GELÖST Kann man JPG-Qualität verbessern?

Diskutiere Kann man JPG-Qualität verbessern? im Grafik / Fotobearbeitung Forum im Bereich Software Forum; Hallo, Ich habe eine jpg-Datei mit der maximalen Auflösung von 300 DPI mit WinXP, MS-Photo-Editor und Scanner aus einer Zeitung gemacht und eine...
L

Listoos

Threadstarter
Mitglied seit
06.06.2010
Beiträge
265
Hallo,

Ich habe eine jpg-Datei mit der maximalen Auflösung von 300 DPI mit WinXP, MS-Photo-Editor und Scanner aus einer Zeitung gemacht und eine mäßige Qualität wie Muster erhalten.

Gibt es bitte eine Möglichkeit die Qualität zu verbessern?

Vielen Dank!

Gruß

Listoos
 

Anhänge

Mrs.Peggy

Mrs.Peggy

Mitglied seit
25.05.2008
Beiträge
2.053
Alter
52
Standort
Großraum Darmstadt
Wenn ich das richtig verstehe, hast Du die Zeitung eingescannt? Was für eine Zeitung? Tageszeitung/Magazin?

Ich denke, daß hier das Ausgangsmaterial, also die Zeitung, schon nicht das Beste ist. Mit Bildbearbeitungrogrammen wir Photoshop oder einer kostenlosen Version namens PhotoFiltre kann man vielleicht etwas nachschärfen, aber eigentlich sieht das Ganze schon nach Zeitungsartikel aus. Wenn Du es besser haben möchtest, dann schreibe es in Word ab. ;)

Mir fällt noch ein: Du hättest den Artikel auch abfotografieren können. Das mache ich mich vielen Dingen, die ich nicht scannen kann oder möchte. Wenn man da im Bildformat RAW ablichtet, hat man mehr Möglichkeiten, Bilder zu verändern. Aber ich denke, das ist Neuland für Dich.
 
Zuletzt bearbeitet:
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
5.143
Standort
FCNiederbayern
Na ja, ich habe mich viel beschäftigt mit Bildbearbeitung, aber ein Photo von einem Dokument mit der Cam zu machen wird bestimmt nicht besser als das einscannen. Ein Onkel von mir hätte sich mal extra eine Vorrichtung gebaut und wir sind dann zum Entschluß gekommen das scannen doch die bessere Alternative ist. Bei solchen Zeitungsartikeln muß man beim scannen schon das beste rausholen mit Einstellungen wie Raster entfernen , Staub Kratzer entfernen, und vor allem erst hinterher schärfen ansonsten wird das nie gut aussehen. Habe diese Prozedur erst dieses WE hinter mir weil bei uns alle Photografen auf so dummes Rasterpapier ausbelichten was man nur sehr sehr schwer einscannen kann.
 
V

Verstehnix61

Gast
@Listoos,
dieses Bild wirst du nicht besser hinbekommen.
Ich vermute Du hast es als Text/schwarz-weiss gescannt. Eventuell lohnt sich der Versuch: Auflösung 600dpi, Bild/Photo, grau bzw. 256 Farben. Dann mit einem Bildbearbeitungsprogramm (GIMP, Photofiltre, Photoscape, etc) nachschärfen. Bei Zeitungsartikeln ist leider der Nachteil, dass sich oft die Rückseite mit abzeichnet. In diesem Fall ist der Tip mit dem abfotografieren besser.

@AndreasBloechl,
kommt natürlich darauf an, ob sich der Aufwand für das abfotografieren lohnt.
Hast Du schon mal versucht die Seite eines ca. 600 Seiten dicken Buches zu scannen? Natürlich ohne die Seite rauszureissen :D. Sieht grusig aus. Da lohnt sich das mit fotografieren dann schon wieder ;)
 
WalterB

WalterB

Internet die Zukunft
Mitglied seit
13.09.2002
Beiträge
4.067
Standort
Aargau
Hallo,
Ich habe eine jpg-Datei mit der maximalen Auflösung von 300 DPI mit WinXP, MS-Photo-Editor und Scanner aus einer Zeitung gemacht und eine mäßige Qualität wie Muster erhalten.
Gibt es bitte eine Möglichkeit die Qualität zu verbessern?
Vielen Dank!
Gruß
Listoos
Warum hast Du nur 300 Dpi verwendet und nicht höher, wichtig ist auch das man *Graustufen* bei einem schwarz/weiss Bild einstellt.

:satisfied
 
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
5.143
Standort
FCNiederbayern
@AndreasBloechl,
kommt natürlich darauf an, ob sich der Aufwand für das abfotografieren lohnt.
Hast Du schon mal versucht die Seite eines ca. 600 Seiten dicken Buches zu scannen? Natürlich ohne die Seite rauszureissen :D. Sieht grusig aus. Da lohnt sich das mit fotografieren dann schon wieder ;)
Dafür hat mein Scanner eine Einstellung wenn man ein Buch mit offener Klappe scannen will. Ist bei der Canonsoft MP Navigator EX dabei wenn man mit ScanGear scannt.
 
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
5.143
Standort
FCNiederbayern
Vermutlich hat der Scanner nicht mehr, denn er schrieb ja schon "..maximale Auflösung von 300 DPI".
Ich denke eher er hat die Scannertreiber nur von Windows selber drauf und nicht die Scansoft vom Scanner selber, da kann ich auch nur 600dpi einstellen und mit der Canonsoft dann 1200dpi.
 
HaraldL

HaraldL

Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
5.801
Standort
Niederbayern
Bei Zeitungsartikeln ist leider der Nachteil, dass sich oft die Rückseite mit abzeichnet. In diesem Fall ist der Tip mit dem abfotografieren besser.
Das bekommt man auch mit dem Scanner hin. Der Grund warum die Rückseite durchscheint ist, daß die meisten Scanner einen weißen Deckel haben gegen den sich die Rückseite abzeichnet. Da wird quasi das gesamte Blatt einschließlich Rückseite "durchleuchtet".

Abhilfe schafft hier ganz simpel, etwas Schwarzes hinter das Blatt zu legen. Ich habe aus dem Papierwarenladen einen größeren schwarzen Zeichenkarton genommen und so zugeschnitten daß er das ganze Vorlagenglas abdeckt. Wenn man nun die Vorlage aufs Glas legt und dann den schwarzen Karton drauf und erst dann den Deckel schließt scheint nichts mehr durch. Bei mehrseitigen Objekten oder Büchern muß man den Karton halt zwischen die Blätter hinter die zu scannende Seite schieben. Einziger "Nachteil" ist daß der Bereich außerhalb des Blattes, die Ränder nun schwarz sind. Aber die schneidet man im Grafikprogramm ja eh weg.

Ansonsten wie schon mehrfach erwähnt wurde, nicht schwarz/weiß sondern in Graustufen scannen. Und dann je nachdem was die Scanner-Software oder anschließend das Grafikprogramm kann z.B. Kontrast verbessern. Damit verschwinden die meisten Flecken.
 
L

Listoos

Threadstarter
Mitglied seit
06.06.2010
Beiträge
265
Hallo an alle und vielen Dank für die guten Tips.

Der Ausschnitt ist von der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, die immerhin 3 Preise für Papier und Gestaltung gewann.

Ein Abschreiben auf Word wird ganz schön aufwendig sein, den der Artikel ist eine ganze Zeitungsseite groß.

Die Varianten mit Staub, Kratzer, Schärfen, Grau, Schwarz-Weis, Text, Bild etc. habe ich alle durchprobiert, die Ergebnisse sind kaum zu unterscheiden.

Zuerst hatte ich die Auflösung 1200 genommen, landete aber bei maximal 300 DPI weil beim Versenden der jpg mit Outlook Express eine höheren Auflösung als 300 nicht mehr geöffnet wird.

Die Rückseite scheint leicht durch, dagegen werde ich mir den Tip mit schwarzem Papier merken.

Jetzt weiß ich bescheid über die Möglichkeiten von jpg. Den Artikel werde ich gebührenpflichtig aus dem Archiv der Zeitung herunterladen. Nochmal vielen Dank an alle!:up

Gruß
Listoos
 
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
5.143
Standort
FCNiederbayern
Das mit dem schwarzen Papier ist wirklich ein guter Tip, hatte zwar noch keinen solchen Fehler aber gut zu wissen wie man das lösen kann. Danke Harald für den Tip.:up
 
M

mody

Mitglied seit
27.03.2007
Beiträge
3.290
Standort
Heilbronn
Zuerst hatte ich die Auflösung 1200 genommen, landete aber bei maximal 300 DPI weil beim Versenden der jpg mit Outlook Express eine höheren Auflösung als 300 nicht mehr geöffnet wird.


Gruß
Listoos
Speichere die Datei zu erst und mit z.B. 7zip packen und dann versenden.
Man muss auch nicht unbedingt mit Outlook arbeiten, es gibt z.B. Web.de für free .
 
L

Listoos

Threadstarter
Mitglied seit
06.06.2010
Beiträge
265
Speichere die Datei zu erst und mit z.B. 7zip packen und dann versenden.
Gute Lösung, aber ob bei allen meiner Email-Empfänger das Entpacken sicher fuktioniert? Der Unterschied zwischen 300 und 1200 bezüglich der Qualität des erhaltenen Textes bleibt bei meinem Original praktisch nicht wahrnehmbar.

Man muss auch nicht unbedingt mit Outlook arbeiten, es gibt z.B. Web.de für free .
Mein Email-Programm ist Outlook Express 6.0 und der Provider ist yahoo. Bei Web.de war ich auch mal, habe aber keine so gute Erfahrungen gemacht wie mit yahoo.
 
S

seppjo

Mitglied seit
15.10.2008
Beiträge
446
Standort
Schwobaländle (Uf dr Alb)
Wenn es um Dokumente mit wenigen Farben geht würde ich selbst eindeutig das *.GIF Format bevorzugen. Probier das mal aus. Wirst sehen ist bei gescannten Dokumenten mit wenig Farben sehr effektiv.

GIF / PNG = Komprimierung ohne Qualitätsverlust
http://de.wikipedia.org/wiki/Gif
http://de.wikipedia.org/wiki/Portable_Network_Graphics

JPG = Deltakomprimierung für Farbbereiche
http://de.wikipedia.org/wiki/JPG

Das mit den 7z sollte bei Bildformaten recht wenig bringen.

-Nachtrag-
Wie HaraldL schon beschrieben hat vorgehen. Jedoch reduziere ich zum Schluss noch die Farbtiefe und Speicher als GIF oder PNG. Für Zegunisse, Urkunden... reichen oft schon 16 Farben aus.
Reine Dokumente in sw sogar 2 Farbig.
Achso und man kann danach sogar noch an der Farbpalette rumspielen.
 
M

mody

Mitglied seit
27.03.2007
Beiträge
3.290
Standort
Heilbronn
Das mit den 7z sollte bei Bildformaten recht wenig bringen.
Damit kann man weder Bilder noch videos sinnvoll verkleinern, ich bin nur davon ausgegangen das man mehrere Bilder zusammen packt oder wenn die Datei zu gros ist das man sie teilen könnte.Viele Server erlauben ja nur bis zu 4MB.
 
L

Listoos

Threadstarter
Mitglied seit
06.06.2010
Beiträge
265
Wenn es um Dokumente mit wenigen Farben geht würde ich selbst eindeutig das *.GIF Format bevorzugen. Probier das mal aus. Wirst sehen ist bei gescannten Dokumenten mit wenig Farben sehr effektiv.
...
Die Variante habe ich jetzt probiert und sie bringt tatsächlich eine Verbesserung. Da das Zeitungs-Original jedoch relativ schlecht ist, ist auch bei dieser Variante die Qualität immer noch nicht ausreichend. Ich werde also den Download von Verlag wählen.
 
AndreasBloechl

AndreasBloechl

Mitglied seit
11.06.2005
Beiträge
5.143
Standort
FCNiederbayern
Und ihr seit euch da auch sicher das das mit den Farben auch so ist? Seit ihr euch auch sicher das euer Monitor überhaupt einen größeren Farbraum als sRGB darstellen kann? Kann mir nämlich vorstellen das der Unterschied nicht so groß sein wird, genau das gleiche dachte ich bei meiner DSLR auch dort habe ich immer in AdobeRGB fotografiert und mache das auch nicht mehr weils weder das Notebook noch der Eizo Monitor viel besser darstellen kann. Wenn dann brauchts einen Monitor mit erweitertem Farbraum, TVs können auch so viel ich weis nur sRGB darstellen. Beim Druck schauts zwar anders aus aber ob das so auffällt habe ich noch nicht getestet. Der einzige Grund warum ich in RAW fotografiert habe eine Zeit lange war, weil man aus den Schatten noch mehr Zeichnung holen kann, mache ich aber auch nicht mehr weils mir der Aufwand immer zu bearbeiten nicht wert war.
 
Thema:

Kann man JPG-Qualität verbessern?

Sucheingaben

jpg dateien verbessern

,

jpg verbessern

,

bessere qualität eines jpg datei rausholen

,
bildqualität verbessern jpg
, jpg Datei qualität erhöhen

Kann man JPG-Qualität verbessern? - Ähnliche Themen

  • Öfnnen von Bildern in JPG

    Öfnnen von Bildern in JPG: Habe von meinem alten PC Bilder in JPG auf diesen PC eingespielt,jedoch lassen sich diese Dateien nicht öffnen.Es kommt immer "wahrscheinlich...
  • jpg-Files werden unterschiedlich dargestellt: einmal als Programm-Symbol (IrfanView) und einmal mit Anzeige des tatsächlichen Files

    jpg-Files werden unterschiedlich dargestellt: einmal als Programm-Symbol (IrfanView) und einmal mit Anzeige des tatsächlichen Files: Ich habe einen neuen PC - wie gewohnt mit Windowos 10 Pro und allen bei mir üblichen Programmen - installiert und ärgere mich über mein...
  • Windows 10: "Ungültiger Wert für Registrierung" bei öffnen .jpg-Dateien?

    Windows 10: "Ungültiger Wert für Registrierung" bei öffnen .jpg-Dateien?: Windows 10 Home Version 1809 Bild 17763.292 Hallo, wenn man mit Windows-Explorer bei doppelt klicken die .jpg-Dateien um sie zu öffnen, wird...
  • jpg-datei kann nicht geöffnet werden

    jpg-datei kann nicht geöffnet werden: Ich kann die Datei nicht öffnenWas kann ich tun? Gerold
  • wenn ich Mails mit PDF-Anhang oder JPG versende, können einige Empfänger diesen Anhang nicht öffnen

    wenn ich Mails mit PDF-Anhang oder JPG versende, können einige Empfänger diesen Anhang nicht öffnen: wenn ich Mails mit PDF-Anhang versende, können einige Empfänger diesen Anhang nicht öffnen. Es funktionier nur, wenn ich Outlook übers Internet...
  • Ähnliche Themen

    Oben