GELÖST Lange Bootdauer bei WIN 10 neben WIN 8.1

Diskutiere Lange Bootdauer bei WIN 10 neben WIN 8.1 im Win 10 -Installation Forum im Bereich Windows 10 Forum; Habe WIN 10 neben WIN 8.1 in eigener Partition installiert. Da WIN 8.1 auf Partition c war, habe ich die neue Partition d benannt. Ich kann nun...
N

Noah

Threadstarter
Mitglied seit
22.07.2016
Beiträge
16
Habe WIN 10 neben WIN 8.1 in eigener Partition installiert.
Da WIN 8.1 auf Partition c war, habe ich die neue Partition
d benannt.
Ich kann nun wählen ob ich WIN 8.1 oder WIN 10 starten möchte.

Wenn ich eine Windows Version starte nachdem ich vorher
auf der selben Version gearbeitet habe ( also WIN 8.1 nach
WIN 8.1 oder WIN 10 nach WIN 10) so dauert der Bootvorgang
wenig. Starte ich jedoch die eine Version nachdem ich vorher
mit der anderen gearbeitet habe ( z.B WIN 10 nach WIN 8, oder
umgekehrt ) so dauert das Booten extrem lange. Auch hört es
sich an als würde auf der Festplatte eine Menge umgeschaufelt
wird.
Außerdem:
Starte ich WIN 10, so stelle ich fest , dass es sich nicht auf der
Partition d , wo es installiert wurde befindet sondern auf Partition c.
Auf Partition c befindet sich aber auch WIN 8.1, wenn ich dieses
starte.

Kann mir das jemand erklären?
 
areiland

areiland

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
8.703
Das aktuell laufende Windows erhält immer den Laufwerksbuchstaben C:, von daher ist hier alles korrekt.

Du solltest sowohl unter Windows 8.1 als auch unter Windows 10 den Schnellstart und den Ruhezustand deaktivieren, denn es könnte sein dass beide Systeme beim Start jedesmal eine Laufwerksprüfung ausführen. Der Grund ist der, dass durch Schnellstart und Ruhezustand (der Schnellstart ist die Standardeinstellung) das Dateisystem der sichtbaren Datenträger nicht abgeschlossen wird. Das jeweils andere Windows geht dann davon aus, dass es nicht korrekt beendet wurde und prüft erst mal die Datenträger auf Fehler. Und das kann den langen Start verursachen.

Deaktiviert man Schnellstart und Ruhezustand - passiert dies nicht mehr, weil jedes Windows seine Dateisysteme immer abschliesst und so einen konsistenten Zustand herstellt.

Den Schnellststart kann man in den Energieoptionen unter "Auswählen was beim Drücken von Netzschaltern geschehen soll" deaktivieren. Dazu aber oben erst den Link "Einige Einstellungen sind momentan nicht verfügbar" anklicken, damit die Einstellungsmöglichkeit freigegeben wird. Den Ruhezustand kann man dadurch deaktivieren, dass man in einer Eingabeaufforderung mit Adminrechten (findet man mit einem Rechtsklick auf den Startbutton) die Befehlszeile: powercfg -h off ausführt.
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.377
Standort
in der Nähe eines Rechners
Sorry ;) aber diese Übel könnte man allesamt abstellen indem man KEIN Dualboot verwendet - auch wenn es unterschiedliche Platten sind!
Wieso? Speziell die Mischungen Win7/8 und Win10 sind völlig umsonst und nur Vergeudung von Plattenplatz. Wozu auch immer - mir persönlich egal.

Wenn ich schon unbedingt 2 OS oder mehr brauche dann sollte man mit VM arbeiten. Dann gibt es auch diese Probleme nicht.

Aber wie schon geschrieben (nur meine höchst persönliche Meinung) WOZU zwei Betriebssysteme wenn offensichtlich Win10 ja fehlerfrei läuft. Nostalgie :D ??
 
K

karmu

Mitglied seit
14.07.2011
Beiträge
959
Sorry ;) aber diese Übel könnte man allesamt abstellen indem man KEIN Dualboot verwendet - auch wenn es unterschiedliche Platten sind!
Besser wäre ein vernünftiger Bootmanager, bei dem man nicht verwendete Partitionen 'verstecken' kann.

So mache ich das schon seit vielen Jahren ohne Probleme!
(auf meinem Haupt-PC mit mehreren Platten ist alles vertreten: Linux, XP, 7, 8, 10)

Wenn ich schon unbedingt 2 OS oder mehr brauche dann sollte man mit VM arbeiten. Dann gibt es auch diese Probleme nicht.
Nutze ich auch gelegendlich, diese bringen aber nicht immer die gewünschte Leistung.

Wieso? Speziell die Mischungen Win7/8 und Win10 sind völlig umsonst und nur Vergeudung von Plattenplatz.
Nun, bei heutigen Plattengrößen & Preisen ist das nicht so das Argument ;)
 
Mike

Mike

i7-6700HQ
Team
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
24.377
Standort
in der Nähe eines Rechners
Nutze ich auch gelegendlich, diese bringen aber nicht immer die gewünschte Leistung.
:) brauch in der VM keine Leistung, da ich kein zweites OS in Echt brauche. Die VM-OS verwende ich nur zum Nachsehen. Da kann ein Klick ruhig 2 Sekunden mehr brauchen.
 
areiland

areiland

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
8.703
@Mike
Seh ich auch so. Meine VMs sind nur dafür da um mal eben eine Einstellung oder einen Weg nachvollziehen zu können. Von daher muss ich für die keine grosse Leistug abfordern, sondern kann sie mit minimalen Ressourcen bedenken.
 
N

Noah

Threadstarter
Mitglied seit
22.07.2016
Beiträge
16
Lange Bootzeiten......

Danke Alex!
Bin Deinem Rat gefolgt und die Lage hatsich erheblich gebessert. Auch wenn jetzt
das Booten wie das Herunterfahren der Betriebsysteme etwas länger dauert als es früher in jedem einzelnem BS war.

Ich stelle fest, dass die anderen Antworten sich mit dem Problem der Nützlichkeit
des Dualboot befassen, nicht mit meinen Fragen. Nun ich meine das muss jeder
für sich entscheiden. Ich habe auch eine Virtual Box in der ich Ubuntu und Win XP
habe.
Gruß,
Noah
 
N

Noah

Threadstarter
Mitglied seit
22.07.2016
Beiträge
16
Hallo karmu!
Ich würde gerne wissen was Du unter "vernünftiger Bootmanager ...." verstehst.

Gruß,
noah
 
K

karmu

Mitglied seit
14.07.2011
Beiträge
959
Hallo karmu!
Ich würde gerne wissen was Du unter "vernünftiger Bootmanager ...." verstehst.
Na, da schau Dir mal BootIt an.
Der kostet zwar (es gibt eine 30-Tage Testversion), ist aber wirklich gut !
Den nutze ich auch (hatte damals mein Chef spendiert ;) ).
Davor hatte ich den XOSL, aber der ist technisch nicht mehr 'up to date'.
 
Thema:

Lange Bootdauer bei WIN 10 neben WIN 8.1

Lange Bootdauer bei WIN 10 neben WIN 8.1 - Ähnliche Themen

  • ISCSI auf neuem W10 Laptop sorgt für ewig langes herunterfahren

    ISCSI auf neuem W10 Laptop sorgt für ewig langes herunterfahren: Hallo miteinander, habe ein leider ein Problem, welches mich nun schon Stunden an Zeit gekostet hat, ohne Besserung. Habe hier ein HP Omen mit...
  • Laut Microsoft Windows 10 darf der Arbeitstag nicht länger als 18 Stunden dauern

    Laut Microsoft Windows 10 darf der Arbeitstag nicht länger als 18 Stunden dauern: Ich wollte die Zeit, wo MS keine Updates machen soll beschränken, und habe folgende Restriktion entdeckt. Jetzt wäre es interessant zu wissen...
  • Windows 10 (1903) braucht neuerdings sehr lange für einen Neustart

    Windows 10 (1903) braucht neuerdings sehr lange für einen Neustart: Hallo Community, in den letzten Tagen ist mir aufgefallen, dass Windows 10 sehr lange für einen Neustart braucht (ca. 2-3 Minuten im...
  • Wie lange kann man noch Threema auf Windows 10 Smartphones nutzen?

    Wie lange kann man noch Threema auf Windows 10 Smartphones nutzen?: Hallo Windowsfreunde! Ich habe noch ein gutes altes Lumia 950 und würde es für Threema nutzen wollen, da es dies ja nach wie vor noch gibt. Die...
  • Lange Pfade - Bug - msg-Dateien ohne Vorwarnung überschreiben

    Lange Pfade - Bug - msg-Dateien ohne Vorwarnung überschreiben: Ein Kollege von mir speichert Emails nicht in einer *.pst-Datei ab, sondern als msg-Dateien in seinen Dateipfaden. Da er schon mehrmals an die...
  • Ähnliche Themen

    Oben