LAN selbstgestrickt: 15 PCs via Steckdose vernetze

Diskutiere LAN selbstgestrickt: 15 PCs via Steckdose vernetze im Netzwerke & DSL Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Die easyhome-Produkte nutzen eine Technologie, die von industriellen Anwendungen bekannt ist: die Datenverteilung via Stromkabel. Mit deneg...
S

SchweitzerOnline

Gast
Die easyhome-Produkte nutzen eine Technologie, die von industriellen Anwendungen bekannt ist: die Datenverteilung via Stromkabel. Mit deneg easyhome R800 gibt es jetzt ADSL-Modem und Router in einem.




Mit easyhome R800 bietet die deneg easyhome GmbH jetzt eine neue Kombination von ADSL-Modem und Router an. Das integrierte Modem unterstützt Full Rate ADSL mit bis zu 8 Mbit/s Downstream und bis zu 640 Kbit/s Upstream. Außerdem ist es sowohl kompatibel mit T-DSL als auch mit den Angeboten anderer wichtiger ADSL-Provider. Besonders geeignet ist der R800 in Verbindung mit anderen easyhome-Produkten, die eine Datenverteilung über die Stromleitung ermöglichen.


Der Vorteil: Jede Steckdose im Haus oder Büro wird zum Internet- und Netzwerkzugang. Über den R800 können bis zu 15 PCs zeitgleich über das Stromnetz einen DSL-Zugang nutzen oder Daten untereinander austauschen. Diese Vernetzung via Stromkabel und Steckdose ist im Heim- und Kleinbüro-Bereich deutlich flexibler und einfacher als Ethernet-Verkabelungen und oft zuverlässiger als Wireless-Lösungen.

Die easyhome-Produkte nutzen eine in industriellen Anwendungen weit verbreitete Technologie: die Datenverteilung via Stromkabel. Dabei werden zusätzliche Frequenzen auf die Stromleitung aufmoduliert und zur Datenübertragung genutzt. Das vorhandene Stromnetz im Haus oder Büro wird zum Local Area Network - ohne zusätzliche Verkabelungen oder andere Unannehmlichkeiten wie Bohren und Schmutz. Zudem wird bei easyhome anders als bei Wireless-Technologien die Übertragung nicht durch Betondecken und -wände oder andere Materialien und Gegenstände behindert.

Alle Einstellungen von Router und Modem werden über die mitgelieferte Management-Software und über einen Web-Browser oder Telnet vorgenommen. Bei entsprechender Einstellung werden zusätzlich alle empfangenen und gesendeten Datenpakete protokolliert. Die Konfigurations-Software bietet Password-Schutz, der gesamte Datenverkehr wird verschlüsselt. Das Gerät ist zusätzlich mit Firewall-Funktionen ausgestattet und erfasst beispielsweise auch die IP-Adresse und den Protokolltyp des Angreifers. Dank Ethernet-Protokoll und der Konfigurationsmöglichkeit über den Web-Browser ist der easyhome R800 unabhängig vom Betriebssystem und somit für Windows und Linux gleichermaßen offen. Im Preis von 165 Euro sind neben Box und Installationssoftware auch die erforderlichen Kabel enthalten.
 
S

SchweitzerOnline

Gast
ne leider war da keiner bin auch schon auf der suche nach weiteren Information darüber
 
H

hänsjenklein

Dabei seit
02.03.2003
Beiträge
109
Hallo,

die von dir beschriebene Technik wurde bis vor kurzem von vielen grossen Energieunternehmen stark beworben. Und zwar unter anderem als Möglichkeit des günstigen Internetzuganges eben über diese Energieunternehmen. Die meisten haben sich jedoch bereits wieder davon zurückgezogen.

Nun zur Anwendung.

Der Anwender steht doch, auch wenn es auf den ersten Blick sehr einfach und Kostengünstig aussieht, vor einigen Investitionen. Und diese können vorab, es sei denn man hat das Equipment die Übertragungsqualität zu messen, noch nicht einmal genau beziffert werden.

Jedes Elektrogerät das in einem Haushalt betrieben wird und z.b. mit einem Entstörglied versehen ist dämpft das Signal. Hier kann es also evtl. erforderlich sein erst einmal diese Geräte zu Identifizieren und dann zu entkoppeln. In einem Mehrfamilienhaus mit evtl. "befreundeten Mietern" eine spannende Sache. Trotz all dieser Maßnahmen kann es aber trotzdem noch erforderlich werden das Signal mit Verstärkern anzuheben, oder zeitversetzt an einer anderen stelle des Netzes (wenn weiträumiges Netz) erneut auszusenden. Das andere Problem ist die Kopplung im Drehstromnetz. Die meisten Häuser werden heute mit 3 Phasen Wechselstrom - genannt Drehstrom versorgt. Um nicht alle Verbraucher eines Hauses auf einem Aussenleiter (Phase) zu betreiben werden diese auf die drei Aussenleiter (L1 - L3) verteilt. Dies macht man zur Lastverteilung. Hierdurch kann es nun passieren das z.b. die eine Steckdose im Arbeitszimmer auf L1, die andere im Schlafzimmer auf L2 und wiederum eine andere im Wohnzimmer auf L3 aufgeschlatet sind. Das im jeweiligen Gerät erzeugte Signal muss also von z.b. L1 auf L3 übertragen werden. Sollten die Bedingungen der örtlichen Installation (Zufallsprodukt) dies jedoch nicht in ausreichender Qualität ermöglichen so ist es erforderlich diese durch Zusatzkomponenten, sogenannte Phasenkoppler, zu verbessern.
Als letzter Punkt ist nun noch zu beachten das diese Signale, um den Nachbarn nicht zu stören, am Zähler halt machen müssen. Dies ist u.a. in den jeweiligen technischen Anschlussbedingungen der Energieversorger und in den VDE Richtlinien festgelegt. Um dies sicherzustellen müssen hier Sperren eingebaut werden.

Man sieht also das sich hier evtl. aus einer kleinen Investition eine grössere entwickeln kann. Und das in nicht überschaubarem Rahmen.


Da ausserdem die eingesetzte Technik das gesamte Hausstromnetz zum Sender werden lässt, freuen sich evtl. Nachbarn die gerne Kurzwellenradio hören. Ganz bestimmt freut sich aber der in diesen bereichen tätige Funkamateur aus der Nachbarschaft, machen sie ihm die Ausübung seines Hobbys evtl. unmöglich.


Gruß
 
Thema:

LAN selbstgestrickt: 15 PCs via Steckdose vernetze

LAN selbstgestrickt: 15 PCs via Steckdose vernetze - Ähnliche Themen

  • WLAN Funktion wird nicht mehr angezeigt und nur noch LAN Funktion möglich

    WLAN Funktion wird nicht mehr angezeigt und nur noch LAN Funktion möglich: Sony Vaio SVT1331W1ES (64 bit) mit Betriebssystem Windows 10 Hallo Zusammen, nach dem Versuch einen WLAN Repeater von SilverCrest (Lidl) als...
  • WLAN UND LAN

    WLAN UND LAN: Erstmal Hallo, gestern Abend ist mein PC mit einem Stopcode von irgendwas mit Security abgestürzt, als ich ihn wieder gestartet hab, konnte mein...
  • LAN Verbindung

    LAN Verbindung: Hallo! Ich habe mir ein Motherboard(Asus ROG STRIX b450-f gaming) ohne WLAN gekauft(es hat nur LAN) Und es ermöglich keine Verbindung. Ich habe...
  • Probleme bei Surface Go 2 mit Docking Station USB C-Hub mit HDMI-Unterstützung1080P/60 Hz + 2xUSB 3.0 + 1x RJ45 Ethernet (1000Mps) LAN+ 3.5mm Audioaus

    Probleme bei Surface Go 2 mit Docking Station USB C-Hub mit HDMI-Unterstützung1080P/60 Hz + 2xUSB 3.0 + 1x RJ45 Ethernet (1000Mps) LAN+ 3.5mm Audioaus: Ich besitze seit ca. einer Woche ein Surface Go 2 Tablet mit Pentium M. Ich habe leider schon mit 2 verschiedenen (aber vermutlich...
  • Ähnliche Themen
  • WLAN Funktion wird nicht mehr angezeigt und nur noch LAN Funktion möglich

    WLAN Funktion wird nicht mehr angezeigt und nur noch LAN Funktion möglich: Sony Vaio SVT1331W1ES (64 bit) mit Betriebssystem Windows 10 Hallo Zusammen, nach dem Versuch einen WLAN Repeater von SilverCrest (Lidl) als...
  • WLAN UND LAN

    WLAN UND LAN: Erstmal Hallo, gestern Abend ist mein PC mit einem Stopcode von irgendwas mit Security abgestürzt, als ich ihn wieder gestartet hab, konnte mein...
  • LAN Verbindung

    LAN Verbindung: Hallo! Ich habe mir ein Motherboard(Asus ROG STRIX b450-f gaming) ohne WLAN gekauft(es hat nur LAN) Und es ermöglich keine Verbindung. Ich habe...
  • Probleme bei Surface Go 2 mit Docking Station USB C-Hub mit HDMI-Unterstützung1080P/60 Hz + 2xUSB 3.0 + 1x RJ45 Ethernet (1000Mps) LAN+ 3.5mm Audioaus

    Probleme bei Surface Go 2 mit Docking Station USB C-Hub mit HDMI-Unterstützung1080P/60 Hz + 2xUSB 3.0 + 1x RJ45 Ethernet (1000Mps) LAN+ 3.5mm Audioaus: Ich besitze seit ca. einer Woche ein Surface Go 2 Tablet mit Pentium M. Ich habe leider schon mit 2 verschiedenen (aber vermutlich...
  • Oben