GELÖST Kaufberatung NAS und entsprechende HDDs

Diskutiere Kaufberatung NAS und entsprechende HDDs im Netzwerke & DSL Forum Forum im Bereich Hardware Forum; Hallo zusammen, erstmal zum Ist-Stand in meinem aktuellen Heimnetzwerk. Ich habe von meinem Kabelanbieter eine FritzBox-Cable als Internet zugang...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
JumpingJohn

JumpingJohn

Threadstarter
Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
2.027
Alter
35
Hallo zusammen,

erstmal zum Ist-Stand in meinem aktuellen Heimnetzwerk. Ich habe von meinem Kabelanbieter eine FritzBox-Cable als Internet zugang bekommen, diese macht aktuell nichts weiter als Internet-Zugang und die NAS-Funktion mit 2TB großer USB2.0-HDD. Von da geht es in einen 8-fach Switch der das Netzwerk im Haus verteilt (1000er LAN). Haupt abnehmer ist das Wohnzimmer, dort steht meine alte FritzBox 7240 (kann leider nur 100er LAN), die Verteil per Kabel auf Atemio-Satreceiver, PS3, Max!Cube. Die Box spannt zusätzlich unser WLAN auf und kümmert sich VoIP übers integrierte DECT.

Bisher landen auf dem Fritz!NAS die Aufnahmen des Atemio-Satreceivers, sowie private Bilder/Videos/Music/Dokumente. Das hat zwar prinzipiell auch bisher ganz gut geklappt, aber beim abspielen von aufgenommen Filmen kann es schon mal, wenn auch selten, zu aussetzern oder rucklern kommen. Außerdem dauert es teilweise Ewigkeiten wenn ich mit der PS3 meine Music nach den richtigen Titeln/Alben durchstöbere. Und neues Material auf die Platte zu bringen macht auch nur wenig Spaß. Ich schätze das liegt an der doch relativ sparsamenn Übertragungsrate von durchschnittlich 5 MByte/s die die Fritz nur schafft.

Nun möchte ich wegen Datengeschwindigkeit, Datensicherheit und auch der Speichererweiterbarkeit auf einen "richtigen NAS" umstellen. Es soll ein 4-Bay NAS werden, bei dem ich aber erst einmal nur 2 Platten in Raid 1 oder 5 laufen lassen möchte. Nun gibt es bei den NAS doch recht große Preisunterschiede, ich werde keine großen gewerblich genutzen Datenbanken oder sowas darauf laufen haben von daher spielt die bestmögliche Schreib-/Lesegeschwindigkeit eher eine weniger große Rolle denke ich, alle werden deutlich schneller als die Fritzbox sein, aber auf was sollte ich noch achten?

Ich habe mir z.B. schon einen ZyXEL NAS542 herausgesucht, der sollte meine Ansprüche doch mehr als erfüllen, oder? Lohnt es sich wirklich mehr aus zu geben? Welche NAS würdet ihr mir im Preisrahmen von max 200-230-€ empfehlen?

Desweiteren frage ich mich mit welchen Platten ich den NAS bestücken soll. bisher habe ich immer nur Platten für Desktop-Rechner oder Laptops erstanden, nun habe ich gesehen da gibt es spezielle NAS-Platten. Brauche ich die wirklich oder tuen es auch ottonormal standard-Platten, der NAS wird zwar 24/7 an sein, aber hauptsächlich am WE und zu den Abendstunden etwas zu tun haben. Die ersten beiden Platten sollen jeweils 3TB-HDD sein, da meine 2TB-HDD im Moment schon nur noch 850GB Platz frei hat. Über entsprechende Produkt empfehlungen würde ich mich sehr freuen.

Danke schon mal für eure Hilfe, ich hoff ich habe alle wichtigen Eckpunkte angeben, wenn ihr noch etwas wissen wollt dann lasst es mich wissen. Gruß

JumpingJohn
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
44
Standort
Wilder Süden
Es soll ein 4-Bay NAS werden, bei dem ich aber erst einmal nur 2 Platten in Raid 1 oder 5 laufen lassen möchte.
Für RAID 5 brauchst du mindestens 3 Festplatten.

Ich würde immer zu einem NAS von QNAP oder Synology raten. Von denen gibt es natürlich auch 4-Bay Geräte.
Im Moment scheinen die vielleicht für deine aktuellen Bedürfnisse etwas überdimensioniert zu sein. Aber erfahrungsgemäß steigen die Ansprüche, wenn so ein NAS erstmal bei dir im Einsatz ist.

Als Festplatten würde ich die "WD Red" Serie empfehlen.
Die sind für den 24/7 Betrieb ausgelegt und zumindest meine Erfahrungen damit sind wirklich gut.


Zudem solltest du dir Gedanken machen, warum du ein RAID System haben willst.
Ein RAID bietet nur Schutz vor einem Hardwaredefekt, nicht vor versehentlichem Löschen.

Deshalb würde ich eher kein RAID nutzen, sondern die Daten z.B. per Rsync (zumindest bei QNAP schon integriert) einmal pro Woche von der einen auf die andere Platte synchronisieren. Wenn du dann versehentlich etwas löscht, ist das auf der zweiten Platte nicht auch gleich weg. Bei einem Hardwaredefekt fehlen dir im Extremfall nur die Daten der letzten Woche.
 
JumpingJohn

JumpingJohn

Threadstarter
Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
2.027
Alter
35
Oh..., dann also Raid 1. Ich will eigentlich nur für einen potetiellen Festplatten Crash gerüstet sein, ich habe nun in ca. 15 Jahren nur einen Festplatten Tod erlebt und bei diesem konnte ich glücklicher Weise noch alle Daten retten, aber man sollte sein Glück nicht unnötig auf die Probe stellen.

Ich frage mich nur in welche Richtungen meine Anforderungen an einen NAS noch steigen sollen? ich könnte mir vorstellen das ich irgendwann mal aus der Ferne auf den NAS zugreifen möchte, aber das hat ja letztlich nicht wirklich was mit dem NAS selbst zu tun und wird ihn bei ner 26.000er Leitung auch nicht wirklich belasten.
PC und Laptop BackUp werde ich nicht machen. Die Daten liegen eh schon da, sollte bei einem die Platte crashen, dann gibts ne neue und das System wird neu aufgesetzt.

Geräte QNAP und Synology fangen bei 250,-€ an und bieten Hardware technisch genauso viel wie das ZyXel Gerät (Dual Core 1,2/1,3 Ghz; 512MB Ram, ZyXel sogar 1GB). Was machen die anderen besser oder anders frage ich mich da. Da hier die QNAP und Synology bevorzugt werden habe ich auch an anderer Stelle gelesen, aber ich würde gerne überzeugt werden warum es sich lohnt mehr Geld auszugeben.
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
44
Standort
Wilder Süden
Ich frage mich nur in welche Richtungen meine Anforderungen an einen NAS noch steigen sollen?
Performance.
ODer irgendwelche Zusatzdienste wie FTP Server, Webserver, Downloadmanager (dann muss der Rechner nicht weiterlaufen während dem Download).

Geräte QNAP und Synology fangen bei 250,-€ an und bieten Hardware technisch genauso viel wie das ZyXel Gerät (Dual Core 1,2/1,3 Ghz; 512MB Ram, ZyXel sogar 1GB). Was machen die anderen besser oder anders frage ich mich da. Da hier die QNAP und Synology bevorzugt werden habe ich auch an anderer Stelle gelesen, aber ich würde gerne überzeugt werden warum es sich lohnt mehr Geld auszugeben.
Auch hier wieder Performance, Zusatzdienste, Support und Versorgung mit Updates.

Wenn dir Zugriffs- und Übertragungszeiten relativ egal sind und du wirklich nur die reine NAS Funktionalität benötigst, dann kannst du jedes x-beliebige Gerät und Hersteller nehmen. Weil den Zugriff über LAN auf die Platten beherrschen alle Anbieter.
 
JumpingJohn

JumpingJohn

Threadstarter
Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
2.027
Alter
35
Okay, ich denke dann fahre ich mit dem billigeren Gerät tatsächlich besser bzw. genauso gut wie mit den teureren,
denn nichts der gleichen ist aktuell geplant und wüsste ich auch nicht für was ich es brauch sollte.

Einzig der Download-Manager wäre etwas interesantes, aber da gibt es auch entsprechende Zusatzsoftware für den ZyXEL NAS.

Alles in allem hat mir das aber schon mal geholfen.

Wird dann wohl folgendes werden:

ZyXEL NAS542
2x3TB HDD (WD Red oder Seagate NAS HD)

Noch eine Frage bleibt da aber noch, die meisten 4-Bay NAS haben 2 Netzwerk-Anschlüsse lohnt es sich diese direkt beide zu nutzen oder nur wenn 4 Platten verbaut sind oder gar nicht bzw. in welchen Fällen provitiert man überhaupt?
 
Andy

Andy

Administrator
Team
Mitglied seit
16.08.2001
Beiträge
12.370
Alter
44
Standort
Wilder Süden
Der 2. LAN Anschluss kannst du für folgende Dinge nutzen:


  • Teaming: 2 Schnittstellen zu einer schalten um um die doppelte Geschwindigkeit/ Durchsatz zu bekommen
    (muss auch der Switch oder Router auf der anderen Seite des Kabels können)
  • Ausfallsicherheit
  • NAS in zwei getrennten netzen betreiben

Kannst aber natürlich auch einfach nur einen der zwei Port nutzen
 
Erli

Erli

WB-TEAM / MOD
Team
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
9.753
Standort
GB
…Als Festplatten würde ich die "WD Red" Serie empfehlen.
Die sind für den 24/7 Betrieb ausgelegt und zumindest meine Erfahrungen damit sind wirklich gut.…
Auch von mit eine ganz klare Empfehlung :up

Hatte erst eine defekte Platte von WD und die war gleich nach 2 Tagen hinüber.
Umtausch problemlos!

Bei geschätzt 30 Stück die ich in den letzten Jahren in Händen hatte (nicht nur red) von WD für mich klar die besten Platten.
Gehen alle noch (älteste Platte ist mittlerweile 17 Jahre alt, geht immer noch :up)

Erli :cool
 
JumpingJohn

JumpingJohn

Threadstarter
Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
2.027
Alter
35
So, habe die oben genannte Artikel (WD Red ist es geworden) plus ein 50cm Patchkabel für 406,-€ inklusive Versand bestellt. Da kann man echt nix gegen sagen. Habe mich auch schon etwas eingelesen. Demnach kann der ZyXEL auch FTP-Server und noch einiges mehr was ich wahrscheinlich garnicht brauchen werde. Ich bin schon gespannt und werde berichten.

Gesendet von meinem LG G Flex 2 mit BB Hub und Tastatur
 
Erli

Erli

WB-TEAM / MOD
Team
Mitglied seit
16.08.2005
Beiträge
9.753
Standort
GB
Ich brauche Mittelfristig auch ein 4 Bay NAS.
Bin schon auf Deine Erfahrungen gespannt :aah

Derzeit nutze ich ein 2 Bay NAS von Buffalo mit WD red.
Total unauffällig seit Inbetriebnahme.
Leise und stromsparend soweit ich das beurteilen kann.

Erli :cool
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Kaufberatung NAS und entsprechende HDDs

Kaufberatung NAS und entsprechende HDDs - Ähnliche Themen

  • GELÖST Kaufberatung

    GELÖST Kaufberatung: Ich soll für einen Kumpel (Hobbyfotograf) einen neuen Pc zusammenstellen der haupsächlich zur Fotobearbeitung (Photoshop) und zum Erstellen von...
  • Kaufberatung NAS-Festplatte/Netzwerkplatte Teil 2

    Kaufberatung NAS-Festplatte/Netzwerkplatte Teil 2: Hallo, dieses Posting bezieht sich auf einen etwas älteren Thread...
  • Kaufberatung NAS-Festplatte/Netzwerkplatte

    Kaufberatung NAS-Festplatte/Netzwerkplatte: Hallo, ich hoffe, ich bin mit meiner Anfrage hier richtig. Ich suche eine Festplatte, die ich über Netzwerkkabel an meinen Fritzrouter...
  • [Kaufberatung] NAS - kleinständiges Unternehmen

    [Kaufberatung] NAS - kleinständiges Unternehmen: Hallo werte Community, ein Bekannter hat mich darum gebeten für seinen kleinen Betrieb (Autowerkstatt), ein NAS System bereit zustellen. Er...
  • NAS, Kaufberatung

    NAS, Kaufberatung: Folgende Modelle sind meine Favoriten: QNAP TS-101 Synology DS107+ Synology DS108j Budget max. 200 Euro Stromverbrauch ist mir ziemlich...
  • Ähnliche Themen

    • GELÖST Kaufberatung

      GELÖST Kaufberatung: Ich soll für einen Kumpel (Hobbyfotograf) einen neuen Pc zusammenstellen der haupsächlich zur Fotobearbeitung (Photoshop) und zum Erstellen von...
    • Kaufberatung NAS-Festplatte/Netzwerkplatte Teil 2

      Kaufberatung NAS-Festplatte/Netzwerkplatte Teil 2: Hallo, dieses Posting bezieht sich auf einen etwas älteren Thread...
    • Kaufberatung NAS-Festplatte/Netzwerkplatte

      Kaufberatung NAS-Festplatte/Netzwerkplatte: Hallo, ich hoffe, ich bin mit meiner Anfrage hier richtig. Ich suche eine Festplatte, die ich über Netzwerkkabel an meinen Fritzrouter...
    • [Kaufberatung] NAS - kleinständiges Unternehmen

      [Kaufberatung] NAS - kleinständiges Unternehmen: Hallo werte Community, ein Bekannter hat mich darum gebeten für seinen kleinen Betrieb (Autowerkstatt), ein NAS System bereit zustellen. Er...
    • NAS, Kaufberatung

      NAS, Kaufberatung: Folgende Modelle sind meine Favoriten: QNAP TS-101 Synology DS107+ Synology DS108j Budget max. 200 Euro Stromverbrauch ist mir ziemlich...
    Oben