GELÖST Langsames Sterben oder wie ?!

Diskutiere Langsames Sterben oder wie ?! im weitere Hardware Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo Leute, ich habe mit meinem Desktoprechner ein gewaltiges Problem. Und zwar war ich letztes Wochenende am Rechner und nach 10 min ging er...
B

Bingo

Threadstarter
Mitglied seit
29.06.2007
Beiträge
409
Standort
Nürnberg
Hallo Leute,
ich habe mit meinem Desktoprechner ein gewaltiges Problem.
Und zwar war ich letztes Wochenende am Rechner und nach 10 min ging er einfach aus. Also richtig, als wenn der Strom abfallen würde.
Nun, das Teil mal auseinander genommen und alles richtig mit Pinsel und Staubsauger sauber gemacht. Danach lief er wieder für 2 Sitzungen. Dann ging erst der Bildschirm aus, dann der Ton und zum Schluss der Rechner selbst.
Dann hab ich bei Alternate erst mal ein neues Netzteil bestellt, da das alte schon 7-8 Jahre auf dem Buckel hat. Jetzt hab ich das vorhin eingebaut und es zeigt sich immer noch das selbe Symptom:

Beim Einschalten laufen die Lüfter 2-3 Sekunden normal, dann fangen alle wie blöd das laufen an. Ansonsten kein Signal zum Bildschirm oder sonst irgendwelche Regungen. In diesem Modus geht er nicht aus oder sonstiges.

Was meint ihr, wie komme ich da weiter?

Ich hab vorhin mal gelesen, dass Antivir bei seinem letzten Update etwas verbockt hat und daraufhin manche Rechner nicht mehr hochfahren können... Ich habe natürlich Antivir drauf :D

Bin gespannt, wie ich das wieder auf die Reihe bekomm.

Danke im Voraus schon mal für euere Antworten.

Gruß Bingo
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Erli

Erli

WB-TEAM / MOD
Team
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
9.782
Standort
GB
Bei verschiedenen Problemen könnte es sein das sich das Motherboard langsam verabschiedet (Lötstellen und/oder Kondensatoren lassen bei Belastung [Erwärmung] irgendwann nach).

Genau findet man das wohl nur heraus wenn man die Möglichkeit hat Komponenten zu tauschen.

:sorry das ich Dir nicht etwas vielversprechenderes mitteilen kann…

Erli :cool
 
Zuletzt bearbeitet:
Teppichfritz

Teppichfritz

Mitglied seit
12.08.2011
Beiträge
546
Alter
56
Standort
Dortmund
In der Situation, wenn er gar nicht mehr startet und der Bildschirm dunkel bleibt, käme
eventuell noch eine leere C-Mos Batterie in Betracht.
Oder hat das Mainboard das gleiche Alter, wie das alte Netzteil?
 
G

GehtDichNichtsAn

Gast
hast du auch bei deinen reinigungsarbeiten auch die nötigen wartungsarbeiten gemacht ?

das austauschen der gealterten und höchst mutmassend getrockneten wärmeleitpaste wird oft übersehen bzw. wird sträflich vernachlässigt weil man "sie" nicht direkt "sehen" kann . und dabei ist diese WLP enorm wichtig .

ohne entsprechende vernünftige wärmeableitung hin zum kühlkörper , kann der kühlkörper mehr oder weniger seine wichtige aufgabe auch nicht erfüllen .

das heisst , die bauteile die dringend oder zwingend auf kühlung angewiesen sind , überhitzen zwangsläufig und versagen einen ordnungsgemäßen dienst , was dann auch zu solchen ausfällen kommt .

investiere doch mal ca. 5-10 euro und etwas zeit , und erneuere ÜBERALL wo kühlkörper sind die wärmeleitpaste oder wärmeleitpads .

CPU / GPU / Northbride / Southbridge / etc.-pp. , auch im netzteil , alles in allem ÜBERALL da wo kühlkörper sind kommt auch wärmeleitpaste oder wärmeleitpads zum einsatz .

natürlich ist der hinweis von @Erli auch nicht ganz ohne .... :up als auch der von @Teppichfritz :up
 
I

imaetz70

Mitglied seit
07.12.2005
Beiträge
9.246
Alter
49
Standort
Hamburg
ich würde als erstes mal die bios-batterie wechseln.. bei vielen usern lag es einfach daran, dass sie leer war. so schmeißt man nicht gleich ne menge geld zum fenster raus..

wenn es die batterie nicht war/ist, sucht man weiter..
 
G

GehtDichNichtsAn

Gast
Damit er richtig einen Stromschlag bekommt :wut
Was für ein helfender toller Tipp. :wacko
@Luke ... ist klar ... du würdest das bei eingesteckter stromverbindung machen . es gibt menschen die "vorher" denken ... manche garnicht . auf jedenfall denkst du nicht vorher ... sonst hättest du deinen post nicht so geschrieben . aber wir sind hier alle sehr tollerant , auch zu dir .

aber das thema hatten wir ja schon ...:D
 
P

Prometheus

Gast
Ich hatte noch nie Probleme mit der waermeleitpaste. Ich denke dass das überschätzt wird. Auf meinen standardkuehlern war auch immer genügend drauf. ;)

Aber das mainboard wird es wohl sein. Kaputte Kondensatoren und leiterlinien, etc. Tausch es aus, wenn möglich, zum Testen.
 
R

Ronny

SPONSOREN
Mitglied seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Standort
Rheinland
@Luke ... ist klar ... du würdest das bei eingesteckter stromverbindung machen . es gibt menschen die "vorher" denken ... manche garnicht . auf jedenfall denkst du nicht vorher ... sonst hättest du deinen post nicht so geschrieben.
Ach, dir ist also nicht bekannt, dass in Computernetzteilen auch nach Trennung vom Stromnetz ersteinmal weiterhin eine für den Menschen lebensgefährliche Spannung (mehrere tausend Volt!) besteht?! Hier gibt es nämlich ein paar Kondensatoren, die diese Spannung auch nach der Trennung vom Netz noch einige Tage (wenn nicht Wochen) lang halten.
 
B

Bingo

Threadstarter
Mitglied seit
29.06.2007
Beiträge
409
Standort
Nürnberg
Hi,
erstmal Danke für euere zahlreichen Antworten.

Die Komponenten sind alle gleich alt. Also so ca. 7-8 Jahre.
Ich werde als erstes die Batterie wechseln und dann sehn wir weiter.
Der Tipp mit der Wärmeleitpaste ist auch nicht schlecht, aber da muss ich erst mal warten, da wir in Bayern heute ja Feiertag haben :sing

Ich melde mich wieder wenn ich die Batterie getauscht habe.

Gruß Bingo
 
G

GehtDichNichtsAn

Gast
@ronny und @luke .... ihr müsst richtig lesen (wenn ihr lesen könnt) ich hatte nichts davon angemerkt das man das wenn unmittelbar nach der trennung vom netz machen sollte oder was auch immer . wer von elektrotechnick keine ahnung hat , der sollte soweiso die finger davon lassen , und noch nicht einmal einen pc selbst zusammen bauen .

hmm :unsure aber vielleicht habt ihr das ja schon im laufenden betrieb versucht :D

ihr müsst schon lesen , und keine dummen behauptungen - mutmaßungen oder unterstellungen von euch lassen .

aber ok ... offensichtlich wisst ihr ALLES , da können wir anderen uns zur ruhe begeben .

aber auch dbzgl. werdet ihr wieder mit dummen unpassenden bemerkungen aufwarten .

und ... @ronny ... weil du zum WB team gehörst ... solltes DU mit gutem beispiel voran gehen .
 
S

Snohomish

Gast
... offensichtlich wisst ihr ALLES , da können wir anderen uns zur ruhe begeben .
@GehtDichNichtsAn:

Von Dir habe ich noch nie gelesen, daß Du einfach mal schreiben kannst: "Stimmt, ihr habt ja recht" bzw. ein Einsehen, daß Du einen Deiner Beiträge viell. etwas besser hättest formulieren können.

Stattdessen liest man von Dir immer nur die ewig gleichen ellenlangen Formulierungen.

Es kann doch nicht so schwer sein, sich mal einen Fehler einzugestehen. Unser von Dir kritisierter Ronny hat sich hier schon mehr als einmal entschuldigt, wenn er mal am Thema vorbei geschrieben hat o.ä.

Viell. lässt Du es Dir mal durch den Kopf gehen. ;)
P.S.: Das mit dem Netzteil sollte man wirklich nicht einfach so dort hinschreiben! Ist in einem Elektriker-Forum viell. was anderes...

EDIT: @Bingo: Genau, fang erstmal wie Du ja schreibst mit der Batterie an. Grundsätzlich fängt man bei sowas immer erst bei den kleinsten möglichen Fehlern an. Und wo du gerade dabei bist, kannst Du ja mal schauen, ob auf dem MB die Kondensatoren(auch ELKOs genannt) alle eine glatte Oberfläche haben. Wenn sich die Oberfläche bei einem der Kondensatoren nach oben gewölbt hat, wäre das ein nahezu sicheres Zeichen für das Ableben/baldige Ableben des Boards.
 
Zuletzt bearbeitet:
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
45
Standort
Wilder Süden
Bitte den Tipp GehtDichNichtsAn auf keinen Fall befolgen.
Das öffnen des Netzteils sollte entsprechend ausgebildeten Personen vorbehalten sein.

Das hantieren am Netzteil kann schon gefährlich sein (Stichwort Restladung von Kondensatoren), aber selbst wenn der Reparaturversuch gut geht, Folgeschäden können zu einem späteren Kurzschluss führen.

Also Finger weg vom Netzteil!
 
Teppichfritz

Teppichfritz

Mitglied seit
12.08.2011
Beiträge
546
Alter
56
Standort
Dortmund
Noch mal ganz allgemein eine kleine Anmerkung zu einem Computernetzteil.
So ganz ohne weiteres stehen da sicher keine Warnmeldungen auf dem Aufkleber,
und ich würde jedem, der nicht viel von Elektrotechnik versteht davon abraten sich der Gefahr beim Öffnen des Gerätes hinzugeben!
Rein technisch gesehen sollten aber insbesonders die großen spannungsführenden Elkos
mit einem Entladewiderstand versehen sein, damit sich die Spannung innerhalb von
wenigen Minuten nach dem Abschalten und Stecker herausziehen entlädt.
Ob der Hersteller diese Schaltungsvariante gewählt hat läßt sich aber nur von Leuten
vom Fach ersehen, und daher würde ich Laien stets davon abraten, da hier eindeutig
Lebensgefahr besteht.
Besser Netzteil tauschen und leben! Oder einen Fachmann suchen, aber der wird mehr
für einen Eingriff berechnen, als für ein neues günstiges Netzteil fällig wird.
 
B

Bingo

Threadstarter
Mitglied seit
29.06.2007
Beiträge
409
Standort
Nürnberg
Hi,
also neue Batterie bringt keine Besserung.

Die Kondensatoren schauen auch alle noch prächtig aus. Keine "Aufblähungen" oder sonstige Schäden.

Oh Man, ich glaub, ich muss nen neuen Rechner kaufen.
 
Mrs.Peggy

Mrs.Peggy

Mitglied seit
25.05.2008
Beiträge
2.540
Alter
53
Standort
Großraum Darmstadt
Hallo, Bingo!

Das kommt mir alles sehr bekannt vor. Vor nicht allzu langer Zeit hatte ich ähnliche Proleme. Mein alter PC fing auch mit solchen Prolemen an. Manchmal muß man sich eingestehen, daß diese Technik eine befristete Lebensdauer hat. Auch wenn man nicht zwingend äußerlich Alterungserscheinungen erkennen kann, sind sie dennoch da. Ich bin der Meinung, daß PCs vor 2000 länger lebten, als alles, was danach hergestellt wurde. Ich denke, daß die Vorjahrtausendwende hergestellten PCs für die PC Hersteller einfach zu lange hielten. ;) Mein erster Rechner hat über 10 Jahre gehalten und wurde nur ersetzt, weil er einfach zu langsam geworden ist. Die Umrüstung hätte sich nicht mehr gelohnt.

Nun denn: lange Rede, kurzer Sinn. Ist wohl sinnvoll, sich langsam mit dem Gedanken anzufreunden, sich einen neuen PC zu kaufen.
 
R

Ronny

SPONSOREN
Mitglied seit
07.08.2004
Beiträge
12.311
Standort
Rheinland
Hallo Mrs.Peggy,

seeeehr, sehr interessant dürfte dann für dich dieser Film von arte sein, der das Thema "Geplante Obsoleszenz" in aller Deutlichkeit vor Augen führt! Nimm' dir etwas Zeit, der Film ist über eine Stunde lang, lohnt sich aber! Auch, wenn man meint, dass man das alles schon mal gehört hat, bewirkt es in dieser Deutlichkeit dann doch ein großes Kopfschütteln.

Aber sieh' selbst.
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
45
Standort
Wilder Süden
Nicht alles, was GehtDichNichtsAn geschrieben hat, war ja verkehrt.
Hast du die Wärmeleitpaste unter dem Prozessor mal erneuert?

Wobei länger als 2-3 Sekunden sollter er trotzdem laufen, wenn er vorher längere Zeit aus war.
 
Erli

Erli

WB-TEAM / MOD
Team
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
9.782
Standort
GB
Hallo Mrs.Peggy,

seeeehr, sehr interessant dürfte dann für dich dieser Film von arte sein, der das Thema "Geplante Obsoleszenz" in aller Deutlichkeit vor Augen führt! Nimm' dir etwas Zeit, der Film ist über eine Stunde lang, lohnt sich aber! Auch, wenn man meint, dass man das alles schon mal gehört hat, bewirkt es in dieser Deutlichkeit dann doch ein großes Kopfschütteln.

Aber sieh' selbst.
:danke

Sehr informativ :up
Den Begriff "Obsoleszenz" kannte ich bisher nicht :shame

Erli :cool
 
Thema:

Langsames Sterben oder wie ?!

Langsames Sterben oder wie ?! - Ähnliche Themen

  • Mein PC ist extrem langsam. Oftmals kommt: "Keine Rückmeldung"

    Mein PC ist extrem langsam. Oftmals kommt: "Keine Rückmeldung": Hallo, kann mir jemand helfen? Mein PC ist extrem langsam. Oftmals wird mit beim Aufrufen einer Seite "Keine Rückmeldung" angezeigt. auch eine...
  • Start des PCs viel zu langsam

    Start des PCs viel zu langsam: was muss ich tun , um den Start des PCs zu beschleunigen?
  • Internet am PC viel zu langsam, andere Geräte volle Geschwindigkeit

    Internet am PC viel zu langsam, andere Geräte volle Geschwindigkeit: Hallo Liebe Community! Ich habe seit ca. Juni folgendes Problem: Nach einem zweiwöchigen Lehrgang kam ich nach Hause an meinen PC (Windows 10...
  • Nach windows update laptop extrem langsam

    Nach windows update laptop extrem langsam: Hallo kann mir jemand helfen ? Nach dem letzten windows update vom 18.10.2019. Ist mein Laptop extrem langsam . So langsam das sich nicht mal...
  • Bootzeit auf einmal extrem langsam

    Bootzeit auf einmal extrem langsam: Hi, neuestes Windows. Security Essentials eben geupdated, seitdem hat sich die Bootzeit verdoppelt. Hier aus dem Eventviewer vor dem Update...
  • Ähnliche Themen

    Oben