

    WIN10 TFT MD20446 keine korrekte Auflösung: Hallo habe Win10 installiert mein Medion TFT MD 20446 kann unter WIN7 eine Auflösung von 1600 x 900, WIN10 bietet diese Möglichkeit nicht an...
  • IFA 2014: Arctic "Z Pro"-Monitorhalterung für 1 bis 4 TFT-Monitore bis jeweils 27 Zoll

    IFA 2014: Arctic "Z Pro"-Monitorhalterung für 1 bis 4 TFT-Monitore bis jeweils 27 Zoll: Bei der Verwendung eines Multi-Monitor-Setups ist gerade bei größeren Bildschirmdiagonalen die Stellfläche auf den Schreibtischen oftmals zu knapp...
  • GELÖST Xbox One - an TFT anschliessen?

    GELÖST Xbox One - an TFT anschliessen?: Hallo. Verzweifelt versuche ich eine Antwort von anderen Foren zu erhalten, aber niemand scheint das zu wissen. Kann ich denn meine Xbox One an...
  • iiyama ProLite G2773HS-2: neues 27-Zoll TFT-Display für die Wiedergabe von 3D-Inhalten zeigt sich

    iiyama ProLite G2773HS-2: neues 27-Zoll TFT-Display für die Wiedergabe von 3D-Inhalten zeigt sich: Premium-Display-Hersteller iiyama bringt mit dem neuen ProLite G2773HS-2 einen weiteren Monitor auf den Markt, der mit einer Bild-Wiederholrate...
  • LG W2361V TFT Geht aus und wieder an

    LG W2361V TFT Geht aus und wieder an: Hallo, ich hab seit ein paar Tagen das Problem dass der Bildschrim einfach ausgeht bzw. der Bildschirm schwarz wird und das Bild wieder kommt...
  • Ähnliche Themen

    Oben