Keine Wlan-Internetverbindung

Diskutiere Keine Wlan-Internetverbindung im Win8 - Netzwerk Forum im Bereich Windows 8 Forum; Hallo, da ich schon überall gesucht habe und leider keine funktionierende Antwort gefunden habe, muss ich jetzt hier mal dieses Problem...
S

sanzen

Threadstarter
Mitglied seit
13.11.2007
Beiträge
3
Alter
44
Hallo,

da ich schon überall gesucht habe und leider keine funktionierende Antwort gefunden habe, muss ich jetzt hier mal dieses Problem schildern.

Die Win8 Consumer Preview-Version habe ich schon eine ganze Weile drauf und sie funktioniert wirklich gut, auch mit dem Internet hatte ich nie Probleme.

Ich bin mit meinem Notebook per integriertem Wlan mit einer Fritz!Box 7240 verbunden.
Seit kurzem passiert es, wenn ich den Laptop starte, dass zwar die Verbindung zur Fritz!Box da ist, aber keine Internetverbindung.
Ein darauffolgender Neustart behebt das Problem. Dabei macht es keinen Unterschied, ob ich den Laptop vorher in den "Energie sparen" Modus setzte oder ihn "Heruntergefahren" habe.

In den Eigenschaften des Netzwerkadapters ist das Häkchen bei "Computer kann das Gerät ausschalten, um Energie zu sparen" nicht gesetzt.
Systemwiederherstellung habe ich auch schon versucht, kein Erfolg.

Vielleicht hat ja jemand ne Idee, es nervt nämlich irgendwie den Lappi immer zweimal starten zu müssen. ;)

Danke & Gruß
 
NiFu

NiFu

Mitglied seit
13.06.2012
Beiträge
679
Ich bin mit meinem Notebook per integriertem Wlan mit einer Fritz!Box 7240 verbunden.
Hast du für den WLAN-Adapter eine feste IP-Adresse eingestellt oder wird die IP-Adresse per DHCP bezogen ?

Wenn DHCP, dann mal mit fester IP-Adresse versuchen.

Wenn es dann mit fester IP-Adresse funktioniert habe ich dann vielleicht noch einen Tipp, wie es dann auch mit DHCP funktionieren könnte.
 
S

sanzen

Threadstarter
Mitglied seit
13.11.2007
Beiträge
3
Alter
44
Hallo,

ja meinem Notebook habe ich in der Fritz!Box von Beginn an eine feste IP-Adresse zugewiesen.

Gruß
 
NiFu

NiFu

Mitglied seit
13.06.2012
Beiträge
679
ja meinem Notebook habe ich in der Fritz!Box von Beginn an eine feste IP-Adresse zugewiesen.
Und trotz fester IP-Adresse hast du keinen Internet-Zugang (bzw. erst nach einem Neustart) ?

"Standardgateway" und "DNS-Serveradresse" ist ebenfalls fest eingetragen ?

Dann kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen.
 
F

FumellFritze

Gast
Vllt. mal den W-lan Adapter deinstallieren und dann neu Installieren ? Das schon versucht ?
 
P

pefo

Mitglied seit
21.07.2010
Beiträge
1.103
Standort
Berlin
@FumellFritze

Und Du meinst wirklich, dass "sanzen", das nach über einem Monat noch nicht hinbekommen hat???
 
H

herb2012

Mitglied seit
17.06.2012
Beiträge
39
Hi sanzen.

Ich habe 2 Notebooks,auf diesen ist jeweils Windows 7 und 8 installiert.Alle 4 Bertriebssysteme haben problemlos über WLAN und DHCP,meine Fritz-Box 3370 erkannt.Nach Eingabe des Sicherheitsschlüssels,funktioniert die Internetverbindung auf allen 4 Bertriebssystemen bis jetzt fehlerfrei.

Wenn man das allererste mal eine Internetverbindung auf einem Betriebssystem einrichtet,muß man in einem sich öffnenden Fenster,die von seinem Provider zugeschickten Zugansdaten eintragen.Erst dann bekommt man über den Router,Zugang zum Internet.Offensichtlich hat deine Fritzbox jetzt Probleme mit dem Lesen dieser Daten.Erst bei einem zweitem Neustart des Rechners,werden diese korrekt erkannt.

Tipp von mir : Teste,wenn möglich,mal einen anderen Router.Sollte dieser einwandfrei funktionieren,resette die Fritzbox und gebe die Zugangsdaten neu ein,dann sollte der Fehler behoben sein.

Gruß

herb2012
 
P

pefo

Mitglied seit
21.07.2010
Beiträge
1.103
Standort
Berlin
@herb2012

Wenn Du auf allen Deinen Rechnern die Zugangsdaten für Deinen Provider eingegeben hast, dann benutzt Du die Fritz!Box als Modem!

Das macht aber normalerweise kein Mensch, weil die Fritz!Box sich selber beim Provider registrieren kann, nachdem man ihr die Login Daten des Providers eingetragen hat. Alle Rechner müssen nur in einem gemeinsamen LAN sein. Die Internetverbindung, stellt die FB ganz allein zur Verfügung!

Dein Ratschlag, ist aus diesem Grund äußerst abwegig, weil er bei so gut wie niemanden Anwendung finden kann. Im Übrigen ist von dieser Vorgehensweise, auch aus Kompatibilitätsgründen mit Standalone Geräten (TV, BD-Player, NAS) dringend abzuraten!
 
H

herb2012

Mitglied seit
17.06.2012
Beiträge
39
@herb2012

Wenn Du auf allen Deinen Rechnern die Zugangsdaten für Deinen Provider eingegeben hast, dann benutzt Du die Fritz!Box als Modem!
Ich bitte dich,meine Posts richtig zu lesen ! Ich habe geschrieben
Wenn man das allererste mal eine Internetverbindung auf einem Betriebssystem einrichtet,muß man in einem sich öffnenden Fenster,die von seinem Provider zugeschickten Zugansdaten eintragen
Nach jeder weiteren Betriebssystemeinrichtung auf einem Rechner stellt,auf Grund der gespeichert Daten,die Fritz-Box selbstverständlich selber eine Internetverbindung her.Da es sich hierbei aber auch nur um eine elektronische Datenspeicherung handelt,können diese irgendwann einmal zu mindesten teilweise verloren gehen und dies scheint hier der Fall zu sein.

Darum mein Tipp,mit dem Resetten der Fritz-Box und der Neueingabe der Daten.

Gruß

herb2011
 
P

pefo

Mitglied seit
21.07.2010
Beiträge
1.103
Standort
Berlin
Wenn man das allererste mal eine Internetverbindung auf einem Betriebssystem einrichtet,muß man in einem sich öffnenden Fenster,die von seinem Provider zugeschickten Zugansdaten eintragen
Sorry, aber ich meine, richtig gelesen zu haben!

Wenn, dann musst Du schon von der Fritz!Box sprechen und nicht von einem Betriebssystem, dass sofort suggeriert, dass Windows damit gemeint ist!
 
H

herb2012

Mitglied seit
17.06.2012
Beiträge
39
Hi sanzen.

Tipp von mir : Teste,wenn möglich,mal einen anderen Router.Sollte dieser einwandfrei funktionieren,resette die Fritzbox und gebe die Zugangsdaten neu ein,dann sollte der Fehler behoben sein.

Gruß

herb2012
@herb2012

Im Übrigen ist von dieser Vorgehensweise, auch aus Kompatibilitätsgründen mit Standalone Geräten (TV, BD-Player, NAS) dringend abzuraten!
Ich habe in meinem Netzwerk,2 Notebooks,1 HD-Receiver,einen Drucker,das Buffalo Linktheater und zeitweise mein Huawei MediaPad.Alle diese Geräte verbinden sich über DHCP automatisch mit der Fritzbox.Dauert nur beim ersten mal nach dem Resetten etwas länger,weil die FB neue Netzwerk-Adressen vergibt.Was spricht also noch gegen diese Vorgehensweise ?

herb2012
 
P

pefo

Mitglied seit
21.07.2010
Beiträge
1.103
Standort
Berlin
Irgendwie hast Du Probleme mit Deinem Aufnahmevermögen...

Ich habe dies geschrieben, weil laut Deiner Beschreibung, ganz klar der Eindruck entsteht, dass die Fritz!Box von allen Rechnern als Modem verwendet wird, was übrigens tatsächlich geht, wenn man es in der Fritz!Box so konfiguriert.

Da Du bereits mit Deinem vorherigen Beitrag, versucht hast klar zustellen, das dem nicht so ist, ist Dein letzte Beitrag völlig überflüssig!
 
areiland

areiland

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
8.702
Dieser Eindruck ist bei mir auch entstanden. Mehr als den WLanschlüssel musste ich noch an keinem Router eingeben - erst recht nicht in einem Fenster, das die vom Provider erhaltenen Zugangsdaten abfragt. Das passiert nur wenn man die Provider CD einlegt, eine PPPoE Verbindung einrichtet und so den Router als Modem nutzt. Jeder Provider, den ich kenne, liefert seine Router schon vorkonfiguriert aus. Man muss seine Geräte nur anschliessen und höchstens ein einziges Mal über die Weboberfläche rein um sein Kennwort anzugeben.
 
H

herb2012

Mitglied seit
17.06.2012
Beiträge
39
Hi pefo/Areiland.

1.Der WLAN-Sicherheitsschlüssel ist nur dazu,um den Router freizuschalten,der hat nichts mit der Internetverbindung zu tun.Darum erhält man ihn auch beim Kauf der Box und nicht vom Internetprovider.

2.Ich bin bei der Telekom und wenn man sich dort anmeldet,bekommt man seine Zugangsdaten und dies sind : Anschlusskennung,Zugehörige T-Online Nummer,Mitbenutzernummer und persönliches Kennwort. Wenn man mit einem Speedport das erste mal eine Internetverbindung auf einem Windowsbetriebssystem aufbaut,werden diese Daten abgefragt,auf jedem weiterem Rechner dann selbstverständlich nicht mehr.Hier gibt man nur noch den WLAN-Sicherheitsschlüssel ein,der hinten auf dem Gerät steht.

Vor ein paar Monaten,habe ich mir dann eine Fritz-Box gekauft.Bei der Erstinstallation,hat diese auch oben genannte Zugangsdaten abgefragt.Bei jeder weiteren Installation auf einem Betriebssystem,benötigt man dann gleichfalls nur noch den WLAN-Sicherheitsschlüssel(steht ebenfalls hinten auf der Box).Resettet man aber die Fritz-Box(Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen).werden die Zugangsdaten erneut abgefragt.

Ich hoffe,Ihr habt jetzt verstanden,was ich meine.

Gruß

herb2012
 
P

pefo

Mitglied seit
21.07.2010
Beiträge
1.103
Standort
Berlin
Ich hoffe, Du schreibst nächstes mal dazu, dass Du in einem WEB-Browser den Router anwählen musst, um dort die Providerdaten zu hinterlegen!

Dein: "dann öffnet sich ein Fenster", suggeriert nämlich Windows und nicht den Browser (in dem sich auch kein Fenster von allein öffnet)!!!
 
H

herb2012

Mitglied seit
17.06.2012
Beiträge
39
Hi pefo.

O.K.Habe mich da am Anfang vielleicht etwas falsch ausgedrückt,aber was gemeint war,hat jetzt glaube ich,jeder verstanden.

Gruß

herb2012
 
Thema:

Keine Wlan-Internetverbindung

Keine Wlan-Internetverbindung - Ähnliche Themen

  • Windows 10 Laptop verliert ständig Internetverbindung, obwohl WLAN noch da ist, kurzer Wechsel in Energiesparen und es funktioniert wieder

    Windows 10 Laptop verliert ständig Internetverbindung, obwohl WLAN noch da ist, kurzer Wechsel in Energiesparen und es funktioniert wieder: Hallo! Mein Laptop verliert seit einiger Zeit in unregelmäßigen Abständen die WLAN-Verbindung. Mit meinem Handy kann ich das WLAN weiter nutzen...
  • WLAN verliert Internetverbindung (WIN10) ständig

    WLAN verliert Internetverbindung (WIN10) ständig: Hallo liebes Forum, ich habe mir vor 3 Wochen folgendes Notebook zugelegt, HP Pavilion 15-cx0002ng Notebook (39,6 cm / 15,6 Zoll, Intel,Core i5...
  • WLAN Verbindung aber keine Internetverbindung

    WLAN Verbindung aber keine Internetverbindung: In unserer Firma wird der WLAN-Zugriff über die MAC-Adressen geregelt. Jedoch haben alle Surface-Benutzer (zweimal Surface Book und einmal Surface...
  • Wird beim erstellen eines Wlan-Hotspots nur die Internetverbindung freigeben?

    Wird beim erstellen eines Wlan-Hotspots nur die Internetverbindung freigeben?: Hallo, über Hausmittel oder diverse Zusatztools lässt sich ein virtueller Wlan-Router einrichten. Dabei wird die vorhandene Internetverbindung...
  • Nicht sichere Internetverbindung bei WLAN

    Nicht sichere Internetverbindung bei WLAN: Hallo! Ich habe 5 Notebook bzw. PC, welche über verschiedene WLAN Geräte sich einloggen. Von Zeit zu Zeit wird die Internetverbindung unterbrochen...
  • Ähnliche Themen

    Oben