Kundenzufriedenheitsstudie: schlechte Noten für Microsoft

Diskutiere Kundenzufriedenheitsstudie: schlechte Noten für Microsoft im IT-News Forum im Bereich News; Microsofts Betriebssysteme erhalten bei der von VendorRate durchgeführten Umfrage 67 von 100 möglichen Punkten. IBM Informix führt die Liste mit...

Duke

Threadstarter
Dabei seit
26.07.2007
Beiträge
10.006
Ort
Niedersachsen
Microsofts Betriebssysteme erhalten bei der von VendorRate durchgeführten Umfrage 67 von 100 möglichen Punkten. IBM Informix führt die Liste mit 96 Punkten an. Am schlechtesten schneiden Telekommunikationsanbieter ab.

Das Marktforschungsunternehmen VendorRate hat eine unter amerikanischen IT-Unternehmen durchgeführte Kundenzufriedenheitsstudie veröffentlicht. Zu den am schlechtesten bewerteten Firmen gehört - neben den Mobilfunkanbietern Verizon Communications, Sprint Nextel und AT&T Wireless - Microsoft.

Powered by: CNET Networks Deutschland GmbH/ZDNet.de und CNET.de
 

Eric-Cartman

Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.640
Alter
40
Glaube nie eine Studie, die du nicht selber gefälscht hast.
 

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Dabei seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Ort
MYK
Naja wenn ich mir anschaue wieviele PC's / Server mit MS-Produkten laufen können die Redmonder garnicht so unbeliebt sein. Die meisten Probleme entstehen doch nicht mit dem oder wegen dem Produkt von MS sondern im Zusammenspiel mit 3rd Party Software oder unsachgemäßem Umgang. Spannend finde ich auch die Tatsache dass zu Apple nur die Endverbraucher befragt wurde und keine Profis.... warum wohl.
 

eifelyeti

Dabei seit
10.03.2006
Beiträge
1.187
Alter
62
Na , mal im Ernst: Wundert sich da jemand oder zweifelt an der Studie? Was Microsoft und die Telekomiker anbelangt , da habe ich Erfahrungen , da schneiden die ja noch vieeeeeel zu gut ab!!!
 

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Dabei seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Ort
MYK
Na , mal im Ernst: Wundert sich da jemand oder zweifelt an der Studie? Was Microsoft und die Telekomiker anbelangt , da habe ich Erfahrungen , da schneiden die ja noch vieeeeeel zu gut ab!!!

Ich kann es nur immer wieder wiederholen; der Service von MS ist doch eigentlich vollkommen OK. Was sollen die schlimmen Punkte sein warum es zu Abzügen kommt?
 

!_-Trace-_!

Dabei seit
17.06.2008
Beiträge
231
Ort
Lk. Oldenurg
naja, also vista ging ja auch vielen mit mehrfach sicherheitsabfragen auf den wecker, daher kommen die wohl ^^
 
G

Gast261112

Gast
Naja wenn ich mir anschaue wieviele PC's / Server mit MS-Produkten laufen können die Redmonder garnicht so unbeliebt sein. Die meisten Probleme entstehen doch nicht mit dem oder wegen dem Produkt von MS sondern im Zusammenspiel mit 3rd Party Software oder unsachgemäßem Umgang. Spannend finde ich auch die Tatsache dass zu Apple nur die Endverbraucher befragt wurde und keine Profis.... warum wohl.

Weil Apple mit seinen Lizenzen den Enterprise Kunden aus dem Wege geht ;)

Ich kann es nur immer wieder wiederholen; der Service von MS ist doch eigentlich vollkommen OK. Was sollen die schlimmen Punkte sein warum es zu Abzügen kommt?

Den Milliarden Schaden den Firmen durch Microsoft Produkten hatten, das nennst du OK? Wenn mal eben MS Server gehackt wurden und Millionen von Kundendaten geklaut wurden, findest du OK?

Es wurde in den US darüber diskutiert ob man Software Firmen in die Verantwortung nehmen kann. Das war eine der wenigen Kongress Sitzungen wo alle, von Microsoft bis Apple über Linux sich einig waren, dieses Gesetzt darf es nicht geben. Linux argumentierte das es dann Open Source nicht mehr geben wird wenn man Programmierer auf Schadenersatz verklagen kann, Microsoft sagte sie könnten dann ihren Betrieb einstellen.
 

MadMaster

Dabei seit
15.06.2005
Beiträge
504
Alter
33
Den Milliarden Schaden den Firmen durch Microsoft Produkten hatten, das nennst du OK? Wenn mal eben MS Server gehackt wurden und Millionen von Kundendaten geklaut wurden, findest du OK?

Es wurde in den US darüber diskutiert ob man Software Firmen in die Verantwortung nehmen kann. Das war eine der wenigen Kongress Sitzungen wo alle, von Microsoft bis Apple über Linux sich einig waren, dieses Gesetzt darf es nicht geben. Linux argumentierte das es dann Open Source nicht mehr geben wird wenn man Programmierer auf Schadenersatz verklagen kann, Microsoft sagte sie könnten dann ihren Betrieb einstellen.


So oft werden MS-Server doch garnicht gehackt, wo Kundendaten abhanden kommen? Oder habe ich etwas nicht mitbekommen?
Die Daten gehen doch fast immer verloren, wenn sie verschickt werden (Siehe GB^^). Bzw. wenn sie jemand klaut. Das aber MS vorzuwerfen. Fragwürdig.
 

Sascha_R

Junior-Sponsoren
Dabei seit
01.12.2007
Beiträge
2.676
Ort
MYK
Weil Apple mit seinen Lizenzen den Enterprise Kunden aus dem Wege geht ;)

Und warum? Etwa weil Apple in Unternehmensnetzwerken nichts taugt?

Den Milliarden Schaden den Firmen durch Microsoft Produkten hatten, das nennst du OK? Wenn mal eben MS Server gehackt wurden und Millionen von Kundendaten geklaut wurden, findest du OK?...

Hört sich 1.) an als würde das jeden Tag passieren und MS Serversecurtiy wäre wie ein Sieb und 2.) als wären noch nie Daten von einer Unix-Kiste abhanden gekommen.
 
Thema:

Kundenzufriedenheitsstudie: schlechte Noten für Microsoft

Kundenzufriedenheitsstudie: schlechte Noten für Microsoft - Ähnliche Themen

Comscore: Apple, Microsoft und RIM verlieren weiter Marktanteile an Android: Googles Mobilbetriebssystem kommt zwischen Mai und Juli auf 17 Prozent. Das sind 5 Punkte mehr als zwischen Februar und April. Apple, RIM und...
Microsoft zieht Update für Outlook 2007 zurück: Microsoft hat ein am vergangenen Dienstag veröffentlichtes Update für Outlook 2007 zurückgezogen. Nach Auskunft des Unternehmens führt der Patch...
Microsoft verschiebt Tool für Windows-7-Installation vom USB-Stick: Ursprünglich sollte das Open-Source-Werkzeug in der vergangenen Woche erscheinen. Microsoft muss aber noch Tests durchführen. Die Veröffentlichung...
IE8-Installation: Microsoft ändert Auswahloption für den Standardbrowser: Künftig fragt der Installer nach, ob der Internet Explorer neuer Standardbrowser sein soll. Die Änderung tritt Mitte August in Kraft. Microsoft...
Microsoft erwägt Einführung eines Schnellstart-OS: Notebookhersteller setzen auf linuxbasierte Lösungen Microsoft erwägt offenbar die Entwicklung eines Mini-Betriebssystems mit eingeschränkten...
Oben