GELÖST Kopieren mit ROBOCOPY (/MIR) in die Telekom Cloud >> jetzt mit RSYNC

Diskutiere Kopieren mit ROBOCOPY (/MIR) in die Telekom Cloud >> jetzt mit RSYNC im Win8 - Software Forum im Bereich Windows 8 Forum; Ich erzeuge mit ROBOCOPY eine Spiegelung meiner Fotos in der Telekom Cloud (per WebDAV als Laufwerk über Netdrive verbunden). Das klappt auch gut...
F

freak1001

Junior-Sponsoren
Threadstarter
Mitglied seit
17.02.2004
Beiträge
448
Standort
SAXONIA
Ich erzeuge mit ROBOCOPY eine Spiegelung meiner Fotos in der Telekom Cloud (per WebDAV als Laufwerk über Netdrive verbunden). Das klappt auch gut.

Ich stelle jedoch fest, dass bei jeder weiteren Synchronisierung ROBOCOPY zwar feststellt, dass die meisten Dateien zwar „ÄLTER“ sind, sie jedoch trotzdem immer erstmal kopiert. (Jedenfalls habe ich den Eindruck, denn es dauert praktisch so lange wie beim ersten Synchronisieren.)

Hat jemand eine Ahnung, wie man ROBOCOPY in diesem Punkt „beschleunigen“ kann? (Ich habe mehr als 10.000 Fotos, da dauert jedes „Update“ immer reichlich lange…)


PS: Die Mediencenter Software der Telekom kann ich leider nicht verwenden, da ich das bereits mit einer anderen Telekom Cloud für meine Frau verwende.


EDIT:
Ich habe den Threadtitel editiert, denn die Lösung habe ich unten beschrieben: Es wird mit RSYNC anstatt ROBOCOPY gesichert.
 
Zuletzt bearbeitet:
tacky

tacky

Mitglied seit
20.05.2008
Beiträge
2.449
Standort
Dortmund
Hi freak1001,

ich habe auch mal mit webdav rumexperimentiert. In meinen Augen liegt das Problem dort.
Wenn ich mich recht erinnere, konnte man im robocopy logfile sehen, daß erst die Datei gelöscht wurde (Extra File) und dann neu kopiert wurde.

Hier hat jemand ein ähnliches prob und empfielt FreeFileSync http://www.guenter-pilger.de/robocopy.htm

T@cky
 
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
5.204
Standort
FCNiederbayern
Für solche Sachen verwende ich schon seit Ewigkeiten BeyondCompare, es gibt in meinen Augen nichts vergleichbares. Ich muß aber sagen von der kompletten automatischen Synchronisierung halte ich eh nix, mache das lieber selber. Und genau deswegen verwende ich dieses Tool weil mir die Ordner wo Unterschiede sind sofort farblich gekennzeichnet werden.
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.827
Standort
Niederbayern
Evtl. helfen bei Robocopy die Optionen /DST (daylight saving time = Sommerzeitkorrektur) und/oder /FFT (Assume FAT file times - brauche ich grundsätzlich wenn auf einer "Seite" der Kopie ein Unix/Linux Samba-Laufwerk ist, weil dort die Dateizeiten wie bei FAT mit 2-Sekunden-Granularität gespeichert werden, also anders gerundet als bei NTFS)
 
F

freak1001

Junior-Sponsoren
Threadstarter
Mitglied seit
17.02.2004
Beiträge
448
Standort
SAXONIA
Ich werde heute mal ein paar Versuche mit rsync machen, das scheint Vorzüge zu haben, die ROBOCOPY nicht hat. Und dann berichte ich hier. ;-)

Möglicherweise sind solche Erfahrungen im Cloud-Zeitalter ja für die Allgemeinheit auch interessant. ;-)
 
F

freak1001

Junior-Sponsoren
Threadstarter
Mitglied seit
17.02.2004
Beiträge
448
Standort
SAXONIA
NETDRIVE.jpg

Jetzt mal die Einzelschritte meiner Lösung.

- Download NetDrive 1.3.0.4 (alte Version 1 > Freeware) http://www.netdrive.net/old_versions.html
- Verbinde NetDrive mit der Telekom Cloud:
webdav.mediencenter.t-online.de
Laufwerksbuchstaben zum Mounten festlegen (bei mir Q: )
Kompletten T-Online Benutzernamen + Passwort
unter > Advanced > Haken bei "use https" + (ganz wichtig, der Umlaute wegen) > Encoding UTF-8
Zum Abschluss auf SAVE klicken


- Download rsync z.B. hier http://it-em.net/joomla/index.php?option=com_content&view=article&id=49&Itemid=54cms/front_content.php
Unten findet man die neueste Version 3.0.9
Download von rsync.zip http://it-em.net/joomla/downloads/rsync.zip
UPDATE, 27.02.2013: neues Update - Version 3.0.9
Entpacken in einen Ordner namens "rsync"
- Download neue CygWin1-Datei >> http://www.student.tugraz.at/thomas.plank/cygwin1.dll_1.7.28_.zip (Die alte funktioniert nicht fehlerfrei unter Windows 8.1)
Kopieren der DLLs in den obigen Ordner rsync

-Danach sollte das Ganze so aussehen, damit ist man komplett arbeitsfähig.

80.910 cyggcc_s-1.dll
1.008.654 cygiconv-2.dll
3.190.052 cygwin1.dll
374.798 rsync.exe

- jetzt kommt noch das eigentlich Backup-Script > backup.cmd

Inhalt backup.cmd

@ECHO OFF
ECHO ***
ECHO *** Backup rsync ***
ECHO *** Stand: 05.04.2014 ***
ECHO *** ***
ECHO *** kopiere Dateien in die Telekom Cloud ***
ECHO *** muss als Laufwerk q: verbunden sein ***

rsync.exe -rtuv --progress --delete --stats --log-file=rsync.log "/cygdrive/d/Test SkyDrive/Fotos/" "/cygdrive/q/Fotos/"



Ja, das war’s. Ein paar kleine Erläuterungen noch:

Die Syntax klingt kompliziert, ist aber simpel. Man muss bloß wissen, dass es statt Backslash "\" hier Slashes "/" verwendet werden und dass jede Pfadangabe mit "/cygdrive/" + nachfolgendem Laufwerksbuchstaben beginnt.

Prinzipiell lautet die Syntax rsync -optionen Quelle Ziel - ist also nichts Besonderes.

Bei obigem Script ist zu beachten, dass eine exakte Kopie von Quelle auf Ziel gemacht wird, also alle, in Quelle gelöschten Files auch in Ziel gelöscht werden.

Man sollte also im ersten Versuch unbedingt ein leeres Verzeichnis nehmen, denn alles wird (im obigen Beispiel) der Windows-Ordner d:\Test SkyDrive\Fotos\ in den Cloudordner q:\Fotos gespiegelt. Alles, was in q:\Fotos\, aber nicht auf Laufwerk D:...\Fotos\wäre, würde gelöscht werden. Es wird halt ein exaktes Abbild des Quellordners erzeugt.


Das Protokoll findet man in rsync.log


Kleine Erfahrung: RSYNC kopiert die Datei auf den Server und benennt die Datei nachfolgend in den richtigen Namen um. In wenigen Fällen kam es vor, dass das Umbenennen scheiterte, weil "die Datei nicht gefunden wurde". Okay, man findet ja das Protokoll und startet danach einfach das komplette Backup nochmal. Das geht beim zweiten Mal viel schneller, die bemängelten Dateien werden neu hochgeladen.

Ich habe auch ein GUI für rsync probiert, aber - ganz ehrlich - das obige Script ist so banal, da geht das damit deutlich einfacher. Man hat auch eine schöne Fortschrittskontrolle im DOS-Fenster.


Warum nun RSYNC anstatt ROBOCOPY? Das ist einfach erklärt: ROBOCOPY lädt (zumindest in allen Clouds, die ich kenne) jede Datei neu hoch, um dann festzustellen, dass nichts verändert wurde. RSYNC macht das nicht und ist daher einfach um Längen schneller.




PS: Wer sich etwas intensiver mit RSYNC befassen möchte: Es gibt Tausende Seiten, eine davon ist die hier: https://www.ostc.de/howtos/rsync-HOWTO.txt
 
F

freak1001

Junior-Sponsoren
Threadstarter
Mitglied seit
17.02.2004
Beiträge
448
Standort
SAXONIA
Hi freak1001,

ich habe auch mal mit webdav rumexperimentiert. In meinen Augen liegt das Problem dort.
Wenn ich mich recht erinnere, konnte man im robocopy logfile sehen, daß erst die Datei gelöscht wurde (Extra File) und dann neu kopiert wurde.

Hier hat jemand ein ähnliches prob und empfielt FreeFileSync http://www.guenter-pilger.de/robocopy.htm

T@cky
Hi tacky - nach längerer Zeit bin ich nun tatsächlich bei FreeFileSync gelandet - dieses Programm kann wirklich ungeheuer viel und kopiert (nach ersten Tests) so sicher wie robocopy und rsync - und läuft auf Wunsch komplett in Deutsch.
http://sourceforge.net/projects/freefilesync/

Ein wichtiger Tipp noch: Viele OpenSource Software gibt es mangels Sponsoren nur noch "durch Unterstützung" anderer Softwareanbieter - selbst reiche Firmen wie Adobe machen das ja mittlerweile beim Setup des Flashplayers.
Hier muss man genau schauen, denn beim zweiten Schritt der Installation kann und sollte man "zusätzliche Software" abwählen. Sonst hat man dann Zeugs auf dem Rechner und fragt sich, woher das kommt.
 
Thema:

Kopieren mit ROBOCOPY (/MIR) in die Telekom Cloud >> jetzt mit RSYNC

Sucheingaben

webdav rsync windows kommandozeile

,

Robocopy ohne zeitvergleich webdav

,

robocopy cloud

,
robocopy - webdav
, robocopy on webdav, robocopy sync webdav, telekom webdav robocopy, robocopy webdav win10, rsync robocopy mir, robocopy webdav

Kopieren mit ROBOCOPY (/MIR) in die Telekom Cloud >> jetzt mit RSYNC - Ähnliche Themen

  • Musikdatei kopieren

    Musikdatei kopieren: Wie kann ich am schnellsten eine CD mit Dateiformat.cda auf einen USB-Stick mit dateiformat.mp3 kopieren
  • CD kopieren auf pc ,

    CD kopieren auf pc ,: was mache ich falsch es kommt nie das album wie es heißt ,weder die interpreten
  • Kann man mit robocopy o.Ä. mit 50% Geschwindigkeit kopieren?

    Kann man mit robocopy o.Ä. mit 50% Geschwindigkeit kopieren?: Hallo :) In einem Netzwerk werden Dateien mit robocopy kopiert. Leider lastet das das Netzwerk sehr stark aus. Weiß jemand, wie man (mit...
  • Dateien aus einer Liste kopieren mit Copy, XCopy oder Robocopy

    Dateien aus einer Liste kopieren mit Copy, XCopy oder Robocopy: Hallo, ich lasse einen Ordner auf meinem Rechner mittels DirSync mit dem USB-Stick für mein Autoradio befüllen - geht super. Ich habe auf dem...
  • GELÖST Frage zu robocopy: Kopieren einer einzelnen Datei

    GELÖST Frage zu robocopy: Kopieren einer einzelnen Datei: Hi winboarder, ich sichere schon seit Urzeiten die Daten meines Netzwerkes via robocopy. Nun musste ich heute feststellen, daß es Probleme gibt...
  • Ähnliche Themen

    Oben