Killerspiele: Aktionsbündnis Winnenden fordert Entsorgung

Diskutiere Killerspiele: Aktionsbündnis Winnenden fordert Entsorgung im Games-News Forum im Bereich Games-News; Hallo Das »Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden« plant für den kommenden Samstag ein öffentlichkeitswirksames Event gegen Killerspiele. Am 17...
#1
Pvt.Caparzo

Pvt.Caparzo

Dabei seit
12.02.2006
Beiträge
15.688
Alter
44
Ort
Hell's Highway
Hallo

101825tzu.jpg

Das »Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden« plant für den kommenden Samstag ein öffentlichkeitswirksames Event gegen Killerspiele. Am 17. Oktober soll auf dem Platz vor der Staatsoper in Stuttgart ein Container aufgestellt werden (siehe Bild links). Das Aktionsbündnis ruft die Bürger unter dem Motto »Familien gegen Killerspiele« auf, ihre Killerspiele zu entsorgen und verlost zur Belohnung ein T-Shirt mit Unterschriften der Fußball-Nationalelf.

Laut der Internetseite des Aktionsbündnisses ist das »Verbot von Computer-Killerspielen die dazu dienen Menschen zu ermorden« eines der kurzfristigen Ziele der Aufruf-Initiatoren von Stuttgart. Das „Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden“ ist ein Zusammenschluss von Angehörigen der Opfer des Amokläufers Tim Kretschmer, der am 11. März 2009 insgesamt 15 Menschen ermordete.

Mehr Informationen zum Aktionsbündnis finden Sie auf der Internetseite www.memo-software.de/aaw. Dort finden Sie unter anderem Unterschriftenlisten gegen Killerspiele und Faustfeuerwaffen, sowie den offiziellen Song des Bündnisses.

Powered by: IDG Entertainment Media GmbH/Gamestar.de​
 
#2
JumpingJohn

JumpingJohn

Dabei seit
09.05.2006
Beiträge
2.026
Alter
34
Tut mir Leid, aber da mus ich :rofl1
Das ist doch lächerlich!
 
#3
Sixbag

Sixbag

Auferstanden
Dabei seit
27.10.2008
Beiträge
724
Alter
56
Ort
Nordhessen
Kopfschüttel:cheesy sollten lieber dafür sorgen das die im umlauf befindlichen waffen verschwinden, wenn jeder der mal "killerspiele"gezockt hat amok laufen würde wären wir schon ausgestorben.:wut
 
#4
H

Haengdichweg

Dabei seit
06.08.2006
Beiträge
293
Ort
Saarland
Also, lächerlich ist diese Aktion sicher NICHT!
Dass sie nicht Ziel führend ist ist aber genauso klar.

Man sollte solche Aktionen mit Respekt begegnen.

Es ist auch immer sehr leicht zu sagen, macht mal lieber das oder das, damit werden die Probleme gelöst.
 
#5
Hoschi347

Hoschi347

Dabei seit
26.07.2006
Beiträge
3.086
Alter
39
Ort
Hessen
Ich bin der Meinung, das diese Aktion nicht den Nerv trifft. Wenn ich dick bin, hilft es mir nichts, wenn ich mein Essen wegschmeisse, dadurch werde ich nicht dünner.

Gefährdet sind diejenigen, die unbeaufsichtigt und/oder teilweise mit Computern "zwangsbeschäftigt" werden, damit die Eltern beispielsweise ihre Ruhe haben.
Andrerseits ist es in der heutigen Zeit immer schwerer sich mit den Kindern sinnvoll zu beschäftigen, da es sicher keine Seltenheit ist, das beide Elternteile arbeiten (müssen) um über die Runden zu kommen.

Dazu noch der steigende Anteil an alleinerziehende Elternteile, wie soll man sich da noch um die Kinder kümmern, wenn eben dieser alleinerziehende Elternteil arbeiten muss.

Ich denke, es muss die Möglichkeit geschaffen werden, das für jede Familie eine Art Kinder/Jugendhort gewährleistet wird, damit sich die Kinder/Jugendliche nach der Schule mehr mit sich selbst beschäftigen und dazu noch beaufsichtigt sind um einfach einen Ansprechpartner zu haben.
 
#6
Eric-Cartman

Eric-Cartman

Moderator
Team
Dabei seit
22.06.2005
Beiträge
8.628
Alter
37
Ort
In Windows Nr. 10
Also da musss ich auch laut :rofl1

Das ist doch echt unterste Schublade. :knall

Wer da seine "Killerspiele" hinbringt der hat echt zu viel Geld.
 
#7
Jann F

Jann F

Dabei seit
23.09.2007
Beiträge
3.347
Alter
25
Ort
BW
Ich brenn denen ein paar CDs von Paintball wenn ich dafür so ein T-Shirt bekomm :D
 
#8
H

HWFlo

Dabei seit
04.09.2005
Beiträge
5.271
Alter
30
Man bekommt wohl heute für alles ein "Bündnis" zusammen.
Schade das nicht auch hier gilt "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht"
 
#9
sanandreasWB

sanandreasWB

Dabei seit
13.05.2008
Beiträge
692
Ort
getarnt mit Störsendern...
Mehr Informationen zum Aktionsbündnis finden Sie auf der Internetseite www.memo-software.de/aaw. Dort finden Sie unter anderem Unterschriftenlisten gegen Killerspiele und Faustfeuerwaffen, sowie den offiziellen Song des Bündnisses.
Hmmmmm..... Die Seite scheint einen schlechten Ruf zu haben... :blush

schlechter Ruf.png

Edit: Ich zitiere noch einen User aus dem CnC-Inside-Forum:
Xerpt hat gesagt.:
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Killerspiele: Aktionsbündnis Winnenden fordert Entsorgung

Killerspiele: Aktionsbündnis Winnenden fordert Entsorgung - Ähnliche Themen

  • »Killerspiele« - Studie: Einstellung zu Krieg wird nicht beeinträchtigt

    »Killerspiele« - Studie: Einstellung zu Krieg wird nicht beeinträchtigt: Hallo. Einen Zusammenhang zwischen der Befürwortung von Krieg und dem Spielen von so genannten »Killerspielen« gibt es nicht, so eine Studie...
  • Killerspiele-Domino mit der CSU

    Killerspiele-Domino mit der CSU: Hallo Nach einem Missbrauchsfall im niederländischen Ameland hat die CSU-Politikerin Beate Merk schnell einen Sündenbock ausgemacht: Einmal mehr...
  • Aktionsbündnis Winnenden - Verband wiederholt »Killerspiel«-Verbotsforderung

    Aktionsbündnis Winnenden - Verband wiederholt »Killerspiel«-Verbotsforderung: Hallo »Verbot von Killerspielen, die dazu dienen, virtuell Menschen zu ermorden.« Mit diesem Appell meldet sich das Aktionsbündnis erneut zu...
  • »Killerspiele« - US Army stellt Trainingsprogramm um

    »Killerspiele« - US Army stellt Trainingsprogramm um: Hallo Weil die neuste Generation Rekruten immer mehr durch Videospiele auf den Krieg »vorbereitet« wird, muss die US Army das Trainingsprogramm...
  • Schweiz: Verbot von »Killerspielen« - Ständerat nimmt Gesetzesinitiative an

    Schweiz: Verbot von »Killerspielen« - Ständerat nimmt Gesetzesinitiative an: Hallo Ein Gesetzesentwurf soll besonders gewaltverherrlichende Spiele wie Manhunt und Mortal Kombat in der Schweiz verbieten. Trotz Protesten...
  • Ähnliche Themen

    Oben