Laufwerksnummer ändern

Diskutiere Laufwerksnummer ändern im WinXP - Installation Forum im Bereich Windows XP Forum; Hat einer eine Ahnung wie ich einer Festplatte eine neue LaufwerksNUMMER zuweisen kann? Meine eine doofe Sata-Platte mogelt sich immer als...
S

stw500

Threadstarter
Mitglied seit
30.09.2005
Beiträge
75
Hat einer eine Ahnung wie ich einer Festplatte eine neue LaufwerksNUMMER zuweisen kann? Meine eine doofe Sata-Platte mogelt sich immer als Laufwerk 0 rein, was ich nicht will. Das hat nichts mit dem Laufwerksbuchstaben zu tun.
 
R

Ronny

SPONSOREN
Mitglied seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Standort
Rheinland
Hast Du schon mal versucht, die Platte an einen anderen SATA-Anschluss zu stecken?

Wobei ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen kann, was dich jetzt daran stört, dass die Platte die Kennung "0" bekommt. Das erste Gerät wird doch ohnehin mit "0" bezeichnet, die weiteren dann mit 1, 2 , 3 usw.
 
S

stw500

Threadstarter
Mitglied seit
30.09.2005
Beiträge
75
Das Problem ist, dass eine bestimmte Anwendung nur installiert werden kann, wenn eines meiner IDE-Laufwerke die Nummer 0 hat. Das mit dem anderen Anschluss hab ich schon versucht, aber ich hab ja noch zwei weitere, danke also erstmal, glaube aber nicht, dass das Problem jetzt verschwunden ist. :unsure

EDIT: Eben getestet, funktioniert nicht.
 
J

Jaguar2006

Mitglied seit
05.10.2007
Beiträge
21
Alter
42
schau mal im bios nach, da kann man sowas auch einstellen, jedenfalls bei meinem Bios

Da gebe ich die reihenfolge vor.
 
I

imaetz70

Mitglied seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
48
Standort
Hamburg
schau mal im bios nach, da kann man sowas auch einstellen, jedenfalls bei meinem Bios

Da gebe ich die reihenfolge vor.
seit wann kann man im bios die reihenfolge ändern für sowas? das geht doch nur für die bootreihenfolge... was aber die anordnung innerhalb von windows nicht ändern wird.

was er meint, ist, dass er eine ide-platte mit ner "0" brauch.

die reihenfolge legt windows fest im system. er dürfte bei seinen IDE-Platten eine mit "0" haben und bei den SATA auch, da diese getrennt gelistet werden. dabei ist die Systempartion C: die 0 und der rest dann 1 2 3 usw.

das wird er wohl nicht umgehen können. warum auch, ansich wird sein programm da nicht ein Laufwerk mit ner "0" fordern, sondern wohl eher die Systempartition, wobei doch jedes programm eine einstellung besitzt, um den installationspfad zu ändern..
 
S

stw500

Threadstarter
Mitglied seit
30.09.2005
Beiträge
75
Hallo Leute,

danke zunächst für die Kommentare:

Korrekt ist, dass man im Bios nur die Bootreihenfolge einstellen kann, nicht aber - soweit ich weiss - die Laufwerksreihenfolge.

Warum mein externer Sata-Controller der Sata-Platte nun unbedingt die 0 geben möchte, kann ich nicht nachvollziehen.

Das Programm was ich meine ist Safeguard Easy. Im Mischbetrieb (IDE&Sata) fordert es zur Installation, dass eine IDE-Platte Laufwerk 0 darstellt. Das ist völlig unerheblich davon in welchem Verzeichnis das Programm installiert wird.

Es ist auch nicht richtig, dass die Systempartition C: Laufwerk 0 sein muss. Bei mir ist Laufwerk 0 die Sata-Platte und Buchstabe M:. Laufwerk 1 und 2 sind die IDE-Platten, wobei Laufwerk 1 die Systemplatte ist. Laufwerk 3 ist dagegen mein Raid-Array was die Startplatte (da wo Windows drauf ist) ist.

Wie man sieht hat das eine also nichts mit dem anderen zu tun.

Die Frage bleibt, wie ändere ich eine Laufwerksnummer???
 
G

GaxOely

Gast
Deine externe SATA kann sich nur nach vorne drängeln wenn man beim partitionieren die Platte primär aktiv setzt.
Ich würde die Partition auflösen und neu setzen als Logisch erweitert!
 
S

syntoh

Mitglied seit
12.05.2007
Beiträge
289
Standort
weit im Osten
Deine externe SATA kann sich nur nach vorne drängeln wenn man beim partitionieren die Platte primär aktiv setzt.
Ich würde die Partition auflösen und neu setzen als Logisch erweitert!
Das hat nichts mit der Platten Nummer zu tun, sondern mit der Vergabe der Buchstaben pro Partition.

Die Nummern haengen von der Hardware ab. Die Devices haben eine (PCI) Hirarchie und sind nicht zu aendern wei sie anhand der PCI Nummern sortiert werden.

syntoh
 
J

Jaguar2006

Mitglied seit
05.10.2007
Beiträge
21
Alter
42
Ah OK jetzt weiß ich was du meinst mit 0 und 1 :)

Ich habe mal im Geräte Manager unter XP nachgeschaut, da steht was von 0 und 1. das ist richtig.

versuche mal den Link hier http://docs.hp.com/de/B2355-90714/ch05s08.html

wenn das nicht der richtige ist, ich habe mal bei Microsoft deswegen in den Newsgroups nachgefragt, mal sehen ob da ne Antwort von denen kommt.

Die helfen eigenlich immer recht schnell und gut
 
G

GaxOely

Gast
Ah OK jetzt weiß ich was du meinst mit 0 und 1 :)

Ich habe mal im Geräte Manager unter XP nachgeschaut, da steht was von 0 und 1. das ist richtig.

versuche mal den Link hier http://docs.hp.com/de/B2355-90714/ch05s08.html

wenn das nicht der richtige ist, ich habe mal bei Microsoft deswegen in den Newsgroups nachgefragt, mal sehen ob da ne Antwort von denen kommt.

Die helfen eigenlich immer recht schnell und gut
Das ist wohl mehr für Linux!
Ich habe das wohl überlesen mit der Hardware Ident!
Wie wäre es mit einer alternativ Software?
http://www.ce-infosys.com/deutsch/downloads/free_compusec/index.html
 
S

stw500

Threadstarter
Mitglied seit
30.09.2005
Beiträge
75
@Jaguar2006: Vielen Dank, ich bin sehr gespannt ob ein paar Spezialisten die Lösung finden, mittlerweile geh ich nämlich auf dem Zahnfleisch und bin kurz davor meine beiden IDE-Platten bei Ebay zu verticken und mir dafür eine zusätzliche Sata zu kaufen, damit meine "Mischbetriebs"-Probleme endlich ein Ende haben...Also bitte Bescheid sagen, wenn es Neuigkeiten gibt, oder aber einen Link, das wäre auch super! :up

@GaxOely: Naja, Alternative kann man das leider nicht wirklich nennen. Zwar ist Compusec kostenfrei (ein sehr gutes Argument), allerdings kann es nicht wirklich mit Safeguard mithalten. Das fängt damit an, dass Compusec nur einen einzigen Verschlüsselungsalgorithmus anbietet, mittlerweile AES256, und im Betrieb die Leistung insbesondere an einem Raid 0 heftigst abnimmt, was bei Safeguard nicht der Fall ist. Habe die letzten 3-4 Wochen alle Programme dieser Art auf dem Markt getestet und bin bei Safeguard alleine wegen des geringsten Performanceverlusts hängen geblieben. Abgesehen davon kann ich Compusec bei mir gar nicht einsetzen, der Mischbetrieb läßt das Programm ebenso scheitern, allerdings ohne Lösungsansatz. Hab das Proggi bis ich mein Raid 0 aufgesetzt habe benutzt und fand es ursprünglich auch gut. Jetzt halt nicht mehr...


@Alle: Was ich richtig komisch finde, ist, dass bevor ich Windows heute morgen neu aufgesetzt habe die Sata-Platte am Adapter immer brav ganz hinten einsortiert war. Jetzt will sie immer nach vorne? Was zur Hölle soll das? Hab auch schon bei der Bootreihenfolge der Laufwerke gespielt, wobei die Systempartition ja immer an erster Stelle stehen muss, sonst bootet ja nix. Hat aber leider nichts gebracht, es bleibt vorne.
 
G

GaxOely

Gast
In der windows datenträgerverwaltung kannst den Buchstaben ändern
 
S

stw500

Threadstarter
Mitglied seit
30.09.2005
Beiträge
75
Tja, es scheint letztlich keine Lösung zu geben, nur für mich persönlich einen workaround.

Safeguard lässt sich nämlich installieren, solange ich die IDEs nicht dran habe. Sobald sie dran sind kann ich ein Laufwerk allerdings weder ver- noch entschlüsseln. Daher muss ich die Sata & das Raid einfach ohne IDE verschlüsseln, und danach die IDEs wieder ranhängen und diese dann mit Truecrypt verschlüsseln. Das müsste klappen. Kann allerdings noch einige Tage dauern, bis das alles perfekt läuft.

Danke erstmal an alle, die sich hier beteiligt haben.

Falls Interesse besteht kann ich in ein paar Tagen schreiben, falls alles so geklappt hat, wie ich es mir jetzt denke.

Gruß...
 
J

Jaguar2006

Mitglied seit
05.10.2007
Beiträge
21
Alter
42
falls die bei microsoft ne lösung haben, schreibe ich es dir hier rein.
 
M

mody

Mitglied seit
27.03.2007
Beiträge
3.291
Standort
Heilbronn
Komisch, normaler weise wenn IDE dran hängt wird die automatisch als HDD0 erkannt, zu mindest ist es bei mir so und das ist unveränderbar, höchstens wenn man im Bios die Einstellung "Sata-->IDE" hat kann man dies vielleicht ändern.

Wie hiess es? "AHCI" auf disabled einstellen?

War mal sogar jemand mit den selben Problem auf der suche nach einer Lösung aber verkehrt rum :blink

date='15.08.2007
Hallo zusammen,

ich habe in meinem PC ein A8N-Sli Deluxe und an dem eine Sata-Platte mit 200 gb und der System-Partition drauf. Darüber hinaus noch eine alte 80 gb-IDE Platte als Datenschleuder...

Nun muss für ein Programm, das ich installieren möchte, die Systemparition auf disk0 liegen, mein Mainboard sortiert aber immer erst die IDE-Platten und hinten dran die Sata-Platte. Ich hab im BIOS schon gesucht aber nichts gefunden. Auch ein Umstellen der IDE auf Slave half nicht...

Ich hoffe jemand hat einen Trick für mich.

Mfg M....
 
S

stw500

Threadstarter
Mitglied seit
30.09.2005
Beiträge
75
Ja, finde das ebenso komisch. Es ist ja auch so, dass die IDE-Platten grundsätzlich Nummer 0 und 1 sind, aber nur bis ich den externen Controller bzw. die Sata-Platte aktiviere, dann schiebt sich die auf 0 beim nächsten Neubooten.

Die Einstellung Sata-> IDE bzw. AHCI-Einstellungen gehen nur bei Intel-Chipsätzen, hab leider ein Nforce3-Board.
 
I

imaetz70

Mitglied seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
48
Standort
Hamburg
wenn an einem IDE-anschluss platten hängen wird dort eine mit "0" angegeben. Ebenso ist es bei SATA usw. da, wie hier schon geschrieben wurde die angeschlossenen Geräte einen sogenannten PCI-Status haben, legt das Bios und auch Windows die reihenfolge fest, ohne dass man diese wieder ändern kann.

Das ein programm UNBEDINGT ein Laufwerk will was mit "0" gekennzeichnet ist, ist mir völlig neu und auch unverständlich, denn die meisten Programme setzen lediglich nur einen Laufwerksbuchstaben voraus, den man immer (außer c:\) ändern kann. mit der "0"kennung wirst du wohl leider pech haben.

egal wie du es anstellst, es wird nicht funktionieren wie du es gern hättest.
 
Thema:

Laufwerksnummer ändern

Sucheingaben

windows 10 Laufwerksnummer ändern

,

laufwerksnummer

,

datenträgernummer 0 und 1 ändern

Oben