Laptop für CAD-Anwendungen

Diskutiere Laptop für CAD-Anwendungen im Notebook & Ultrabook Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo, was haltet ihr vom folgenden Laptop, der im wesentlichen für CAD-Anwendungen bereit stehen soll ->...
E

el-c

Gast
hi,

ich weiß ja nicht genau, welche art CAD du machen möchtest, und welche software dabei zum einsatz kommen soll. nach deren anforderungen sollte sich dann auch der rechner ausrichten. in der hinsicht halte ich noch nicht einmal notebooks für geeignete CAD-rechner, die ja auch gern mal die bezeichnung "workstation" bekommen.

was ich aber weiß ist, dass 13,3" und 1366x768 bildpunkte alles andere als CAD-tauglich sind. es sein denn, du willst nur ganz ganz kleine dinge zeichnen.

beste grüße,
el-c.
 

yansop

Threadstarter
Dabei seit
09.03.2004
Beiträge
132
...was ich aber weiß ist, dass 13,3" und 1366x768 bildpunkte alles andere als CAD-tauglich sind. es sein denn, du willst nur ganz ganz kleine dinge zeichnen.

Das dachte ich mir bereits auch, dass der Monitor mit dieser Auflösung nicht gerade CAD-tauglich ist...
Was sind dann die Alternativen, wenn es ein Laptop sein soll und CAD-tauglich sein soll?

Gruß Yansop.
 

WillyV

C64
Dabei seit
09.01.2008
Beiträge
3.217
Ort
mitten in Österreich
nach deren anforderungen sollte sich dann auch der rechner ausrichten.

...und nach Deinen eigenen Anforderungen.
Wenn Du z.B. mit einem Programm, wie ArchiCAD große Pläne zeichnen und die dann vielleicht noch mit einem Rendering-Programm, wie ARTlantis dreidimensional "begehbar" machen willst, brauchst Du das mit der Grafik gar nicht erst zu versuchen.

Was sind dann die Alternativen, wenn es ein Laptop sein soll und CAD-tauglich sein soll?

Ein 17" Schirm ist das absolute Minimum. Und eine entsprechende Grafikkarte. Aufrüsten ist bei einem Laptop ja immer ein Problem und manchmal gar nicht möglich.
 

yansop

Threadstarter
Dabei seit
09.03.2004
Beiträge
132
Der Rechner soll nicht für mich sein, deshalb kann ich auch noch keine genaue Angaben zu den CAD-Anwendungen machen.
Ich werde aber noch versuchen, die genauen Details in Erfahrung zu bringen und hier zu nennen...:unsure

Aber bis dahin mal im allgemeinen:
was für Empfehlungen (Laptop mit CAD) habt ihr für mich, so dass er auch noch eine weile Spass daran haben wird?

Gruß Yansop.

edit: das einzigste, was ich bis jetzt weiss ist sein Beruf: Architekt
 
E

el-c

Gast
hi,

ich weiß nicht, welche alternativen es gibt. das kommt wohl alles auf die software an, die du verwenden willst. vielleicht helfen dir www.cad.de und google weiter. ich würde ja einen richtigen rechner nehmen.

el-c.
 

WillyV

C64
Dabei seit
09.01.2008
Beiträge
3.217
Ort
mitten in Österreich
was für Empfehlungen (Laptop mit CAD) habt ihr für mich, so dass er auch noch eine weile Spass daran haben wird?

Gar keine mit den spärlichen Angaben. Dass der zukünftige Nutzer Architekt ist, sagt gar nix. Innen- oder Außenarchitektur? Was für Projekte wird er in den nächsten 3-4 Jahren in Angriff nehmen? Und vor allem: Welche Programme wird er verwenden? So lange Du das nicht weißt, wirst Du schwer den richtigen Laptop finden können.

Gerade bei so komplexen Anwendungen müssen schon zuerst einmal die Anforderungen feststehen, dann erst kannst Du nach einem Gerät suchen, das sie erfüllt.
 

automatthias

vernunftgeplagt
Dabei seit
21.04.2006
Beiträge
11.125
Es könnte ja auch sein, dass der Architekt in seinem Büro einen Rechner mit großem Bildschirm hat und das Notebook nur haben will, um es auf die Baustellen mitzunehmen und den Kunden mal was zu zeigen. Dann würde ein kleinerer Bildschirm ausreichen, aber selbst dann würde ich noch mind. 37cm erwarten.

Ansonsten für CAD möglichst hohe Auflösung nebst passendem Monitor, reichlich RAM und große Platte.

CAD-Software ist meist per Dongle kopiergeschützt, also vorher prüfen. Es gibt noch alte Dongles, die auf eine Paralell-Schnittstelle müssen, die es heute bei Laptops i.d.R. nicht mehr gibt.
 

babylein

Dabei seit
05.11.2006
Beiträge
1.996
Ort
auf der erde oder auch nicht
Es könnte ja auch sein, dass der Architekt in seinem Büro einen Rechner mit großem Bildschirm hat und das Notebook nur haben will, um es auf die Baustellen mitzunehmen und den Kunden mal was zu zeigen. Dann würde ein kleinerer Bildschirm ausreichen, aber selbst dann würde ich noch mind. 37cm erwarten.

Ansonsten für CAD möglichst hohe Auflösung nebst passendem Monitor, reichlich RAM und große Platte.

CAD-Software ist meist per Dongle kopiergeschützt, also vorher prüfen. Es gibt noch alte Dongles, die auf eine Paralell-Schnittstelle müssen, die es heute bei Laptops i.d.R. nicht mehr gibt.

Hi

hier hast du was , um systemanforderung von autocad minimal sind hier aufgelist , wenn möglich mit eigen grafikspeicher ab 128 MB

http://mcdcad.eu/2008/02/22/autocad-2009-systemanvorderungen/

hier noch eins systemanforderung bei vsta dopptel leistung

http://bauforum.wirklichewelt.de/forum_entry.php?nr=5412

1 cpu = je schneller um so besser
2 arbeitsspeicher 2 GB oder mehr
3 festplatte 300 MB oder mehr für komplettinstallierung
4 TFT 15 Zoll oder mehr

mfg
 
E

el-c

Gast
1 cpu = je schneller um so besser
2 arbeitsspeicher 2 GB oder mehr
3 festplatte 300 MB oder mehr für komplettinstallierung
4 TFT 15 Zoll oder mehr

mfg

naja, cpu und RAM machen mir nicht so sehr große sorgen. davon haben notebooks mittlerweile vielleicht mehr als genug. bildschirmdiagonale ist ein problem, die GRAFIKLÖSUNG aber vielleicht das komplizierteste. wenn man überhaupt support von den CAD-software-herstellern haben möchte, sollten es schon FireGL-Karten sein. für gamercards werden die keine treiber bereitstellen, die sie irgendwie pflegen.

vielleicht gibt es ja auf den seiten der programm-hersteller genauere angaben über unterstützte/zertifizierte grafikkarten und möglicherweise auch notebooks.

beste grüße,
el-c.
 

babylein

Dabei seit
05.11.2006
Beiträge
1.996
Ort
auf der erde oder auch nicht
naja, cpu und RAM machen mir nicht so sehr große sorgen. davon haben notebooks mittlerweile vielleicht mehr als genug. bildschirmdiagonale ist ein problem, die GRAFIKLÖSUNG aber vielleicht das komplizierteste. wenn man überhaupt support von den CAD-software-herstellern haben möchte, sollten es schon FireGL-Karten sein. für gamercards werden die keine treiber bereitstellen, die sie irgendwie pflegen.

vielleicht gibt es ja auf den seiten der programm-hersteller genauere angaben über unterstützte/zertifizierte grafikkarten und möglicherweise auch notebooks.

beste grüße,
el-c.

Hi

hast du die posting #9 die 2te link angeschaut da steht was es braucht

hier noch mal die daten

AutoCAD 2010 Systemanforderungen (Allgemeines)

verfasst von Martin Vogel
registered.gif
, Dortmund / Bochum, 17.04.2009, 09:25 Uhr
Zur Installation von AutoCAD 2010 wird ein gut ausgestatteter PC mit Windows XP benötigt. Falls der Rechner schon durch Windows Vista belastet ist, sind die Anforderungen an die Prozessorleistung in etwa zu verdoppeln. Auf der Seite AutoCAD System Requirements gibt Autodesk folgende Systemanforderungen für AutoCAD 2010 vor:

AutoCAD 2010 32 Bit

Betriebssystem: Microsoft® Windows® XP Professional oder XP Home (mindestens SP2)
Prozessor: Intel® Pentium® 4 oder AMD Athlon® Dualcore Prozessor ab 1,6 GHz mit SSE2-Befehlssatzerweiterung
Hauptspeicher: 2 GiB
Festplatte: 1 GiB frei
Grafik: XGA (1024×768 Pixel) mit 24-Bit-Echtfarben
Heimatkontakt: Microsoft® Internet Explorer® 7.0 oder Nachfolgeversion

Wahlweise auch

Betriebssystem: Microsoft® Windows Vista® (ab SP1) einschließlich Enterprise, Business, Ultimate oder Home Premium
Prozessor: Intel® Pentium® 4 oder AMD Athlon® Dualcore Prozessor ab 3,0 GHz mit SSE2-Befehlssatzerweiterung
Hauptspeicher: 2 GiB
Festplatte: 1 GiB frei
Grafik: XGA (1024×768 Pixel) mit 24-Bit-Echtfarben
Heimatkontakt: Microsoft® Internet Explorer® 7.0 oder Nachfolgeversion

AutoCAD 2010 64 Bit

Betriebssystem: Windows XP Professional x64 (ab SP2) oder Microsoft® Windows Vista® (ab SP1) einschließlich Enterprise, Business, Ultimate oder Home Premium
Prozessor: AMD Athlon 64 oder AMD Opteron® oder Intel® Xeon® mit EM64T-Unterstützung oder Intel Pentium 4 mit EM64T-Unterstützung, alle genannten Prozessoren benötigen die SSE2-Befehlssatzerweiterung
Hauptspeicher: 2 GiB
Festplatte: 1,5 GiB frei
Grafik: XGA (1024×768 Pixel) mit 24-Bit-Echtfarben
Heimatkontakt: Microsoft® Internet Explorer® 7.0 oder Nachfolgeversion

Erweiterte Anforderungen für 3D-Modellierung

Einzelkernprozessor ab 3 GHz oder Doppelkernprozessor ab 2 GHz
Zusätzlich 2 GiB Festplattenplatz
SXGA-Grafik (1280×1024 Pixel bei 32 Bit Farbauflösung)
Grafikkarte der Workstationklasse mit Microsoft®-Direct3D®-Unterstützung

mfg
 
Thema:

Laptop für CAD-Anwendungen

Laptop für CAD-Anwendungen - Ähnliche Themen

Stromverbrauch Pc vs Laptop - Warum solch grosse Unterschiede?: Hallo Community Ich melde mich auch mal wieder mit einer Frage / Diskussion. Habe mir einen neuen Pc geholt und feststellen müssen, dass...
Microsoft veröffentlicht Preview-Versionen des Edge Browsers für iOS und Android - UPDATE: Auch wenn es künftig keine neuen Smartphones mehr mit Windows 10 Mobile geben dürfte, können Windows-Nutzer, die zugleich auch den Edge-Bowser...
Technaxx USB Video Grabber Pro: Hallo zusammen, ich hab ein Problem mit einem Video Grabber(oben genannt). Ich kann den Treiber bei meiner Mutter dem Laptop nicht installieren...
Kaufberatung: Hallo zusammen,ich brauch mal eure Meinung ich würde mir dieses Jahr zu Weihnachten ein Notebook wünschen.Mir schwebt das HP Pavilion dm 3 vor.Hat...
Notebook-Vergleich / Empfehlung: Ich benötige mal eure Mithilfe / Unterstützung. Ein Arbeitskollege von mir möchte sich ein Notebook holen und hätte gerne von mir eine Empfehlung...

Sucheingaben

ArchiCAD Dongle Ultrabook

Oben