Kurztest: Trainz Simulator 2009

Diskutiere Kurztest: Trainz Simulator 2009 im Games-News Forum im Bereich Games-News; Hallo Bahnsimulationen haben ihren ganz eigenen Käuferkreis. Nahezu alle virtuellen Lokführer kennen sich sowohl mit der Software, als auch mit...
#1
Pvt.Caparzo

Pvt.Caparzo

Dabei seit
12.02.2006
Beiträge
15.688
Alter
44
Ort
Hell's Highway
Hallo

98788.jpg

Bahnsimulationen haben ihren ganz eigenen Käuferkreis. Nahezu alle virtuellen Lokführer kennen sich sowohl mit der Software, als auch mit der realen Bahn hervorragend aus. Da ist es immer wieder schwer für einen Gelegenheitsbahner, sowohl im realen, als auch im virtuellen Sinne, ein Produkt zu testen, mit dem sich die Kenner ohnehin schon länger auseinander gesetzt haben. Und doch wollen wir euch zumindest doch verraten, ob sich die Anschaffung für Fans oder für interessierte Neulinge lohnt.

Wer bereits mit anderen Bahnsimulatoren vertraut ist, hat auch mit Trainz 2009 keine Probleme hinsichtlich der Handhabung. Per Tastatur oder Maus setzt ihr die Züge in Bewegung und nutzt die verschiedenen Funktionen. Sowohl per Menüsteuerung als auch mit Mausbewegungen im Führerhäuschen lassen sich die Züge fahren, hier gibt es also keinerlei Änderungen zu den bekannten Vorgehensweisen. Wahlweise könnt ihr aber auch die Trafosteuerung benutzen und das Spiel ähnlich einer gigantischen Modelleisenbahn steuern. Während der Fahrt könnt ihr zu jeder Zeit in andere Züge umsteigen und so Schichtaufgaben beispielsweise bewältigen. An Industrieanlagen werden Güter wie Öl, Holz, Kohle oder Malz geladen. Die Aufgabenstellungen sind dabei interessant gestaltet worden, überfordern jedoch Einsteiger häufig mit engen Zeitfenstern. Die rasch zu erledigenden Arbeiten an den Bahnhöfen und Ladestellen sind nur etwas für Bahnkenner.

Bei der Präsentation müsst ihr allerdings wieder einmal arge Abstriche in Kauf nehmen. Das Spiel bietet euch auch in der aktuellen Version eine Grafik-Engine, die bereits einige Schienenmeilen auf dem Buckel hat. Zwar könnt ihr die Sichtweite diesmal spürbar erhöhen und die Auflösung höher stellen, doch die aufpoppenden Objekte bleiben dennoch ein Ärgernis. Erfreulich: es gibt Tag- und Nachtmissionen. Entwickler Auran ist gleichwohl bekannt für eine grosse Detailliebe. Auch Trainz 2009 macht da keine Ausnahme und bietet insbesondere beim Rollmaterial wieder ein umfangreiches Arsenal an Waggons und Lokomotiven. Viel neues Rollmaterial dürft ihr aber als Kenner der vorherigen Version nicht erwarten. Gewohnt reicht die Palette von der einfachen Dampflok bis hin zu dieselbetriebenen Loks und E-Loks. Die Streckenvielfalt ist erneut mehr als ausreichend, neben einigen Streckenabschnitten in Deutschland bekommt ihr auch welche aus Australien, England und den USA geboten. Mit einem Editor erstellt ihr Landschaften, in denen ihr eure Eisenbahn dann über Hügel, Flüsse und durch sanfte Täler fahren lassen könnt.

100103.jpg

Besitzer der 2007er Ausgabe werden sich aber zu Recht fragen, wo da die Neuerungen geblieben sind. Ein paar zusätzliche Werkzeuge für die Anpassung des Geländes im Editor, offenbar verfeinerte Bodentexturen und eine Optimierung der Physikengine für ein glaubwürdigeres Rollverhalten. Seid uns nicht böse, aber wir konnten nicht erkennen, inwiefern in diesen Bereichen wirklich Verbesserungen vorhanden sind. Oder formulieren wir es anders: Die Optimierungen sind allesamt nur feiner Natur. Immerhin sind nun wesentliche bessere Auflösungen möglich.

Fazit von M. Grunow
Lohnt sich die Anschaffung jetzt für Bahnfans? Ein "Jain" sei mir an dieser Stelle erlaubt, denn die Unterschiede zwischen Trainz 2007 und Trainz 2009 reichen für mich nicht als Neukaufgrund. Etwas hübschere Optik und sonst nur bewährte, respektive bekannte Kost? Das ist mir insgesamt zu wenig. Bleibt zu hoffen, dass die kommenden Erweiterungen mehr Grund bieten, sich Trainz 2009 zuzulegen. Habt ihr Trainz 2007 noch nicht im Schrank, dürft ihr aber zugreifen, denn dann ist der Untertitel des Spiels "Die grosse Welt der Eisenbahnen" nicht übertrieben.

Powered by: Gbase.de​
 
Thema:

Kurztest: Trainz Simulator 2009

Kurztest: Trainz Simulator 2009 - Ähnliche Themen

  • Aldi life eBooks: Medion E-Tab vs. 'echter' eBook-Reader - Kurztest und Vergleich - UPDATE

    Aldi life eBooks: Medion E-Tab vs. 'echter' eBook-Reader - Kurztest und Vergleich - UPDATE: 10.10.2016, 16:43 Uh: Ab dem 20. Oktober wird der Discounter Aldi in das Geschäft mit elektronischen Büchern einsteigen. Passend dazu wird auch...
  • Microsoft kürzt Bestellungen wegen sinkender Nachfrage nach Lumia-Smartphones

    Microsoft kürzt Bestellungen wegen sinkender Nachfrage nach Lumia-Smartphones: Mit Windows Phone und dem (ehemaligen) Weltmarktführer Nokia als Marke wollte Microsoft den Platzhirschen Android von Google und iOS von Apple...
  • Sony Xperia Z1 Compact bei Winboard im Kurztest

    Sony Xperia Z1 Compact bei Winboard im Kurztest: Sony hat das neue Xperia Z1 Compact als eines der ersten vielversprechenden Smartphones des Jahres 2014 erst in den letzten Tagen vorgestellt. Den...
  • [Tablet-PC] iPad mini 2 Retina im Kurztest

    [Tablet-PC] iPad mini 2 Retina im Kurztest: *Apple hat das iPad mini in zweiter Generation vor einigen Tagen der Öffentlichkeit präsentiert, wir haben an dieser Stelle die Fakten und Details...
  • Apple kürzt Speicherchip-Aufträge an Samsung

    Apple kürzt Speicherchip-Aufträge an Samsung: Angeblich kein Zusammenhang mit dem weltweiten Patentstreit zwischen den beiden Konzernen Apple kauft für sein neues iPhone künftig wohl weniger...
  • Ähnliche Themen

    Oben